Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
3
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:17,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. September 2011
Die Psychologin Brenda Davies schildert die vielfältigen energetischen Zusammenhänge und Schicksalsfäden, die alle vom Herz-Chakra aus geknüpft werden. Die moderne Spiritualität bringt hier völlig neue Aspekte ans Tageslicht, die tiefgreifende Erkenntnisse über die menschlichen Beziehungen aufzeigen und wie man damit umgeht, wenn man durch Liebe Schmerz erfährt.

Dr. Davies gelingt es bravourös, die Problematik durch beeindruckende Fallbeispiele und zahlreiche Übungen leicht verständlich und kurzweilig darzulegen. Es finden sich viele hilfreiche Ansätze, wie man Konflikte lösen kann, sich aufzubauen, wenn man Im Kreislauf der Liebe Verletzungen erlitten hat und auch, langjährige Beziehungen wieder einen neuen Lebenshauch einzugeben.

Liebe ist erlernbar, das ist spätestens nach der informativen und spanennden Lektüre dieses Buches klar geworden. Selten habe ich so ein offenherziges und lehrreiches Buch aus diesem Themenbereich in Händen gehabt. Lesetipp!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2011
Zwar kommen Chakren in meinem Leben auch vor, aber ich mag mich beim Thema Liebe nun einmal nicht eingeschleimt fühlen wie nach einem Schmatz der sabbernden Dogge unseres Nachbarn. Die ersten 50 Seiten hat es mich also geschüttelt. Danach jedoch ist Brenda Davies Ratgeber voller Weisheit und Sachlichkeit für alle Arten von Beziehungen, und damit ein Buch für jedermann.

Die deutsche Sprache hat zahlreiche Verknüpfungen zwischen Herz und Liebe. Das Herz kann klopfen, schmerzen oder brechen - je nachdem, in welcher Phase einer Beziehung man sich gerade befindet. Vor allem in Asien wird den Kreuzungspunkten bestimmter Energiebahnen dabei eine besondere Bedeutung beigemessen. Das Herz-Chakra ist der Energiepunkt der Liebe. Verliebt sind wir unermüdlich, in der Krise und wenn der Partner neue Wege geht, dagegen abgeschlafft.

"Das Herz Chakra" ist ein sehr reifes Buch. Das finde ich als Coach, Therapeut, Freund, Vater und Partner auch, weil Brenda Davies der Liebe eine angemessene Bedingungslosigkeit zuschreibt. Liebe heißt eben auch, zu sich selbst und seinen Bedürfnissen zu stehen und solange wie möglich die Mitte zu suchen. Gelingt das nicht, dann geht die Beziehung oder das Thema in eine neue Phase.

Unsere Fähigkeit zu lieben entwickelt sich im Lauf des Lebens und ist zu einem großen Teil von der Gesundheit und dem Entwicklungsstand unseres inneren Energiesystems abhängig. Da wären wir dann wieder bei den Chakren und der Liebe als dynamische Energie. Energien ergänzen sich in guten Beziehungen und verschleißen sich, wenn eine Verletzung zulange immer wieder aufgerissen wird. Aber auch dann kann dieser gestörte Energiefluss heilen. Um den inneren Frieden und das Gleichgewicht wieder herzustellen, brauchen wir Mut zu neuen Entscheidungen, dazu, Ablehnungen zu ertragen oder Grenzen zu ziehen. Manchmal alles drei gleichzeitig.

Brenda Davies ist Ärztin, Psychiaterin und Heilerin und verbindet konventionelle, spirituelle und energetische Ansätze. "Das Herz Chakra" enthält zahlreiche Fallbeispiele, Checklisten und Übungen, um Konflikte zu lösen, Verletzungen zu heilen oder abgestumpfte Beziehungen wieder neu zu beleben.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Eher einseitig. Das Buch ist eher ein Beziehungsratgeber. Beim Herzchakra geht es noch um weitere Themen, die nicht angesprochen werden wie Aktivierung durch Kunst, Musik etc. Das Buch deckt folgende Beziehungsarten ab: zu den Eltern, den Geschwistern, Freunden, Partner, der Umwelt und zum Göttlichen. Allerdings werden trotzdem nicht alle Arten von Beziehungen abgedeckt wie es in einer Rezension hieß. Es werden einige Beispiele herausgepickt, aber vieles bleibt unangesprochen, z.B. keine Dreiecksbeziehungen, keine ABs etc., sondern nur die Standardprobleme, die eine Eheberaterin zu bearbeiten bekommt. (Die Autorin scheint als eine solche tätig zu sein.)
Es gibt Meditationen zu vielen Abschnitten, was an sich gut ist, aber die Meditationen sind alle vom gleichen Typus. Verschiedene Menschen sprechen auf verschiedene Meditationsarten an, und man muss fähig sein, mit genau diesem Art von Meditation umzugehen, da keine Alternativen geboten werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden