Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
27
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Oktober 2013
Ein gutes Buch, obwohl die "neuen" Bewegungsabläufe sehr ungewohnt erscheinen.
Ich hatte durch ungewohnte Büroarbeit öfter mal Rückenschmerzen und habe mir aus Interesse einfach mal dieses Buch zugelegt.
Die Übungen sind verständlich, der Lerneffekt ist allerdings sicherlich nicht mit dem des Besuches einer der Workshops der Autorin vergleichbar. Die neuen Bewegungsabläufe sind jedoch sehr ungewohnt. Um ehrlich zu sein habe ich mich in den ersten paar Tagen des "Gleitgehens" gefühlt, als müsse jeder auf der Straße denken, dass ich grade einen Schlaganfall erlitten hätte. Dem ist allerdings nicht so, nach außen hin verändert sich die Körperhaltung gar nicht so sehr. Der Muskelkater vor allem im Bereich des Pos war jedoch ein deutliches Indiz, dass auf einmal Muskeln bewegt wurden, die bis Dato nur zur Zierde an irgendwo verbaut waren (ich bin leidenschaftlicher Sportler, austrainiert, Mitte 20).
Zusätzlich erlitt ich durch die Umstellung für 2-5 Tage erst Recht Rückenschmerzen, am Ersten Tag hat es mich fast verrückt gemacht, danach war es jedoch sehr angenehm. Auch nach stundenlangem Sitzen im Büro gehe ich entspannt nach Hause. Ob sich dieser Effekt jedoch bei jedem Rückenschmerzgeplagten wiederholt kann ich als Laie nicht beurteilen.
Alles in Allem 4 Sterne, da ich mir doch tiefgreifendere Informationen anstatt zahlloser Bilder gewünscht hätte (Das Buch besteht vor allem aus Bildern von Menschen die sich in den Augen der Autorin richtig halten und weiten den Umfang in meinen Augen künstlich sehr aus -es hätten zu jeder Übung auch 2 Bilder gereicht)
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2013
Ich habe bereits seit 8 Jahren Rückenschmerzen und kein Arzt oder Physiotherapeut konnte mir bisher helfen. Wenn ich zum Arzt gegangen bin, war es immer das gleiche: Sie haben Rückenschmerzen? Okay, dann verschreiben wir Ihnen Krankengymnastik und alles wird wieder gut. Pustekuchen. Zwar haben Massagen und die Stärkung der Rückenmuskulatur ein wenig geholfen, aber das Problem nicht aus der Welt geschafft.

Irgendwann war ich es leid, andauernd und vor allem nach längerem Stehen, Liegen, nach dem Schlafen oder nach dem Sport Rückenschmerzen zu haben und ich habe die Sache selbst in die Hand genommen. Ich habe im Internet recherchiert und bin auf Esthers Buch „8 Steps to a Pain-Free Back“ gestoßen.
Mir hat auf Anhieb gefallen, dass das Buch einen neuen Ansatz verfolgt: Rückenschmerzen werden nicht primär durch Übergewicht, Körpergröße, Alter oder Mangel an Bewegung verursacht, sondern durch die falsche Körperhaltung. Hierbei orientiert sich Esther in ihrem Buch dabei nicht am typischen „den Körper gerade halten“, sondern unserer natürlichen Haltung – der Haltung, die man unter anderem bei Babys oder bei Naturvölkern beobachten kann, welche mitunter trotz schwerster körperlicher Arbeit bis ins hohe Alter nicht über Rückenschmerzen klagen.

Im Buch wird diese „natürliche“ Haltung in 8 verschiedenen Techniken erklärt für das Gehen, Liegen, Stehen, Sitzen, Bücken und bei Belastung. Das Erlernen dieser Techniken ist recht einfach, aber es erfordert Disziplin und Zeit, bis man alle in den Alltag integriert hat. Das Buch ist dabei eine gute Lernhilfe, da es nicht nur die einzelnen Techniken ausführlich und anschaulich beschreibt, sondern auch sehr viele Beispielbilder bietet.
Ich habe zusätzlich zum Buch noch die DVD gekauft und einen Kurs mit Esther gemacht, was das Erlernen der Techniken für mich deutlich vereinfacht hat, da es mir persönlich sehr schwer fällt, Bewegungsabläufe über statische Bilder zu lernen.

Was die Resultate betrifft, die ich mit Esthers Techniken erzielt habe, bin ich hellauf begeistert. Seit ich die Techniken beherrsche, habe ich nur noch selten Rückenschmerzen. Früher konnte ich nicht mehr als eine Stunde sitzen oder stehen, ohne dass mein Rücken angefangen hat, weh zu tun. Heute kann den ganzen Tag schmerzfrei am Schreibtisch sitzen. Oder Sport machen, ohne danach für 2 Tage wegen Rückenschmerzen außer Gefecht zu sein.

Noch ein Wort zur deutschen Ausgabe: Ich persönlich ziehe es vor, die englische Ausgabe zu lesen, da ich generell lieber Bücher in ihrer Originalsprache lese. Die deutsche Ausgabe ist jedoch gut übersetzt und wer also das Buch lieber auf Deutsch lesen möchte, wird keine Abstriche machen müssen.
22 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Interessant, welche Rezensionen und vor allem auch Kommentare es zu "Nie wieder Rückenschmerzen" gibt. Vorweg: Das Einzige, was mit Frau Gokhale verbindet, ist, dass wir beide wohl irgendwann mal Rückenschmerzen hatten. Deswegen dürfte sie (u.a.) das Buch geschrieben, ich gekauft (ja, bestätigter Kauf) und gelesen haben. Also, los geht's...

Wie zahlreiche Menschen auf diesem Planeten habe/hatte (eher hatte) ich Rückenschmerzen, mal mehr, mal weniger; folglich habe ich mich bei Amazon erstens durch die DVD-Landschaft (mit entsprechenden Trainings-DVDs) geschaut (und trainiert) und durch die Abteilung Rückenbücher gelesen. So ist auch das Gokhale-Buch auf meinem Schreibtisch gelandet.

Schon gleich zu Beginn eine Überraschung: Ein komplett anderes Format (als die "Mitbewerber") in interessantem DINA4-Format und eine wirklich ansprechende Aufmachung mit gutem Papier (dadurch aber auch eben weniger handlich, z.B. für's Mitnehmen in z.B. der Sporttasche). Aus meiner Sicht ist die Aufmachung das Besondere. Gokhale wählt eine sehr gute Mischung aus großformatigen Bildern, bebilderten Anleitungen, Zeichnungen (durch Verdeutlichung, um was es anatomisch geht), und natürlich Texten (passende Länge, gut verständlich). All das zusammen hat - zumindest bei mir - zu einer verstärkten Motivation, mich auch wirklich mit dem Buch auseinander zu setzen, beigetragen.

Ihre Erkenntnisse legt Gokhale in 8 "Lektionen" (Dehnsitzen, Dehnliegen, Stapelsitzen, Muskelkorsett aktivieren, Aufrechtstehen, Hüftbeugen, Gleitgehen) dar, und bietet am Buchende noch weiterführende Übungen (wovon ich einige kannte, andere nicht). Aus meiner Sicht nun besonders interessant, dass die Autorin das alles in einen globalen Zusammenhang stellt (soll heißen, Rückenprobleme auch als Zivilisationskrankheit darstellt). Für mich hat das einen großen Teil des Reizes des Buchs ausgemacht.

Ob das Buch nun für IHRE Rückenschmerzen hilft kann ich nicht sagen; auch maße ich mir nicht an, Gokhales Konzept als nicht Physiotherapeut bzw. Arzt fachlich zu beurteilen. Fakt ist, für die knapp 20 Euro bekommt man ein Buch, welches einen ganzheitlichen Ansatz auf sehr motivierende Art und Weise vorstellt. Folglich für mich keine Frage, wieviele Sterne zu vergeben sind.

PS: Sie haben sich sicherlich, die Vorschau bei Amazon angeschaut. Aus meiner Sicht der Hammer, wie viele Seiten man hier sehen darf. Ihnen dürfte also klargeworden sein, dass sich nur die Printausgabe lohnt; auf dem Kindle würde das Buch definitiv keinen Spaß machen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2013
Als langjährig Rückengeplagter finde ich den Ansatz von Esther Gokhale mal eine sinnvolle Alternative zum ewigen Sermon der Physiotherapie, man müsse nur fleißig seine Muskeln trainieren, dann würden die Rückenschmerzen schon verschwinden. Ich fand es schon immer etwas fragwürdig, den Tonus ohnehin völlig verspannte Muskeln durch Training noch weiter zu erhöhen. Außerdem dürften dann Leistungssportler, wie z.B. Ruderer nie Bandscheibenprobleme bekommen. Tun sie aber!

Ester Gokhale geht da einen etwas anderen Weg: ihr primäres Anliegen ist die Haltung des Körpers, der in Ruhe möglichst keine Anspannung haben sollte. Sie zeigt auf, dass wir in der westlichen Welt mit unserer Körperhaltung auf dem Holzweg sind und belegt dies mit anthropologischen Betrachtungen.

Nach den ersten Wochen sehe ich subjektiv eine Verbesserung, allerdings erfordert es Geduld und Disziplin, denn zu Anfang verfällt man doch immer wieder in die gewohnten Haltungsmuster.

Zwei Dinge gefallen mir an dem Buch nicht:

1) Einige Lektionen habe ich erst durch entsprechende Videos auf YouTube verstanden, beim sog. "Gleitgehen" tue ich mich immer noch schwer, da die Beschreibung im Buch für mich überhaupt nicht geeignet ist, das "richtige" Gefühl im Gehen zu erspüren. Ein entspr. Video im Internet habe ich bisher vergeblich gesucht.

2) Was wirklich nervt, sind die vielen "Testimonials" auf jeder Seite im Buch, wo alle möglichen Leute zitiert werden, die mit der Gokhale-Methode geheilt wurden. Das stört den Lesefluss und macht das Buch sehr "unruhig" in der Aufmachung. Es mag in den USA total gut ankommen, zig Erfolgsgeschichten auf zu zählen. Mich nervt es!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2015
Das Buch beleuchtet die Entstehung von Heilung von Rückenproblemen mal ganz anders und tatsächlich habe ich dadurch eine deutliche Verbesserung hinbekommen, auch wenn ich mein Rückenproblem nicht komplett mit Hilfe des Buches lösen konnte, so kann ich es uneingeschränkt empfehlen. Zuvor habe ich Fitness-Training und sogar Kieser Training gemacht, nichts hat mir helfen können. Heute hat mein Bürostuhl keine Lehne mehr und ich bin überzeugt, dass ich alleine dadurch meinem Körper mehr Halt gebe. Klasse Buch, ich bin sehr zufrieden mit meiner Wahl.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Das Buch gefällt mir grundsätzlich in seinem Aufbau. Ich emfpinde die Lobeshymnen nicht ganz so schlimm wie manch anderer hier, ich hoffe mal einfach, sie entsprechen der Wahrheit ;)
Ich finds auch toll, dass viele Bilder zu sehen sind, zu viel Text schreckt ja auch oft ab, so ist das Durcharbeiten der Kapitel etwas aufgelockert.

Der gewählte Buchtitel ist wohl etwas gewagt, daher auch nur 3 Sterne von mir. Nach langen schmerzvollen Jahren und viel rausgeschmissenem Geld ärgern mich solche "Wunderheilversprechen" einfach immer mehr. Auf mich trifft NIE WIEDER RückenSCHMERZEN jedenfalls nicht zu, schön wäre es natürlich gewesen.

Im übrigen sind natürlich 8 Schritte gar nicht mal so wenig. Klingt auf den ersten Blick natürlich toll und "och nur 8 Schritte" und klar, von nichts kommt nichts, aber diese 8 Schritte beziehen sich im Grunde aufs komplette Leben, nämlich Gehen, Liegen, Sitzen, Bücken, Stehen, Muskulatur aktivieren, manches auf verschiedene Arten.

Ich hatte schon vorher keine komplett schreckliche Körperhaltung, bin nicht total unsportlich, habe jetzt fast alle Punkte aus dem Buch eine Weile getestet und habe leider keine Besserung gemerkt. Angeblich merkt man ja Besserung bereits nach ganz kurzer Zeit und oft nur durch befolgen eines der Punkte.
Fakt ist eben, ich arbeite in einem Bürojob und nicht z.B. in Afrika, wo ich Lasten auf dem Kopf balanciere und so wahrscheinlich ständig mein Muskelkorsett aktiviere und trainiere. Ich habe auf der Arbeit keinen fürs Dehnsitzen geeigneten Stuhl, das Gleitgehen funktioniert vor allem in der Wohnung gut, draußen mit Straßenschuhen tu ich mir sehr schwer. Alles in Allem finde ich es sehr schwierig, die Punkte überhaupt dauerhaft in meinem Leben anzuwenden und trotzdem habe ich es so gut wie möglich versucht.

Ich bin gespannt über weitere Berichte und hoffe natürlich sehr, dass es vielen Schmerzgeplagten hilft, aber für mich war es leider nur eine Art interessanter Weiterbildung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2014
Finde das Buch sehr informativ und kann es nur weiterempfehlen. Es ist alles leicht verständlich und ausführlich erklärt. Die Erfahrungsberichte von Anwendern stören mich nicht. Man muß sie ja nicht lesen. Mir gehts meinem Rücken schon besser und meine Haltung hat sich schon verändert. Bin gespannt was sich noch so tut.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2014
Zufällig bin ich auf Spiegel-Online auf einen Bericht zum Buch "Nie wieder Rückenschmerzen" gestoßen. Dabei sollte man sich nicht vom reißerischen deutschen Titel abschrecken lassen, dass Buch heißt ganz profan im Original "8 Steps to a pain-free back". Da ich aufgrund von Übergewicht, viel Büroarbeit und schlechter Haltung lange Zeit an wiederkehrenden Problemen mit dem Ilio-Sakral-Gelenk und Lumbo-Sakral-Gelenk gelitten habe - und eine Überempfindlichkeit gegen die gängigen Schmerzmittel habe - wurde das Buch als Verzweiflungstat bestellt. Allzu viel Hoffnung habe ich mir nicht gemacht, aber ich muss sagen:

Seit ich mich an die Vorgaben des Buches halte (und dabei setze ich bislang fast ausschließlich das Stapelsitzen und das seitliche Entspannungsliegen ein), haben sich meine Probleme deutlich gebessert. Hin und wieder spüre ich, wie sich die genannten Gelenke verhaken wollen (fühlt sich an, als wenn sich ein Hexenschuss aufbauen möchte), doch wenn ich mich dann entspanne und die von Esther Gokhale empfohlene Sitzhaltung einnehme, löst sich die Verspannung. Seit ich die Haltungskorrekturen des Buches anwende (seit Juni 2013), habe ich keine Rückenmschmerzen aufgrund von Haltungsfehlern mehr. Auch längeres Stehen fällt mir dank richtiger Haltung wieder leicht.

Mich zumindest hat das Buch überzeugt!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2014
Idee sich auf seine natürlichen Bewegungen zurückzubesinnen durchaus sinnvoll und könnte mir auch denken, dass es hilft. Einige der Übungen kannte ich schon von der Krankengymnastik. Was ehr nervt sind diese "Lobhudeleien" zwischendurch, die kann sich die Autorin doch nun echt sparen, dann könnte das Buch auch in einem Taschenbuch Format erscheinen, so das es besser mit genommen werden kann und auch für das e-book besser geeignet ist. Das hier ist typisch amerikanischer Werbeschnickschnak, da war die Autorin für den deutschen Markt schlecht beraten!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2013
Wirklich eine tolle Methode um seinem Rücken etwas gutes zu tun, ich habe noch nicht einmal alle Übungen gemacht und schon davon profitiert. Allein das Dehnliegen bringt mir einen viel ruhigeren Schlaf, anstatt 5-10mal nachts beim umdrehen aufzuwachen sind es jetzt nur noch 2-3 mal und ich schlafe tatsächlich manchmal bis zu 4 Stunden am Stück komplett in der Ausgangsposition und fühle mich sehr entspannt.
Auch das lange Sitzen im Büro ist leichter geworden, wenn man die Übungen alle konsequent umsetzt kann man sicher noch viel mehr erreichen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden