CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
10
3,9 von 5 Sternen
Was will ich?: Mut zur Entscheidung
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 16. Mai 2016
was will ich oder besser gefragt was will der autor,...schade hatte mehr erwartet, vieles wiederholt sich in dem buch, auch konnte ich keine wirkliche hilfe finden
einiges erscheint mir doch sehr wirklichkeitsfremd
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 5. Mai 2012
Der Weg zur guten Entscheidung gestaltet sich oft wie in einem Labyrinth. Manchmal wähnen wir uns dem Ziel zum Greifen nah und haben doch noch eine weite Strecke vor uns. Anselm Grün beschreibt Entscheidungsfindung u.a. aus biblischer Sicht.
Impulsgeber für das Buch waren Führungskräften auf der Such nach dem Geheimnis guter Entscheidungen. Es gibt große und kleine Lebensentscheidungen, wobei die vermeintlich kleinen Entscheidungen oftmals unterschätzt werden.
Im Lukasevangelium rückt das Thema Entscheidungen im Rahmen der Seligpreisungen und Weherufen in den Mittelpunkt (vgl. Lukas 6, 20-26). Jesus zeigt acht wegweisende Lebenssituationen auf, die er Gruppen unterteilt:
- Seligpreisungen
Arme, Hungernde, Weinende, Gehasste bzw. Beschimpfte
- Weherufe
Reiche, Satte, Lachende oder Gelobte
Darum sollte man sich nicht auf Reichtum und Frömmigkeit ausruhen, sondern jeden Augenblick für Werte entscheiden. Das Fundament für unsere Lebensgeschichte sind unsere Fähigkeiten wie auch unsere Verletzungen.
Kluge Entscheidungen verlangen Vorausschauen.
Manche Menschen tun einfach nur das was von ihnen erwartet wird. Sie verkenne dabei den Stellenwert eines eigenen, klaren Standpunktes. Bestes Beispiel ist die Geschichte von Marta und Maria nach Lk 10,41. Während sich Marta viele Sorgen und Mühe um die Aufgaben des Alltags macht, während Maria einfach nur zuhört und sich in Gastfreundschaft, erkennt auch Marta im Nachhinein, wer den besseren Teil gewählt hat.
Es folgen einige Entscheidungshilfen, die Darstellung von Entscheidungsarten (Leben, Partnerschaft, Arbeit u.a.) sowie ein umfangreiches Angebot an Gebeten.

Fazit: Perfekte Entscheidungen ohne Toleranzen sind eine Illusion. Menschen sind nicht perfekt.
Wer sich seine Fehlbarkeit eingesteht und die Relativität des Lebens annimmt, der versucht nicht zwanghaft alles in den Griff zu bekommen. Sicherheit lässt sich im Leben nicht durch Klammern erreichen. Bauchgefühle sind überzogenen Datenanalysen überlegen, weil dort vor lauter Bäumen der Wald übersehen wird. Vermeintliche Irrwege können einem Reifungsprozess dienen, die Welt anschließend zu durchschauen, anstatt an der Oberfläche seine statistisch abgesicherten Grenzen zu erfahren.
0Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2014
Für mich war das ein Fehlkauf. Nach einem tollen Interview mit dem Autor in einer Tageszeitung habe ich diesees Buch gekauft. ich habe dann aber nur Teile davon gelesen, da es sich immer wieder auf Texte der Bibel bezieht und ich davon nicht so begeistert bin. Allerdings weiß ich jetzt was ich will- nämlich das Buch NICHT lesen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2014
Habe mir das Buch anschließend an den gleichnamigen Vortrag gekauft. Ich habe mir auch gleich eine Unterschrift von Pater Anselm Grün geholt, um die Gelegenheit wahr zu nehmen diesen tollen Menschen in die Augen blicken zu können. Ich wurde nicht enttäuscht!

Ich finde es ganz spannend wie Anselm Grün das Thema angeht. Es geht ganz klar hervor, dass man eben "nicht alles im Leben" haben kann, so wie es uns oft suggeriert wird. Es gehören Entscheidungen getroffen, damit das Leben wieder weitergehen kann und nicht ins Stocken gerät. Für den, der zu entscheiden hat und für die, die mitbetroffen sind - direkt und indirekt. Sein Beispiel mit dem Unentschlossenen am Buffet ist bezeichnend. Es zeigt auf, dass das Hin- und Herüberlegen uns um den Genuß und die Erfahrung bringt und auch noch alle nachkommenden Menschen aufgehalten werden.

Die Bezüge zur Bibel haben mich überhaupt nicht gestört, denn wenn man die Bücher eines Paters kauft, wird man keine Beispiele aus der Boulevardpresse erhalten!!!

Ein sehr gutes Buch für alle Menschen, die sich von der Thematik angezogen fühlen!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Dieser Artikel ist jedem zu empfehlen, der nicht mehr ein noch aus weiß. Mit einfachen Tipps erklärt Anselm Grün wie man in sich hineinhört und das man auch mit ruhigem Gewissen seinem Bauchgefühl trauen kann...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2013
Excellentes Buch hat mich inspiriert
Kann dieses Buch nur weiterempfehlen
Sehr positives Werk vom Pater Anselm Grün.
Gutes Geschenk für die Weihnachtszeit
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2012
Diese Buch enthält tolle, praktische Tipps. Nicht nur wenn man konkret vor Entscheidungen steht, sondern auch für ganz normale Alltagsentscheidungen hilfreich.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
Dies ist ein tolles Buch, kann ich nur empfehlen!
Alles Liebe und ein schönes Weihnachtsfest
Ich bin mit dem Inhalt des Buches noch nicht durch
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2014
Ich kannte den Autor nicht und wollte das Buch unbedingt, da Entscheidungsfindungen mein Problem ist. Ich war sehr enthusiastisch als ich es dann endlich in Händen hatte. Ich habe es nicht hier gekauft, und keine Rezension vorher gelesen...
Dementsprechend großt was die Enttäuschung, dass es sofort um Gott geht. Es vergehen kaum drei Zeilen ohne dass es um irgendwelches seligmachendes Zeugs geht.
Das ganze Buch ist chaotisch, es gibt keinen roten Faden, keinen aufbau, sondern es werden permannet Fragen aufgeworfern, die entweder gar nicht oder nur teils oder halb oder wurschtel wurschtel mit Religion beantwortet werden. Ein völliges Chaos... Und hier, bitte, tausende Beispiele aus der Bibel, wo Leute die verschiedenstenEntscheidungsprobleme hatten und sich entscheiden mussten.
Im großen und ganzen funktioniert es wie alle christlichen Bücher auch: Gott hat dich lieb, vertrau ihm, er wirds schon richten. Egal, welche Entscheidung du triffst, sie ist schon okay. Vertraue auf Gott.
Ich persönlich muß mir für eine solche Antwort kein Buch kaufen, sondern gehe zum Geistlichen meiner Wahl, der ja auch als Seelsorger fungiert. Der erzählt mir auch nichts anderes. Die gesamte Christheitsgeschichte hindurch wurde immer dasselbe erzählt. Ich komme mir verarscht vor...
Das Buch hat mich echt aggressiv gemacht... weil es mir nicht dabei hilft wie ich denn jetzt Entscheidungen treffen kann. Seine Antwort hilft mir in keiner Weise.
Aber das ist MEINE Meinung.
Zum Glück weiß ich dass es mir die Christen verzeihen werden, denn sie sind ja Christen und damit gute Menschen, die nicht nachtragend sind und mir böses wünschen...
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2015
Keine Gebrauchsspuremim Buch sichtbar Alles O.K. gefällt mir. würe jederzeit wieder bei Ihnen einkaufen. Der Preis war auch in Ordnung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden