Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. September 2015
Wer selber von der Krankheit betroffen ist oder Personen in seinem Umfeld hat, die an Schizophrenie erkrankt sind, könnte, ja sollte auf dieses informative Fachbuch zurückgreifen. Das Buch erklärt sehr gut, wie sich ein Schizophrener fühlt und in welchen Lebensbereichen er von dieser schweren Krankheit beeinträchtigt wird. Das trägt sehr gut dazu bei, die davon Betroffenen nicht als selbstsüchtige, unfähige Menschen zu stigmatisieren, die einfach mit ihrem Leben nicht klar kommen, sondern als Menschen, die an einer schweren Krankheit leiden. Finzen erklärt auch, wie diese Krankheit zu behandeln ist; allerdings nur auf den Grundlagen, die wir bisher wissen. Dabei zeigt er auch die Ratlosigkeit auf, mit der sich die Forschung, die zu diesem Thema immer noch in den Kinderschuhen steckt, teilweise noch konfrontiert sieht. Da man heute weitgehend auf Medikamente zurückgreift, kommen diese in dem Buch auch nicht zu kurz und werden ausführlich erwähnt. Fazit: Eine kompakte und genaue Analyse der Geisteskrankheit Schizophrenie. Empfehlenswert für Angehörige und selber Betroffene. Es handelt sich hierbei um ein Sachbuch. Wer sich über die vielen Gesichter der Schizophrenie ein Bild machen will, der sollte auf die Biografien und Erzählungen zurückgreifen, die Angehörige und Betroffene selber verfasst haben.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2017
Ein Danke an den Autor, der sich die Mühe gemacht hat, diese vielschichtige und komplexe "Krankheit" bzw Gruppe schwerer psychischer Krankheitsbilder mit ähnlichem Symptommuster , bekannt unter dem Begriff "Schizophrenie" auch für Laien gut verständlich zu erklären.
Ich will hier nicht viel schreiben, nur so viel : Nachdem ich vor ca. einem 3/4 Jahr jemaden kennenlernte, der an paranoider Schizophrenie erkrankt ist, und einem eher schleppend / schwierig verlaufenden Versuch, die andersartige Wahrnehmung der Realität während einer akuten Krankheitsphase zu verstehen, begab ich mich auf die Suche nach Literatur, die zwar aufgrund von Fachwissen bereitgestellt wird, aber auch in einer Art geschrieben wird, die auch für mich als.. "Otto-Normalo" zugänglich ist. Was soll ich sagen, das Buch hier hat es sehr gut geschafft, mich in die Positiv- , Negativsymptome, Auswirkungen, Nebenwirkungen der Neuroleptika, Verhaltenstherapien, Umgang mit an Schizophrenie erkrankten Personen etc etc. einlesen zu können. Wenn man erstmal ganz neutral und mit dem Willen die Erkrankung zu verstehen herangeht, dann wird man feststellen, dass dieser teilweise herrschende Stigma, unter den Schizophrenie-Kranke leiden müssen völlig unsinnig ist.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2014
Ein Buch für alle die die Krankheit verstehen wollen. Also z.B. Patienten oder Angehörige. Es ist zwar ein Fachbuch aber es läßt sich gut lesen und es sind kaum Fachbegriffe enthalten. Ich hatte vorher noch zwei andere Bücher über Schizophrenie gekauft. Mit denen war ich lange nicht so glücklich wie mit diesem Buch von Asmus Finzen. Die Unterteilung der Kapitel sind wirklich gut geglückt. Der Leser brauch das Buch nicht von Anfang bis Ende lesen sondern kann Kapitelweise lesen.
Was auch für mich persönlich sehr Vorteilhaft war, ist die Aktualität des Buches. Es enthält neue Erkenntisse über die Krankheit.
Das Buch interessierte mich so sehr das ich es sehr schnell durchgelesen hab. Ich kann das Buch wirklich weiter empfehlen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2017
Da ich in dem Bereich Psychatrie arbeite und auch Bekannte mit dieser Erkrankung habe, kann ich nur sagen, das viele Kapitel sehr unverständlich und schwer zu verstehen sind! Könnte man auch alles einfacher formulieren. Leute die mit der Erkrankung nichts zu tun haben, würden vieles einfach nicht verstehen. Da sich das Krankheitsbild in vielen verschiedenen Sachen äußert, kann ich vielen Sachen/Fakten in diesem Buch nicht nachvollziehen!
Alles wird schlechr gemacht und ist absolut nicht hilfreich!.. Ausserdem wiederholen sich ganz viele Punkte in der Mitte und am Ende des Buches! Lieber zu einer anderen Lektüre greifen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2017
Bisher für mich das ansprechendste Buch zu diesem Thema neben H. Häfner. Die Schwierigkeiten in der Diagnostik, das Vielfältige dieser "Erkrankung", die Probleme in der psychiatrischen Behandlung und dem Angehörigenkreis (wenn Verstehen lernen auf Nicht-Verständnis des Umfelds trifft) wird gut thematisiert.
Die Art und Weise wie es geschrieben ist, sowie die wissenschaftliche Seite in Zusammenhang mit dem "nicht-wissenschaftlichen" Erleben hat mir aus der Seele gesprochen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2017
Hier geht es nicht um den Inhalt des Buches (denn der ist großartig) sondern darum das es ein totaler Witz ist sich extra ein neues Buch zu kaufen weil man kein Fan von Gebrauchtem ist um dann festzustellen das über mehrere Seiten ein fetter, ekelhafter, brauner Fleck zu sehen ist. Daumen nach unten. Sowas empfinde ich als ziemlich enttäuschend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2015
Dieses Buch trägt dazu bei besser zu verstehenen was bei dieser Erkrankung vorgeht und Verständnis für die Betroffenen aufzubringen. Es ist gut verständlich geschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2014
Der Autor gibt einen sehr lehrreichen und +/- umfangreichen Einblick. Leider hat er ein paar kleine Fehler gemacht, als er den Beziehungswahn und Liebeswahn falsch beschrieb. Auch fehlten mir die Unterteilung in Unterkategorien. Sonst sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2017
Herr Finzen schreibt hier über die Krankheit Schizophrenie, also Psychosen ( seelische Krankheiten ), die mit einer veränderten Wahrnehmung der Umwelt einhergehen und infolgedessen auch zu Verhaltensänderungen bei den so Denkenden führen.

Das Buch nimmt eine oberlehrerhafte Haltung mit einem vernichtenden Unterton ein gegenüber den seelisch Kranken, die sich nach dem Lesen des Buches als ungeheure Last für die ach so tolle und hehre Gesellschaft vorkommen müssen.

Es ist ein das Stigma seelischer Krankheit inszenierendes Machwerk eines notorischen Besserwissers.

Ich kann diesem Buch nichts abgewinnen. Ich habe es ganz durchgelesen und war hinterher geplättet.
Seelische Krankheiten können manchmal auch den Horizont erweitern.
Sie erlauben einen Blick auf die engen Kasten, die die Gesellschaft beherrschen.

Diese positiven Aspekte von Besonderheiten im Denken und Fühlen von Menschen kommen in dem Buch nicht vor.
Es herrscht ein durchgängig negatives Kredo.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2011
Schrieb meine Diplomarbeit mit dem Nebenschwerpunkt der Schizophrenie. Das Buch enthält wirklich gute Ansätze und erklärt das Krankheitsbild von Grund auf - dh es ist keine vorangehendes Fachwissen nötig um alles zu verstehen. Finzen arbeitete die Thematik mit Einbezug der Umwelt auf, so sind Kapitel vorhanden die beispielsweise die familiären Problematiken behandeln oder die Schuldfrage beschreiben. Finzen bezieht meiner Meinung nach viel soziale Aspekte der Krankheut mit ein, geht dann aber schon genau auf die Krankheitsphasen, Ursachen, Behandlungsansätze und abschliesend auf mögliche Zukunftszenarien ein, die er mit konstruktiven Lösungsansätzen beschreibt. Das Buch bietet meiner Meinung nach für Betroffene, Angehörige und anderweitig Interessierte eine ideale Einführung in die Thematik und ihre Umwelt.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden