Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 24. November 2017
Ich mache das Programm jetzt schon seit drei Wochen, nachdem ich vormals im Fitnessstudio und danach mich mit Freeletics fit gehalten habe. Doch die Übungen beanspruchen solche Muskelgruppen, die zum einen gelenkiger machen, als einen auch wirklich sehr fordern. Sehr empfehlenswert, vor allem, da es überall ausführbar ist. Nicht irritieren lassen durch den Zusatz "ohne Geräte". Einen Stuhl, ein Telefonbuch, oder ein anderes schweres Buch wird auch mal benötigt; aber eben nicht die handelsübliche Hantelstange oder Ähnliches.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. November 2014
Ich kam zu diesem Buch, als ich auf der Suche nach Lektüre zum Thema eines möglichst effizienten Trainings war.

Ich hatte früher vor dem Dienst bei der Bundeswehr viel Sport getrieben, dann aber irgendwie den Anschluss verpasst. Die Jahre gingen ins Land und wurden an Zahl nur durch die halbherzigen Versuche wieder mit dem Sport zu beginnen übertroffen. Auch mein Gewicht stieg von früher knapp 95kg (gut trainiertr) auf knapp unter 130kg an.

Nach vielen gesundheitlichen Problemen die denke ich im Grunde alle mit meiner mangelnden Bewegung und auch falscher Ernährung zusammenhingen (alles was gut und lecker schmeckte und viel davon), habe ich dann im Frühsommer diesen Jahres wieder angefangen regelmässiger Sport zu machen. Die Erfolge waren nicht von der Hand zu weisen, aber lange nicht so gut, wie ich es mir gewünscht hätte. Alles ging etwas besser, aber alles verlief nach dem Prinzip 3 Schritte vorwärts, 2 zurück.

Mir fehlte, das wusste ich von früher und spürte es auch instinktiv, ein konsequenter Plan. Doch wenn man wie ich ein sehr konfuser Mensch ist, fällt es einem schwer einen eigenen Strukturaufbau zu schaffen. Nach der Recherche und den Rezensionen zu diesem Buch war mir schnell klar "Klingt gut, das willst du versuchen". Gesagt getan und Buch bestellt.

Das Buch teilt sich für das erste Herangehen etwas merkwürdig auf wie ich finde. Man erwartet eigentlich die Killer-Tips und das magische Rezept zu Schönheit, Erfolg und Reichtum vllt auch zu Weltfrieden. Nein Spass bei Seite, Mark Lauren verliert zunächst viele Worte über sich und seinen Werdegang und kommt dann auch zu den sehr wichtigen Themen Ernährung und Motivation, bevor es mit Trainingskonzepten und auch den Übungen, sowie 10-wöchigen Trainingsplänen in vier verschiedenen Intensitätsstufen weiter geht.

Anfangs frustriert das etwas. Aber im Grunde muss ich Herrn Lauren zugestehen, dass er sich beim Aufbau bestimmt einiges gedacht hat. Zumindest in meinem Fall führte es dazu, dass ich das ganze Buch einmal grob durchgearbeitet hatte, und dann die Passagen die sich mit dem Trainingsaufbau befassen mehrfach las. Nicht alles ist unbedingt immer beim ersten Lesen gleich schlüssig, aber ergibt sich meist doch recht schnell wenn man darüber nachdenkt.

Ich folge nun seit 5 Wochen dem Einsteiger-Kurs von Mark Lauren und bin hellauf begeistert. Gut ich hatte wie gesagt schon davor wieder einigen Sport gemacht, und dennoch fand ich hier meinen Motivations-Schub den ich gesucht hatte. Ich habe einige Kilos abgenommen und kann schon wesentliche Veränderungen an meinem Körperaufbau erkennen und vor allem spüren. Das hätte ich auf keinen Fall für möglich gehalten. Auch konnte ich schon wesentliche Steigerungen bei der Kraft ausmachen.

Positive Effekte ergeben sich für mich hauptsächlich im Alltag. Da ich im Beruf großteils am Schreibtisch tätig bin, hatte ich wegen meiner schlechten Haltung immer mit Rückenproblemen zu kämpfen, die nun schon merklich nachlassen. Mich hat das Buch motiviert, und ich freue mich auf jede neue Übung die ich angehen "darf" und die nächsten Abschnitte im Trainingsplan.

!!! ABER DENNOCH !!! Wo Licht, da auch Schatten:
Ich will hier nicht verschweigen, dass ich so einige Bedenken hege, ob jeder für das Training von Mark Lauren geeignet ist. Ich denke der Fokus liegt hier auf Personen die schon eine gewisse körperliche Grund-Fitness mitbringen oder wirklich stark motiviert sind zu kämpfen. Mark beschreibt zwar oft, wie man die Übungen vereinfachen oder eben auch noch schwerer gestalten kann, es ist aber schon sehr demotivierend wenn man eine vermeintlich für Einsteiger gedachte Übung nur unter großer Anstrengung absolvieren kann. Und das ging mir teils auch so. Speziell bspw. mit dem "rumänischen Kreuzheben" und dem "umgekehrten Bankdrücken" hatte ich Anfangs so meine lieben Schwierigkeiten. Man darf sich aber nicht entmutigen lassen. Man macht was man kann und darauf geht Mark auch im Bereich Motivation ein. Einige Übungen die erst bei gesteigertem Fitness-Level angeraten werden erscheinen mir aber doch etwas waghalsig. Hier muss jeder prüfen ob er diese im eignen Haushalt sicher ausführen kann. Von Eigenverantwortung entbindet kein Buch.

Unterm Strich muss man aber sagen "No Pain - No Gain" oder auf Deutsch "Kein Fleiß, kein Preis". Anfangs unglaublich schwierige Übungen können schon in der Folgewoche um vieles einfacher sein, wenn man sich die Zeit nimmt alles richtig auszuführen und den Muskelpartien die Zeit gibt sich zu erholen. Anfängliche Durchhänger vergisst man fix über die Tatsache dass man schnelle Erfolge erkennen kann. Man entwickelt auch den Drang dieses Gefühl zu kultivieren und zu steigern.

FAZIT: Wer bereit ist Arbeit zu investieren findet hier die richtige Anleitung. Auch die Zeitersparnis gegenüber einem Fitness-Studio ist immens und unbezahlbar. Mein persönlicher "Buch-Kauf des Jahres". Ich werde diese Rezension im weiteren Verlauf noch anpassen, wenn ich in die nächsten Trainingspläne wechsle.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. September 2017
Ich bin kein Trainingsprofi um dieses Buch auf seine Tauglichkeit zu bewerten, denn ich wollte mit dem Buch selbst erst einmal einen Einblick zu diesem Thema gewinnen.

Insgesamt gefällt mir das Buch sehr gut, vor allem der Übungsteil ist für mich sehr gut erläutert und die verschiedenen Schwierigkeitsgrade bekommen von mir ein Daumen hoch. Man bekommt eigentlich das perfekte Kit in die Hand sein persönliches Trainingsprogramm zu erstellen oder einfach mit einem vorgefertigtem Programm los zu starten.

Mein großes ABER an dieser Stelle ist, dass der deutsche Titel beirrt. Natürlich werden Geräte benötigt, auch wenn in dem Buch nur von Altgasgegenständen die rede ist. So manche Übung möchte ich meiner Altbaumietwohnung nicht antun und würde da auch eher zu Anschaffung von Geräten plädieren.
Ein weiter Punkt ist der Inhalt. So mancher Anekdote aus seiner militärischen Laufbahn finde ich wirklich sehr motivierend und begeisternd, doch manchmal wurde es mir einfach zu viel. Das ist aber definitiv persönliche Geschmackssache.
In dem Buch wird die gesunde Ernährung ganz dick unterstrichen um Erfolge zu erzielen, aber in dem Buch ganz wird das Thema schnell mit einem Verweis auf den glykämischen Index für Lebensmittel abgespeist. Da hätte ich mir ein wenig mehr Tiefe zu dem Thema gewünscht.

Als KINDLE-LESER finde ich auch einfach nur furchtbar, dass hinten das Nachschlageverzeichnis fehlt und ich auch mit "Gehe zu"-Inhaltsverzeichnis nur zu dem Oberbegriff der Übungen gelange. Gerade wie ich mir das Basisprogramm angesehen habe und einige Übungen nochmals genauer nachsehen wollte, hatte ich keine Chance. Dadurch dass einige Übungen viele Male im Buch erwähnt werden, kann ich sie nicht über die Suchfunktion ausfindig machen. Ich muss also entweder alle Worttreffer durchklicken oder ich Blätter das ganze Kapitel nochmal durch.
-> Falls jemand hierzu eine Lösung hat, würde ich mich sehr darüber freuen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. November 2017
Das Buch zur DVD ist eine sehr gute Ergänzung. Wobei Marks Aussagen zur Ernährung überholt sind (mehrere kleine Mahlzeiten am Tag). Neuere Studien belegen, dass es besser ist sich mit 3 richtige Mahlzeiten satt zu essen. Vom Joggen hält Mark offenbar gar nichts und stellt es als kontraproduktiv zu seinem Training dar. Man muss ja nicht alles machen, was Mark empfiehlt ;-). Ich werde trotzdem weiter durch Wald und Flur joggen UND Marks großartigen Übungen und Workouts durchführen.
Nur 4 Strerne wegen der grafischen Aufbereitung des Buches und der oben genannten Gründe.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. August 2016
Dieses Buch verdient wirklich 5 Sterne!

Im Oktober 2015 habe ich mir dieses Buch gekauft, sofort verschlungen und angefangen zu trainieren. Zu Anfang war meine Motivation extrem hoch, ich habe fast jeden Tag trainiert. Ein Muskelwachstum war tatsächlich zu bemerken, einen Körper wie Mark Lauren habe ich aber eher nicht. 10 Monate nach dem Kauf ist das Programm auch leider etwas eintönig geworden, mir fehlt irgendwie neuer Input. Außerdem habe ich das Gefühl, nicht mehr richtig voran zu kommen und der Wille, jedes mal alles zu geben ist nicht mehr da. Dennoch macht es wesentlich mehr Spaß, nach diesem Programm zu trainieren, als ins Fitness Studio zu gehen.

Insgesamt habe ich viele Stunden Spaß gehabt und empfehle jedem, der keinen Sport macht, sich dieses Buch zu besorgen und seinen faulen Arsch in Wallung zu bringen. Ausreden, wie keine Zeit oder kein Geld können hier nämlich nicht gelten. Es lohnt sich übrigens auch, ein Mangelexemplar zu kaufen. Der Inhalt ist der selbe, der Preis nicht :)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. März 2016
Das Buch hat nicht weniger als meinen Alltag verändert! Ich war noch nie ein Bewegungsmuffel, aber Indoor-Fitness im Studio fand ich immer schon öde. Kinder, immer weniger Zeit, mehr Verpflichtungen und längere Bürotage und Kantinenessen hinterlassen Spuren.
Das Buch beschreibt leicht und nachvollziehbar, wie man mit wenig zeitlichen Aufwand in Kombination mit passender Ernährung zu mehr Fitness gelangt. Das Buch ist ehrlich, es verspricht keine schnellen dafür plausible und nachhaltigere Erfolge durch Muskelaufbau. Ich habe bisher 5 Wochen Basisprogramm absolviert, und sehe deutliche erste Erfolge und habe ziemlich genau den kalkulierten Gewichtsverlust erreicht - und das, obwohl ich den ein oder anderen Tag keine Lust hatte oder die Kalorienbilanz überschritten habe. Die Übungen werden in Drück-, Zug-, Bein- und Core-Übungen zusammengefasst. Im Training wird täglich meist nur eine Muskelgruppe trainiert - gerade das ermöglicht es auch Anfängern das Wochenprogramm zu absolvieren ohne Überlastung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Januar 2018
Ich hab viele Bücher Zuhause über Training. Dieses ist ein ganz schwaches. Die Übungen wiederholen sich ständig... Also so in der Art.. Liegestuhl auf Finger, auf Fäusten, auf 4 Finger, auf 3 Finger... Usw... Dazu, ohne Geräte stimmt auch nicht, es werden Wasserflaschen, Türen, Ablagen, Bücher eingesetzt... Teilweise gefährlich, weil instabil...
Es gibt viel bessere Bücher.... Empfehle z. B... MaxxF....
Das Buch ist wirklich nicht gut!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. November 2015
Die Aufmachung als Taschenbuch mit einem glänzenden Cover sowie das Format (19 x 24 cm) sprechen mich an. Die Haptik und auch die Optik stimmen! Das ist auch Kaufentscheidend, denn schließlich macht dieses Buch nur Sinn, wenn man es ständig und Überall dabei hat. Wie ich finde.

Vor allen Übungen gibt der Autor Erklärungen ab und erläutert, was und wie er in den vergangenen Jahren-Jahrzehnten die Trainingsmethode entwickelt hat.
Marc Lauren hat zahlreiche Elite-Soldaten der US-Army für Kämpfe trainiert. Die Konzepte in diesem Buch sind also erprobt und gehen auf.

Dazu vielleicht das folgende Zitat:
"Ich möchte, dass Sie verstehen, dass ich - im Gegensatz zu anderen Autoren von Fitnessbüchern - keine Film- und TV-Stars, Prominenten, Models oder andere Personen trainiere, deren Lebensunterhalt von Ihrer Fitness abhängt. Ich trainiere Menschen, deren Leben davon abhängt."

Es folgen, aus meiner Sicht nachvollziehbare, Vorteile des "Bodyweight Tranings" im Gegensatz zu anderen Trainingsmethoden.
Es wird der Frage nachgegangen, ob herkömmliches Cardiotraining Zeitverschwendung ist?

Der Frage "Was ist eigentlich Fitness?" geht der Autor ebenfalls auf den Grund. Da die Meinungen hier ja äußerst subjektiv dargestellt werden können. Ich halte Sie dennoch für interessant. Wer ist fitter - Gewichtheber, Marathonläufer, ein Sprinter oder Balletttänzer? Ist der/die eine überhaupt mit dem/der Anderen vergleichbar?

Im Kapitel über Ernährung sind sicher nicht alle Aspekte neu. Mir hat es aber Sicherheit und Orientierung für den Gang zum Supermarkt/Discounter gegeben.
"Wenn Sie sich von den zahlreichen Erhährungsregeln überfordert fühlen, dann fragen Sie sich doch mal: Was haben wir Millionen Jahre lang vor der Domestizierung der Tiere und Pflanzen gegessen?"

Wissen Sie eigentlich wieviel Kalorien ihr Körper tatsächlich pro Tag benötigt?

Nachdem der Autor dazu Stellung zu 10 verbreiteten Mythen des Krafttrainings bezogen hat, darf ein Kapitel über Motivation natürlich nicht fehlen. Schließlich erreicht man ohne Motivation sein Ziel nicht.
Die Einfachheit der Sprache und die Nachvollziehbarkeit der Aussagen verhelfen mir selbst an Tagen an denen ich mal nicht so gut drauf bin, dazu mich durchzubeißen! Der innere Schweinehund hat einen Namen und muss bekämpft werden.

Dann geht es jetzt an das Eingemachte. 125 Übungen (ohne Variation) folgen auf knapp 120 Seiten. Die Übungen sind sehr verständlich beschrieben und sehr häufig bebildert.

Tipp von mir: Bei YouTube, gibt es einige kurze Videos von Marc Lauren in denen er die Übungen ausführt.
Die Übungen sind in die vier Bereiche Druckübungen, Zugübungen, Übungen für Beine und Gesäß und Core aufgeteilt.

Das Buch hat mich spätestens mit den ausgearbeiteten Trainingsplänen auf den letzten Seiten durchaus überzeugen können.
Hier ist wirklich für Jedermann/Frau was dabei!

Das Basisprogramm, First Class, Master Class und Chief Class.
Alle mit unterschiedlicher Trainingsintensität für unterschiedliche Trainingslevel.

Die Programme sind als Hilfestellung gedacht, man kann selbstverständlich auch nach seinem eigenen aufgestellten Plan trainieren. Zum Nachschlagen einzelner Übungen ist das Übungsregister gedacht.

Mein Fazit für Sie....

Die Zeit der Ausreden ist vorbei. 100%tige Umsetzbarkeit der Übungen immer und überall. Mit nur geringem Zeitaufwand, kann hier jeder auf effektivem Wege den besten Fitnesszustand erreichen, den er oder sie für sich gerne hätte!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Mai 2016
Die Übungen sind toll erklärt und auch machbar (wenn auch alle Bilder nur in schwarz/weiß sind).

Was ich aber zu bemängeln habe sind die Übungspläne. Dort werden die Namen der Übungen angegeben und wie oft man sie machen soll - nur: wenn ich nur den Namen der Übung habe und keine Seitenangabe, wo ich diese Übung im Buch finde, suche ich ewig.
Ich habe Stunden zugebracht, die Übungen der Übungspläne den Seiten der einzelnen Übungen zuzuordnen und damit die Übungspläne zu vervollständigen (denn ich weiß auf Anhieb nicht wirklich wie z. B. "Rumänisches Kreuzheben auf einem Bein auf einem Kissen mit 1-3 Sek. Haltezeit am tiefsten Punkt" funktioniert, da muss ich schon bei der Übung nachschauen)..
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. September 2016
Das Buch ist sehr gut ausgebaut. Zunächst erfährt man etwas über den Autor, über Mythen, Ernährung und Trainingsweisen bevor dann die Übungen und auch einzelne Trainingspläne für verschiedene Levels angeboten werden.

Nicht zuletzt durch den Aufbau, sondern auch durch die verständlichen, klaren Ausführungen und Beschreibungen kann das Buch zum Training motivieren. Einzelne Abwandlungen von Übungen ermöglichen auch vom absoluten Anfängerlevel einen guten Einstieg und ermöglichen auch schnelle Fortschritte, die die Motivation zusätzlich erhöhen. Man merkt schnell, dass das ganze was bringt!

Allerdings habe ich auch einige kleine Kritikpunkte:

- beispielsweise im kapitel Ernährung wird auf das Internet verwiesen oder auf die Homepage des Autors. Das ist sicherlich legitim, aber teilweise fehlt eben so auch beispielsweise im Abschnitt Ernährung eine vernünftige Übersicht über typische Lebensmittel und deren "Wert" für das Fitnessprogramm. Das hätte man durchaus noch ins Buch packen können!

- Bei einigen der Übungen bin ich etwas skeptisch, denn deren Durchführung hängt stark von der Stabilität der "Geräte" ab. Beispielsweise die Übungen an der Zimmertür sind bei den hier verbauten Türen nicht so wirklich nutzbar ohne dass früher oder später die Verankerung der Tür oder der Griff evtl. Schaden nimmt. Für eine tägliche Dauerbelastung in dieser Form sind die nicht ausgelegt. Auch ein Besen kann bei den beschriebenen Übungen je nach eigenem Gewicht bzw. Beschaffenheit des Besen brechen.

Hier wird aus meiner Sicht etwas zu optimistisch ran gegangen bzw. etwas zu viel versprochen. Ach die Anzahl der Übungen die beworben wird und im Buch angepriesen wird kann man diskutieren. Denn letztlich sind viele Übungen schlichtweg nur Varianten einer bestimmten Grundübung durch die diese erschwert/erleichtert wird, je nach Trainingslevel.

Aus diesen Kritikpunkten gebe ich keine volle Punktzahl. Nichtsdestotrotz bleibt es ein absolut empfehelenswertes Buch im Kampf gegen den inneren Schweinehund, fehlende Fitness. Und das eben wirklich alles ohne Fitnessstudio oder großartige Ausgaben für spezielle, meist teure Fitnessgeräte!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden