CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
12
4,5 von 5 Sternen
Gemeinsam sind wir blöd!?: Die Intelligenz von Unternehmen, Managern und Märkten
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:34,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 10. Juli 2004
dieses Buch ist sehr serös und jedem Top Manager der intelligente Entscheidungen im Unternehmen herbeiführen muß zu empfehlen. Es ist auch nich 'kryptisch' sondern durchweg gut verständlich und mit amüsanten praktischen Beispielen gespickt. Als Manager in einem sehr großen Unternehmen welches ständig von modernen Change Prozessen betoffen ist, kann ich das Buch nur sehr empfehlen.
Es macht manches besser 'erträglich', weil verständlicher wird, was sich im Unternehmen eigentlich abspielt und es zeigt auch praktisch auf, wie sich intelligentere Entscheidungen organisieren lassen.
Ich habe bisher kein psychologisches Buch gefunden welches die Realität der Entscheidungsfindung in heutigen Unternehmen so gut analysiert und amüsant beschreibt wie dieses.
0Kommentar| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2013
Wer sich mit dem Thema Systemische Organisationsberatung" beschäftigt, für den ist das Buch von Fritz Simon eine erkenntnis-
reiche und flüssige Lektüre.

Da es Simon versteht, selbst komplizierte Zusammenhänge einfach darzustellen, ist das Buch jedoch auch für Manager höchst empfehlenswert, die sich mit Der Intelligenz von Unternehmen, Managern und Märkten" beschäftigen. Das sollte eine Hauptaufgabe im Management sein, vielleicht bekommt sie mit dem Buch eine größere Bedeutung.

Fritz Simon betont an verschiedenen Stellen, daß es sinnvoll und nötig ist, die Komplexität zu reduzieren, um Systeme zu verstehen. Dieser Aussage folgend gelingt es ihm durch praktische Übungen, Metaphern und einiger Unternehmensportraits komplexe Sachverhalte einfach dazustellen.

Die zentrale Frage stellt er gleich an den Anfang seines Buches:
Wer schaut wohin - und welcher blinde Fleck entsteht dadurch ? [...] Wer bewertet was wie - und eben nicht umgekehrt und anders ? [...] Da soziale Systeme entstehen, wenn Beobachter andere Beobachter beim Beobachten beobachten und miteinander darüber kommunizieren, muß alles Management immer auch ein Management von Beobachtungen sein, d.h. der Versuch, Aufmerksamkeit zu beeinflussen."

Wie ein Manager lenkt auch Simon die Aufmerksamkeit seiner Leser: Von der Systemumwelt über den Markt, das Unternehmen, die Gruppe, hin zum Team und zum Individuum. Dabei spinnt er ein feines Netz unter dem Begriff der Kopplungen zwischen allen Beteiligten. Selbst systemisch unerfahrenen Lesern wird dadurch die Wechselseitigkeit der Systemteilnehmer gut erkennbar.

Da Fritz Simon nicht nur Organisationsberater sondern auch Psychiater und Therapeut ist, widmet er ein ganzes Kapitel den psychiatrischen Metaphern zur Beschreibung wirtschaftlicher Prozesse (depressive Märkte") Und auch hier kommt er zu dem Ergebnis, daß die dahinter liegende Logik auf der Beobachtung und Bewertung von Prozessen liegt. Denn auch eine Depression ist von außen nicht zu erfühlen, sondern nur zu beschreiben. Für die Organisation zieht er für sich daraus die Konsequenz: Ohne Veränderung der Kommunikation gibt es keine Änderung der Organisation."

Für den Manager in Change-Prozessen liefert das Buch eine Fülle von Anregungen, um sich selbst zu reflektieren und durch eine Änderung der Kommunikation auch den Veränderungsprozess zu beeinflussen. Gleichzeitig ist es auch ein Handlungsauftrag, denn Simon stellt an ganz vielen Stellen fest: Dies ist Aufgabe von Führung !" Damit erhält das Buch nicht nur seinen theoretischen Wert, sondern sendet auch eine ganz konkrete Botschaft: Intelligente Manager steuern intelligente Unternehmen auch sicher durch ziemlich blöde Märkte." Insofern könnte man auch den Slogan hinzufügen: Achtung ! Lesen gefährdet die Dummheit !" Die Lektüre dieses Titels trägt ganz sicher dazu bei.

Der Nutzen für Coaches liegt für mich in den zahlreichen Perspektivwechseln, die Fritz Simon über das Buch spannt. Dabei bilden sich für mich die drei tragenden Säulen heraus: Zirkularität berücksichtigen, Komplexität reduzieren, Kommunikation verändern. Auf diesen einfachen Nenner gebracht wird sein Buch den eigenen Anforderungen in jedem Sinne gerecht.

Horst Lempart
[...]
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2010
Fritz Simon ist hier ein aussergewöhnliches Werk gelungen! Ihm gelingt es die Grundlagen des systemischen Denkens ausserordentlich prägnat zu vermitteln und diese dann mit allzeit süffisantem Unterton, auf unterschiedlichste unternehmerische Alltagssizuationen zu übertragen um dadurch die systemischen Wirkprinzipien zu veranschaulichen. Hervorragend, dafür 5 Sterne !
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2014
Hat auch unnötige Längen, alles in allem aber gut zu lesen und interessant. Für jemand der bereits Beratungserfahrung hat eher wenig Neues.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2014
Ein brilliantes Werk von bestechender Logik und Klarheit. Für mich, trotz einiger Vorkenntnisse, immer wieder augenöffnend. Fritz Simon erklärt, wie soziale Systeme funktionieren. Viele Fehler, die man gemacht hat, werden plötzlich klar. Kausalität wird transparent. Durch seine Art des Schreibens rutscht dabei die Erkenntnis leicht ins Herz. Eine klare und unbedingte Les- und Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2006
... eine Betonplatte auf dem Eiffelturm und 'Rambo, Hitler und Osama' - Fritz Simon entwickelt in diesem Buch wieder einmal spannende Perspektiven auf Wirtschaftsunternehmen und Organisationen und die Art und Weise, wie Menschen versuchen in ihnen zu 'überleben'. In humorvoller Art leitet er den Leser durch die systemische Theorie und die menschlichen, emotionalen Wege der Komplexitätsbewältigung in Organisationen. Er konstruiert 'Überlebenseinheiten', beschreibt evolutionäre Prozesse in Familienunternehmen und de- und rekonstruiert das Verhältnis von Management und Beratung.

In seinem Kapitel zur Komplexitätsbewältigung, bietet sein Ansatz eine erfreuliche, ergänzende Perspektive zu anderen Verfassern (F. Malik, D. Dörner), die sich mit dem Thema Komplexität auseinandersetzen.

Ein empfehlenswertes Buch für alle die beruflich mit Menschen und Organisationen zu tun haben.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2009
In Simons Werken findet sich die neuere soziale Systemtheorie derart gekonnt aufbereitet wieder, dass auch Laien sich mit Spaß und Interesse mit der Materie auseinandersetzen können. Der Titel ist ein Muss für alle, die sich berufen fühlen, über Wirtschaft zu sprechen oder zu schreiben. Wissenschaftlich exakt und dabei schlichtweg ein Lesevergnügnen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2005
Fritz Simon blickt in seinem lesenwerten Buch mit systemischer Brille auf Unternehmen, Manager und Märkte. Was er dabei sieht und beschreibt ist für Berater wie Manager gleichermaßen interessant.
Er verbindet in seinem Buch die theoretischen Ansätze wie der der losen und festen Kopplung von Akteuren und Aktionen mit Beispielen aus dem Organisationsalltag. Der Wechsel zwischen Praxisbeispiel und Theorie auf der Metaebene macht es leicht, die theoretischen Modelle auf Organisationen anzuwenden.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2004
Ein aufgrund der leichten Ironie des Autors anregend geschriebenes Buch. Vermittelt werden die Grundlagen des systemischen Denkens, die dann in die betriebliche Praxis übertragen werden. Die Beispiele veranschaulichen die systemischen Wirkprinzipien.
Das Buch enthält viele Anregungen für die beratende Arbeit.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Der Autor Fritz B. Simon, Systemexperte und Professor für Führung und Organisation, zeigt in diesem sehr gelungenen Werk auf, wie die vorhandene Ressource „Intelligenz“ in Unternehmen alles zu bieten hat und wie diese ausgeschöpft werden kann. Simon, einer der Vordenker und Pioniere der systemischen Beratung geht es darum, die Mechanismen zukennen, die zu intelligenteren oder weniger intelligenten Entscheidungen führen. Dabei wird die Basis des systemischen Denkens vermittelt und wie dies in die betriebliche Praxis umgesetzt werden kann.

Amüsant geschrieben, aber doch mit klugen anspruchsvollen Gedankengängen zugleich erklärt Fritz B. Simon in diesem Buch seine Thesen durch codierte bzw. verschlüsselte Weisheiten, die Spielräume zum zum Weiterdenken bieten.

Durch den flüssigen und damit leicht lesbaren Schreibstil des Autors, ist dieses Buch für mich eines der absoluten Standardwerke des systemischen Denkens und gerade Einsteigern unbedingt zu empfehlen !
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden