Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Juni 2017
Genau das, wonach ich gesucht habe. Ich kann nicht gut zeichnen. Dieses Buch gibt mir Vorschläge, wie ich Männchen einfach auf Flipcharts zeichnen kann. Viele schöne Beispiele. Für diesen Preis ein Schnäppchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2010
Ein kleines, feines Buch ganz zufällig entdeckt auf einem Streifzug in der Buchhandlung: Stephan Ulrich - Menschen grafisch visualisieren. Untertitel: 43 Fragen und Antworten zum Thema grafische Visualisierung aus der Reihe "Soft Skills kompakt". Ich bin erstaunt, dass das Buch offensichtlich schon 2009 erschienen ist und mir dies nicht aufgefallen ist. Vielleicht war es mir nur nicht aufgefallen, weil es im Rahmen der Reihe "Soft Skills" einsortiert war. Das hat mich weniger interessiert. Jetzt habe ich es aber zwischen den Präsentationsbüchern gefunden. Zum Glück!

Stephan Ulrich gibt der schnellen Darstellung von Figuren den letzten Schliff. Er erklärt, warum es wichtig ist, Bilder bei der Wissensvermittlung und in der Prozessbegleitung einzusetzen. Ein Thema, das mir in meiner Arbeit auch immer wichtig ist, wobei mein Schwerpunkt in der Wissensvermittlung liegt. Das Buch spricht mich persönlich außerdem sehr an, weil der Autor nur die nötigsten Informationen gibt und sich auf genau das konzentriert, was ich mit Hilfe des Buches lernen möchte: Menschen zu skizzieren. Nachdem man die ersten Figuren in den ersten Kapiteln leicht und schnell gescribbelt hat, gibt es eine schnelle Entwicklung: man will einfach mehr, um die Figuren schneller zu verinnerlichen und um möglichst viele Situationen zeichnen zu können. Besonders neugierig war ich auf die Kapitel:

Wie kann ich Menschen von der Seite darstellen?

Wie kann ich Menschen im Sitzen darstellen?

Wie kann ich Hände und Füße darstellen?

Alles Dinge, die mir immer als besonders große Kunst erschienen, dank der Erklärungen in diesem Buch aber - zum Glück - nahezu "entweiht" werden. Jeder kann das nachzeichnen: Es ist ganz einfach!

Kurzes Buch, kurze Rezension! Ich empfehle Trainern, sich dieses kleine und preiswerte Buch zu kaufen, um den einen oder anderen Kick auf FlipChart und Tafel zu zaubern.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2014
Das ganze Buch ist ein Witz, es umfasst 75 Seiten, die man nach 20 min durch hat. Fünf Seiten werden schon durch überflüssige Kapitel verschwendet, z.B. warum das Arbeiten mit Bildern so wertvoll ist, warum Bilder Spaß machen, warum die menschliche Abbildung die wichtigste Visualisierung ist und so weiter. Das weiß der Leser schon längst, sonst hätte er sich nicht für dieses Buch interressiert.

Ich hatte ständig das Gefühl, dass der Autor den Leser veralbern will. Da wird in sechs Schritten erklärt, wie man einen Stern zeichnet. Einen Stern! Das machen die Kleinen schon im Kindergarten. Und das war auch schon der ganze Inhalt des Buches. Es geht um Menschen-Zeichnungen in Sternform. Das Buch enthält nur diese eine Methode, alle menschlichen Visualisierungen sind auf dieses Strichmännchen in Sternform beschränkt. Es gibt nur eine einzige Seite mit Abwandlungen, diese werden aber nicht weiter vertieft. Dass hier nicht verschiedene Methoden erklärt werden um Menschen darzustellen, das ist mein größter Kritikpunkt. Denn diese Sternstrichmännchen sind dermaßen hässlich, ich würde Präsentationen damit besser nicht verunstalten. Das sieht der Autor wahrscheinlich genau so, denn er hält sich selbst nicht an seine Sternmethode und mischt komplexere Formen unter die Bilderparade, ohne sie vorher erklärt zu haben. Der Leser merkt bald, dass er mit der Sternform nicht sehr weit kommt.

Der Rest des Buches sind nun Darstellungen von Tätigkeiten, Berufen, Sportarten usw. Alles mit diesen hässlichen Sternstrichmännchen. Es wird auch nicht gezeigt WIE der Leser selbst eigene Ideen umsetzen kann, stattdessen gibt es nur einen Bilderkatalog vorgesetzt, dessen Bilder man sich abzeichnen kann. Da kann ich mir auch gleich Bilder aus dem Internet suchen. Wozu dieses Buch?

Fazit: Die Zeichenmethode Sternmännchen kann man auf 2-3 Seiten erklären. Ein ganzes Buch darüber ist einfach unnnötig.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2009
Ich bin beruflich öfter mit der Situation konfrontiert, Vorträge und Präsentationen halten zu müssen, insbesondere vor Auszubildenden.

Ich bemühe mich, alle Wahrnehmungskanäle zu bedienen, an visuelle grafische Darstellung z.B. per Flipchart habe ich mich bisher allerdings weniger herangetraut. Dann habe ich zufällig bei einem Kollegen dieses Buch gesehen und habe es mir sofort ausgeliehen. Was Stephan Ulrich hier auf 80 Seiten präsentiert, ist eine einfache zeichnerische Möglichkeit, Menschen, Situationen und Emotionen darzustellen, ohne dass man dafür Künstler oder Cartoonist sein müsste. Das Üben mit diesem Buch machte mir richtig Spaß und forderte mich nebenbei auch zu eigener Kreativität heraus. Inzwischen habe ich die "Sternmännchen" zum ersten Mal erfolgreich in einem Vortrag eingesetzt und festgestellt, dass sie nicht nur den Teilnehmern die Übersicht erleichtern, sondern auch für Lacher im Publikum sorgen, wenn z.B. meinen Figuren plötzlich ein Licht in Form einer Glühbirne aufgeht:) Selten habe ich mit soviel Freude und ohne spezifisches Vorwissen etwas Neues gelernt. Was mich neben den Inhalten noch überzeugt hat, ist das gute Preis-Leistungs-Verhältnis: Für knapp 10 Euro erwirbt man ein Buch, mit dem man wirklich etwas anfangen kann!
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2010
Ich habe das Buch bereits seit 2009 und seitdem hin und wieder mal etwas daraus entnommen. Im Feruar 2010 hatte ich das Glück über meinen Arbeitgeber an einem Seminar "Menschen Visualisieren" bei Stephan Ulrich teilzunehmen. Am Anfang des Seminars stellte Hr.Ulrich die Frage wer zeichnen kann, und keiner aus der Runde meldete sich. Danach folgten 2 sehr interessante,lehreiche und lustige Tage in denen sich laut Reflektionsrunde alle zurück besinnten an ihre Kindheit, in der wir noch keine Angst vor dem zeichnen hatten. Schritt für Schritt zeichneten wir von geometrischen Grungfiguren angefangen bis hin zu respektablen Endergebnissen. Zum Abschluss hatten kleine Gruppen die Aufgabe, nach einem selbstgewählten Thema, eine Visualisierung zu erstellen und zu präsentieren. Bei dieser Präsentation staunten alle über ihre erworbenen/reaktivierten Fähigkeiten und die Ergebnisse der einzelnen Gruppen. Zum Abschluss stellte Hr.Ulrich erneut die Frage wer zeichnen könne, und alle Teilnehmer hoben ihre Hand.(große Freude in der Runde :-))
Das Buch ist super um allein zu üben, doch wer die Möglichkeit besitzt dazu an einem Lehrgang von Hr.Ulrich teilzunehmen, hat einen großen persönlichen Zugewinn, und wird sich danach noch öfter beim zeichnen ertappen. Nicht nur in meiner pädagogischen Arbeit, auch in meinem Privatleben habe ich davon profitiert.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Belebt visuell Flipcharts mit ansprechenden Skizzen. Leicht zu übertragen. Gut für Anfänger.
Vielseitige Ideen für Arbeits- und Lebensumfeld.
Sehr zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2015
Die Visualisierungen sind ganz nett, aber so richtig ist der Funke nicht übergesprungen, habe mir aber sagen lassen die Workshops seien sehr empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2010
ganz ehrlich: ich war ziemlich skeptisch.
Ich muss regelmäßig Vorträge halten und Gruppendiskussionen moderieren und dabei natürlich diverse Medien zur Unterstützung einsetzen.

Dank einfachster Erklärungen im Buch und tollen Vorlagen, nutze auch ich nun das Flipchart.

Allen die sich Fragen: KANN ICH DAS? SOLL ICH ES PROBIEREN?

Ganz klar JA.

Viel Spass und ich hoffe diese Rezension hat Euch geholfen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2016
Zwar nicht sehr umfachreich, aber doch brauchbar und gute Anregung. Schade, daß es nur eine "Art" ist Menschen zu visualisieren ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
Für mich als nicht Zeichner ganz gut zum Einstieg. Besser finde ich die Strichmännchen. Aber als Ergänzung gut geeignet. Danke
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden