Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More StGermain Hier klicken Mehr dazu Fire Mehr dazu AmazonMusicHeleneFischer GC HW16 Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Anki

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Mai 2008
Ein sehr unterhaltsam geschriebenes Buch für jeden Thermik-interessierten Modellsegelflieger der sich mit den Grundlagen der Thermikfliegerei vertraut machen möchte. Auch der "erfahrene"" Pilot kann noch neue Anregungen und Informationen rund um die Entstehung, das Auffinden und das optimale Nutzen von thermischen Aufwinden finden.
Die Kapitel zu RC- und Modelltechnik sind zugegebenermaßen veraltet, da das Buch seit 1992 nicht überarbeitet wurde, sind aber dennoch amüsant zu lesen. Wer ein akademisches "Rezept-Buch"" zum Obenbleiben sucht muss weitersuchen, wer aber gerne fliegt und bereit ist, das Gelesene am eigenen Modell nachzuvollziehen, Zusammenhänge zu erkennen und seine eigenen Schlüsse daraus zu ziehen wird das Buch schätzen und viel Spaß haben.
Es kann Zufall sein, dass ich nach der Lektüre meinen ersten F3J-Wettbewerb bei schwierigen Bedingungen gewinnen konnte, ich schreibe den Erfolg jedoch auch meinen neuen Erkenntnissen aus dem Buch zu! Daher 5 Sterne!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2010
Noch selten habe ich ein Fachbuch mit so viel Witz und Ironie gelesen. Markus Lisken nimmt dabei scharfzüngig jene oberflächlichen Modellpiloten mit wenig Fachwissen und einem dafür umso grösseren Geltungsdrang aufs Korn.
Seine Beobachtungsgabe und die verwendete Sprache sind äusserst präzis und treffsicher. Er erklärt und begründet auch die wichtigsten Eigenschaften von Seglern. Dies auf eine sehr gut verständliche Weise. Bei mir gehört dieses Werk zur absoluten Pflichtliteratur eines Thermikpiloten. Ich habe es bis jetzt schon mindestens drei Mal vollständig gelesen. Vor allem die Kapitel über Thermik und Thermikflug sind für mich ein Hochgenuss.

So wird der Nutzen eines Variometers ausführlich erklärt. Die damit gemachten Erfahrungen kann ich nur teilen. Den Thermikcomputer TC1 betrachte ich dagegen als eine Wunschvorstellung, die sich vermutlich erst in der nähren Zukunft einmal realisiert lässt. Von den beschriebenen Eigenschaften kann dagegen mancher erfolgreiche Modellpilot noch etwas dazu lernen.

Das Buch wird als Bestseller angepriesen. Dies ist für mich absolut nachvollziehbar. Beide Autoren verfügen über eine sehr fundierte Erfahrung im Umgang mit dem Thema Thermik. Die Auslegung von geeigneten Flugmodellen wird von ihnen mit viel Sachverstand für den Leser gut nachvollziehbar dargestellt. Der mathematische Teil von Ulf Gerber erfordert schon einige Vorkenntnisse. Die darin gemachten Herleitungen und Schlussfolgerungen erscheinen plausibel und ergänzen die im vorangehenden, praktischen Teil gemachten Aussagen. Allerdings muss man seinen Verstand in diesem Abschnitt um einiges stärker aktivieren, um den Inhalt wirklich zu verstehen. Auch eine Portion höhere Mathematik hat sich in meinem Fall als sehr hilfreich erwiesen.

Fazit:

Auch wenn einige technische Beschreibungen von Komponenten wie Servos veraltet sind, haben sich die Grundlagen über die Thermik bis auf den heutigen Tag nicht wesentlich geändert. Ebenso behalten viele langjährige Erfahrungen der Autoren bis heute ihre Gültigkeit. Neben dem unterhaltsamen Schreibstil zeichnen diese Punkte das vorliegende Buch aus. Darum empfehle ich es jedem Segelmodellpiloten ohne Einschränkung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2006
Das Buch ist sehr witzig geschrieben was es zu einer unterhaltsamen Lektüre macht. So erinnert es mehr an einen Roman als an ein Fachbuch. Leider lässt der Inhalt sehr zu wünschen übrig. Das Buch ist nicht wie für ein Fachbuch üblich gegliedert, sondern es beschreibt eher die Erlebnisse des Autors im Umgang mit der Thermik. Dabei neigt der Autor dazu, erlebte Sonderfälle der Thermik zu verallgemeinern. Insofern sind manche Beschreibungen ziemlich falsch. Wenn der Autor Ratschläge bezüglich Fernsteuerelektronik gibt, dann sind diese oft irreführend, ja sogar gefährlich! Der Autor Markus Lisken ist leider schon verstorben, mangels Überarbeitung ist das Buch daher ziemlich veraltet.
Als Fachbuch kann man dieses Buch keiner Zielgruppe empfehlen. Anfänger in der Thermikfliegerei können die falschen Ratschläge kaum von den richtigen unterscheiden, während es den fortgeschrittenen Thermikfliegern wenig neues zu vermitteln vermag. Als witziger Erlebnisbericht wäre es aber ok.
55 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2009
Der leider viel zu früh verstorbene Autor war ein ganz offensichtlich begeisteter Modellflieger, der nicht mit teueren Hightech-Produkten aus Kunststoff, sondern mit relativ kleinen Balsafliegern die Thermik eroberte und wertvolle Erkenntnisse erwarb, die er in diesem Buch sympathisch und humorvoll an den Leser bringen kann.

Ich kenne nur die Vorauflage - das Buch ist aber zeitlos und ganz sicher lesenswert.

Da Thermik keine Wissenschaft, sondern ein stets widersprüchliches "Naturprodukt" ist, macht es wenig Sinn, auf vermeintliche Naturgesetze hinzuweisen, die der Autor vermeintlich verletzt. Tatsächlich ermittelt der Autor Liebe und Zuneigung zum Fliegen und regt an, aus seinen eigenen Beobachtungen Erkenntnisse zu gewinnen.

Ich wiederhole mich: Dringend lesenswert!

Viel Spaß!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2014
Als ich Thermikfliegen mit Segelflugmodellen begann, brachte ich 20 Jahre Erfahrung als Gleitschirmflieger mit.
Die Basis-Erfahrung reichte anfangs ganz gut aus, ich hatte aber immer das Gefühl, es müßte gezielt noch mehr gehen.
So war es dann auch!!!
Bevor ich das Buch gelesen habe, ging ich mit einem Motorsegler und 4 Akkus zum Thermik fliegen. Abends waren die
Akkus leer.
Heute habe ich 2 Akkus dabei, davon bringe ich einen wieder voll nach Hause!
Ich würde mal sagen, zu 50% lag das an dem guten Thermikbuch, zu 50% an dem neuen Segelflieger.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2010
Das Buch ist wirklich ein Schlüssel zum Verständnis der "Thermik" für Modell-Segelflieger: Es erläutert in einer unterhaltsamen und oft auch witzig-humorvollen Sprache zunächst die drei Entstehungsfaktoren für "Thermik": Sonneneinstrahlung, Temperaturdifferenzen und Schichtung der Luft. Das Thema "Schichtung" war für mich besonders lehrreich und spannend, und der Autor sieht darin den wesentlichen Entstehungsfaktor der Thermik. (Nur) bei labiler Schichtung geht es "richtig gut", bei stabiler Schichtung nur halbwegs und bei einer "Inversion" kann man "ruhig zu Hause bleiben", weil hier thermisch nichts geht.

Dann wird das Thema "Wolken" angesprochen, das Thema "Hausbärte" und "Abendthermik" (Umkehrtermik) und auch erklärt, was uns die Schwalben zeigen bzw. verraten können. Hochinteressant auch der Hinweis im Kapitel "Thermikpraxis", dass der Segler durch "Nase nach unten" Thermik sicher(!) anzeigt und dass er im Abwind anfängt zu pumpen. Kreisen ("Kurbeln") und Zentrieren mittels der "Reichmannschen Regel" wird gut erklärt; man spürt von der ersten Zeile des Buches weg, dass hier ein Vollprofi mit vielen Hunderten Stunden Thermik-Erfahrung schreibt ... und zwischendurch auch einmal Lustiges zu berichten hat!

Man kann es schon während dem Lesen kaum erwarten, endlich selbst "Thermik" zu fliegen und dabei die Natur und seinen Segler genau zu beobachten!!

Für mathematisch interessierte Leser ist der zweite Teil des Buches (Beschreibung des Fluges im Aufwind, Hinweise zur Modellauslegung,...). Mir wurde beim Lesen Vieles klarer; ein Dankeschön an die beiden Autoren. Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2011
Dieses Buch ist nicht ohne Grund ein Bestseller und in Modell(segel)flieger- Kreisen das einzig brauchbare Werk zum Thema Segelflug bzw. Thermikflug!
Wer hat noch nicht nach dem Begriff" Thermik" gegoogelt, um die dort mühsam erlesenen Erkenntnisse beim nächsten Flug in die Praxis umzusetzen? Vielleicht ging es dabei vielen so wie mir: "Ok, was Thermik ist hab ich (glaub ich) verstanden... Aber wie nutze ich Thermik????"

Und genau da setzt dieses Buch an! Es wird auf eine erleichternd lockere Art beschrieben wie Thermik entsteht, was es mit der Luftschichtung und der Abendthermik auf sich hat... Es wird ausführlich beschrieben "wo" und vor allem "wie" für den Modellpiloten nutzbare Thermik entsteht und wie man diese letztendlich auch nutzen kann!

Ich habe dieses Buch aufgesaugt wie ein Schwamm und mir wurde schnell klar: Hätte ich dieses Buch besser schon vor der letzten Segelflug- Saison gelesen... Ich wäre mit ziemlicher Sicherheit nicht so schnell wieder am Boden gewesen!

Das starke Abwindfelder ein Indiz für ebenso starke Thermikblasen sind, war mir bis dato nicht wirklich bewusst... Anstatt mich über das "Absacken" meines Modells zu freuen, habe ich dieses Gebiet instinktiv weiträumig umflogen! Offensichtlich war das ein Fehler! Nach dem Lesen dieses Buches werden einem mehr als nur einmal bestimmte Situationen ins Gedächtnis gerufen, in denen man früher gedacht hat: "Schnell weg hier, es kann nicht nach oben gehen!" Aber offensichtlich geht es gerade dort besonders gut!
Ich muss positiv hervorheben, daß die Autoren ihre durch viele Jahre "erflogenen" Erkenntnisse nicht als allgemein gültiges Grundgesetz verkaufen, sondern dem Leser die Entscheidung selbst überlassen, was dieser auch immer als brauchbar und nützlich erachtet! Es werden bestimmte Anzeichen für Thermik ausführlich erläutert und es wird spannend beschrieben, wie man diese Anzeichen deutet um sie letztendlich auch effektiv zu nutzen!

Die Autoren dieses Buches sind absolute Profis in diesen Gebiet und erläutern das Thema praxisnah und mit viel Humor! Ungeachtet irgendwelcher Wissenschaftlichen Studien, werden einem hier absolut brauchbare Methoden und Vorgehensweisen beschert, die für jeden nachvollziehbar und plausibel sind... Vor allem die Tipps zum richtigen Zentrieren in der Thermik und der optimalen Steuerungstechnik beim "Auskurbeln" sind Gold Wert! Was man letztlich davon in die Praxis umsetzen kann und WILL, bleibt jedem selbst überlassen!

Man merkt jedoch, das hier die praktische Erfahrung höchstpersönlich zu einem spricht!
Für mich ist dieses Buch eine uneingeschränkte Kaufempfehlung wert!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2011
Ich als ambitionierter Thermik Modellflieger hab schon lange mit diesem Buch geliebäugelt. Habe es mir dann letztes Jahr endlich bestellt und muss sagen...
Es ist einfach klasse geschrieben. Mit viel Witz, Humor und untermalt mit vielen Anekdoten der Autoren wird das Buch nie langweilig.

Wie in anderen Rezensionen hier schon beschrieben möchte ich aber nicht behaupten, dass das Buch kein Fachbuch ist. Es wirkt durch die Darstellung der Autoren nicht als solches, jedoch enthält es mehr als genug Informationen für den angehenden Thermikflieger.

Selbst der erfahrendste Thermik Modellflieger wird sich an vielen stellen schmunzelnd zurücklehnen und sich selbst wiedererkennen im beschriebenen Kampf mit der aufsteigenden Warmluft.

Für mich persönlich ist das Buch jeden Cent wert und es macht einfach Spass zu lesen. Selbst nachdem ich es schon zweimal komplett gelesen habe, wird es nach einem mehr oder weniger erfolgreichen Flugtag wieder herasgekramt um das ein oder andere nochmal bestätigt zu wissen oder zu vergleichen.

Mein Fazit,... Absoluter Kauftipp für alle die sich ernsthaft mit dem Thermik Modellsegeln auseinandersetzen wollen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2016
dieses Buch hat meine Begeisterung für Thermikfliegen geweckt. Es macht Spaß zu lesen und man kann es nicht abwarten die dargelegten Tips real auszuprobieren und die eigenen Beobachtungen (des Modells) mit denen des Autors zu vergleichen. Thermikfliegen wird so zu einer spannenden Angelegenheit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Habe das Buch weiter empfohlen bekommen und bin durch und durch begeistert. Sachverhalte werden sehr verständlich beschrieben, was unter anderem an der weitreichende Erfahung der Authoren liegt!

Unter anderem werden Dinge beschrieben an die man kaum von selbst kommt, etwa das Thermikblasen sich nicht ohne grund vom Boden ablösen sondern einen "Grund" dazu brauchen uvm.

Ich bin zuversichtlich mit etwas Geduld und diesem Buch das Thermikfliegen bald zu beherrschen, zumindest bin ich nach den ersten Seiten fleißig am "Wettern-kundeln" und konnte vor 2 Wochen am Hang erste kleinere Erfolge erzielen! *Thumbs up*

Kann dieses buch guten Gewissen's für jeden weiterempfehlen!!
Daher klare 5*
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden