Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle Ghostsitter SUMMER SS17


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. April 2005
Der Titel mag zunächst zweideutige Gedanken aufkommen lassen, handelt es sich bei diesem Buch doch um eine holländisch-deutsche Co-Produktion. Da es sich beim Goethe-Institut Rotterdam aber um eine seriöse Institution handelt, geht es in diesem Buch um das WM-Finale 74 und nicht um Rauchwaren aus dem Nachbarland. Die renommierte literarische Fußballzeitschrift Hard Gras aus Amsterdam widmet dem Jubiläum eine zweisprachige Buchausgabe. Bekannte Autoren aus Holland und Deutschland erzählen auf knapp 100 Seiten Geschichten rund um das Endspiel. Den Leser erwarten keine weltbewegenden Enthüllungen und auch keine besonderen Erlebnisberichte vom Endspieltag, die sich von den lebhaften Beschreibungen des WM-Finales 1954 großartig unterscheiden. Der Triumph von 74 wurde in Deutschland eher im Vorübergehen akzeptiert, in Holland hingegen hat er eine große Narbe hinterlassen. Und auch dieses Buch ist nichts weiter als ein typisch holländischer Versuch, die Frage „Warum um alles in der Welt haben unsere hochfiligranen Techniker um Cruyff gegen grobschlächtige Deutsche wie Schwarzenbeck den Kürzeren gezogen?". Interessant sind die beiden Cover: Die deutsche Seite zeigt den Ex-Bundes-Sepp mit dem Pott, die Holländer bringen mit der Szene, die zum Elfmeter und zum Ausgleich führte, etwas mehr Salz in die Suppe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken