Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ich las das Buch von Christine Rost nach dem Studium mehrerer anderer zu EMDR. Was das Buch schon auf den ersten Seiten für mich von anderen Büchern zu diesem Thema hervorhob war, dass auf Gefahren hingewiesen und diese verständlich erklärt wurden. Dies erscheint gerade bei der(sehr konfrontativen) EMDR-Technik sehr wichtig und wird in Büchern viel zu selten erwähnt. Daher erscheint es mir auch als bisher einziges EMDR-Buch, dass ich auch der Selbsthilfe-Fraktion ans Herz legen würde. Das Buch setzt sich zu einer Hälfte zusammen aus mehreren Kapiteln der Herausgeberin, denen Beiträge von Dagmar Eckers, Reinhard Plassmann, Michael Hase, Susanne Leutner u. a. folgen.

Das 2008 erschienene Buch entstand dadurch, dass man Ressourcentechniken mit EMDR bis dato im deutschsprachigen Raum noch nirgends nachlesen konnte - Sie wurden lediglich durch Vorträge, Konferenzen und Seminare verbreitet. Bis heute ist das Buch von Rost auch nach wie vor das Einzige, was diese Lücke schließt. Vorkenntnisse sind zwar nicht dringend erforderlich, aber an vielen Stellen hilfreich. Etwa wird stellenweise die Kombination mit Beobachter- oder Bildschirmtechnik aufgezeigt, ohne dass diese nochmals ausführlicher erklärt worden wären(Hierzu kann ich vor allem die Arbeiten von Luise Reddemann empfehlen). Auch wird ein Rückgreifen auf imaginative Techniken ohne EMDR-Begleitung notwendig, falls die Ressourcenarbeit mit EMDR nicht möglich ist.

Als ich mir das Buch zulegte, hatte ich mich zunächst sehr geärgert, dass es meine Bibliothek nicht hatte und ich es mir kaufen musste(Als armer Student ist das finanzielle Kontingent für psychische Experimente leider nur begrenzt). Im Nachhinein kann ich eine Anschaffung(statt nur Ausleihe) des Buchs sehr empfehlen. Das Buch ist von vorne bis hinten mit praktischen Techniken durchzogen, die man immer wieder nachschlagen kann.

Eine Auswahl von im Buch vorgestellten Techniken:

- Position of Power
- Körperorientierte Techniken
- CIPOS (Constant Installation of Present Orientation and Safety)
- Absorptionstechnik(bei Kindern)
- Bipolares EMDR (nach Reinhard Plassmann)

Fast alle Techniken haben integrativen Charakter und lassen sich sowohl nicht nur in EMDR-Behandlungen, sondern auch andere Traumatherapieformen integrieren. Doch hier ein Wort der Vorsicht: EMDR sollte nicht angewendet werden, ohne dass eine entsprechende Weiterbildung besucht wurde, da unsachgemäße Anwendung auch zur Vergrößerung von Problemwn bishin zum absoluten Abstürzen eines Klienten führen kann.
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich nehme das Buch hin und wieder zur Hand und lese darin, wenn man an einem freien Tag einmal darüber nachdenkt, was man im Lauf des Tages alles tut, mit dem Auto zum Bäcker fahren, den Rasen mähen, die Schuhe putzen, ein Mittagessen zubereiten, ein Buch aus dem Regal nehmen um darin zu schmökern, dann gibt es bei jedem Ressourcen, aber häufig ist man sich deren nicht so bewusst und wenn man sich mit einem Trauma auseinandersetzt, dann ist man leicht versucht, die Welt nur noch dunkel und bedrohlich zu sehen, und dagegen hilft die Technik von Christine Rost. EMDR wird in vielen Büchern beschrieben, da gibt es ein Standart- Protokoll, aber diese Verankerung, das kann man auch mal schnell vor einer Prüfung, oder einer sonstigen Herausforderung für sich selbst in ein paar kleinen Schritten machen. Jeder Mensch hat einen wunderbaren Atem, der ihn am Leben erhält. Sich ein paar bewusste Atemzüge zu nehmen, auch im Gewühl, sich dessen „bewusst“ zu werden und dieses Bewusste mit ein paar langsamen taktilen Stimulierungen (z.B.auf die Schenkel klopfen) zu „verankern“, so kann man einfach dies Buch auch im Alltag und nicht nur in der Trauma-Therapie nutzen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2013
Tolle neue Ideen für ein vielfältiges arbeiten mit EMDR für Coaches und Therapeuten. Ich möchte dieses Büchlein nicht mehr missen. Vielen herzlichen Dank.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2008
Dieses Werk schafft einen sehr guten Überblick über die Möglichkeiten mit Ressourcen in der Psychotherapie, besonders der Traumatherapie, zu arbeiten. Das genaue Vorgehen wird so beschrieben, dass Fachleute es ohne weiteres umsetzen können. Für die verschiedensten Bedürfnisse findet sich hier ein brauchbarer Ansatz.
Eine wirklich gelungene Zusammenfassung und damit ein gutes Arbeitsbuch und ebensolches Nachschlagewerk.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken