Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
3
3,7 von 5 Sternen

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. September 2006
Nicht nur "Buk"-Fans können mit dieser Biographie glücklich werden, auch wer etwas über Charles Bukowski wissen möchte, was nicht aus seiner eigenen Feder stammt, kann hier interessante Fakten und wilde Geschichten erfahren.

Das Buch liest sich sehr spannend und es sind einige der schönsten Bukowski-Gedichte darin enthalten, die seinen Lebensweg markieren. Es enthält natürlich nicht soviel innere Wahrheit und schriftstellerische Qualität wie Bukowskis Werk, aber es kommt dem Dichter doch sehr nahe und spürt seinem inneren Weg nach.

Bukowski führte ein unstetes zunächst einsames, später chaotisches Leben in der amerikanischen Unterschicht und er trank. Neeli Cherkovski hat mit viel Sympathie und Einfühlungsvermögen Bukowskis Entwicklung vom sensiblen überstreng erzogenen Einzelkind über den zynischen pickligen Jüngling und seine ersten Alkoholexzesse verfolgt. Man mag es kaum glauben, daß dieser unangepaßte Dichter zwölf Jahre bei der Post angestellt war bis er schließlich zu Ruhm und Ansehen gelangte und vom Schreiben leben konnte. Der berühmte amerikanische Dichter und Säufer hat besonders viele Fans in Deutschland, was dem Maro Verlag zu verdanken ist, der seine Werke zuerst herausgab und sie bis heute liebevoll betreut.

Der Biograph hatte es nicht leicht, über die Jugendjahre und frühen Erwachsenenjahre sowie die erste Ehe des Dichters Genaues zu erfahren. Charles Bukowski war ein ausgesprochener Einzelgänger und viele Menschen, die er früher gekannt hat waren entweder gestorben, oder Bukowski hatte sich gründlich mit ihnen überworfen. Hier mußte Cherkovski sich zwangsweise auf die Angaben Bukowskis verlassen, und es gelingt ihm die Atmosphäre der Umgebung, in der Bukowski damals lebte, stimmig wiederzugeben. Wenn Charles Bukowski jemals gesagt haben soll, dies Buch tauge nur als Türstopper, dann war er wahrscheinlich wieder einmal so betrunken und in dieser Stimmung, in der er unbedingt jemanden verletzen mußte.

Mit gefiel das Buch und ich ordne es unter empfehlenswerte Biographien in meiner Hausbibliothek ein.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2005
So schlecht ist das Buch auch nicht. Für Hardcore Bukowski Fans,vor allem für die unkritischen und unbelehrbaren!,
die denken das der Meister in seinen Büchern nur die Wahrheit und Nichts als die Wahrheit geschrieben hat,ist das Buch wohl nicht spektakulär genug. Was aber viele vergessen ist das, dass das Leben Bukowskis sehr derb und hart war und beim genaueren betrachten der Umstände seines Lebens bleibt einem oft das Lachen im Halse stecken. Bukowski wird wohl bei der Lektüre seiner eigenen Bio ähnliches empfunden haben und in seiner Egomanie,mit der er ja immer jeden kleingemacht hat wenn es drauf ankam (aus Selbstschutz?!)hat er wohl ein paar toughe, harte Worte darüber sagen müssen.
Man sollte nicht vergessen, dass der Autor ein Freund Bukowski's war und sich auch bei dieser Bio auf dessen Aussagen stütze!!
Nicht genial aber lesenswert.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 1999
Neeli Cherkowski heißt ähnlich wie der, den er hier zu beschreiben sucht. Leider schreibt er nicht annährend so interessant wie Charles Bukowski, der einmal selbst empfahl, sich dieses Buch als Türstopper zu besorgen. Wenn sie etwas über den Underground-Poeten erfahren wollen, lesen sie seine autobiographischen Romane (Das Schlimmste kommt noch/Fast eine Jugend oder auch Der Mann mit der Ledertasche), da haben sie mehr von.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken