flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive


am 12. Dezember 2015
Kein gewöhnlicher Bildband!
Kein gewöhnlicher Reisebericht!

Nein, ein außergewöhnlich gelungenes Buch mit einfühlsamen und im flüssigen Schreibstil verfassten Texten mit ebenso faszinierenden Landschafts- und Portraitbildern.

Nur selten ist es einem Bildband dermaßen gelungen uns Europäern einen für uns noch immer so geheimnisvollen Kontinent wie Afrika, mit all seinen Facetten, näher zu bringen. Die Texte sind leicht lesbar und unterhaltsam und von den Bildern bekommt das Auge nicht genug. Der Autor versteht es, den Leser in seinen Bann zu ziehen.

Eine absolute Kauf-/Geschenkempfehlung für jeden Interessierten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Januar 2014
+ sehr schöner Bildband
+ tolle Fotos und Informationen zu den einzelnen Bildern
+ kam als Geschenk sehr gut an
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. November 2013
Ein tolles Buch mit hervorragenden Texten. So schreiben sollte man können. Er ist zu beneiden für seine Wortwahl. Ich hoffe es gibt noch mehr in der Zukunft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 11. März 2017
‚Wo beginnt Afrika? Geografisch gesehen keine Frage: Afrika begrenzt im Norden das Mittelmeer, im Westen der Atlantik, im Osten der Indische Ozean und im Nordosten das Rote Meer. Doch so einfach ist die Sache nicht. Geologisch gesehen gehört nämlich die Arabische Halbinsel ebenfalls zu Afrika, obwohl sie geografisch zu Asien zählt, und andererseits muss man den Hohen Atlas konsequenterweise wieder streichen, da er nicht zur afrikanischen, sondern zur eurasischen Kontinentalplatte gehört. [...] Wo beginnt Afrika? Die Globetrotter sind sich einig: erst in der Sahelzone, südlich der Sahara.‘

Michael Boyny und seine Frau haben sich auf eine große Reise begeben und den afrikanischen Kontinent von Norden nach Süden durchquert. Im Bildband ‚Afrika‘ beschreibt und bebildert Boyny den Verlauf dieser Reise: von Ägypten, dem Sudan und Äthiopien über Kenia, Uganda, Ruanda und Tansania bis nach Malawi, Sambia, Botswana, Namibia und Südafrika.

Boyny und seine Frau nehmen sich Zeit, sind 1 1/2 Jahre unterwegs und lernen den Kontinent auf diese Weise sehr intensiv kennen. Die auf der Reise entstandenen Fotos, die stimmungsvoll und sehr faszinierend sind, zeigen Landschaften, Menschen und Tiere, stellen die Schönheit Afrikas vor, verbergen aber auch negative Aspekte nicht, wie z.B. Armut und Gewalt gegen Frauen. Auch die Texte machen die Komplexität Afrikas deutlich, bieten Details zur Reise an sich sowie zu persönlichen Erlebnissen und Begegnungen.

Besonders gut hat mir gefallen, dass man als Leser den beiden Reisenden durch den chronologischen Aufbau des Buches auf Schritt und Tritt folgen kann und dass die Fotos es ermöglichen, dass man die Veränderungen der Landschaft, der Menschen, der Architektur und der Kultur hautnah erleben und im Detail beobachten kann.

Gelungen fand ich auch, dass Boyny Dinge zeigt, die für einen Mitteleuropäer oft negativ besetzt sind, er aber glaubhaft darstellen kann, dass die Betroffenen die Situation als würdevoll erleben können, z.B. das Leben in den Townships von Kapstadt, so dass das Buch auch dazu führen kann, dass man Sachverhalte überdenkt und in einem anderen Licht sieht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Juni 2017
Nicht die lauten, schrillen, aufdringlichen Töne sind es, die in diesem beeindruckenden Bildband für Aufmerksamkeit sorgen. Im Gegenteil: es ist die leise, zarte, gefühlvolle Annäherung an einen uns eigentlich fremden Kontinent, an deren Menschen. Michael Boyny gelingt es mit wenigen Worten und faszinierenden Bildern uns zum Innehalten, zum Nachdenken zu bringen.

"Afrika" lädt uns ein zum Eintauchen in Unbekanntes. "Afrika" nimmt uns mit zu Kindern, Frauen und Männern, denen wir zuhören dürfen. "Afrika" ist ein wunderschönes, ein bemerkenswertes Buch. Mögen sich viele Interessierte damit beschäftigen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
NR. 1 HALL OF FAMETOP 500 REZENSENTam 30. November 2013
Dieser Bildband kann ein toller Vorgeschmack für Afrika sein, gibt er doch ein vielseitiges Bilderspektrum wieder, das Mensch und Natur gleichermaßen einbezieht.
Natürlich ist hier nicht der gesamte Kontinent berücksichtigt - wie sollte dies auch bei der monumentalen Größe Afrikas gelingen...
Dennoch hat der im Bergischen Land lebende Michael Boyny eine authentische Strecke ausgewählt, auf welcher er ein gutes Jahr lang Afrika bereist hat. Vom Nil bis zum Kap, von Sandwüsten und Savannen, vom Urwald und Gebirge, von Städten und Dörfern bewegt sich das Pendel seiner Reise. Doch nicht nur die Landschaften, sondern auch und vor allem die Menschen sind es, welche den ausgezeichneten Fotographen und Beschreiber eines herrlichen Erdteils angetan haben. So portraitiert Boyny Massai, Samburu, den Mursi und Ndbele. Allesamt vor schwarzem Hintergrund, wie es sich bei dem "Schwarzen Kontinent" anbietet. Dabei werden die einzelnen Menschen zu Personen, die respektvoll und wertschätzend in Szene gesetzt, ohne bloßgestellt zu werden. Der Stolz der einzelnen Menschen wird geradezu spürbar. Und so begleitet man quasi den Autor und Fotographen von Ägypten aus über den Sudan und Äthiopien bis hin zu Kenia, Uganda, Ruanda und Tansania; ehe man dann über Malawi, Sambia, Botswana und Namibia am Schlußpunkt Südafrika ankommt. So sind auch die einzelnen Reiseetappen als Kapitel aufgegliedert in Norden, Osten und Süden. Jedem Kapitel sind zwei ausführlichere Textseiten vorangestellt, die in einem ausgewogenen Verhältnis interessante kulturelle, gesellschaftliche Details beschreiben und andererseits Einblicke ins Seelenleben der Reisenden gewährt; denn der Autor Michael Boyny hat die Reise mit seiner Frau Sabine gewagt.
Der gesamte Band zeugt von großem Respekt vor den Besonderheiten und zeugt in eindrucksvoller Weise davon, wie der Reichtum Afrikas als Schatz begriffen werden kann. Nicht zuletzt die faszinierenden Naturaufnahmen, teils doppelseitig abgedruckt, sind von ausgesprochen hoher Qualität, was nicht nur die Motivwahl angeht, sondern auch die Schärfe und Farbgebung angeht.
Ein berührendes Reiseerlebnis, von dem man sich weitere wünscht!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. November 2013
Afrika – ein faszinierendes und ewig unergründliches Land. Michael Boyny hat mit wunderbaren Bildern und Texten den Schleier des Geheimnisvollen ein wenig gelüftet. Jedes Foto erzählt eine Geschichte, wirkt bewegend in der Schönheit wie in der Armut, in der schöpferischen Natur und den Menschen mit deren unergründlichen Klugheit. Die Texte sind einfühlsam, behutsam, liebevoll-verstehend, respektvoll und dabei mit so vielen Informationen gespickt. Ein Buch voller Zauber, ein Buch der Extraklasse
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken