Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. November 2007
... aber wenigstens eine gute Voraussetzung. Obwohl schon lange her, daß ich eines der Bücher aus der Reihe Mark Brandis gelesen habe, habe ich beim Entdecken des Hörspiels doch sofort zugegriffen. Kurz gestutzt - nur eine CD, aber die Bücher waren doch recht dick gewesen ? - habe ich doch bestellt. Die technische Umsetzung (Sprecher, Hintergrund, Musik) ist sehr gut, der Hintergrund manchmal ein bischen zu laut und aufdringlich. Die Story ist gut rübergebracht, aber leidet trotzdem daran, daß 1 CD einfach sehr kurz ist, vielleicht aber auch an der Vorliebe des Rezensenten für ungekürzte Hörbücher ... Aber die Stimmung des Buches wird getroffen, der politische Druck wird spürbar, wenn auch nicht so düster wie im Buch.
Fazit: Bis zur wünschenswerten Umsetzung als Hörbuch werde ich mir wohl mit den Hörspielen die Zeit vertreiben, falls diese Reihe fortgeführt wird.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2007
Auch ich bin alte Mark Brandis Leserin, habe mich schon seit Wochen auf das Hörspiel gefreut und bin nicht enttäuscht worden! Die dunkle Stimmung, in die Mark Brandis bei seiner Heimkehr in ein vollkommen verändertes Metropolis umfängt ist meines Erachtens sogar überzeugender umgesetzt als im Buch selbst. Auch die von den Autoren vorgenommenen Modernisierungen haben mich keineswegs gestört, im Gegenteil, ich fand sie sogar sehr wichtig und treffend.

Jetzt freue ich mich schon auf die Fortsetzung, die hoffentlich bals erscheinen wird!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2007
Jetzt ist es endlich da. Schon beim ersten Reinhören wurde mir deutlich, dass dieses Hörspiel die Leinwand auf der Tonspur ist. Die Charaktere werden von den Sprechern ganz ausgezeichnet dargestellt, die Musik ist großartig und gibt den einzelnen Szenen den richtigen Hintergrund, der Sound ist groß und reißt richtig mit und die Umsetzung des Buches ist ungeheuer spannend gelungen. Dieses Hörspiel ist ein MUSS für alle SiFi-Fans und ebenso für die, die es noch werden wollen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2007
Ja, auch ich habe in jungen Jahren die SF-Jugendromane "Weltraumpartisanen" von Mark Brandis verschlungen. Mark Brandis ist zugleich Hauptfigur und angeblicher Verfasser der Buchreihe, der wirkliche Autor ist Nikolai von Michalewsky.

Die Geschichte spielt in der Zukunft, in der sich auf der Erde die EAAU (Europäisch-Amerikanisch-Afrikanische Union) und die VOR (Vereinigte Orientalische Republiken) gegenüberstehen (erst später fällt dem Autor das fehlende Australien ein ;-)).
Mark Brandis ist Testpilot des Raumschiff-Prototyps "Delta VII", dem "schnellsten Schiff des Sonnensystems". Das Schiff wurde im Auftrag der VEGA (Venus-Erde Gesellschaft für Astronautik) gebaut.
Während sie auf dem letzten Testflug sind, übernimmt auf der Erde der texanische General Gordon B. Smith die Macht in der Union und errichtet eine faschistische Diktatur. Da die Baupläne des Prototyps vernichtet wurden, ist der General daran interessiert, den Prototyp in seine Hände zu bekommen. Doch es gelingt der Besatzung mit Glück und Verstand, mit ihren Familienangehörigen zur Venus-Kolonie zu entkommen. Von dort aus starten sie ein Unternehmen, das die Befreiung des rechtmäßigen Präsidenten der EAAU zum Ziel hat ...

Mehr zum Inhalt will ich hier nicht verraten. Die Handlung des Buches hat die Kürzung auf 62 Hörspiel-Minuten gut überstanden; auch die technische Produktion ist auf der Höhe der Zeit. Die Musik erinnert mich etwas an den Film "Blade Runner" (Vangelis), obwohl der Inhalt überhaupt nicht vergleichbar ist. Neu hinzugekommen ist übrigens der Bordcomputer CORA (mit einer sehhhhhr entzückenden Stimme :)) Im Hörspiel ein wenig zu kurz kommt der persönliche Hintergrund der Besatzung, dazu sollte man das Beiblatt lesen.
(Noch ein Wort zur Venus-Kolonie: Als der Autor die Buchreihe 1970 begann, war unser Wissensstand über die Venus noch nicht so weit wie heute. Würde er die Reihe heute schreiben, gäbe es wahrscheinlich eine Mars-Kolonie und die MEGA (Mars-Erde-Gesellschaft für Astronautik), aber das nur am Rande.)

Ansonsten kann ich jedem SF-Fan das Hörspiel guten Gewissens empfehlen und mich inzwischen schon auf die Fortsetzng der Geschichte freuen. Die Mark-Brandis-Buchreihe hat es übrigens auf 31 Bände gebracht ...
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Erster Eindruck: Science Fiction der ganz grossen Klasse!

Drei der fünf Kontinete (Europa, Amerika und Afrika) haben in der Zukunft eine politische Allianz geschlossen. Mark Brandis ist Captain der Delta VII, einem Raumschiff, das grade in der Testphase ist. Als er mit seiner Besatzung auf die Erde zurückkehrt hat sich einiges getan: General Smith hat die Weltherrschaft an sich gerissen! Mark Brandis ist davon überzeugt dass dies nicht auf normalem Weg geschehen sein kann, von daher beginnt er mit Ermittlungen. Die alte Regierung befindet sich in Gefahr, kurzentschlossen kapern Mark Brandis und sein Team die Delta VII und starten eine Rettungsaktion...

Steinbach sprechende bücher heißt das Label, das hier ihre erste Hörspielserie ins Rennen schickt! Mit Mark Brandis haben sie einen Stoff gewählt, der den Sci-Fi Fans durchaus schon bekannt sein dürfte aus meheren Brandis Büchern - 31 an der Zahl. Ich denke dass dies durchaus ein Erfolg werden könnte wenn man am Ball bleibt.

In der ersten Folge werden die Charaktere und die Handlung die sich aus Action und Politik zusammensetzt vorgestellt! Die Kunst hier auch noch die Spannung aufrecht zu erhalten ist den Machern durchaus gelungen!

Michale Lott als Mark Brandis war mir als Sprecher bisher völlig unbekannt, aber er macht seine Sachen wirklich gut! Einge bekannte Stimmen bekommt man auch zu hören u.a Norbert Langner (He-Man) und Rainer Schmitt (Larry Brent)! Alles in allem passen die Stimmen wunderbar zu den Charakteren die sie darstellen!

Die Geräusche die hier zum Einsatz sind ganz grosses Entertainment, die Geräuschkulisse ist genial! Star Wars like! Musikalisch hat man sich für Orchestermuisk enschieden die sich aber durchaus dezent im Hintergrund hält! Der Titelsong ist gelungen und passt zum Thema

Das Cover hat mich gleich überzeugt, hier hat der Verlag ein eigenes gewählt und nicht das vom Buch übernommen, wie man vielleicht erwartet hätte! Die Aufmachung ist in sich stimmig und durchaus passend!

Fazit: Mehr Mark Brandis braucht die Hörspielwelt! Dafür dass es das erste Hörspiel war, das Balthasar von Weymarn und Jochim-C. Redeker geschaffen hat, ist das Ergebnis fulminant! Hoffen wir, dass es noch zu weiteren Begegenungen mit Brandis kommt! Der Anfang ist gemacht!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 26. November 2009
Die Mark Brandis Hörspielereihe basiert auf den Büchern von Nikolai von Michalewsky (1931 - 2000). Der Autor veröffentlichte die Weltraumpartisanen - Reihe zwischen 1970 - 1987 in insgesamt 31 Bänden.
Die Mark Brandis oder Weltraumpartisanen Reihe spielt / spielte etwa 100 Jahre in der Zukunft.
Die Saga beginnt am 22.09. 2069. Mark Brandis ist Testpilot des neuen Delta VII Raumschiffes und war mit diesem 2 Monate zu ausgiebigen Testflügen unterwegs. Im Anflug auf die Venus, seinen Heimatplaneten empfängt er eine beunruhigende Nachricht seiner Frau: Auf der Erde gab es einen Putsch.
Als die Crew auf der Venus, wird sie festgesetzt, aber nach kurzen Verhören wieder auf freien Fuß gesetzt.
Als sich die Crew weigert mit den neuen Machthabern zusammenzuarbeiten, und der Gouverneur der halbautonomen Provinz Venus die Befreiung des Ex Presidenten Samuel Hirschmanns aus der Gewalt der neuen Machthaber der "Reinigenden Flamme" beschließt, spitzt sich die Situation dramatisch zu. Mark Brandis muss sich entscheiden zwischen Pflichtgefühl und der Sicherheit seiner Ehefrau.

Hier haben wie ein Stück klasische SF der 70er / 80er Jahre. Man spürt im Hintergrund noch den Kalten Krieg und die Angst vor Totalitären Regimen, die ihre Anhänger Kontrollieren.
Michalewskys stellt nicht wie in Star Strek oder anderen Modernen SF Geschichten die Technik und Wissenschaft in den Vordergrund der Geschichte, sondern die Politik und die Menschen und ihre Intrigen.

Ich hatte am Anfang ein wenig Probleme mit den Sprechern. Zunächst wirken diese sehr Steif, förmlich und unpersönlich, aber das liegt an der Anfangssituation, als Offizieren an Bord eines Schiffes. Mit der Weiterentwicklung der Geschichte tauen auch die Sprecher und deren Protagonisten langsam auf. Die Stimmen der Sprecher sind allesamt sehr angenehm, aber auch sehr ähnlich, ich denke jedoch, dass man sich mit der Zeit an die Personen gewöhnt und in das Hörspiel einhört und so lernt, diese besser zu unterscheiden.

Die Musik ist 70er Jahre spacig und sehr passend. Bei mir kam ein wenig ein angenehmes Captain Future Gefühl auf.

Die Mark Brandis Reihe wurde 2008 als Buch im Wurdack-Verlag neu aufgelegt. Das Hörspiel ist eine Umsetzung des ersten Bandes der Weltraumpartisanen Reihe, das unter dem gleichen Titel erschien wie das Hörbuch Weltraumpartisanen 01. Bordbuch Delta VII.
33 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2007
War das ein gelungenes Wieder"hören" eines Buches, das ich - wie die ganze Reihe - als Jugendlicher regelrecht verschlungen habe, zeitgleich mit der 2. Auflage von Perry Rhodan. Was mir auch heute noch an der "Weltraumpartisanen" - Reihe so gefiel, war die relative Realitätsnähe und die eindringliche Darstellung der gewählten Themen. von Michalewsky interpoliert in seinen Büchern Problemstellungen der Gegenwartspolitik in die Zukunft, stellt sie gerade für Jugendliche verständlich dar und gibt dabei auch Möglichkeiten der Lösung vor, die einen hohen ethischen Standard haben. In dieser Geschichte geht es um politischen Populismus und die sogenannte "starke Hand" in der Politik.
Das Hörspiel ist technisch aufwendig realisiert und ein wirkliches Hörvergnügen - ich bin jedenfalls auf weitere Folgen neugierig.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2008
Das Manuskript ist außerordentlich gelungen, es kondensiert alle wesentlichen Handlungstränge auf Hörspiellänge. Es gibt keine Längen, das Hörspiel bleibt durchgehend spannend. Beim Anhören ist die Spielzeit im Nu verflogen. Die Handlung entwickelt sich in schnellem Tempo, und das ohne der Gefahr von Handlungssprüngen oder Hektik zu erliegen.

Die Tonkulisse ist hervorragend, die engagierten Sprecher stehen in nichts nach.

Alles in allem eine hochwertige Produktion, welche die Geschichte um "Mark Brandis" würdig und respektvoll aufnimmt.
33 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2011
Ich habe mich bisher durch sehr viele Hörspiele, besonders Sci-Fi Hörspiele durchgehört und komme ganz klar zu dem Schluss: Mark Brandis weis am besten zu begeistern und ist meiner Meinung nach die beste Science Fiction Hörspielserie die es gibt!
Die Besetzung der Sprecher ist unglaublich gut gelungen, die Geräusche und die Umgebung werden realitätsnahe wiedergegeben, man wird durch die Authentizität nahezu in das Hörspiel hineingesogen und fühlt sich wie mittendrinn. Es fällt nicht schwer die Umgebung fast fällig auszublenden und stattdessen den Mark Brandis "Film" vor dem inneren Auge ablaufen zu lassen.
Logikfehler gibt es sehr selten und wenn sie auftauchen sind sie so minimal, dass man sie nur bei näherem Nachdenken als solche entlarven kann, was man aber nicht möchte, da dies einen aus der fantastischen Welt der VEGA und der Abenteuer des Mark Brandis reißen würde. Auf einige wenige physikalische Fehler möchte ich nicht eingehen, da sie sich entweder durch das Entstehungsjahr der Bücher und dem damals zugrundeliegendem Wissen begründen, oder durch das Faktum, dass es nur Fiktion ist.
Die Story der gesammten Serie brilliert durch eine ausgewogene Mischung aus Drama, Action und Humor, letzerer wirkt nicht aufgesetzt oder übertrieben.

Fazit:
Wollen sie einige Stunden unterhalten werden ohne an einen Ort gebunden zu sein und nebenbei andere Dinge erledigen wollen, hören sie ein paar Minuten hinein und kaufen sich dann sofort alle Folgen. mark Brandis wird sie fesseln wie kein anderes Hörspiel zuvor und sie werden das Erscheinen der nächsten Folge sehnsüchtig herbeiwünschen. Hörten sie anfangs nur dieses Hörspiel nebenbei zu ihren Tätigkeiten, so werden sie bald Tätigkeiten suchen und sie nebenbei erledigen, um Mark Brandis zu hören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2009
Als Jugendlicher habe ich die Mark Brandis Bände verschlungen. Begeistert hatte mich die sehr reale und nicht (wie so oft bei SF üblich) nicht überzogene Darstellung der Handlung und der Personen. Es gibt nicht viele Science Fiction, die so real wirken. Viele Jahre hatte ich dann diese Serie aus den Augen verloren, um ganz zufällig vor kurzem auf die CD (Hörspiel-)Fassung zu stossen. Die Bearbeitung ist eine Wucht - und läßt den Hörer von der ersten Minute an komplett in eine andere Wirklichkeit eintauchen. Die Stereosoundeffekte lassen nichts an Perfektion zu wünschen übrig - und auch die Stories sind wirklich hervorragend in das kurze Zeitschema, das halt einer einzelnen CD zur Verfügung steht, hineingepackt...ohne daß man fühlen müßte, das hier etwas verloren gegangen ist. Derzeit besitze ich die CDs:
- Aufstand der Roboter
- Verrat auf der Venus
- Bordbuch Delta VII

Je weiter die Serie fortschreitet, desto besser und überzeugender scheinen mir die Effekte und die die Story zu werden. Die Spannung läßt von der ersten bis zur letzten Minute keine Sekunde nach. Wer an realistischen Science Fiction Hörspielen Gefallen findet, dem sei diese Serie wärmstens zu empfehlen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Hörer diesen Kauf bereuen könnte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken