Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
9
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:59,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Mai 2016
Das Buch kam 2 Tage nach dem Bestellen an und ich habe sofort angefangen es durchzuarbeiten. Und es lohnt sich! Das schwierige Thema Elektrodynamik wird verständlich und anschaulich erklärt. Ber sehr komplexen Aufgaben hilft das Buch allerdings auch nicht mehr, was aber nicht unbedingt die Aufgabe dieses Buches ist. Doch die Grundlagen werden gut erklärt und sind nachvollziehbar. Die Lösungen zu den gestellten Aufgaben sind online beim Verlag zu erhalten, allerdings nur im Original auf Englisch.

=> 4,5 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2014
Das Buch wurde von unserem Prof. für theoretische Physik als Verständnis verbessernde Lektüre empfohlen. Und das ist auch die große Stärke des Buches. Es ist für alle die Leute geeignet, die von der Elektrodynamik keinen blassen Schimmer haben aber die klassische Elektrodynamik in ihren Grundlagen verstehen wollen.
Damit kommt man auch zu dem Punkt, wofür das Buch nicht geeignet ist: Sie höchstens unterstützend für die Leute geeignet, die sich damit auf eine Experimentalphysik-Klausur, die Breite der Tiefe vorzieht, vorbereiten wollen, weil ihnen dann etliche Themen fehlen.
Das ist ein Theorie-Buch. Und wie die meisten Theorie-Bücher befasst es sich lediglich mit einer Handvoll Themen, die besonders wichtig sind und geht mit ihnen in die Tiefe. In diesem Fall ist das große Thema: Maxwell-Gleichungen, was sie sind und wie man mit ihnen umgeht.
Der Aufbau ist recht typisch und unterscheidet sich nicht wirklich von anderen Büchern zu dem Thema. Der große Unterschied ist die Art. Das Buch nimmt sich weniger den Schwerpunkt möglichst alle mathematischen Herleitungen zu dem Thema aufzulisten, wie es der Nolting tut, sondern geht in einem lockeren Ton, fast Geplauder an das Thema ran. Und das macht den Unterschied: Die vielen Erläuterungen und Bemerkungen, die das Buch auch leicht zu lesen machen. So als kleines Beispiel:
In jedem Buch wird das elektrische Potential angesprochen und es mit dem Feld in Verbindung gesetzt, indem man sagt, dass die Ableitung des Potentials das Feld ergibt. Damit hat es sich auch bei den anderen erledigt.
Der Griffiths fügt aber etwa folgendes hinzu: Ist es denn nicht komisch, dass eine skalare Funktion die gesamte Information aller Vektorkomponenten des Kraftfeldes hat?
(Und man denkt: Tatsächlich)
Das hängt damit zusammen, dass die einzelnen Vektrokomponenten voneinander abhängig sind. Das müssen sie sein, weil rotE=0 (Elektrostatik) gilt. Daran erkennt man, welche Felder nur für ein elektrisches Feld mit (nur) einem möglichen Skalarpotential überhaupt in Frage kommen.
Und man sieht so die Beziehung zwischen einem konservativen Kraftfeld und einem Potential.
Beim Lesen dachte ich oft: Einfacher kann man theoretische Physik nicht erklären.
Also für Leute, die keine Ahnung von Elektrodynamik haben sich aber für das Thema interessieren und Grundlagen der mehrdimensionalen Analysis verstehen, sollten zu dem genialen Buch greifen!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2011
Das Thema Elektrodynamik ist ein faszinierendes, aber auch komplexes Thema.
Dieses Buch schafft es, die Zusammenhänge anschaulich und lebendig zu erklären. Gerade letzteres ist meiner Meinung nach für ein Lehrbuch sehr hilfreich. So wird zum Beispiel der Vektoranalytische Operator "Gradient" nicht rein mathematisch, sondern auch mit etwas "greifbarem" beschrieben (in diesem Fall ein Hügel, bei dem es gilt, rechnerisch den steilsten Anstieg zu finden). Mit dem "auch" im letzten Satz will ich betonen, dass auch die mathematische Darstellung sehr ausführlich ist. Diese Didaktik, die vom Pearson Verlag vorbildlich verfolgt wird, halte ich für sehr angebracht, da sie, wie schon oben beschrieben, die Wissenschaft anschaulich macht.
Auch die zahlreichen weiteren Themen werden auf diese Weise behandelt. Neben den gelungenen Erklärungen ist auch der Umfang zu loben (siehe Blick ins Buch). Beginnend bei mathematischem Rüstzeug bis hin zur relativistischen Elektrodynamik.

Die Aufgaben, die es nach jeder Lerneinheit zu berechnen gibt, sind, insgesamt gesehen, leider weniger hilfreich. Nicht, weil sie schlecht oder fachlich unangebracht sind - im Gegenteil. Nur nützt es interessierten oder auch Studenten, die sich vielleicht zusätzlich mit dieser Lektüre beschäftigen wollen, nichts, wenn das komplette Lösungsbuch zu den Aufgaben nur als Dozent zu erwerben ist. Das ist sehr schade.

Alles in allem kann man aber sagen, dass das Thema Elektrodynamik in diesem Buch von vielen Seiten hervorragend beleuchtet wird und einen tollen, vor allem tiefen Einblick in ein unglaublich faszinierendes Gebiet der Physik bietet.
Von mir eine klare Kaufempfehlung.

P.S.: Vielen Dank an dieser Stelle für den Tipp eines Amazon Nutzers in den Kommentaren. Dieser hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass die Lösungen auf der Pearson Website zum Download bereitstehen (in Englischer Sprache), vorausgesetzt, man meldet sich bei der Website an - kein Problem. Damit ist der einzige kleine Kritikpunkt auch ausgebügelt.
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2013
Das Buch ist wirklich top. Es ist sehr verständlich und ausführlich geschrieben, so dass man sehr leicht die Grundzüge der Elektrodynamik versteht. Anhand vieler Beispiele wird erklärt wie man bestimmte Aufgabentypen lösen kann und viele Erläuterungen helfen die Physik hinter der Mathe zu verstehen. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass das Buch nicht so in die Mathematische Tiefe hinengeht, wie sich das mach einer wünschen könnte. Zusätzlich noch in ein Mathematischeres Werk hinein zu schauen ist da sicherlich nicht verkehrt. Für Diejenigen die einen einfachen und sehr hilfreichen Zugang zur Elektrodynamik suchen aber sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2012
Es gibt mittlerweile Dutzende von Elektrodynamikbüchern, sei es nun für Physiker oder Elektroingenieure. Warum sollten sich Studenten nun auch noch den "amerikanischen Griffiths" auf Deutsch anschauen?
Die Antwort lautet: Professor Griffiths ist jemand der sich nicht auf Kosten der Studierenden profilieren will, so wie es leider viel zu oft bei deutschen Physikprofessoren in deren Büchern der Fall ist.

Griffiths geht nicht gleich in die Vollen und knallt dem unbedarften Studenten die benötigte Vektoranalysis ohne Vorwarnung um die Ohren. Professor Griffiths versucht in einfachen Worten und anschaulichen Modellen den Studenten auf eine interessante Reise durch die Elektrodynamik zu begleiten, und er bemüht sich, gleichfalls wie in seinem fabelhaften Buch "Quantenmechanik", seine Leser auf dieser langen Strecke sich nicht selbst zu überlassen.

Wo stecken bei diesem erstklassigen Werk die Mängel? Es gibt keine, bis auf diese Merkwürdigkeit der angeblichen 3. Auflage (Buchdeckel), obwohl es eine 1. Auflage in Deutsch ist. Hieraus resultieren wohl auch einige kleine aber verzeihbare Fehler, die in einer "echten" 3. Auflage so nicht mehr auftreten würden. Das sind natürlich alles nur Kinderkrankheiten einer 1. Auflage, die hoffentlich in der nächsten Auflage beseitigt sind.

***** 5 Sterne, obwohl ich für dieses hervorragende Buch sogar noch mehr Sterne vergeben würde.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2012
Das Buch ist wirklich sehr praktisch und vorallem sehr verständlich erklärt. Hier kommt weder die Theorie noch sie Praxis zu kurz. Zudem kann man die Lösungen der Aufgaben ganz einfach über die Website des Verlages einsehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2017
Ich verwendete dieses Buch für die Vorbereitung meiner Elektrodynamikprüfungen an der Technischen Universität Graz.
Dazu ist es perfekt geeignete und das gesamte Fachgebiet ausführlich und verständnisvoll erläutert.
Die Art und Weise wie es geschrieben ist ermöglicht ein angenehmes Lessen der doch eher schwierigeren Thematik.
Gehört in jede Bibliothek eines Elektrotechnikers!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2012
Das Werk von Griffiths zur Elektrodynamik ist eine uneingeschränkte Empfehlung und meiner Erfahrung nach anderer (deutscher sowie englischer) Literatur bezüglich Inhalt, vor allem aber der Didaktik wegen, überlegen. Die Elektrodynamik konfrontiert den allgemeinen Physikstudenten erstmals mit völlig neuen mathematischen sowie physikalischen Konzepten, weshalb viele daran scheitern. Dies liegt meiner Erfahrung nach daran, dass bei diesem Thema ein hoher Diskussionsbedarf besteht, um ein intuitives Gefühl für das Lösen elektrodynamischer Probleme besteht, dieser aber selten ausreichend gedeckt wird. Griffiths dagegen liest sich sehr angenehm, die vorgestellten Ideen sind aufgrund der Erklärungen und Schreibweise gut nachvollziehbar und werden durch Beispielaufgaben inklusive Lösungsweg besonders klar.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2013
Das Buch von Griffiths existiert schon einige Zeit und erfreut sich mindestens genau so lange schon größter Beliebtheit. Das mag unter anderem an der dem Leser gegenüber sehr wohlwollenden Einstellung des Autors liegen. Er möchte aktive Hilfestellung zum Verständnis in einem für Physiker und Elektroingenieure gleichermaßen wichtigen aber auch anspruchsvollen Gebiet der Physik leisten. Wie gut das Griffiths gelingt, das können nun auch die deutschsprachigen Leser mit der Übersetzung der dritten Auflage des englischsprachigen Originals erfahren. Beim Lesen des Buches hat man immer ein wenig das Gefühl einen persönlichen Dozenten zur Seite stehen zu haben, der einem nicht nur harte Fakten vorsetzt sondern Verständnis vermitteln will. Das macht sich auch an einigen Textstellen an der Art der Wortwahl deutlich. Anhand vieler Beispiele, Analogien und ausführlichen Erläuterungen vermittelt Griffiths auf eingängige und didaktisch ausgezeichnete Weise die komplexen Grundlagen der Elektrodynamik. Dabei spricht er auch immer wieder typische Fallstricke und häufige Missverständnisse an und versucht sie an den gerechneten Beispielen zu verdeutlichen. Das gelingt ihm ebenso auch bei der Einführung der notwendigen Mathematik, die hier vornehmlich die Vektoranalysis ist. So wird Methodik und Verständnis gleichermaßen gefördert.

Durch seine verständliche Art eignet sich dieses Buch als für Physiker und Elektroingenieure gleichermaßen als begleitende Lektüre einer ein bis zwei semestrigen Grundlagenvorlesung und besonders auch für das Selbststudium. Neben all dem Lob gibt es aber auch ein paar kleine Schwachstellen. Eine am häufigsten auftauchende ist die teilweise von der aus anderen Büchern bekannten und üblichen Form abweichende Notation, die leider auch schon aus der englischen Fassung übernommen wurde. Gerade bei Linien-, Flächen- und Volumenintegralen erkennt man nicht sofort und auch nicht unbedingt aus dem Kontext, worum es sich letztlich handelt und muss es gegebenenfalls noch einmal nachschlagen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken