Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited GC HW16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
27
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. November 2012
Im Zeitalter der Organspende, in dem der Mensch als Ersatzteillager begriffen wird und seine Organe als austauschbar gelten, ist es an der Zeit, daß ein Buch wie "Organwesen" von Ewald Kliegel erscheint.
Hier sind Organe nicht Teile einer Maschinerie, sondern durch Elementarwesen beseelte Einheiten des Körpers, mit denen wir uns verständigen können. Der Autor geht über gewohnte Denkweisen der Medizin und der materialistischen Weltsicht hinaus und eröffnet uns ein andersartiges Verständnis für unseren Körper. Er läßt die einzelnen Organe in Ich-Form mit uns sprechen und sie als geistig-seelische Gebilde mit besonderen Strukturen und Funktionen erscheinen. Von Anne Heng wird diese Kommunikation der Organe mit uns eindrucksvoll illustriert. Es sind Bilder voller Symbolkraft und von einfühlsamer Schönheit.
Im Zusammenspiel mit Edelsteinen und Kristallen ergeben sich ungewöhnliche Heil-Ansätze, in denen der Mensch sich mit Fragen des geistigen Prinzips der Existenz auseinandersetzen muß und durch Meditationsübungen zu neuen Einsichten und zu einem besseren Verständnis der Vorgänge in seinem Körper gelangt.
Das heißt keineswegs, daß in diesem Buch die Medizin als überflüssig bezeichnet oder abgewertet wird. Im Gegenteil: durch Einbeziehung von Seele und Geist soll sie menschlicher werden.
Wenn die Menschen spirituell erwachen, wird dem Leben seine Würde wieder gegeben. Dann sind Organe keine austauschbaren Teile mehr, sondern Teile des einen großen Ganzen. Das sagt uns dieses Buch.
0Kommentar| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2012
Sicher ist das „in die Organe lächeln“ heutzutage nicht mehr so fremd, wie noch vor ein paar Jahren. Für alle nachvollziehbar ist, wenn man sich sanft auf „lächelnde Augen“ konzentriert, nicht nur die eigenen Augen zu strahlen anfangen, sondern sozusagen als Nebeneffekt, eine griesgrämige oder gelangweilte Laune sich spürbar hebt und Raum für „gute Laune“ schafft.
Mit diesem Buch gehen wir noch einen Schritt weiter.
Auf zwei Seiten steht ein meditativer Text mit einem inspirierenden Bild, das uns in die Wirkungsweise der hütenden Wesen hineinführt, die zu dem entsprechenden Organ gehören.
Das klingt zunächst einmal recht ungewohnt, doch in vielen Meditationen, wenn ich darauf aufmerksam gemacht habe, in seinen Körper zu lauschen, was dieses oder jenes Organ dem Besitzer so mitzuteilen hat, gab es immer eine Antwort oder ein entsprechendes Gefühl dazu.
Ewald Kliegel und Anne Heng sind die Autoren und Künstler, die dieser unermüdlichen Weisheit in uns Wort und Bild gegeben haben.
Die Texte sind von den jeweiligen Wesenheiten empfangen worden und laden ein, in Stille darüber zu meditieren. Dabei kann weiteres Wissen empfangen werden, wenn, angeregt durch den Text, ein Zugang zu dem jeweiligen Wesen entstanden ist.
Die feinen farbigen Darstellungen der Organwesen in ihrem wesentlichen Schaffen trägt dazu bei, Verantwortung für diese ordnende Schöpferkraft in uns zu übernehmen.
Zum Inhalt des Buches gehören außerdem:
Übungen, die hinführend zum Wahrnehmen der Organwesen sind.
Eine doppelseitige Auflistung von Heilsteinen und deren Zuordnung zu den Organen.
Einunddreißig Organwesen von A wie Augen bis Z wie Zähne.
Im Anschluss noch erleuchtende Texte, wie zum Beispiel:
Organe sind verdichtetes Bewusstsein von Liebe.

Im Zeitalter der Organtransplantationen kann ich dieses Buch nur sehr empfehlen, es schult unsere Verantwortung für das Besondere, das jeder Mensch für sich ist.
Jeder ist ein Geschenk an sich und die Menschheit, das zu bewahren in der eigenen Verantwortung liegt.
0Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 13. Dezember 2012
es ist sehr mutig von den autoren und dem verlag, eine solch ungewöhnliche sichtweise unserem körper und seinen organen gegenüber zu entdecken und zu veröffentlichen - meine hochachtung und mein dank dafür!
die zeit ist reif, nicht nur in der natur, in der geomantie die elementarwesen wieder zu sehen und zu würdigen, sondern auch in unserem körper. die autoren benutzen der begriff elementare organwesen dabei recht weit, so sind auch zähne, schultern, knie, schilddrüse, blut, ohren... mit aufgeführt.
dieses wunderbare buch öffnet einen völlig neuen und doch uralt-weisen zugang zu unserem körper und erlaubt einen ganz direkten kontakt zu den einzelnen organen und ihrer wirkweise im feinstofflich - seelisch - geistigen. als wesenheiten sprechen leber, magen,füße, gehirn, nieren, wirbelsäule... direkt zu uns und offenbaren uns ihre ganzheitliche aufgabe in unserem leben, auf klare und zugleich meditative weise. sehr hilfreich und bewusstseinserhellend!
doch ohne die einfühlsamen, zauberhaft auf seide gemalten bilder von anne heng wäre dieses buch viel ärmer, denn so entsteht eine direkte nonverbale sprache, die den verstand außen vorläßt und um so tiefer berührt und wirkt.
vielleicht braucht man als leser eine gewisse offenheit und unvoreingenommenheit, um sich darauf einzulassen und eine wirkung zu spüren. für mich ist das sehr deutlich wahrnehmbar, schon wenn ich es aufschlage, reagiert mein körper energetisch. doch er ist auch geschult. eine wahre wohltat! das ist sicherlich nicht für jeden menschen so und manch einer wird es belächeln und als esoterische spinnerei abtun.
für mich selbst liegt der wert dieses ungewöhnlichen ansatzes weniger im verstehen, denn in der direkt spürbaren heilsamen wirkung - als würden sich die organwesen gesehen fühlen und antworten.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2012
Herzlichen Glückwunsch zu dieser gelungenen Komposition aus Illustration und Sprache, Symbolik und Wissen.
Bei diesem zauberhaften Buch kann die Leserschaft die "Heilkunst" wirklich wörtlich nehmen. Die Pastellkreidenbilder von Anne Heng sind exakt gemalt und tief empfunden. Es ist, als ob die Organwesen sich freuen, endlich liebevolle Beachtung gefunden zu haben. Es ist eine gute Bettlektüre zum Einschlafen und dann am nächsten Tag erquickt und mit gutem Körpergefühl aufzuwachen.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2013
Ich habe in der nächsten Zeit eine OP vor mir. Das war der Grund, warum ich mir dieses Buch gekauft habe. Ich wollte mich mit meinen Organen noch auf eine andere Art beschäftigen, als nur allein mit der schulmedizinischen. Die Bilder sind sehr gelungen, beschreiben die Organe sehr gut, finde ich. Sie laden zum Meditieren ein. Und das ist der Sinn des Buches, glaube ich. Den Organen Aufmerksamkeit zu schenken, sie wieder zu fühlen, wahrzunehmen, sich liebevoll mit ihnen zu beschäftigen. Als Krankenschwester habe ich sehr oft die Erfahrung gemacht, dass die Beschäftigung der Patienten, mit ihren erkrankten Organen sehr hilfreich sein kann. Ich habe Patienten oft dazu geraten, mit ihren Organen zu sprechen, ihnen zu danken, für die Arbeit die sie tagtäglich tun....das kann natürlich auch nur in Gedanken geschehen;einigen Menschen wäre das peinlich, so etwas laut zu formulieren- und das ist natürlich o.k.- es soll ja für jeden passen. Für manche Menschen mag das verrückt klingen, aber das stört mich nicht, denn ich war so oft live dabei, wenn sich Menschen wieder mit ihrem Körper, oder auch Körperteilen, versöhnen konnten.Und meine Erfahrung ist, dass dann Heilung entstehen kann. Und heil sein, wollen wir doch alle, oder....;-D Also ich kann das Buch nur empfehlen. Wer sich darauf einlassen kann, kommt sicher ein bißchen weiter rund um die Fragen unseres Körpers und seinen Organen.Für mich war es jedenfalls ein Genuß, darin zu blättern.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2014
Auf diesem Buch liegt wahrlich ein Segen! Ich habe während des Lesens von Organwesen, mein Körper so stark gespürt wie selten beim Lesen. Als hätten meine Organe sich verstanden gefühlt. Die Idee, dass unsere Organe ein Bewusstsein haben hat mich dermaßen inspiriert, dass ich verstanden habe, dass wir Menschen ganze Zellen in Gottes Körper sind. Wer sich mit Fraktale auskennt versteht was ich meine. Die Bilder sind faszinierend und die Texte Poetisch und voller Mitgefühl und Liebe. Wer die Sprache seines Körpers verstehen will und mit dem eigenen Körper Kontakt aufnehmen will, oder andere Menschen dabei helfen möchte, hat mit diesem Buch einen Jackpot. Danke Ewald Kliegel und Anna Heng. Ich freue mich auf die Karten zum Buch!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2014
Ewald Kliegel ist ein wunderbar weltoffener, total sympathischer Heilpraktiker und "Schreiberling" wie er sich selbst nennt.
Er ist Erfinder der Edelsteingriffel, hochkompetent, kennt sich fantastisch aus auf dem Gebiet der Relexzonen und Organe. Seine Betrachtungsweise und seine Beschreibungen der Organe als eigenständige Wesen verbunden mit seiner total sympathischen Offenheit eröffnen ein ganz neues und riesiges Heilungs-Potential! Ich freu mich schon sehr auf die hoffentlich bald erscheinenden dazugehörigen Organ-Karten, die praktische, heilerische Erprobung ihrer Legetechniken und Anwendungsweisen und die Erkundung der dazugehörigen astrologischen Zusammenhänge! Für alle heilerisch interessierten und ganzheitlich orientierten Menschen unbedingt empfehlenswert!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 10. November 2015
Es fällt mir nicht leicht, meine Buchbesprechung in Worte zu fassen. Denn die Seele dieses Buches enthüllt sich nicht im Reich der geschriebenen Worte. Es ist vergleichbar mit dem WOW-Erlebnis beim ersten Betrachten des vom Weltraum aufgenommenen Bildes unseres blauen Planeten. Oder das Bild eines Künstlers, der den menschlichen Körper im Strahlenkranz der Aura darstellt. Wer dieses Buch einmal in den Händen gehalten hat, Worte und Bilder unserer Organe in sich aufgenommen hat, sieht den Körper nicht mehr so, wie er ihn vorher noch gesehen hat. Das Buch verändert unsere Sichtweise des Körpers und unser Körperbewusstsein auf heilsame Weise.

Unsere Organe als beseele Elementarwesen

Ein ORGAN ist ein Werkzeug, ein Instrument. Eine Organ-isation ist eine Systemeinheit von Organen. Doch ein Organ ist eine Seelen-Einheit oder – wie die Philosophen ausgedrückt haben – eine beseelte MONADE, ein lebendes SELBST, ein HOLON des Ganzen. Jeder von uns ist ein Werkzeug und Organ der Schöpfung. Mit diesen großen und fast schon “letzten Worten” haben wir uns auf die Ebene des Buches aufgeschwungen. Das ist eine wahrlich bahnbrechende Sichtweise. Nach diesem Buch führt kein Weg mehr zurück zur nur oberflächlichen, medizinischen Sichtweise unseres Körpers.

Jedes dieser Organe ist ein Seelenwesen für sich. Das Buch lässt die Seele der einzelnen Organe selbst sprechen und sich als WIR vorstellen. Die einfühlsamen 31 Bilder von Anne Heng helfen, eine Resonanzbeziehung zu den einzelnen Organen herzustellen. So wird jede Doppel-Seite der Organe zu einem WOW-Erlebnis. Aus einer distanzierten Betrachtung unserer Organe wird Verbundenheit und ein Einklang mit jedem einzelnen Organwesen und unserem Seelenkörper als Ganzem. Das Buch ist ein Erlebnis mit sich selbst. Wenn Selbstliebe der der Weg der Heilung ist, so stellt uns das Buch 31 Schlüssel bereit – und einen Generalschlüssel. Unser Körper ist nicht nur der Tempel unserer Seele mit 31 Wohnungen, es ist unsere Seele selbst mit 31 Qualitäten. Wir müssen dabei schon “nach innen” gehen, weil wir unsere Organe gar nicht anders wahrnehmen können.

Zu dem Buch gehören auch zu den Organen korrespondierende Heilsteine (Tabelle S. 30 – 32) von Walter von Holst und Andrea Sita und die Organmusik von Hilde Fuhs.
Für mein Verständnis entfaltet sich da der Keim einer neuen, ganzheitlichen Seelenheilkunde.

Mein Fazit: Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der eine neue, ich möchte sagen geheiligte Beziehung zu seinem Körper und zu seiner Seele entwickeln will. Das Buch macht unsere Seele sichtbar! Unsere Seele zeigt sich in unserem Körper und seinen Organen. Das Buch versteht sich bewusst nicht als “allein seligmachendes Heilungsbuch”, doch jede Krankheit hat auch immer etwas mit der Disharmonie von Organschwingungen zu tun. Das Buch kann helfen, sich mit der gesunden Matrix der einzelnen Organe zu verbinden und so den Selbstheilungs-Prozess zu fördern. Dieses Buch gehört auch in den Biologie- und Kunstunterricht für Kinder. Ich bin sicher, dass Kinder die Seelenbilder der einzelnen Organe mit offenem Herzen aufnehmen können, lernen, ihren Körper und die Welt anders zu sehen. Es würde ihre Kreativität enorm beflügeln. Die Welt unserer Kinder ist überflutet mit seelenlosen Bildern. Dieses Buch kann mit seinen prachtvollen Organbildern auch die Seelen unserer Kinder heilen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Unsere Organe sind es leid, dass wir uns ihrer nur in Krisen und Krankheiten erinnern, wo sie uns auf notwendige Änderungen aufmerksam machen müssen. Viel lieber wollen Sie uns helfen, die Großartigkeit des Lebens zu entdecken und uns ermutigen, unsere Existenz als etwas Einmaliges jeden Tag aufs Neue zu feiern.
Die beiden Autoren möchten uns Leser dazu einladen, unsere Organe einmal anders zu sehen und den Körper mehr zu würdigen. Jedes Organ besitzt sein eigenes Elementarwesen, dass als geistige Wesenheiten über unsere Organe wacht und die inneren Ströme unserer Informationen und Energien auf allen körperlichen wie auch seelischen Ebenen steuert. Wenn wir den Organwesen folgen und uns auf sie einlassen, kommen wir in einen Dialog mit den tiefen Ebenen unseres Seins. Dabei aktivieren wir die seelischen Baupläne der Organe und rufen sozusagen die Updates unserer geistigen Organsoftware ab. Wichtig ist zu wissen, dass dieses Buch keine neue Heilmethode beinhaltet und keinen Arztbesuch ersetzt.
Die wundervollen Bilder der Künstlerin Anne Heng untermalen jedes einzelne Organ. Folgend der Idee von Ewald Kliegel hat sie die Organe als starke Symbole, mit einer intensiven und einzigartigen Ausstrahlung gemalt. Es macht wahre Freude diese anzuschauen und man entdeckt beim hinschauen immer neue Dinge auf den Bildern. Die Bilder zeigen die Persönlichkeit der Organe und sprechen in ihrer Liebe, Zartheit und Kraft direkt die Seele an. Z.B. zeigt das Bild der Lunge einen Menschen von hinten der die Arme weit geöffnet hält, dass in meinem Empfinden tiefes einatmen symbolisiert, mit dem man die Lunge mit viel Luft füllen kann. Das Bild alleine lädt mich direkt zum tiefen durchatmen ein. Außerdem ist vor dem Menschen ein Drache abgebildet, der in meinen Augen ebenfalls den tiefen Atem symbolisiert aber gleichzeitig auch die Stärke die man bekommt. Die Lungenflügel hier als große Drachenflügel die uns durch das Leben begleiten.
Die Hauptinhalte in diesem Buch sind folgede:
Imagine…
Vorwort ( des Autoren über die Entstehung des Buches)
Einführung ( mit Übungen zur innerlichen Ruhe und einer großen Tabelle mit der Zuordnung von Heilsteinen zu den Organen.)
Die Organ-Elementarwesen (Viele unserer inneren Organe aber auch die Wirbelsäule und Zähne sind dabei.)
Grundlagen ( über das Heilen bis zur innerlichen Ruhe.)
Fazit: Für mich ein Buch, dass einem wirklich einen neuen Blickwinkel auf die Organe gibt und mit kurzen Texten zu jedem Organ einlädt, diesen in Ruhe zu lesen. Die wunderschönen Bilder laden nicht nur zum einfachen anschauen a,n sondern direkt zum Träumen/Meditieren. Rundum perfekt und empfehlenswert. Ein Buch, dass ich mir ebenfalls sehr gut als Karteikarten vorstellen kann.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2014
Wenn man den Autor kennt, spürt man bei ihm das perfekte Zusammenspiel seiner Organwesen. Ewald Kliegels Texte und auch die wunderschöne Seidenmalerei von Anne Heng bringen es auf den Punkt, es ist vollkommen stimmig. Der Mensch wird in unserer heutigen Zeit zwar zur Maschine degradiert, die wie ein Perpetuum mobile ständig zu funktionieren hat, wenn es uns aber gelingt den Schalter endlich umzulegen und uns aus diesen Zwängen zu befreien, werden wir gesunden. Dazu gehört auch der Dank an unseren irdischen Körper, welcher jede Sekunde unseres Daseins immense Arbeit leisten muß und das nicht nur auf physischer sondern auch auf seelischer Ebene. Und wie wir in diesem Buch erfahren leistet auch jedes einzelne Organ auf dieser Ebene seine ganz spezielle Arbeit. Treten wir also mit den Wesen unserer Organe in Kontakt und hören und fühlen wir wieder was sie uns zu sagen haben. Danke Euch Beiden.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden