Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 6. August 2007
Wir stecken in einer Zeitfalle - als Indiviuen über unsere DNA, als Menschheit über den Code der Weltgeschichte.

Ich konnte mir zunächst so gar nichts darunter vorstellen. Aber anhand der Fallbeispiele von unvollendeten Ritualen (Kennedy-Familie, amerikanische Präsidenten, Fatima-Prophezeiungen, um nur einige zu nennen) ist klar geworden, daß unsere Zeit nicht linear verläuft, sondern daß es progressive und rekursive Zeitvariablen gibt. Es werden auch Zeitdichte, -länge- und -tiefe erklärt. Besonders fasziniert haben mich die Erläuterungen zum sogenannten Kennedy-Fluch und die gleichzeitige Zeitschleife der "20 Jahre-Präsidenten". Das ist in diesem Buch so detailliert erklärt worden, daß jeglicher Zweifel auf der Strecke bleibt. Die unvollendeten Rituale der Vergangenheit wirken bis heute nach...
Unglaublich war auch die Schilderung der 3 Fatima-Prophezeiungen von 1917 und was der vor einigen Jahren verstorbene Papst damit zu tun hatte, der zum damaligen Zeitpunkt noch nicht einmal geboren war. Der Inhalt dieser Prophezeiungen (es soll sogar eine 4. geben, die von einem der Kinder in hohem Alter noch aufgeschrieben wurde) betraf ganz offensichtlich in gravierendem Maße die Weltgeschichte... Ein Krimi ist NICHTS dagegen!

Im letzten Kapitel wird auch der Maya-Kalender, der am 21. Dezember 2012 "aufhört", erklärt. Dieser über 5000 Jahre währende Kalender besteht aus 20 Maya-Glyphen (Kins), die für bestimmte Zeitqualitäten stehen. Diese werden detailliert analysiert, und man erkennt plötzlich die Bedeutung von bestimmten wichtigen Geschehen der Vergangenheit. Erst wurde der Zyklus stärker (mit mehr Aktivierungspunkten), später wieder schwächer (die Aktivierungspunkte reduzieren sich). Der letzte große Maya-Zyklus begann vor ca. 400 Jahren und wird in nicht allzu ferner Zukunft enden... Was geschah damals, was wirkte in diesem Zyklus und weshalb wird er beendet werden? Dies erklären die Autoren so anschaulich, daß die Aha-Erlebnisse überhaupt nicht mehr aufhören! :-)

Fazit: Alles wird gut!
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2005
Niemand weiß so recht, was eigentlich die Zeit ist. Im Buch "Zeitfalle" geben die Autoren das neueste Wissen über die Zeit. Sie schildern dieses Wissen allerdings nicht in abgehobener, wissenschaftlich trockener Form, sondern anhand faszinierender Beispiele aus der Weltgeschichte und von Schicksalen bekannter historischer Persönlichkeiten. Besonders interessant ist der Aspekt der schicksalhaften Wiederkehr von Ereignisstrukturen, die mit der Unterbrechung von Ritualen oder dem gezielten Einsatz von Ritualen zu tun hat.
Man sehe und staune: Man trifft derlei Dinge nicht nur in der Politik, sondern auch in Familienschicksalen wie bei den Kennedys oder Spencers, sogar im Vatikan, was mit Johannes Paul II. begann und sicherlich mit Benedikt XVI. seine Fortsetzung finden wird.
Gefesselt hat mich auch das Kapitel "Schatten über dem Weißen Haus", wo die Autoren zahlreiche Todesfälle unter US-Präsidenten in überzeugender Weise mit einer alten Indianerprophezeiung aus dem 19. Jahrhundert in Verbindung bringen. Was am meisten überrascht: Man liest hier keine Spekulationen, sondern alle Daten sind akribisch recherchiert und objektiv überprüfbar.
Für den Leser persönlich bringt das Buch eine wichtige Erkenntnis: Man sollte das, was man im Leben anfängt, vorsichtshalber auch ordentlich zu Ende führen. Sonst könnte man wirklich in eine Zeitfalle geraten!
Ein Buch für jeden Menschen, der offen und bereit ist, sein Weltbild zu erweitern.
0Kommentar| 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2006
Zeit ist etwas Selbstverständliches für jeden von uns. Wer denn meint, sie existiere lediglich als ein sachlich toter Faktor, den man an jeder Uhr ablesen kann, wird eines Besseren belehrt.
Hier wird dem Leser eine äußerst gründliche Recherche über ihre sehr lebendige und vielschichtige Natur geboten. Anhand der wissenschaftlichen Entdeckungen vieler ihrer Einzelbestandteile wird genauestens dargestellt, welche praktischen Auswirkungen der Umgang der Menschen mit der Zeit bis heute hat.
Unterschiedlichste bekannte geschichtliche Abläufe und Zusammenhänge erscheinen durch die lebendige und spannende Schilderung der Autoren in einem völlig neuen Licht: Wir sind keinesfalls der Zeit ausgeliefert, sondern offensichtlich ihr sogar sehr aktiver Gestalter. Die Zeit reagiert auf ihre eigene Weise darauf.
Sogar einmal geäußerte Absichten privater Natur wirken sehr lange fort und haben mit ihrem rituellen Charakter eine unglaublich starke Auswirkung über unsere eigene Lebensspanne hinaus. Dies kann dann durchaus zum "Schicksal" für andere Menschen werden.
Die Autoren machen deutlich, welche starke, gestaltende Kraft der eigene Wille hat und wie wichtig der bewusste, gewissenhafte Umgang damit ist.
Dieses Buch regt auf sehr praktische, anschauliche Weise dazu an, mit eigener Zeit bewusster umgehen zu können, statt sich ihr womöglich ausgeliefert zu fühlen.
Viel Vergnügen beim Lesen dieser spannenden Reise durch die Zeit!
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2005
In diesem Werk hat es das Autorenpaar wieder einmal geschafft, den Leser mit faszinierender Betrachtung aus unkonventioneller Perspektive von Seite zu Seite zu fesseln und zu begeistern. Das Buch wirft ein völlig neues Licht auf die Natur des Phänomens Zeit und auf bestimmte Mechanismen, die damit zusammenhängen, die teilweise schon die ältesten Kulturen der Menschheit, wie zum Beispiel die Maya kannten und anwendeten. Es zeigt unter anderem auch die Bedeutung, Funktion und Macht von Ritualen auf, die die Zeit bzw. Ereignisdimensionen entscheident prägen und mitgestalten. So üben unter anderem unvollendete Rituale eine verheerende Kettenreaktion aus, die in Anbetracht der fraktalen, (selbstähnlichen) Beschaffenheit der Zeit solange wirksam bleibt, bis dieses Ritual vollendet wurde. Das Werk zeigt diese Begebenheiten anhand von vielen Fallbeispielen und Geschichten auf, die damit in direktem Zusammenhang stehen. Sehr zu empfehlen, es langweilt den Leser nicht eine einzige Sekunde lang. Unbedingt kaufen, bzw. lesen!!!
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2005
Es gibt viele Bücher über die Zeit. Die meisten beschäftigen sich hauptsächlich mit Kosmologie, Universum, Physik, Zeitreisen etc.
Dieses Buch beschreibt ein neues Modell der Zeit auf ganz andere Art: Auf der Basis bekannter historischer Ereignisse und nachvollziehbarer Menschenschicksale. Das gerade macht das Buch so interessant und einmalig.
Zugegeben - die "Götter" gaben den Autoren gutes Material: Eine faszinierende Zeitschleife in Zusammenhang mit der Politik des Vatikan, schicksalhafte Ereignisse im Weißen Haus, bislang unbekannte Fakten über die Kennedy-Familie, neue Zusammenhänge bzgl. des Schicksals von Prinzessin Diana usw.
Der wissenschaftliche Background ist selbstverständlich auch da, was nicht verwundert, wenn man die Autoren kennt.
In diesem Zusammenhang hätte ich allerdings gern noch mehr über verschwundene Kulturen erfahren, was hier nur kurz erwähnt wird.
Auf jeden Fall sehr lesenswert! Es wäre für mich auch sehr interessant zu wissen, ob der Papst dieses Buch kennt und was er dazu sagen würde.
11 Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2011
Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich das Thema sehr interessant fand und der Klappentext ansprechend war. Beim Lesen wurde ich jedoch recht schnell enttäuscht. In den ersten Kapiteln werden bereits Dinge angesprochen, die man von jemandem gehört hatte, der aber nicht genannt werden wollte und die so unglaublich sind, dass sie nicht beschrieben werden können. Da fühle ich mich als Leserin doch etwas veräppelt.
Im weiteren Text wird das Schicksal der Kenndy Familie beleuchet. Die ganzen Tragödien werden auf ein angefangenes und nicht beendetes Ritual der Familiengründer, bei der Überfahrt von Irland nach USA geschoben.
Das scheint mir alles etwas an den Haaren herbeigezogen.
Interessant fand ich lediglich die Rolle des frühreren Papstes im Weltgeschehen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2006
Fosar und Bludorf zeigen anhand von Beispielen aus der Geschichte, dass sich Biographien und Schicksale von teilweise Jahrhunderte voneinander getrennten Personen sich auf unheimliche Weise ähneln und wiederholen. Womit dies alles zusammenhängt, gelingt den beiden Wissenschaftlern Fosar und Bludorf auf nüchternem Wege zu erklären. Gleichzeitig bestätigen sie hierdurch im Umkehrschluss alte, mystische Weisheiten. Somit vereinen sie die rationale mit der esoterischen Weltsicht zu einer ganzheitlichen Anschauung.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2014
Es ist nicht schlecht. Das Thema ist allerdings nicht neu, es wurde schon von G. Braden aufgegriffen. Es ist allerdings interessant zu lesen, auch wenn es fast zu sehr detailliert beschrieben wurde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2010
Sehr enttäuschend dieses Buch. Habe es praktisch verschlungen - ist auch sehr interessant. Jedoch ist auf Seite 78 ein gewaltiger Schnitzer passiert. Der Lincoln Mörder John Wilkes Booth wurde nämlich nicht wie im Buch behauptet 1839 geboren sondern 1838, und die ganze Theorie der Autoren in diesem Teil des Buchs ist hinfällig. Unter diesem Umstand muss man sich dann fragen inwiefern auch nur irgendetwas an richtigen Daten im Buch vorhanden ist. Deshalb bekommt das Buch 1 Stern von mir, da es spannend geschrieben ist. - Wer jedoch mind. 1 wenn nicht mehrere Teile unter falschen Tatsachen publiziert, würde eigentlich gar keinen verdienen.
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2013
ein paar mehr Details habe ich mir unter diesem Titel schon versprochen und hätte ich mir bei den einzelnen Episoden gewünscht
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden