find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. November 1999
Dieses Buch ist für den Hobbykoch (oder die -köchin) so etwas wie eine Bedienungsanleitung: Auf über 500 reich bebilderten Seiten wird jede denkbare Zubereitungsart, jeder denkbare Handgriff erklärt. Ob es darum geht, eine Zwiebel fachgerecht zu schneiden oder darum, einen Hummer professionell in Jenseits zu befördern: "Die große Schule des Kochens" kennt die richtigen Handgriffe für alles. Über Verfügbarkeit, Haltbarkeit und Verwendung von Zutaten wird ebenso aufgekläre wie über regionale Spezialitäten und Traditionen. Großen Raum nimmt die Zubereitung von Fleisch und Fisch ein, aber auch Obst und Gemüse werden ausführlich beschrieben. Gewarnt sei, wer hinter dem Titel ein Kochbuch vermutet: Anne Willans Buch enthält zwar auch viele Beispielrezepte, oft jedoch werden nur kurz mögliche Zubereitungsarten aufgezählt. Lobenswert übrigens, daß das Buch offensichtlich auf deutsche Eigenarten angepaßt wurde. Und das in sehr ansprechender Aufmachung: zahlreiche Tafeln und Fotosequenzen unterstützen die gut geschriebenen Erläuterungen, ohne daß das Buch in die bei Kochbüchern übliche Food-Photography-Orgie ausartet. Kurzum: Für den Küchenanfänger ebenso wie für den fortgeschrittenen Hobbykoch eine wahre Fundgrube. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 1999
Dieses Buch zählt für mich zu den überzeugendsten Kochbüchern überhaupt. Hier hat sich die Autorin wirklich Mühe gegeben sehr viele Informationen ansprechend und sehr übersichtlich in einem Buch zu konzentrieren. Ich halte nämlich nicht viel von Büchern die, um die Seiten zu füllen große Bilder verwenden. Dieses Buch überzeugt auch Küchenmuffels, wie ich es bin. Hier werden dem Anfänger sämtliche Küchentechniken ausführlich und absolut praxisnah nahegebracht. Gut finde ich auch die detailierte Warenkunde. Jeder Fleischbrocken, ob vom Rind, Lamm oder Schwein wird genau mit kleinem Farbbild bezeichnet. Für mich als Neuling eine interessante Zusammenstellung. Es werden umfangreiche Kombinationsempfehlungen mit Serviervorschlägen gegeben sowie Tipps zur gesunden Ernährung gegeben. Mit mehr als 2500 Farbfotos ist es nicht nur für Anfänger sondern auch für Könner ein Muß. Ebenso für Ernährungsbewußte und Feinschmecker unentbehrlich. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2006
Ich selber bin Auszubildender im Beruf des Kochs und habe durch Klassenkameraden von diesem Buch erfahren.
Man muss nich Kochlehrling sein, auch Hobbyköche und die, die es werden wollen sind mit diesem Buch mehr als gut beraten!
Ich habe mir dieses Buch gekauft, da dieser Beruf auch viel Eigeninitiative erfordert und man nicht alles in den 3 Jahren der Lehre erlernen kann was es gibt. Im Vergleich zu Paulis "Lehrbuch der Küche" und dem "Jungen Koch" ist dieses Buch anders aufgebaut und setzt indirekt auf Fachbegriffe. Die vielen Farbfotos und der klar strukturierte Aufbau des Buchs ist beispielhaft. Jeder Schritt wird genaustens mit Farbfotos und leicht verständlichen Ablaufplänen, Mengenangaben und Erklärungen abgerundet. Wie man z.B. richtig Fische ausweidet, filetiert und Gräten entfernt.
Welche Gewürze zu welchen Gerichten am besten passen, welche Zuckerarten es gibt, welche Öle und exotische Öle... (nur ein kleiner Auszug des Themenspektrums) es steht in diesem Buch und macht es auch für später zu einem idealen Wegbegleiter und Nachschlagewerk.
Die große Schule des Kochens regt auch Kochmuffel an, sich selber mal an den Herd zu stellen und zu experimentieren. Allein das Kapitel über Schokolade und die Möglichkeiten sie in exzellente Dekorationen zu verwandeln und so bsp. sein Dessert zu verschönern sind einfach nachvollziehbar und durch die Farbfotos sehr verständlich erklärt.
Das Buch stützt sich nicht wie die meisten Lehrbücher auf Rezepte, es sind zwar welche enthalten - aber dieses Buch bringt einem die Kniffe und Kenntnisse bei im richtigen Umgang mit Lebensmitteln und ihrer Zubereitungsart.
Ich kann dieses Buch mit 5 Sternen - jedem Lehrling dieses Berufs und jedem Hobbykoch uneingeschränkt empfehlen. Die 20 EUR für die es zur Zeit angeboten wird lohnen sich und sind ein echtes Schnäppchen für so ein gutes Nachschlagewerk.
Ich kann sogar behaupten, das dass Lehrbuch der Küche und der junge Koch nicht an dieses Buch herankommen.
0Kommentar| 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2006
endlich einmal ein kochbuch, in dem steht, was ich schon immer wissen wollte und nirgendwo gefunden habe. und das alles in einer tollen ausgabe, mit guten bildern dokumentiert, übersichtlich gegliedert und vorallem verständlich beschrieben. diese sachen lernt man normalerweise nur in einem teuren kochkurs bei einem profi.
kein kochbuch im herkömmlichen sinne, aber ein nachschlagewerk für alles, was kochen, die handgriffe und die vorbereitung und verarbeitung der materialien (sprich lebensmittel) betrifft. zwar ein wenig französischlastig und t.w. auch auf haute cuisine ausgerichtet. bin trotzdem hellauf begeistert!!!!!!
kann das buch jedem empfehlen, der immer schon wissen wollte, wie man z.b. einen braten bardiert, fische richtig entschuppt und entgrätet, eine gans schlachtet, worauf man beim einkauf bei fleisch zu achten hat oder wie man eine ananas richtig aufschneidet, usw usf.....
needful things to know für jeden der gerne kocht und sich auch mal an schwierige dinge macht.
man darf halt nur keine simple rezeptsammlung erwarten. da ist dann ein kb von jamie oliver oder tim mälzer besser....(hier stehen sachen drin, die j.o. und t.m. zwar tun, aber selten erklären wie man sie richtig macht. handwerkszeug eben.)
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2002
.... mein zweitwichtigstes buch im kochbuch-regal (neben dem bayerischen kochbuch - siehe dort).
dieses buch ist für mich DAS grundsatzkochbuch schlechthin (bezogen auf meinen bücherschrank). ich habe in dem einen jahr, das ich dieses buch jetzt etwa besitze, kaum etwas NICHT gefunden, was ich gesucht habe. hochinteressant finde ich dabei, dass sich das buch nicht nur im europäischen raum 'aufhält'. viele hinweise beziehen sich auf die ganze welt, wobei zusammenhänge erkennbar werden. wer sich also z.b. unbedingt indisches nan-brot backen will, entdeckt, dass es nicht wesentlich anders ist als ein anderer fladen aus einer der europäischen küchen und kann sich so die suche nach einem nan-rezept sparen.
aber achtung: es ist nur etwas für leute, die eigentlich schon kochen können. rezepte findet man eigentlich nur sehr wenige, dafür sehr grundsätzliche dinge über (fast) alles, was man in der küche anstellen will. somit ist dieses buch eigentlich eine riesige sammlung von super bebilderten koch- und backlehren. je ''zubereitungsart'' findet man ein zwei beispielhafte rezepte, der rest bleibt der eigenen kreativität oder den anderen kochbüchern überlassen. allerdings ist mir so ein buch tausendmal lieber als eines, das aus einem grundsätzlichen rezept 20 zusätzliche macht (vollkornbrot, vollkornbrot mit sonnenblumenkernen, vollkornbrot mit walnüssen, vollkornbrot mit.... ). wer so etwas benötigt - dafür braucht man dieses buch hier nicht. man braucht es, wenn man eigentlich schon immer wissen wollte, wie man eigentlich 'richtige' croissants backt oder aus welchem stück fleisch man das beste gulasch macht und was jetzt eigentlich EIGENTLICH in einen fischfond gehören WÜRDE, wenn man ihn den 'richtig' machen wollte.
fazit: für leute, die es schon immer mal genau und en detail wissen wollten. nicht für die, die kochen lernen wollen.
0Kommentar| 66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 1999
Auch der Anfänger oder nicht so sehr interessierte kommt am Zauber dieses Buches nicht vorbei. Es ist mit viel Liebe gestaltet worden und präsentiert sich als Buch für den Ästhetiker. Bei den vielen guten Abbildungen könnten die Rezepte und die vielen Hinweise glatt zur Nebensache werden, wenn sie nicht von ebenso hoher Qualität wären. Dieses Buch bietet dem Anfänger genügend Hilfe, damit bei den ersten Tests nichts schiefgeht, der fortgeschrittene Küchenliebhaber findet aber sicher immer noch eine große Zahl unbekannter Anregungen. Mit dieser Lektüre kann das Kochen und die Zubereitung vieler leckerer Sachen zur Freude werden. Da ist das sehr gute Verhältnis von Preis und Inhalt nur einer von vielen Gründen, dieses Buch an andere weiterzuempfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2006
Wer auf der Suche nach möglichst vielen (neuen) Rezepten ist, der mag hier auf den ersten Blick nicht richtig liegen. Wer aber Freude am Kochen hat, ein ausführliches, reich bebildertes und vor allem verständliches Nachschlagewerk sucht - der liegt hier richtig.

Hintergründe zu Lebensmitteln und deren Verwendung, Techniken und Handhabung, Geräte - es scheint beinahe alles beschrieben zu werden, was die moderne Küche hergibt. Dieses Werk ist die ideale Ergänzung zu jeder noch so ausführlichen Kochbuchsammlung, da mit diesem Buch das Experimentieren, Ausprobieren, Verfeinern und Neuentdecken wahrlich jedem gelingt.

Eher als Bonus und Hinführung können die Rezepte in diesem Buch verstanden werden, quasi die kurze Praxis zur Theorie. Klassiker dienen als Transportmittel für das geballte Wissen in diesem Buch. Woran erkenne ich frische Ware? Was sind die Hintergründe für allerlei Küchentechniken? Welcher Kniff läßt schwierige Operationen im Handumdrehen gelingen - diese Fragen beantwortet Anne Willan auf's Beste.

Ich persönlich möchte dieses Werk nicht mehr missen. Und ganz nebenbei macht sich das Buch dank der schönen Aufmachung auf noch gut als Blickfang in der heimischen Küche.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2002
Endlich mal ein Kochbuch, bei dem es nicht darum geht ein Gericht -nach Vorschrift- so zu kochen ,dass es dem Bild (welches mit irgendwelchen Tricks in einem Studio entstanden ist) möglichst nahe kommt, sondern in dem man SCHNELL nachschlagen kann, wie lange welche Fleischsorte benötigt, wie ich auch ohne Bratenthermometer erkenne, wie "gar" mein Chateaubriand ist und wie lange gepellte hartgekochte Eier im Kühlschrank haltbar sind.
Wer also nicht "kochen nach Zahlen" will (Hallo Alfred B.), sondern die Hintergründe kennenlernen, um eigene Ideen auszuprobieren, ohne DIE Fehler zu machen, die schon eine Millionen andere schlechte Hobbyköche (so am I) vor ihm begangen haben, dem sei dieses Buch wärmstens ans Herz gelegt (btw. Rinderherz benötigt 4 Stunden geschmort)
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2007
Dieses Buch ist das wichtigste Buch in meiner Kochbuchsammlung! Rezepte darf man nicht im Überfluss erwarten, auch wenn durchaus das ein oder andere sehr gute Rezept im Buch vorgestellt wird.

Für mich ist das Buch so wichtig, weil es ein unglaublich gutes Nachschlagewerk ist. Sämtliche Zutaten werden vorgestellt, erklärt und beschrieben. Abgerundet jeweils mit einer Beschreibung der Zubereitung, Verwendung, oder Verarbeitung.

Es gab noch keine Frage, die mir dieses Buch noch nicht beantworten konnte. Dürfte ich nur ein Kochbuch haben dann würde ich dieses wählen, denn hier sind die Grundlagen, die Zutaten und das Hanwerkszeug erklärt (Übrigens mit sehr anschaulichen Bildern, die einem wirklich verdeutlichen, was gemeint ist). Mehr braucht man eigentlichnicht, denn Rezepte ergeben sich daraus, eigentlich wie von selbst. Übrigens mit sehr anschaulichen Bildern, die einem wirklich verdeutlichen, was gemeint ist.

Wichtig ist aber, dass es meiner Meinung nach nur für Leute geeignet ist, die wirklich gerne kochen und ihr Essen wirklich von Anfang an selbst zubereiten wollen. Wer gerne Fertigprodukte kauft und zusammenrührt sollte auf den Kauf verzichten, es sei denn er will in wunderbare Welt der Kochkunst eintauchen.

Einen besseren Führer habe ich noch nicht endeckt.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2006
Ich finde das Buch eins der Besten Kochbuecher im Handel, keine Rezeptensammlung, sondern ausfuehrliche Erklaerungen ueber die verschiedenen Zutaten und Kochtechniken, die jeden in der Lage setzen, Lust beim Kochen und beim Experimentieren zu haben. Das Buch schenkt uns nicht einen Fisch, sondern lehrt uns, zu angeln! Sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden