Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
4
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:39,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juni 2014
Mir stößt hier einiges sauer auf, sehr sogar. Nehmen wir einmal den Titel des Buches "45 Experimente [...] für Elektroniker".
Was man unter anderem auf den ersten Seiten liest ist, wie man Werte von Widerständen anhand des Farbcodes bestimmt? Ist das Buch jetzt für Elektroniker-Azubis oder für Ausgelernte? Außerdem stellt man doch recht früh fest, dass man scheinbar ohne die SD-Karte von Elektor aufgeschmissen ist, wo der Umgang mit dem Betriebssystem (Programmieren, etc) bereits vorbereitet ist. Hier wurde vermutlich die nötige Software, Bibliotheken, etc bereits vorinstalliert. Im Buch wird also einfach ausgegangen, dass dies der Fall ist, somit muss ich mir jede Kleinigkeit bei einem daraus resultierenden Fehler mühevoll herausarbeiten. Da kann ich mich doch direkt an das Internet halten. Das Buch stellt mich also nur vor schier unüberwindbaren Hürden ohne ansatzweise eine Lösung zu liefern.
Die Quellcodes zu dem Buch sucht man auch vergeblich, so muss ich nun jedes Programm eigenhändig und aufwändig abtippen, was zwar den Lerneffekt erhöht, jedoch gleichermaßen die Fehlerquote. Mittlerweile macht es schon keine große Lust mehr dieses Buch zu lesen, da ich mehr online lerne als offline mit dem Buch. Aus anfänglicher Euphorie wurde also eine starke Ernüchterung und Enttäuschung. Denn was hat das Buch für einen Sinn, wenn ich dann doch wieder in Foren nach Lösungen stöbere? Ob ich dieses Buch empfehlen kann? KLARES NEIN ! Zumindest nicht, wenn man sich kaum mit dem Betriebssystem und der Programmierung in Python auskennt.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2013
Diese Buch Rezension wurde für RN-Wissen.de verfasst, aber ich poste sie auch mal hier, zumal hier noch keiner was geschrieben hat!
Heute möchte ich einmal ein brandaktuelles neues Raspberry PI Buch vom Elektor Verlag vorstellen. Das Buch ist erst diesen Monat erschienen und scheint sich vom Titel her an etwas erfahrenere Anwender zu wenden, zumindest dachte ich das. Beim lesen stellte ich aber fest das es sich hierbei doch auch um ein sehr gutes Rasberry PI Einsteigerbuch handelt und als solches auch von mir empfohlen wird. Anfangs wird genau erläutert was man alles benötigt um den kleinen Rasberry PI zum leben zu erwecken und um die Experimente durchzuführen. Anschließend wird erläutert wie man die SD-Karte und das Linux System konfiguriert und welches die wichtigsten Tools und Programmiersprachen sind. Der Schwerpunkt liegt hier bei der Programmiersprache Python, mit welcher der Autor die meisten Experimente durchführt. Natürlich geht es auch in diesem Buch viel um Linux, wer also hier Vorkenntnisse besitzt tut sich beim nachbauen / nachprogrammieren ein wenig leichter. Einsteiger können sich die Einarbeitung aber, wie auf dem Klappentext erwähnt, mit einer vorgefertigten SD-Karte vom Elektor-Verlag etwas leichter tun. Diese SD Karte enthält das fertig konfigurierte Betriebssystem und alle Tools und Programmiersprachen die in dem Buch erwähnt werden sind dort bereits vorinstalliert. Leider liegt diese SD-Karte dem Buch nicht bei, sie muss also zusätzlich erworben werden.
Bei den Experimenten handelt es sich um die üblichen Einsteigerexperimente mit der GPIO, also den IO-Anschlüssen das Rasperry. Da gibt es neben der blinkenden LED, auch Zeitschalter, Wechselblinker, Motorteiber, Schalttransistoren, PMW-Frequenzgeneratoren und ähnliches. Auch die Protokolle und die Anwendung von SPI, I2C und natürlich RS232 wird eingehend erläutert und demonstriert. Im letzten kapitel geht es dann an kleine Client Server Anwendungen bei der LED's, Voltmeter und Frequenzgeneratoren per TCP gesteuert werden.

Fazit: Ein sauber aufgebautes Buch das ich Raspberry PI Einsteigern welche auch ein wenig mit ein paar Elektronikbauteilen basteln wollen, sehr empfehlen kann. Es ist kein Nachschlage-Werk, es ist ein Buch das man von vorne nach hinten liest und bei dem man versucht die Experimente stets nachzubauen um Erfahrungen zu sammeln um später selber kreativ werden zu können.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2015
Dieses Buch läßt einen verstehen was das Raspberry Pi kann. Ich kann es nur weiter empfehlen. Eine Gute Sache dieses Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
In den ersten 4 Kapiteln beschäftigt sich dieses Buch mit der Erklärung der Hardware des Raspberry Pie. Danach folgt eine Einführung in das Betriebssystem installieren, sowie der Umgang mit Linux auf dem Pie und allgemeines über Linux.

In diesem Buch geht es hauptsächlich um alle Hardware-Erweiterungen, wie die GPIO-Pins, RS232 und die Bussysteme: I2C, SPI. Dazu ist sehr detailliert geschrieben, wie man die Programme für die Hardware-Erweiterungen in diesen Programmiersprachen schreibt: Python, wxPython(grafische Python-Programme), Bash, Java und ein wenig HTML.

Ein paar Software-Projekte, wie Webserver und Client-Server mit Hardware-Anbindung, runden das Buch ab.

Vor allem die allgemeinen Infos über die Bussysteme und das Programmieren kann man auch ohne den Raspberry Pie einsetzten.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken