Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
14
4,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:11,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Januar 2010
Großer Respekt an die Autorin, die bewegend und unheimlich ehrlich ihr Leid schildert!!! Sollte jeder Kollege lesen, der nach solch einem schlimmen Einsatz seine lockeren Sprüche zum Besten geben muss, ohne sich Gedanken darüber zu machen, was er dem betreffenden Kollegen damit antut!
Als ebenfalls frühpensionierter Kollege, der einen ähnlichen Einsatz erleben musste, bin ich erschüttert, dass es noch schlimmere Leidensgeschichten bei der Polizei gibt.
Die Zeit danach in der Dienststelle und die Klinikaufenthalte wurden von der Autorin so treffend geschildert, wie es nur ein "Leidensgenosse" wie ich nachvollziehen kann.
Der Autorin wünsche ich alles Gute auf dem weiteren Wege der Besserung. UND: Es gibt auch ein schönes Leben ohne Polizei....
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2010
Ein Buch das Pflichtlektüre für jeden Polizeibeamten sein sollte. Der Leidensweg der Autorin, hervorgerufen durch das Unvermögen der Führung und der hochgelobten Psychologen, zeigt schonungslos die Realität, was los ist, wenn jemand wirklich einmal Hilfe braucht und nicht innerhalb kürzester Zeit wieder so funktioniert, wie man es als Vorgesetzter meint, erwarten zu können. Ein mutiger Schritt, diese Geschichte in dieser Form zu Papier zu bringen. Darüber hinaus sehr angenehm zu lesen und auch für den Nicht-Polizisten durchaus interessant und informativ.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2010
Bis jetzt bin ich davon ausgegangen, dass die Polizei darauf vorbereitet ist, wenn einer ihrer Beamten auf einen Menschen schießt und diesen tötet. Dieses Buch beweist das Gegenteil. Es ist unglaublich, dass es bei der Polizei keine wirksamen Mechanismen gibt, die in einem solchen Extremfall professionell eingreifen. Eine wirklich schockierende Biografie der Autorin über ihre Polizeikarriere. Zudem ist es sehr gut geschrieben und trotz der Brisanz des Themas mit sehr humorvollen Bemerkungen der Autorin versehen ... eine klare Empfehlung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2011
Dieses Buch wurde von einer Polizistin geschrieben. Es wurde dort sehr deutlich veranschaut, mit welchen Risiken jeder Polizist zu leben hat. Wie schnell das Leben sich von heute auf morgen verändert. Spannend geschrieben, sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2011
Den bereits abgegebenen Rezensionen gibt es nicht viel hinzuzufügen! Viele Hinweise und Informationen die hier vor allem zwischen den Zeilen zu finden sind, werden mit Sicherheit nur von Polizisten erkannt.

Wenn man das Buch gelesen hat, wird man - bis auf wenige Ausnahmen - auch noch den letzten Respekt vor Vorgesetzten und Führungskräften innerhalb der Polizeiorganisation verlierten.

Meine Hochachtung an die Autorin für die offene und klare Sprache, wobei hier mit Sicherheit nur die Spitze des Eisberges ans Licht gekommen ist. Stellt man ein "Problem" dar, welches nicht ins System passt, wird man in aller Regel fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2012
Eine junge Polizistin erlebt schwerste Herausforderungen in ihrem Leben und schreibt sich diese von der Seele.
Man sollte dieses Buch nicht unter literarischen Gesichtspunkten lesen, sondern ale Bewältigung traumatischer Situationen verstehen.

Menschen getötet zu haben, am Tod eines Menschen mitgewirkt zu haben, das verkraften nicht viele.

Mit ungeheurer Offentheit schreibt Martina Drosta darüber, weder sich selbst noch andere schonend.

Ihr Privatleben zerbrach daran fast, ihr eigenes Leben war ebenfalls mehrfach gefährdet.

Junge PolizistInnen könnten an dieser Geschichte viel lernen.

Was man in der Ausbildung mitbekommen sollte, wie die Organisation mit solchen Belastungen umgehen sollte,wie schnell es einen selbst treffen kann, wie sehr man "gezeichnet" ist,auch wenn das Verhalten korrekt war. Wie sehr man mit einer vollkommen verständnisfreien Bürokratie konfrontiert sein kann.

Lesenswerte Lektüre.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2013
Buch sehr interessant für jeden Polizeibeamten. Man glaubt immer "mir passiert das eh nicht!" aber wenn es doch passiert, wünschte man sich, man hätte sich mit diesem Thema befasst.
In diesem Echtfall wurde von der Betroffenen alles richtig gemacht!!! Leider fehlte die Unterstützung, die man in so einer Situation erwartet. Schade.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2010
Vielen,lieben Dank an die Autorin für diese schockierenden,ehrlichen Zeilen, die uns mal wieder die Augen öffnen,wer hinter einem steht wenn man nicht "100% funktioniert".Für Polizisten Pflichtlektüre, aber auch für Externe absolut lesenswert.
Der Freistaat Bayern verliert eine sehr gute Polizistin,dafür gewinnt er eine tolle, humorvolle Autorin.Ich freue mich auf weitere Bücher...Danke Martina jetzt kann ich vieles verstehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2011
Die Autorin zeichnet ein realistisches Bild dessen was vor Ort geschehen ist und welche Auswirkungen dies auf ihr Leben hat. Ich bin selber Polizist und dieses Buch führt einem auf erschreckende Art und Weise vor Augen, welchem Risiko man täglich im Streifendienst ausgesetzt ist, und ich kann dieses Buch nur empfehlen, gerade für "Nicht-Polizisten" oder für sprücheklopfende Kollegen. An dieser Stelle der Hinweis an alle die meinen man hätte das ganze vieleicht auch anders lösen können: Wer sich die Situation bewusst macht, wer die Anforderungen, den Druck, den gewaltigen Stress nicht kennt, unter denen lebenswichtige Entscheidungen innerhalb von Minuten, manchmal sogar Sekunden getroffen werden müssen, der wird nicht ermessen können, ob die Entscheidung zu schiessen gerechtfertigt war oder nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2011
Hab mir das Buch gekauft, da ich im Umfeld der Verfasserin tätig war und auch bei einem Einsatz eine Randfigur gespielt habe und wissen wollte "wiewaswannwo". Ich finde das Buch interessant zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken