Sale Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive


am 23. August 2016
Dieses Lexikon ist nicht nur ein Stück Erinnerung und Geschichte,es ist auch ein wichtiges Handwerkzeug für alle, die sich wissenschaftlich oder ials Hobby mit dem Film beschäftigen.
Dank "amazon" ist uns derartiges Material schnell verfügbar.
Alle im Lexikon aufgeführten Künstler sind Bestandteil unserer Biographie.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. April 2014
Besonders gefreut haben wir uns darüber, dass es auch einen Eintrag über Hans-Joachim Hanisch gibt. In den Radio-Kinderhörspielen der 80er Jahre war er (mit Abstand) der meistbeschäftigste Sprecher. Ein paar seiner wichtigsten Radio-(und LP-)Rollen möchte ich an dieser Stelle aufzählen: Die Gänsehirtin am Brunnen (Kanzler), Die Zauberflöte (Räuber), Der gestreifte Kater und die Schwalbe Sinha (Kater), Das Eselein (Minister), Der kleine Mann (Mäuserich Hannibal), Septimus, der Räuberzwerg (Omar El Machal), Das kalte Herz (Holländermichel), Petruschka (Gutsbesitzer Sparbüchse), Huckleberry Finn (Herzog), Die Schatzinsel (John Silver), Der Schweinehirt (Erzähler). In "Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren" in der 1980er Bearbeitung von Katrin Lange (Regie: Maritta Hübner) lieh HJH dem Titelhelden seine Stimme, ebenso in "Der Wassermann" (mit Jan Spitzer als Jan, Victor Deiss als Ziegenbock, Siegfried Seibt als Müller, Ruth Kommerell als Müllerin und Madeleine Lierck als Müllerstochter Hanka). In "Die weiße Karawane" gab HJH einmal mehr den Schurken, während Michael Christian (der später in den Westen floh und ein bekannter Synchronsprecher z.B. für Mandy Patinkin und Richard D. Anderson wurde) den Helden Osman sprach. In der 1981er Bearbeitung von "Tischlein, Deck Dich" (Bearbeitung: Stephan Göritz , Regie: Manfred Täubert) war HJH der Erzähler (Siegfried Seibt war der Schneidermeister, Hans Oldenbürger der älteste Sohn Hans, Jan Spitzer der mittlere Sohn Klaus und Joachim Kaps der jüngste Sohn Peter. Hanjo Hasse sprach den Handwerksmeister, Wolfgang Brunecker den diebischen Wirt und Ruth Glöss die nicht weniger diebische Wirtin.) In Albert Wendts "Der Sauwetterwind" von 1982 (Regie: Christa Kowalski) sprach HJH das Fahrrad. In "Der blaue Vogel" von 1977 (nach Mausice Maeterlinck, bearbeitet von Beatrix Langner, Regie: Günter Zeige(?)) schlüpffte HJH in mehrere Rollen, er war u.a. "Der Keuchhusten" und "Der Krieg". In der Hörspielreihe "Pippi Langstrumpf" von 1979 (Regie: Rüdiger Zeige) lieh HJH erneut einem Räuber seine Stimme. Er sprach auch Sportlehrer und Schuldirektoren (ich erinnere mich da an ein Hörspiel, in welchem Peter Reusse einen Junglehrer mit Durchsetzungsschwierigkeiten spielte) Wir werden ihn niemals vergessen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. November 1999
Wer etwas über die Film- und Fernsehschauspieler der ehemaligen DDR erfahren möchte, ist mit diesem ausführlichen Lexikon bestens bedient.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Juli 2004
In diesem Nachschlagwerk über die uns Bundesbürgern doch weitgehend unbekannten "DDR"-Künstlern erscheint auch die Sängerin und Künstlerin Evelyn Künneke. Für Leser, die nicht wissen, dass Frau Künneke immer in Berlin- Charlottenburg (Giesebrechtstraße)lebte, wird der Eindruck erweckt, die Künstlerin sei eine "DDR"-Künstlerin. Dem ist absolut nicht so, denn sie lebte,wie erwähnt, in Berlin(West). Zur politischen Nachhilfestunde für Herrn Habel: Berlin ist seit dem Oktober 1950 auf Grund alliierte Beschlüsse ein Land der Bundesrepublik Deutschland - Nachzulesen in der Verfassung von Berlin von 1950! Also weisen Sie bitte in der nächsten Ausgabe, sofern es eine gibt, darauf hin, dass Frau Künneke keine Bürgerin der "DDR" war und somit auch kein "DDR"-Star. Ich sehe dahin eine unterschwellige Einverleibung West-Berliner Künstler in die "DDR"-Szene.
Überarbeiten Sie ebenfalls Angaben über andere West-Künstler, die sich für "DDR"-Produktionen zur Verfügung gestellt haben.
Dr. Rost.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken