Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive BundesligaLive


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juli 2009
"Überleben in Amerika" ist ein Buch über einen Amerikaaufenthalt, das witzig, locker, aufklärend und unterhaltsam sein möchte. Doch dieses Ziel erreicht es nur zum Teil. Sicherlich ist es nett zu erleben, in wie vielen Varianten Versicherungsgesellschaften den Namen des Autors falsch geschrieben haben, seine verzweifelte Suche nach einem Parkplatz mitzuerleben oder wie er versucht, das Gewirr von Bestimmungen bei Rabattmarken zu verstehen. Allerdings ringen dem Leser diese Momente kaum ein Schmunzeln ab. Viel neues wird von Beppe Severgnini auch nicht erzählt, was nicht andere Autoren schon früher an Charaktereigenschaften von Amerikanern und ihrem normalen Alltag ins Licht der Literatur gezerrt haben. Ebenso ist es dadurch, dass seine Erlebnisse schon einige Jahre zurückliegen, sehr befremdlich, von veralteter Technik zu lesen, als wäre sie Gegenwart.

Es ist nicht ganz zu entschlüsseln, ob es an der Übersetzung oder am Autor selbst liegt, aber leider vermag das Buch den Leser weder zu fesseln noch zu unterhalten. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass dieses Thema schon von wesentlich brillanter geschriebenen Büchern behandelt wurde und "Überleben in Amerika" nun eben leider nur eines von vielen ist, das versucht, auf der Welle mitzureiten.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Na klar, wenn einer eine Reise macht, dann kann er was erleben. Gleich mehrere Reisen und dann auch noch in das gelobte Land, hat der italienische Journalist Beppe Severgnini absolviert. Rein berufsmäßig. Als Korrespondent in Washington lernte der smarte Südländer die Amerikaner von all ihren Seiten kennen, ihre Essgwohnheiten, ihren Hang zur Ttelefonnutzung, ihre Art zu wohnen, ihren (kaum vorhandenen) Humor, die Unantastbarkeit von kleinen Rotzläffeln (insbesondere im Alter zwischen 2 und 4) und, und, und...

Die ganz wunderbar zu lesenden und im herrlich lockeren Ton daherkommenden Reflektionen "Überleben in Amerika", in der einen ausgezeichneten Ton treffenden deutschen Übersetzung von Bruno Genzler im Karl-Blessing-Verlag erschienen, zeigt ein amerikanisches Jahr von Beppe Severgnini mit allem Für und Wider dieses Gesellschaftsmodells und seiner Menschen, wie sie uns Europäern bei einer längeren Reise über den großen Teich immer wieder begegnen. Viele Klischees werden bestätigt und sind mithin keine mehr, viele Dinge aber kann man von den Amerikanern auch akzeptieren oder gar noch lernen. So weit sind sie uns Europäern ja auch nicht entfernt, stellten dereinst doch europäische Auswanderer vieler Nationen den Grundstock der Bevölkerung des neuen Amerika.

Wer sich herzlich und gemächlich mit dem amerikanischen Alltag vertraut machen möchte, der findet in Severgninis Buch einen fast liebevollen Übewrlick über Sitten und Bräuche, Angewohnheiten, Schrullen und Unantastbareiten der Amerikaner unserer Tage und das macht dieses Reisebuch so schön.

Danke Beppe Severgnini!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2015
und hilfreich, in die eine oder andere Falle wäre ich bestimmt ohne diese Vorwarnungen getappt und wer steht schon gerne im Fettnäpfchen?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2014
Da ich es verschenkt habe kann ich zum Inhalt nichts sagen, was ich quer gelesen hab klang aber sehr lustig.
Lieferung und Versand: TOP
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2009
Habe erartet, man erfährt etwas über Amerika, war schon 3x dort und werde heuer wieder für 3 Wochen mit der Familie rüberfliegen.
Aber das, was in diesem Buch geschrieben wird ist ein absoluter Müll.
Habe so einen Quatsch noch nie gelesen.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken