Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle HeleneFischer BundesligaLive wint17



am 27. April 2009
Ich war auf der Suche nach einem Buch, dass über das Basiswissen hinausgeht und die kniffligeren Themen der Fotografie enthält, z.B. Spiel mit Licht und Schatten, SW mit Digital-SLR, Panoramafotografie, DRI und HDR. Da schien mit der Titel "Digitalfotografie für Fortgeschrittene" recht vielversprechend.
Ich will das Buch nicht unnötig schlecht machen. Die ersten Kapitel sind gut geschrieben und wiederholen die Basics der Fotografie in verständlicher Form. Der Haken dabei ist, dass das für Fortgeschrittene wohl längst bekannt sein dürfte (Erklärungen zu Brennweiten, Belichtungszeiten, Blendeneinstellungen,...). Themen wie Panorama erstellen werden nur kurz erwähnt. Kapitel 6 beschreibt den Workflow am Computer, dazu passt die DVD auch ganz gut. Jedoch gilt auch hier, so denke ich zumindest, dass der Fortgeschrittene diese Dinge eigentlich schon kennt. Daneben sind die meisten Anleitungen auf der DVD für Produkte aus dem Hause Adobe. Wer mit GIMP arbeitet findet eher wenig.
Für den Einsteiger in die Fotografie ist dieses Buch eher ein Appetithappen, weil die meisten Themen zu kurz behandelt werden. Für den Fortgeschrittenen, der laut Titel angesprochen werden soll, ist es entweder Wiederholung oder viel zu oberflächlich bei den interessanten Themen.
Insgesamt verspricht der Titel deutlich mehr als dieses Buch beinhaltet.
22 Kommentare| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Dezember 2010
Ich bin von dem Buch maßlos enttäuscht. Es ist definitv NICHT für Forgeschrittene. Natürlich hat jeder Mensch einen anderen Background und man kann darüber vorzüglich streiten, was man unter "Forgeschritten" verstehen kann. Meiner Empfindung nach stellt sich das Buch folgender Maßen dar: Der Textbrei vergießt sich quer über den technischen Hintergrund wie Farbtiefe und Dateiformate, gibt tolle Tipps zur Hochzeitsfotografie sowie zu Passfotos (Vergisst hierbei, dass man heute für den biometrischen Pass ganz genaue Vorgaben einhalten muß), um die einfachsten Bearbeitungsschritte im Photoshop (den sich ja jeder leisten kann) zu zeigen. Der tolle Glossar rundet das "gelungene" Werk ab.

Das Buch zeigt NICHTS, aber auch wirklich NICHTS für Fortgeschrittene!

Wenn Sie Informationen für Fortgeschrittene suchen, dann sollten Sie lieber ein anderes Buch kaufen...
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. April 2008
Nachdem ich 'Der große Humbold Fotolehrgang' durchgelesen habe und ich sehr begeistert vom Schreibstil des Autors war, kaufte ich auf noch sein Buch 'Digitalfotografie für Fortgeschrittene'.

Das Buch selbst finde ich gut, aber nicht so lehrreich wie seinen ersten Band ('Der große Humbold Fotolehrgang' - bei dem einfach sämtliche wichtigen Grundlagen erklärt werden). Manches wird aus dem ersten Band wiederholt bzw. vieles ist einem vom Fotografieren und Probieren schon bekannt (benutze eine DSLR seit ein paar Monaten).

Was ich in dem Buch aber auf jeden Fall super finde ist der 'Workflow am PC', also die Reihenfolge der Verarbeitung der Bilder am PC und auch die Bearbeitung (es wird hauptsächlich mit Adobe Photoshop CS2 oder Elements erklärt) am PC.

Die beiliegende DVD finde ich auch super - die einzelnen Videos sind jeweils nur wenige Minuten lang, es wird schön langsam erklärt und immer wieder wiederholt. Wer sich nicht schon ausführlich mit Photoshop auseinandergesetzt hat findet sicher noch einige brauchbare Tipps (Ebenen, automatische Abläufe,...).

Fazit: Wer eine DSLR (Digitale Spiegelreflexkamera) und Adobe Photoshop (bzw. Elements) hat, den kann das Buch sicher noch einige Feintuningtipps geben.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Dezember 2008
Ich kann die Begeisterung meiner Vorrezensenten nicht teilen. Das Buch vermittelt auf den ersten 100 Seiten lediglich Basalwissen der Fotografie. Ein Buch das sich Digitalfotografie für Fortgeschrittene nennt, solle in die Tiefe gehen und Dinge vermitteln, die ich nicht in Handbüchern für unwissende Anfänger finde. Wenn ich ein Buch für Fortgeschrittene kaufe möchte ich nicht über das halbe Buch etwas über Brennweiten, Erklärungen der Tiefenschärfe und langweilige Ausführungen über den Nachteil von RAW Fotos lesen. Da ich das Buch zurück geschickt habe, habe ich vermieden auf die DVD zu schauen und kann somit nichts über die Qualität des Inhaltes sagen. Aber für Fortgeschrittene gibt es wahrlich besser Bücher. Zwei Sterne bekommt das Buch von mir, weil die Verarbeitung des Buches sehr gut ist und der Aufbau zugegebenermaßen Struktur zeigt, aber der Titel ist einfach irreführend.
33 Kommentare| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. April 2012
Ein ausgezeichnetes Buch, dass die Grundlagen der Fotografie behandelt, angefangen vom Datei-Format, der Pixelanzahl, Belichtung, Blenden und Brennweiten... halt das Basiswissen anschaulich vermittelt. Die beigefügte CD erklärt grundlegende Bearbeitungsschritte in verschiedenen Bildbearbeitungsprogrammen auf leicht verständliche Weise.
Ein Buch für Einsteiger in die digitale Fotografie, die sich ernsthaft mit ihrem Hobby beschäftigen möchten.

Ich hatte mir von diesem Buch allerdings mehr erhofft als Basiswissensvermittlung.

Nämlich ein Buch, das genau dort anfängt, wo dieses Buch aufhört, oder mit anderen Worten, ein Buch das diese Basis bei den Lesern voraussetzt und weiterführt.

Wozu sonst der Titel "Digitalfotografie für Fortgeschrittene"?

Ich hatte ein Buch erwartet, das Lösungsvorschläge für Probleme und Grenzfälle in der Fotografie behandelt, die in der täglichen Fotopraxis immer wieder auftauchen können. Ein Buch, dass zum ausprobieren anregt, von ausgetretenen Pfaden abweicht und zum Experimentieren animiert.

Eben ein Buch für Leser, die wissen, warum sie eine Streulichtblende einsetzen sollten, und dass sie über kurz oder lang nicht um ein Stativ umhinkommen, um nur zwei Beispiele zu nennen.

3 Sterne also, weil das Buch an sich nicht schlecht ist, nur der Titel ist verfehlt. Wenn ich das Buch in einer Buchhandlung durchgeblättert hätte, hätte ich es nicht gekauft.

Aber ich wiederhole, es ist ein interessantes Buch Einsteiger.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Januar 2013
Das Buch ist toll. Erklärend und doch leicht verständlich. Mann sollte aber trotzdem das Buch für Anfänger vorher gelesen haben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Februar 2009
Das Buch ist wirklich gut geschrieben und man kann sich viel daraus nehmen...an eineigen Stellen könnte eventuell etwas mehr dazu stehen!
Die Lernvideos sind auch gut gemacht. Für den Preis eine sehr lohnende Anschaffung
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Dezember 2011
Dieses Buch habe ich zusammen mit dem "großen Humboldt Fotolehrgang" bestellt. Dieses Buch ist also der zweite Teil in der Reihe von Tom Striewisch.
Ich hätte mir erhofft, dass ich mehr an Neuem erfahre. Doch vieles war leider eine Wiederholung des ersten Buches. Schade!
Wenn man nur das zweite Buch bestellt, hat man den Vorteil, dass man die DVD mitbekommt, auf der noch einiges zum Thema Bildbearbeitung visuell erläutert wird. So hatte ich das Gefühl, dass ich auf den ersten ca. 80 - 100 Seiten eine Zusammenfassung des "Fotolehrgangs" habe.
Wenn Sie schon ein klein wenig Erfahrung und Wissen im Bereich digitale Fotografie haben, ist es sinnvoller nur den zweiten Teil zu kaufen.
Meine 2 Sterne gibt es "nur", weil ich der Meinung bin, dass ich doppelt Geld ausgegeben habe.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. September 2009
Leider habe ich mir das Buch auf die schnelle gekauft - ohne vorher genau reinzuschauen. Der Titel ist wie bereits berichtet in der Tat sehr irreführend. Der gedruckte Buchteil beschäftigt sich grösstenteils mit dem Basiswissen - das in der Form auch auf der Homepage des Autors zu finden ist - somit für Fortgeschrittene eher wenig bis garnix Neues. Ich vermisse stark den praktischen Bezug des Autors - es wird zwar immer wieder erklärt wofür man etwas brauchen oder tun kann, manchmal mit Bildbeispielen unterlegt - aber es gibt keinerlei Anweisungen für praktische Übungen um Step by Step die bloße Theorie in tatsächliche fotographische Fähigkeiten umzusetzen. Was in der Theorie so einfach für den Leser klingt - wird an der Kamera und vorallem dann in den verschiedenen Aufnahmesituationen dann schlichtweg eine ferne Erinnerung in den Weiten des eigenen Gehirns ala "Wie war das nochmal ... ?". Andersrum wird der Fortgeschrittene keine neuen Tips oder Tricks erfahren die ihm die Arbeit erleichtern.

zum DVD Teil:

"Sie können, Sie können, Sie können ... " - das ist so ein Standartsatz auf der DVD. Der Autor beschäftigt sich auf dem DVD Teil mit der digitalen Bildbearbeitung und handelt in diversen Kapiteln die Möglichkeiten der einzelnen Programme ab. Es ist als dürfte man mal dem Autor über die Schultern schauen und er erklärt einem stundenlang was wo wofür gebraucht werden kann. Es wird viel Wissen vermittelt, was für Leute sehr von Vorteil ist die genaue Vorstellungen davon haben, wie ihr Endergebnis auszusehen hat und in der Lage sind, dies auch ad hoc umzusetzen aus der Theorie in die Praxis. Wer etwas planlos ist, vermisst den Roten Faden - denn nur weil alles gemacht werden kann, muss auch für ein gutes Ergebnis nicht immer alles gemacht werden. So bleibt am Schluss halt doch nur das herumprobieren bis das Ergebnis passt. Ich hätte mir vom Autor gewünscht die Erklärungen anhand einiger Bildbeispiele von typischen Aufnahmesituationen zu erleben - statt wahllos ein Bild von seiner Festplatte zu schnappen.

Nichtsdestotrotz kann man Autor sein fundiertes Wissen nicht absprechen - lediglich die Didaktik lässt für mein Gefühl zu wünschen übrig.

Wer mit dem Autor zusammen ein Bild von der Planung bis zum fertigen Bild in allen Schritten durchexerzieren will - learning by doing - der muss leider zu einem anderen Buch greifen.

Ambitionierte Hobbyfotografen, die sich vorallem mit der Nachbearbeitung von Bildern beschäftigen wollen und schon genau wissen was sie tun möchten sind mit dem DVD Teil gut bedient, auch wenn der Autor manchmal sehr langatmig erklärt was man noch alles und noch alles und noch alles kann. Da der Autor auf diverse Programme eingeht und anhand derer erklärt, bleibt der Nutzen für Leute ohne diese Programme für mich persönlich ein wenig fraglich, oder alternativ zu überlegen ob man nicht gleich ein Buch nimmt das zu der eigenen Software passt.

mein Fazit:

- für Anfänger ist der Buchteil wenig hilfreich, da wenig praxisorientiert bzw keine Übungen
- für Fortgeschrittene wird lediglich der DVD Teil interessant sein.

deswegen vielleicht selber mal in das Buch reinschauen und für sich selber abwägen, leider geht das in den DVD Teil nicht. Mir persönlich hat das Buch kaum was gebracht.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. März 2010
Eines Vorweg: Ich verstehe die negativen Rezensionen hier überhaupt nicht.

Ich habe alle vier derzeit erhältlichen Bücher von Herrn Striewisch auf einmal gekauft und bin kurz gesagt B E G E I S T E R T. So viel Information für so wenig Geld!

Herr Striewisch hat einen kurzen und prägnanten Schreibstil und schwafelt wie viele andere Autoren nicht herum, nur um die Seitenzahl des Buches in die Höhe zu treiben. Auch sind seine Bücher keine "Bilderbücher", also viel Bild und wenig Text. Nein, als LeserIn kommt man hier wirklich mit sehr viel fototechnischer Information in Berührung.

Das vorliegende Buch "Digitalfotografie für Fortgeschrittene" vermitteltet inhaltlich verschiedenste Themenbereiche zum angeführten Thema, sodass ich es in dieser Rezension nicht schaffe, einen Kurzüberblick über den Inhalt zu geben.
Ob man sich selbst als "Fortgeschrittene(r)" einstuft oder nicht - ich bin mir sicher, es ist für fast jeden etwas Neues dabei. Die Informationen sind alle praxisrelevant und sich wage zu behaupten, dass selbst gesetzt den Fall, es wären nur 10 wertvolle Ratschläge für einen neu, man gewaltig profitiert. Denn für den Buchpreis wird man niemals einen Kurs oder einen Coach bekommen.

Ich habe mir wie gesagt alle vier derzeit erhältlichen Bücher gekauft, sie überschneiden sich zwar etwas, aber ich war von einer Fachliteratur schon lange nicht mehr SO (!!) begeistert wie von dieser. Fotografieren hat für mich eine neue Dimension bekommen, soviel (mehr) Freude habe ich jetzt daran.

Ach ja: Die beigelegte DVD, die dem Prinzip "Video to brain" entspricht ist keinesfalls zu unterschätzen. Herr Striewisch bringt auch hier die benötigten Information KURZ und PRÄGNANT (wer hat Zeit zu verschenken?) und lichtet hier den Wald von einer Überzahl an Programmfunktionen (von Photoshop bzw. Photoshop Elements) auf die, die man wirklich braucht.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden