Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
4
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. November 2007
Überraschenderweise haben sich einige Länderküchen in die Gerichtvielfalt verirrt, weshalb das Ausprobieren der Rezepte selbst eine kleine Weltreise darstellt. Dadurch bietet dieses Kochbuch wirklich für jeden Gaumen etwas und lädt ein, selbst Neues auszuprobieren. Und da das Niedriggaren immer mehr in Mode kommt, gibt es am Ende des Buches eine Übersicht, wie lange die einzelnen Fleischstücke bei dieser Methode gebraten werden müssen.

Ein verflixt leckeres und geniales Buch, wenn es darum geht, ein Rudel Familienmitglieder an Weihnachten, Geburtstagen oder anderen Festivitäten sattzubekommen. Die Rezepte sind lecker, die Bilder machen Appetit und alles ist so einfach erklärt, dass man keine Scheu hat, die einzelnen Gerichte auszuprobieren. Und durch die Braten, Soßen und verschiedenen Beilagen kann man immer wieder anders variieren.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2011
Ich bin mir sicher, ich habe in den letzten 15 Jahren hunderte an Kochbüchern durchgeblättert, sehr viele auch durchgelesen und zwei Dutzend gekauft. So eins ist mir noch nie begegnet. Sonntagsbraten, genau. Als soziales Kulturerbe, mit Genuss im großen Kreis zu zelebrieren. Und ganz wichtig: richtig aufschneiden, also tranchieren. Immer wieder begegnet die Anleitung zum sachgerechten zerlegen, immer wieder wird die Angst davor genommen.
Klare einfache und oft auch klassische Rezepte, ohne Schnickschnack, keine Crossover-Experimente oder Tipps zur Veränderung (Entstellung). Keine Abkürzungen beim garen, immer wieder eingestreute Anekdoten, biographische Erlebnisse oder persönliche Wertungen über Qualitätsverluste. Manchmal fast eine Lesebuch. Aber immer interessant.
Nichts für Leute, die beim Kochen schnell mal das Kochbuch als Bedienungsanleitung brauchen. Nein, vorher lesen, (Vor)Freude am Sonntagsbraten haben, einkaufen und gemütlich zubereiten. Fotos? Ja, eher weniger und zum Glück pur: ohne Deko, ohne Illusionen, aber in hervorragender Qualität und Sachlichkeit. Für mich eine Quelle an Inspiration und Entspannung. Aber nichts für Pflichtkocher, Anfänger oder Experimentalisten. Erstaunlich, dass sich so ein Buch überhaupt auf dem Markt findet. Ich habe mir nach der Lektüre zuerst ein gutes und großes Tranchierbrett gekauft, und dann ein gutes Tranchierbesteck. Und das bekommt niemand außer mir in die Hand und sieht nie die Spülmaschine.
Die Inhalte:
- Tranchieren (klar, als Anfangskapitel!)
- Fleisch: Rind, Lamm, Kalb, Zunge (!), Schwein
- Geflügel: Huhn, Pute, Gans, Ente
- Wild: Fasan, Wildente, Perlhuhn, Wildbret, Kaninchen, Hase, Wildschwein
- Fisch (das Kapitel findet man in jedem Fischbuch besser)
- Saucen und Beilagen (lesenswert!)
- Restefest (was macht man aus den Resten vom Sonntagsbraten?)
Von mir eine klare Empfehlung. Aber es wird nicht jeden glücklich machen ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2014
Natürlich stach mir zuerst die hübsche Aufmachung des Buches ins Auge...man bekommt sofort Lust loszulegen. Allerdings widmet sich ein Großteil des Buches dem Vorbereiten, Fleisch auswählen und dann auch dem Tranchieren des Bratens. Bei jedem Rezept findet sich noch eine kurze Geschichte, was dem Ganzen eine persönliche Note gibt. Ein wirklich gelungenes Kochbuch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Könnten etwas mehr Bilder drin sein.
Sonst tolle Rezepte die in "normalen" Kochbüchern nicht enthalten sind.
Bestens weiter zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken