Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
7
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:39,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-7 von 7 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 4. April 2008
In diesem dicken schweren Buch von 320 Seiten geht es um einen einzigen Baum - die Eibe.

Das Buch ist zugleich Bildband, hoch wissenschaftliches und dabei unterhaltsam und spannend zu lesendes botanisches Lehrwerk und ein Buch über die Kulturgeschichte der Menschheit und die Mythen der Völker.

Die Eibe ist die älteste Baumart Europas (140 Mio. Jahre) und zeichnet sich durch sehr viele Besonderheiten aus, die alle im ersten Teil dieses Buch beleuchtet werden, wie. z.B. ihre erstaunliche Anpassungsfähigkeit, die ihr das Überleben bis in unsere Zeit ermöglicht hat. Der Autor nimmt buchstäblich jedes einzelne Detail des Baumes genauestens unter die Lupe und betrachtet und erklärt es dem Leser liebevoll - von den Wurzeln angefangen über alle Teile des Baumes, das Gift des Baumes, alle Arten von Tieren, die mit ihm in Berührung kommen... Er findet wo viele bemerkenswerte Zusammenhänge und hat eine schöne Art, sein Staunen und Wissen über dieses von ihm offensichtlich sehr geliebte Gewächs mit dem Leser zu teilen, dass man der Lektüre nicht müde wird und bereitwillig seinen Ausführungen folgt.

Der zweite Teil des Buches widmet sich der Rolle der Eibe in der Kulturgeschichte Europas und Japans. Wie erfahren über den Wert des Holzes zur Herstellung von Waffen (Bogen) in Europa, was leider fast zur Ausrottung des sehr langsam wachsenden Baumes geführt hat, und warum in England die ältesten Exemplare der Eibe vornehmlich auf Friedhöfen wachsen. Weiter geht es im Text über die Rolle des Baumes in der Dichtkunst und in den Sagen und Mythen der Völker Nord- und Südeuropas, über Symbole, die mit der Eibe verknüpft sind, über den Baum des Lebens und den Weltenbaum, über die Eibe im Christentum und im Buddhismus... Auch hier wieder ist man völlig erstaunt, wo der Autor überall Eiben entdeckt.

Es ist eigentlich egal, in welches Kapitel man eintaucht - das ganze Buch liest sich ziemlich spannend und der Leser kann aussuchen, welches Thema ihn gerade interessiert. Er wird nicht enttäuscht, die Eibe wird unter jedem nur denkbaren Blickwinkel beleuchtet - das Buch trägt seinen Titel mit vollem Recht. Es wurden unglaublich viele Details zusammengetragen, jedes für sich sorgfältig recherchiert. Das ist einfach enorm. Ich komme jedenfalls aus dem Staunen nicht heraus.

Das Buch bietet Stoff für viele Stunden spannender Lektüre: Alles über einen Baum!
0Kommentar| 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2013
Als Forstmann kann ich nur den ersten Teil des Buches über die biologisch-wissenschaftlichen Grundlagen beurteilen:

Eine derart umfassende und fundierte Darstellung gab es bisher noch nicht.
Ich konnte keinen einzigen Fehler entdecken.
Hervorragend !!!

Aber auch der zweite Teil des Buches, der die Geschichte und Mythologie behandelt, erscheint mir sehr fundiert.
Eine derart umfassende Darstellung gab es bisher auch noch nicht.

F. Wendt, Geschäftsführer der "Eibenfreunde" ([...])
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2013
Eibe, es sagte mir wenig,dann bin ich auf dieses Buch gestoßen.Habe es mit großem Interesse gelesen.Konnte es kaum zur Seite
legen.Dieser Baum hat mich gefangen genommen.
Das Buch läßt sich auch von Laien leicht und verständlich lesen,Eine Hommage und Enzoklopädie über einen wunderbaren
Baum.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2010
Dieses Buch zeigt wie tief man sich mit Bäumen und allem darumherum befassen kann, welche weiteren Aspekte außer Blätter und Rinde es noch gibt.

Sehr umfangreich werden hier alle Themen rund um die Eibe behandelt.

Für mich ein absolutes muss-haben-Buch, unbedingt empfehlenswert
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
Ein großartiges Buch! Es wird der Besonderheit und Eigenart des Baumes voll gerecht. Höchste Zeit, dass sich jemand damit befasst, diesem Sonderling einmal ein Denkmal zu setzen. Vielleicht ist es ein Anstoß, wieder mehr Eiben in unsere Landschaft zu bringen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2015
Dies ist nicht irgendein Baumbuch über Eiben. Ich würde es als DAS Eibenbuch überhaupt bezeichnen. Es liegt mit diesem Werk eine Art Eibenbibel vor, welche keine Fragen mehr offen läßt!
Es wird recht stimmig erläutert warum die Eibe mitlerweile in freier Wildbahn vom Aussterben bedroht ist und was sie so schützenswert macht.
Zusätzlich zu den bestechend schönen Bildern im Buch, wird die Baumart aus allen erdenklichen Blickwinkeln beleuchtet. Wissenschaftlich, geschichtlich und esotherisch.
Als Privatbesitzer eines kleinen Stück Waldes in einem Landschaftsschutzgebiet habe ich sofort gehandelt und dort rund 10 Taxus Baccata Bäumchen gesetzt und eingezäunt. Dort können sie nun in Ruhe gedeihen und werden mich hoffentlich bei weitem überdauern.
Danke für dieses Buch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2014
Lässt keine Frage zu diesem wunderbaren Baum offen.
Man spürt, dass der Autor die Eibe kennt und liebt.
Danke für dieses wundervolle Buch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden