Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
17
4,3 von 5 Sternen
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Februar 2013
Erst wollte ich das Buch nur lesen. Bis ich gemerkt habe, dass ich es durcharbeiten muss. Im Grunde schreibt man dieses Buch selbst und wird dabei vom Autor anhand von 100 Fragen geleitet. Die Fragen zwingen den „Leser“ über seine Beziehung nachzudenken – in allen Facetten – und so seine eigene Bilanz der Beziehung zu finden.

Bei der Bilanz bleibt es aber nicht. Wer will kann auch nur erkennen, was Sache ist. Man wird sich aber - idealerweise - bewusst, was man will und warum und wo es in der Beziehung hakt und weiß dann, wie und wo man ansetzen kann, um die gewünschten Veränderungen leichter umzusetzen.

Es ist also kein Beziehungsretter an sich, sondern eine Anleitung zur Selbsthilfe – die wirkt!

Das klingt anstrengend, aber die Aufbereitung in Fragen, die einen zum eigenen Handeln führen, machen den schwierigen Weg einer Beziehungskrise, d.h. Beziehungsveränderung, gangbar und viel leichter.

Ein erfrischend anderer „Beziehungsratgeber“!
11 Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 22. Februar 2013
Obwohl ich ein (auch in meiner Beziehung!) glücklicher Mensch bin, denke ich, dass nichts so gut ist, dass ich es nicht noch verbessern könnte. Also durfte auch mal ein Beziehungsbuch auf meinem Nachttisch liegen und mir ein paar neue Erkenntnisse schenken.
Der Rezensent Peter Stanzick hat den "Themenkomplex" in Stichworten ja schon sehr gut zusammengefasst. Ich erweitere seine Ausführungen und gehe auf die Machart und den Inhalt noch etwas mehr ein und verschränke dies mit meiner persönlichen Bewertung.
Das Glück einer gesunden Beziehung ruht laut Peter Wendl auf vier Säulen: 1. Liebe, 2. Vertrauen/Geborgenheit, 3. eine erfüllte und erfüllende Sexualität und 4. eine gelingende Kommunikation. Dazu kommt noch eine Reihe von zusätzlichen Punkten, die das Glück im Beziehungsleben stärken: Das Meistern von Alltagsproblemen, die richtige Stressbewältigung und realistische Erwartungen an den Partner (siehe S. 10/11 und dann die Seiten 133-185).

Ich finde, dass es dem Autor richtig gut glückte, mich als Leserin ohne großes Theoriegeplänkel in die Materie einzuführen und in ganz kurzen Kapiteln deutlich zu machen, warum was für eine glückliche Beziehung wichtig ist. Vor allem die Kommunikation mit dem Partner über Wünsche, Ängste, Vorstellungen und Hoffnungen haben laut Herrn Wendl einen hohen Stellenwert. Zusammen mit gemeinsamem Pläneschmieden und dem Ausbruch aus der Routine sowie Versöhnungs- und Kompromissbereitschaft bei der Entwicklung neuer gemeinsamer Perspektiven sowie Einfühlungsvermögen ist sicher ein guter Grundstein dafür gelegt, dass eine Beziehung uns hält und stärkt. Für mich klingen solche Erkenntnisse sehr nachvollziehbar, auch wenn es für mich manchmal nach einem nahezu unerreichbaren Ziel klingt, alle diese Voraussetzungen zu erfüllen. Und doch tut es ziemlich wohl, zu lesen, dass man selbst auf einem guten Weg ist – wenngleich auch offenbar wird, wo es noch Baustellen gibt. (Vorausgesetzt, man setzt sich beim Lesen ehrlich mit sich selbst und seiner Partnerschaft auseinander und beantwortet den angehängten Fragenkatalog ab S. 26 ganz ungeschönt und ohne Scheu.) Ich muss zugeben, dass das nicht immer leicht fällt und manchmal auch zu unangenehmen Situationen führen kann. Nichtsdestotrotz ist dieses Buch ein Gewinn.

Nach einigen sehr sinnigen kurzen Einführung in die genannten Beziehungserfolgs-Punkte bestehen die Seiten 27 bis 132 nahezu nur aus sehr interessanten Fragen und Platz für die eigenen Antworten, die in der Partnerschaft zu mancher Diskussion führen werden. Dann folgt wieder ein kleiner Block, der wiederum durch einige Frageseiten unterbrochen wird und an denen man sich weiter entlanghangeln kann, um die eigene Beziehung je nach Beziehungsphase etwas zu hinterfragen.

Man könnte jetzt böse behaupten, eine glückliche Beziehung braucht keine solche Nabelschau mit Selbstanalysefragen, sie funktioniert einfach! Man könnte auch sagen: Wer zu viel hinterfragt, bringt etwas Stabiles womöglich ins Wanken. Ich glaube allerdings, dass sich diese Art der Auseinandersetzung mit sich und seinem Partner lohnt. Und bei diesem Buch muss man sich auch nicht durch einen Wust an Psycho-Theorie arbeiten, sondern kann nach einer kurzen Einführung direkt loslegen. Mir hat es einiges gebracht und ich denke, dass es auch anderen nutzt, die bereit sind, ihre Beziehung auf den Prüfstand zu stellen und Veränderungen positiv zu leben.

Fazit: Ich habe dieses Beziehungsbuch nicht als Beziehungsrettungsbuch gelesen, sondern als Ratgeber für die Festigung der eigenen Beziehung. Auch dafür eignet es sich ausgezeichnet. Die Fragen, die man alleine oder zusammen mit dem Partner beantworten kann, helfen dabei, sich über die eigenen Wünsche und die seines Partners klar zu werden, neue Lebensziele zu formulieren und damit die Partnerschaft neu zu beleben. Für mich ist das eindeutig ein Beziehungs-Erweiterungs-Buch für Paare in verschiedenen Lebensphasen, die mehr wollen als Totschweigen am Abendbrottisch oder auf der Fernsehcouch, endlose Diskussionen über Rechnungen oder Streit über die Kindererziehung.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2016
... aber es ist natürlich kein Zauberbuch.
Ich denke, dass man auch gut ohne das Buch über die Beziehung oder Ehe und alle Stärken
und Schwächen sprechen kann.
Mit - ist es natürlich schön einfach. Einfach die Antworten ins Buch kritzeln und als Gesprächsbeginn
nutzen.
Wer einfach mal schauen möchte wie gefestigt die eigene Beziehung ist, kann darin investieren.
Wer richtig miese Probleme hat - da mag es vllt. ein Anfang sein... aber von "Beziehungsrettung"
ist es gaaaanz weit entfernt. Da führt wohl nichts um eine professionelle Beratung herum.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2016
Finde das Buch keineswegs nur für Personen über 30. Klar zielen manche Fragen auf Kinder und Ehe ab, aber entweder kann man sie ignorieren oder als Erwartungen an die Zukunft betrachten und genauso darüber diskutieren.

Das Buch lässt sich sehr schnell und leicht lesen. Die Fragen sind anregend, nicht nur für das Partnergespräch, sondern auch einfach für sich selbst. Kann auch nicht nur in der Krise helfen, sondern einfach so, um sich über Veränderungen bzw Entwicklungen im Klaren zu werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
Der Titel des vorliegenden Buches des katholischen Diplom-Theologen und Ehe- und Familientherapeuten Peter Wendl ist irreführend gewählt und dient wohl der Promotion des Buches. Es geht nicht um 100 Fragen, die eine Beziehung retten, sondern um eine Art Zwischenbilanz, lange bevor es zur ehelichen Katastrophe kommt. Peter Wendl stellt „100 Fragen, die Ihre Partnerschaft entscheidend verbessern – wenn Sie es wollen!“

Er hat sie in sieben Schritten und Themenkomplexen aufgeteilt und lädt beide Beziehungspartner ein, sie nacheinander zu beantworten und sie dann miteinander auszutauschen ggf. auch erstmal einzelne Fragen:

* Rück-Blick auf unser Kennenlernen und den Beginn der Beziehung
* Ein-Blick in und auf unsere Familien
* Blick-Wechsel von der Vergangenheit in die Gegenwart
* Aus-Blicke von der Gegenwart in die Zukunft
* Ein neugieriger Blick über den Tellerrand des Lebens
* Über-Blicke. Die wesentlichen Dinge des Lebens
* Besondere Augen-Blicke unserer Partnerschaft

Vielleicht sollten die Nutzer dieses Buches die in einem zweiten Teil des Buches von Wendt beschriebenen „vier Säulen erfüllender Partnerschaft und entscheidende Veränderungen im Verlauf der Beziehung“ zuerst lesen, bevor sie beginnen, sich einzeln und gemeinsam mit den „blickenden“ Fragen auseinanderzusetzen:

* Liebe und emotionale Verbundenheit der Partner
* Geborgenheit und Vertrauen
* eine erfüllende Sexualität
* die gelingende Kommunikation der Partner

Und weil von dieser gelingenden Kommunikation alles andere abhängt, will Wendt mit seinen 100 Fragen Menschen in Beziehungen einladen, sie zu verbessern oder neu zu beleben.

Ein gut durchdachtes Buch mit einem immer wieder aufgegriffenen christlichen Menschenbild.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2014
Ich finde die Fragen, um die es in diesem Buch geht, wichtig und richtig gut! Auch die Aufmachung - jeder kann seine Gedanken zu einer Frage direkt hinein schreiben - gefällt mir.
Ich bin mir aber nicht so sicher, ob sie - wie der Titel es verspricht - wirklich helfen können, eine Beziehung zu retten. Oder, genauer gesagt: die Fragen an sich wären dafür schon geeignet, aber ich denke, wenn man sich diese Fragen erst dann stellt, wenn die Beziehung am Wanken und Schwanken ist, dann hat man vielleicht schlicht und einfach keinen ausreichenden "gemeinsamen Nenner" gefunden. Schön, wenn das Buch die ein- oder andere Beziehung retten hilft, --- ich bin da aber eher skeptisch.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2016
Als Anregung und aufgrund der vielen positiven Rezensionen, habe ich mich dazu verleiten lassen dieses Buch zu kaufen.
Letztlich hat es mich persoenlich sehr enttaeuscht, da ich ein Buch erwartet habe, welches sich an alle Beziehungen in allen Altersklassen und Lebenssituationen richtet.
Dieses Buch beschaeftigt sich allerdings recht schnell mit Fragen ueber Kinder, Heirat und anderen gesellschaftlichen Zwaengen.

Ich will das Buch nicht schlecht reden, aber fuer mich als 23 Jaehrige absolut nichts.
Mit freundlichen Gruessen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2014
alles sehr gut das buch brachte mich zum nachdenken und gab mir anreize mehr in der beziehung zu machen .
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2013
Allgemein:
Ein Buch, welches das schwierige Thema einer Beziehung, an der man arbeiten will ungewöhnlich angeht. So viel Tiefgang ist bei der lockeren Aufmachung zunächst nicht unbedingt zu erwarten. Nachvollziehbar und gründlich kann die Leserin (und ihr Partner) selbst erarbeiten, was es braucht, um nicht nur „himmelhochjauchzende“ sondern auch „zutodebetrübte“ Zeiten als Paar GUT überstehen zu können.

Konkret:
Das Buch ist ein Wechselspiel unaufgeregter und gut nachvollziehbarer Orientierungen, warum sich wann und wie Beziehungen im Lebenslauf verändern (Kapitel 3+4). Es ist vor allem eine Anleitung zu einer tiefgründigen Beziehungsbilanz, die zur notwendigen „Klarheit in Kopf und Herz bei beiden Partnern“ verhilft (wie der Autor selbst schreibt). Begonnen wird mit der Betrachtung der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Paares (Kapitel 1+2).
Alle Fragen können direkt und unmittelbar im Buch beantwortet werden. Es ist hier Platz vorgesehen für Antworten alleine oder zu zweit.

Zusammenfassend:
Man hätte darüber nachdenken können, mit dem Kapitel 3 zu beginnen, weil es als Grundlage wichtig für das Verständnis des Gesamtkonzeptes ist. Insgesamt ist es jedoch ein präzise durchdachtes, schlüssiges Konzept.
...es fällt schwer das Beantworten der Fragen überhaupt zu unterbrechen!

Insofern ist das Buch für mich: ein Knaller und bekommt die Bestbewertung.

100 Fragen, die Ihre Beziehung retten
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2013
Wer es schafft ein so schweres Thema auf so lockere, spielerische Weise als Buch umzusetzen und dabei so großem Tiefgang ermöglicht, hat wohl ziemlich große Ahnung vom Thema Liebe oder einfach verstanden, dass es etwas mehr braucht, damit eine Partnerschaft nicht nur den Alltag überlebt, Krisen übersteht, sondern eben auch einfach eine wunderbare Säule des Lebens sein kann.

Dass es nicht irgendein weiterer seichter Ratgeber ist, obwohl das Buch grafisch locker aufgemacht ist, zeigt sich sofort beim ersten Querlesen der Fragen, die es in sich haben. Einer knappen Einführung folgt im Grunde ein Ausfüllbuch. Das ist kurzweilig zu bearbeiten, weil sich tiefgehende Fragen mit aufheiternden durchaus abwechseln. Beide Partner können die Fragen zu allen wesentlichen Bereichen des Lebens beantworten und werden anhand der eigenen Antworten „weitergeleitet“. Denn darauf folgt eine Vertiefung zu wesentlichen Veränderungen einer Beziehung, so dass man die Antworten auf die persönliche Lebenszeit in der Beziehung übertragen kann: die Kennernlernzeit, die ersten Beziehungsjahre, die gewollt oder ungewollt Kinderlose Zeit, die Beziehung mit Kleinkindern (der Autor nennt es „Rushhour des Lebens“), die Mitte des Lebens („Midlife-Beziehung“), die Beziehung nach Ablösung der Kinder und die „reife“ Partnerschaft.

Das Ausfüllen und Beantworten der Fragen macht richtig Spaß. Auch wenn es öfter ganz schön tief und ans Eingemachte geht. Das Buch verstehe ich als eine Art Bilanz der Partnerschaft, aufgrund dessen Veränderungen eingeleitet werden und Gutes Bestätigt wird.

Für mich/uns eine total überraschende, kurzweilige Reise durch die eigene Beziehung – mit Ausblick...

Volle Punktzahl!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden