Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:18,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Januar 2013
Aufmerksam wurde ich auf das Buch wieder einmal in der Krimi-Bestenliste der Zeit, in der es ganz weit oben erscheint. Anscheinend hat das aber noch nicht zu einem grösseren Verkaufserfolg dieses Buches geführt wie der aktuelle Verkaufsplatz des Buches z.B. bei Amazon anzeigt und das ist schade. Wer einen Krimi im klassischen Sinne erwartet, wird sicherlich enttäuscht werden, es passiert zwar ein Mordfall in den Bergen hoch im Norden von Albanien, das ist aber nur am Rande das Thema des Buches. Es geht um die Geschichte Albaniens, eines Landes, entstanden aus der Restmasse des osmanischen Reiches und spielt in den 20-iger Jahren, ist also ein historischer Roman. Verdienst der Autorin, einer jungen Albanierin,die allerdings in Berlin lebt, ist es, die Geschichte um die Entstehung ihres Landes hochlebendig und mit viel Lokalkolorit zu erzählen. Albanien ist ja auch heute noch für viele ein eher unbekanntes Land und öffnet sich jetzt nach langjähriger kommunistischer Diktatur zunehmend auch dem Westen. Das Buch macht richtig Lust, sich mehr mit dem Land und seiner Geschichte auseinanderzusetzen und es auch einmal zu bereisen.Manche der dort im Buch aufgezeigten Probleme wie z.B. die Blutrache existieren wohl noch bis auf den heutigen Tag, zumindest in bestimmten Regionen des Landes, angeblich gibt es noch ca. 300 von Blutrache bedrohte Personen, die sich verstecken müssen, wie ich erst kürzlich in einem Artikel der NZZ gelesen habe. Verdienst der Autorin ist es, die Geburt ihres Staates höchstlebendig zu schildern unter Einbeziehung insbesondere auch der Diplomatie, denn für die Amerikaner resp. ihren Gesandten dort wird das Land interessant wegen vermuteter Ölvorkommen und führt dann zu Konkurrenz insbesondere mit den Engländern.Dieses Verhalten der amerikanischen Diplomatie kommt einem doch bis auf den heutigen Tag sehr bekannt vor. Daneben kommen dann aber auch die verschiedenen gesellschaftlichen Gruppierungen des Landes zu Wort wie die noch archaisch denkenden und handelnden Bewohner des Nordens oder die Kaste der Grossgrundbesitzer aus dem Süden, denen es in erster Linie um Erhalt ihrer feudalen Privilegien geht. Daneben tritt aber auch die Gruppe der Exilalbaner auf, die nach Amerika ausgewandert sind und dort mit dem Funken der Demokratie in Kontakt kamen sowie auch noch Vertreter des jungen Völkerbundes.
Insgesamt eine bunte Mischung, unterhaltsam geschrieben und absolut lesenswert. Der Jury der Krimi-Bestenliste ist wieder einmal zu danken, dass sie wie auch im Falle des Romans von Frau Borrmann, "Wer das Schweigen bricht", auf Romane aufmerksam machen, die nur am Rande etwas mit Kriminalliteratur im klassischen Sinne zu tun haben, aber absolut lesenswert sind, sonst aber evtl in der Flut der Neuerscheinungen einfach untergegangen wären.
Ich wünsche dem Buch noch viele Leser und würde mich freuen, auch zukünftig noch von der jungen Autorin zu hören.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2013
'DAS ALBANISCHE ÖL oder MORD AUF DER STRASSE DES NORDENS' von Anila Wilms hat zwar einen Stuttgarter Krimipreis für gewonnen, aber ein Krimi ist es nicht. Wie der Titel schon verrät steht zwar ein Mord im Zentrum der Geschichte aber es gibt keinen scharfsinnigen Detektiv, keine Ermittlerin oder Journalistin oder was auch immer, die für den Leser der Gerechtigkeit zum Durchbruch verhilft, statt dessen entwickelt sich ein erstaunlicher, spannender historischer Roman, der Geschehnisse in Albanien im Jahr 1924 beschreibt. Erstaunlich auch deshalb, weil er von einer Frau geschrieben wurde und eine Gesellschaft beschreibt, in der Frauen in der Öffentlichkeit nicht vorkommen. Der Roman ist aber auch ein Statement gegen den Werteimperialismus der westlichen Gesellschaften und eine Verbeugung vor einer uralten Kultur, deren Mechanismen uns so fremd geworden sind wie der Begriff der Ehre, als zentrales Element der menschlichen Existenz. Hut ab, vor diesem Buch.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2014
Jedem Balkan-Interessieren zu empfehlen, habe insgesamt knapp fünf Stunden gebraucht.

Die Autorin schildert die Wirren der albanischen Gesellschaft 1924, also zur Entstehungszeit eines albanischen Nationalstaates in den heutigen Grenzen. Aber die Politik war damals auch nicht anders als heute, sie wird hinter den Kulissen in erschreckendem Maße von ökonomischen Interessen und persönlichen Eitelkeiten bestimmt. Die Namen einiger Politiker sind geändert (Fuad Herri = Ahmet Zogu, Bischof Demostenes = Fan Noli, ...), wohl um die Personenzeichnung etwas privater als durch Dokumente belegt gestalten zu können. Roter Faden ist ein Doppelmord in einer für ihre großzügige Gastfreundschaft bekannten Region, der nie restlos geklärt wurde.

Die Autorin schrieb das Buch selbst in deutscher und in albanischer Sprache mit leicht abweichendem Inhalt, weil man ja in beiden Ländern unterschiedliches Allgemeinwissen voraussetzen kann, eine sympathische Herangehensweise.

Dipl.-Phys. F. Monzer, Umweltberater und Reisebuchautor
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2013
nachdem ich ein Interview mit der Autorin im Radio hörte, dachte ich - das Buch muss ich unbedingt lesen! Doch.... naja. Also ich hab es nicht als allzu fesselnd empfunden...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,90 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken