flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
7
Das Kompostbuch: Gartenpraxis für Selbstversorger und Hobbygärtner
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:14,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 2. August 2017
Eine gute und fundierte Anleitung für Leute, die den Komposthaufen nicht als Sammelplatz für Gartenabfälle , sondern als Quelle für einen lebendigen und gesunden Boden ansehen. Denn dort bin ich angekommen, nachdem ich mich intensiv mit meiner Gesundheit und den mich umgebendenden Mikroorganismen befasst habe.
Dieses Buch war von vorne bis hinten ein Gewinn für mich.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. August 2017
Das Kompostbuch ist gut, aber es läst für den Anfänger noch sehr viele Fragen offen.
Mehr kann ich nicht schreiben, verkürzt die Wortzahl
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Juni 2014
Das Buch ist sehr detailiert und bietet sowohl für Laien, als auch für Fortgeschrittene viele Anregungen. Wer sich wirklich mit dem Kompostieren beschäftigen will, ist hier genau richtig.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Januar 2014
Hier gibt es viele Anregungen, die der Hoppygärtner tatsächlich verwirklichen kann. Gut und anschaulich beschrieben, man muss es nur noch umsetzen.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Februar 2016
Das Frühjahr naht und bald kann zu Beginn des Wachstums und erwarteter Blütezeit der Pflanzen im Garten der fertige Kompost aus dem Kompostierer entnommen und auf die Beete verteilt und untergearbeitet werden.

Die Autorin Agnes Pahler hat in ihrem Buch alles Wissenswerte über die Gestaltung, Füllung, Verwendung und Entleerung eines Komposters aufgeführt und vermittelt eine artgerechte Haltung eines solch lobenswerten Gartenhilfsmittels. Dabei zählt sie sehr wohl auf, was in einen Kompostierer untergebracht und was betreffs Ungeziefer wie Ratten etc. vermieden werden sollte dort einzubringen. Wichtig ist eine möglichst schnelle und große Wurmbildung in den aufgeschichteten Kompostabfällen zu erreichen, was auch ohne chemische Zersetzungszusätze wie Kalkmischungen erreicht werden kann.

Als Faustregel zur Nährstoffversorgung zählt, dass drei Schaufeln fertiger Kompost pro Quadratmeter gut ausreichen. Der Kompost enthält im Durchschnitt 0,3% Stickstoff, 0,1% Phosphor und 0,1% Kali. Da der Kompost neben den Nährstoffen auch über viele Humussubstanzen verfügt, entwickelt sich der Gartenboden durch regelmäßige Kompostzugaben zu einem lockeren und humosen Boden.

Ich habe mir keine Kostpostanlagen, wie in dem Buch auch vorgeschlagen, gebaut, sondern verfüge seit Jahren über zwei der Greemotion 360052 Komposter Streckmetall 100 x 100 x 80 cm Komposter aus rostfreiem Metall und benutze diese abwechselnd. Ist der eine Komposter voll, bleibt er bis zum nächsten Frühjahr stehen und in der Zwischenzeit wird der andere mit Garten-/Küchenabfällen bestückt.

Die Entnahme der inzwischen zu Erde gewordenen Gartenabfälle aus dem Komposter gestaltet sich spielend. Ich hake ein oder zwei Seiten des Greemotion aus und verwende eine davon als Sieb für die Erde, um diese danach auf die Beete zu verteilen.

Die Autorin Agnes Pahler hat für Laien alles Wissenswerte über eine fachgerechte Kompostierung in ihrem Buch aufgeführt. Ein klasse Buch!

An der TU München-Weihenstephan studierte Agnes Pahler Gartenbauwissenschaften und arbeitete lange Zeit in einem Verlag als Lektorin für populäre und wissenschaftliche Gartenbücher. Als freie Redakteurin wirkt sie u.a. an Büchern verschiedener Verlage mit und verfasst Fachbeiträge für Zeitschriften.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. April 2013
Die Autorin erklärt umfassend und gut verständlich, was Kompost ist, welche verschiedenen Kompostarten es gibt, wie man ihn selbst herstellt, verwendet...
Verschiedene Kompostbehälter, Standorte und Hilfsmittel für die Kompostbereitung werden ebenso erläutert wie das richtige Ausbringen von Kompost im Garten.
Übersichtliche Tabellen klären über die richtigen Mengen und Inhaltsstoffe auf. Auch Sonderformen wie Hügelbeet, Flächenkompostierung und Mulchen werden behandelt.
Dies alles klar, sachlich und anschaulich, so dass keine Fragen offen bleiben (außer dem Thema "Holzasche auf den Kompost").
Alles hier nicht besprochene muss, wie immer im Garten, die eigene Erfahrung bringen.
Das Thema ist wie geschaffen für den Pala-Verlag und stellt die "sachliche Verbindung" zwischen Kochrezepten und Garten her.
Hoffentlich vermisst hier nicht wieder jemand die Fotos! Die Zeichnungen sind wie immer bei diesem Verlag optisch ansprechend sowie aussagekräftiger als bunte Bilder von Schaugärten und "Gartenmodells". Die Kompostecke wird ja sowieso nicht so gerne gezeigt! Dabei kann sie durchaus nett aussehen (bei mir übrigens beschattet von einem Holunder).
Alles im allem sehr empfehlenswert für Gartenneulinge und "alte Hasen", bei denen leider noch immer ein paar alte, leider falsche "Kompostweisheiten" kursieren.
12 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Januar 2014
Ich zahle für die Entsorgung 5€ pro m³.
Wenn ich das Buch lese komme ich vom Kompost ab.
Der Aufwand und die Kosten sind wesentlich höher.
Und bei falscher Anwendung geht alles den Bach runter.

Für 1t guten Boden zahle ich 11€.
Da bringe ich lieber meinen Gartenschnitt in die Komposttieranlage.
Die haben Zeit,den Platz und die Technik den Gartenabfall zersetzen zu lassen.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken