Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17



am 4. Mai 2015
Auf Seite 101 soll der Gegentaktverstärker EL34 erklärt werden, hier ist mir folgendes aufgefallen:

1.) Eingangsstrom ist hier nur in Volt angegeben, keine Ampere

2.) Operationsverstärker TL074 taucht plötzlich im Schaltbild auf, sonst mit keinem Wort erwähnt. Nirgends steht wie der angeschlossen wird. Nur ein Schaltsymbol ohne Erläuterung der Pin-Belegung. Warum schreibt das niemand in seiner Rezension?

3.) Ausgangsübertrager = Netztrafo, aber keine Produktbezeichnung angegeben zum nachkaufen. Keine Ahnung wo ich genau diesen Netztrafo herbekomme. Muss ich jetzt warscheinlich erst mal alle Datenblätter lesen.

4.) Empfehlungen für Netzteile für die Spannungserzeugung sucht man vergebens und damit meine ich Produktbezeichnungen bzw. Kaufempfehlungen

Ich ärgere mich masslos. Leider habe ich schon ins Buch gekritzelt sonst würde ich es zurück schicken. Ich frage mich wie die guten Rezensionen der anderen Leser zustande kommen. Diese oben genannten Informationen fehlen im Buch, das muss man doch merken beim Nachbauen. Einzige Erklärung für mich: Das Buch richtet sich an Fortgeschrittene die die Bauteile schon im Regal liegen haben.

Ganz klar: Für Anfänger: Keine Kaufempfehlung, ausser man hat zu viel Geld übrig.

Ich frage mich ob sich das Buch überhaupt für irgendjemand eignet, ausser man steht auf Datentabellen und irgendwelche Messergebnisse.

Nachtrag: Vielleicht kann mir ja einer der werten Mitrezensenten die mit 5 Sterne bewertet haben mitteilen:

a) Woher ich den 30 Watt 2x115v auf 2x12v Netztrafo für den EL34 Gegentaktverstärker herbekomme und wie die Produktbezeichnung des Trafos lautet?

b) Wo ich das 60W Netzteil herbekomme für oben genannten Gegentaktverstärker und wieviel Ampere ich zum betreiben der Stereovariante brauche

c) Wie der Operationsverstärker im Schaltbild anzuschließen ist, schließlich ist ein 8-PIN IC

Alternativ: Warum bewertet ihr alle gut wenn diese wichtigen Informationen fehlen??

**************
Update 27.04.2016:

1.) Wie ein Mitrezensent dankenswerterweise per Kommentar vermerkt hat finde ich das Datenblatt vom Operationsverstärker im Netz
2.) Das Netzteilproblem mit den 60 Volt habe ich dadurch gelöst dass ich ein 19V,6 Ampere Netzteil Schaltnetzteil gekauft habe. In Kombination mit einem Step-Up-Spannungswandler-Modul (das recht günstig ist) erhalte ich so meine 60 Volt
3.) Das Netzteilproblem mit den 18Volt symetrische Spannung habe ich damit gelöst dass ich mir einen entsprechenden Bausatz für ein 18Volt symetrisches Netzteil besorgt habe, dieser Bausatz verfügt über 220Volt Eingang
4.) Ein Netztrafo der als Ausgangsübertrager taugt habe ich auch gefunden, auf der Webseite vom Autor wurde dieser in seiner Eigenschaft als Ausgangsübertrager getestet und mit einem professionellen Ausgangsübertrager verglichen. Ergebnis: Im Eintaktprinzip ist der Netztrafo fast unbrauchbar aber im Gegentaktprinzip perfekt. Der Netztrafo ergibt ein fast lineares Frequenzbild ohne große Abweichungen im Bereich 100Hz...20KhZ. Im Bereich unter 100Hz ist er deutlich schwächer, aber ich habe Lautsprecher die das in diesem Bereich ausgleichen, bin also guter Dinge.

Sämtliche benötigten Teile habe ich mittlerweile beisammen und die Kosten liegen in etwa (inklusive Gehäuse) bei ca. 268 Euro.

Leider hatte ich noch keine Zeit das Projekt fertigzubauen. Da die wesentlichen Probleme die ich gesehen hatte gelöst sind und auch der Autor mir selbst geholfen hat, passe ich meine Bewertung auf 3 Sterne an.

Wenn ich das Projekt fertig habe, entscheide ich ob ich weitere Sterne vergebe oder Abzüge gebe. Mehr als 3 Sterne kann ich jetzt noch nicht geben, weil von einem Buch dass sich offenkundig an Anfänger richtet kann man schon erwarten dass diese Informationen im Buch stehen. Lieber etwas im Preis aufschlagen, dafür aber alles im Buch enthalten anstatt Frust auszulösen.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2004
Das Buch bringt einen gelungenen Einstieg in die Röhrentechnik. Es geht ganz einfach und entspannt los, wobei die niedrigen Spannungen keine großen Vorsichtsmaßnahmen und Anforderungen an den Aufbau der einzelnen Schaltungen stellen.
Die einzelnen Kapitel zu Röhrenanwendungen in Verstärkern, Radios und in der Messtechnik bringen aber, insgesamt gesehen, genau die Grundlagen, die man für spätere Bastelprojekte dann benötigt. Nach dem Lesen dieses Buchs und dem (praktischen) Durcharbeiten durch die zahlreichen Bastelvorschläge kann man sich auch an große Projekte wagen, braucht sich auch vor Anodenspannungen von über 60 bis 600 Volt nicht zu fürchten.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2003
Der Autor erklärt in dem knapp Din a5 große Taschenbuch auf 153 Seiten einige interessante Schaltungsvarianten und einige Grundlagen der Röhrentechnik. Dazu gehören zwei Kopfhörerverstärker, zwei Stereoverstärker, einige Radioprojekte und verschiedene Projekte zur Messtechnik.
Die Projekte sind verständlich beschrieben, das was und warum wird deutlich. Was jedoch für einen Einsteiger noch wichtig wäre, ist das wie. Wie eine Schaltung letztendlich in der Praxis aufgebaut wird, darüber lässt sich in den Artikeln wenig lesen. Etwas mehr Hilfestellung wäre hier von Vorteil.
Ein Anhang mit den Sockelschaltbildern der im Buch verwendeten Röhren rundet das Buch ab.
"Röhren-Projekte von 6 bis 60 V" ist für die Leser empfehlenswert, die zum ersten mal ungefährliche Erfahrungen mit Röhrentechnik machen wollen, auf ansprechende Ergebnisse aber nicht verzichten wollen.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2004
Ein sehr gutes Buch für Bastler, die gerne zum Lötkolben greifen und erste Grundlagen von Röhren verstehen wollen und die zum erstem Mal Erfolge mit einfachen Röhrenschaltungen haben wollen und dabei kein Risiko hoher Spannungen eingehen wollen. Röhrenprofis werden wahrscheinlich schon das meiste kennen oder über die einfachen Schaltungen überlegen lächeln, aber wer noch nie mit Röhren gebastelt hat, dem kann das Buch erste praktische Erfolge vermitteln und als Starter für weitere praktische Projekte dienen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2004
Darauf haben viele gewartet: Erfahrungen mit Röhrenschaltungen sammeln ohne Hochspannung. Damit ist die höchste Hemmschwelle weg sofort loszulegen. Auch mit Mathematik wird sparsamst umgegangen. Wer ein (Doppelspannungs-) Labornetzteil, einen Lötkolben und ein Multimeter hat, kann sofort (und ohne hohe Kosten) loslegen. Dabei deckt das Buch das gesamte Spektrum von den NF-Verstärker-Eingangsstufen über Leistungsstufen, HF und Messtechnik ab. Ideal für den Einstieg. Wer dieses Büchlein durchgearbeitet hat, dürfte reif sein (und mühelos die nötigen Kenntnisse zusammengetragen haben), um mit größeren Projekten weiterzumachen. Für alle Interessierten, Unentschlossenen und Neulinge umbedingt als "Primer" zu empfehlen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2013
Ja ! Für ein Anfänger wie mir schon sehr gut ! Man(n) kann richtig schön probieren . Am besten mit einen regelbaren Netzteil bis 50V . Da kann nix passieren ausser Blechschaden äh Material geht flöten ! Also für Einsteiger ist dieses Buch sehr gut !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2015
Ein sehr gutes Buch gerade auch für "Röhrenanfänger" geeignet. Einfache Schaltungen werden gut erklärt und lassen sich ohne Gefähr für Leib- und Leben nachbauen. Ich verwende das Buch gerne auch zum Nachschlagen um eigene Schaltungen aufzubauen und zu erweitern. Sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2009
Das Taschenbuch aus dem Elektor- Verlag umfaßt ca.146 Seiten und ist wie immer bei Büchern aus dem Elektor- Verlag für die größe recht teuer.
Burkhardt Kainka beschreibt die Schaltungen im Buch recht ausführlich. Dieses Buch ist auch für Anfänger geeignet welche schon die ersten Schritte in der Röhrentechnik gewagt haben. Der Inhalt hat mir sehr gut gefallen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2014
Das Buch ist klar an Einsteiger in diese Materie gerichtet und vielmehr soll es wie alle Projekte des Autors nur Jugendfreie Schaltungen enthalten, sprich alles soll so ungefährlich wie nur möglich erfolgen. Er ist sicher nicht der Erste, der Röhren weit unter ihrem Anodenspannungslimit eingesetzt hat, aber er hat damit eine kleine Revolution ausgelöst. Das Netz ist zwischenzeitlich voll mit Röhrenprjekten mit kleiner Anodenspannung und Netrafos als Bastelübertrager sind nun auch nicht mehr so verpönt.
Ich besitze viele Röhrenbücher, dieses Buch ist meiner Meinung nach das beste Buch wenn es Grundlagenwissen und nette kleine Wochenendprojekte geht.
Klare Kaufempfehlung.
Einzger negativer Punkt, es gibt eine gewisse Menge an Tippfehlern, die der Verlag eigentlich auch hätte finden müssen.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2013
Erstaunlich, sehr interessant, auch für HiFi-Puristen. Aus wenigen, auserlesenen Bauteilen lässt sich ein 6 Volt-Röhrenvorverstärker bauen. Diesen kann man z.B. als Linetreiber mit Lautstärkeregler und Eingangswahlschalter an einen DAC anschliessen und schon hat man eine überragende Audio-Verbindung zwischen PC und Stereoanlage.

Es werden in diesem Buch keine Grundlagen der Röhrentechnik erklärt. Hier werden einfache Schaltungen vorgestellt, Wochenendprojekte für Tüftler, narrensicher und ungefährlich!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden