Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Jetzt informieren Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,5 von 5 Sternen
2
2,5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. März 2009
Eigentlich hatte ich mir das "Heft" (für ein Buch ist es zu dünn) gekauft um mich besser entscheiden zu können, welche Lötstation ich kaufen soll.
Das Heft hat mich dieser Entscheidung kein Stück näher gebracht.
Ich löte seit 15 Jahren ab und zu hobbymäßig und nur mit bleihaltigem Lot.
Jetzt wollte ich mir eine Profilötstation zulegen die für bleifreies Lot geeignet ist und mir die dazu nötigen Kenntnisse aneignen. Dazu bin ich mit diesem Heft aber nicht schlauer geworden. Es sind so gut wie keine hilfreichen Skizzen oder Bilder vorhanden. Es macht einen sehr alten Eindruck und geht nicht auf die Praxis mit bleifreiem Lot ein.
Ich weiß jetzt dass die Temperatur bei bleifreiem Löten höher ist, aber das steht auch im Conradkatalog.
Was noch immer an Fragen offen ist, ist welche Lötspitzen man wofür verwendet, welche Temperatur man konkret bei welchem Lot einsetzt, ob eine Standbyfunktion in der Praxis wirklich Sinn macht und wie man sie einstellt, wie man SMD ICs genau lötet und und...
Also dieses Heft braucht man nicht kaufen. Lieber eine Stunde mit jemandem unterhalten, der beruflich professionell lötet.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2013
Der Verriss von Daniel Pohl ist meiner Meinung nach überzogen. "Löten wie ein Profi" richtet sich an Einsteiger und legt, wie man an der Titelseite deutlich ablesen kann, einen Schwerpunkt auf die Praxis des Lötens. Dass das Buch "so gut wie keine hilfreichen Skizzen oder Bilder" enthält, ist schlichtweg falsch. Das Buch enthält ganz im Gegenteil sehr viele gut gemachte Schwarzweiß-Fotos, fast auf jeder Doppelseite, u.a. von Lötkolben (z.B. Fein- und Heißluftlötkolben), Lötspitzen, Lötkolbenhaltern, Schraubstöcken, Dritten Händen, analogen und digitalen Lötstationen, verschiedenen Loten, Entlötstationen, Detailaufnahmen zur Lötpraxis usw.

"Alt" kann dabei höchstens wirken, dass die Fotos nicht bunt sind. Sie sind professionell gemacht, detailliert und scharf, sinnvoll ausgewählt und platziert, und die abgebildeten Motive sind durchaus aktuell.

Ich habe bereits etwas Löterfahrung, trotzdem hat mir das Buch viele Tipps und Hinweise gegeben, an die ich von allein, durch Herumfragen im Freundes- und Bekanntenkreis oder Googeln so schnell, konzentriert und sauber illustriert nicht gekommen wäre. Es beginnt mit einer kurzen, interessanten Historie des Lötens (auf einer Seite), und behandelt anschließend folgende Hauptkapitel, die sich jeweils in mehrere Unterabschnitte aufteilen (das Buch hat übrigens 114 Seiten; es penetrant als "Heft" zu bezeichnen ist IMHO seltsam übertrieben):

- Was ist Löten?
- Einteilung der Lötverfahren
- Der Lötkolben
- Lötkolbentypen
- Das Lot (u.a. Hartlote, Silberlote, Messinglote, Weichlote, Zinnlote, bleifreie Lote)
- Lötzubehör (u.a. Lötschwamm, Flussmittel-Entferner, Löt-Heizplatten, Lötbäder)
- Kleine Lötkunde (u.a. Welcher Lötkolben ist der richtige? Der Löt-Arbeitsplatz. Bleifreies Lot: Eine Temperaturfrage. Nicht alle Lötstationen sind für bleifreie Lote geeignet. Programmierbare Lötstationen, Stand-by-/Auto-Power-Off-Funktion...)
- Lötpraxis (u.a. Bauteile richtig vorbereiten, Der Lötvorgang, SMD-Löten, Kalte Lötstellen, Qualität einer Lötung, Was tun, wenn eine Lötbahn "heruntergeheizt" wurde?...)
- Löt-Tipps (Richtiger Umgang mit Elektronik-Bauteilen, Überflüssiges Lötzinn entfernen)
- Arbeiten mit der Entlötpumpe (Entlötstationen, Entlötkolben-Praxis, Entlöten von SMD-Bauteilen)
- Wie man einen Elektronik-Bausatz zusammenbaut (sehr ausführlich)
- Der Bausatz
- Andere Lötverfahren
- Kleiner Kaufberater

Die (laut Herrn Pohl) unbeantwortete Frage "Welche Lötspitze wofür?" wird z.B. behandelt auf Seite 14 und Seite 59 (SMD-Löten), wenngleich zugegebenermaßen ziemlich kurz (vermutlich zu kurz für "alte Löthasen" mit 15 Jahren Löterfahrung). Genauso ist es mit den anderen genannten Fragestellungen (Geeignete Temperatur in Abhängigkeit vom konkreten Lötzinn, Sinnhaftigkeit einer Standby-Funktion, Detaillierte Erläuterungen zum SMD-Löten). Sie werden kurz behandelt. Dabei werden die wichtigsten Dinge genannt, auf die generell zu achten ist, bzw. es wird ein Überblick geboten. Sicherlich wäre es wünschenswert, zu diesen Themen noch ausführlichere und differenziertere Erläuterungen zu bekommen. Aber das ist nicht die Intention dieses Buches.

Es vermittelt wie ich finde auf sehr gelungene und gut illustrierte Weise einen Überblick über das Themengebiet Löten und zeigt dem geneigten Lötanfänger, welche Bereiche es gibt, in denen ggf. thematisch noch weiter in die Tiefe gebohrt bzw. recherchiert werden kann, und welche Fehler vermieden werden können. Ich bin jedenfalls froh, dass ich dieses Buch gefunden habe, und konnte bereits einiges daraus gewinnen. Die äußerst kritische Rezension von Herrn Pohl habe ich zum Glück erst anschließend entdeckt.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken