Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
7
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:24,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Marketing, schön und gut! Schließlich ist es ein wirksames Instrument, um Kunden auf Waren und Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Aber um eine längerfristige Kundenbindung zu erreichen, muss man mit Ihnen verlässlich in Kontakt zu bleiben, sie betreuen, sie überraschen. Und es geht darum, sich als zuverlässiger Partner nicht nur zu erweisen, sondern sein Tun auch nach außen zu präsentieren!

Genau die Kombination aus Service und Präsentation der eigenen Servicequalität ist das Thema dieses Marketing-Ratgebers. Neben einem guten Kundenservice muss es demnach immer auch heißen: Lass andere Kunden wissen, welchen Service Du bietest, damit sie wissen, was sie von Dir erwarten dürfen! "Servicekommunikation" heißt das Stichwort, unter dem die Betreuung von Kunden als Teil einer perfekten Marketingstrategie gefasst wird. Der Kunde von heute bleibt demnach der Kunde von morgen, wenn er sich aufgehoben fühlt. Und über den Kunden von heute lassen sich neue Kunden von morgen generieren, wenn Unternehmen ihre Serviceleistungen offensiv kommunizieren.

Der Autor und die Autorin zeigen, wie wichtig es für Unternehmen ist, ihre innovativen oder auch etablierten Produkte und Dienstleistungen erfolgreich zu vermarkten, indem Service und Kommunikation kombiniert werden. Ihre Ideen für "personalisierten Service" lesen sich überaus interessant. Gemeint ist ein Dialog zwischen Unternehmen und Kunden auf gleicher Augenhöhe. Im partnerschaftlichen Miteinander entwickeln sich Kunde und Dienstleister/Unternehmer weiter. Um dies zu erreichen, müssen Unternehmen auf vielen Kanälen erreichbar sein. Sie müssen Aufmerksamkeit erregen, präsent sein, persönlich … dabei kommt es aber nicht auf große Feuerwerke an, sondern darauf, dauerhaft mit guter Leistung zu überzeugen und dabei auch offen zu sein für Kritik!

Letztlich ist dieser "neue" Ansatz auch einem veränderten Zeitgeist geschuldet. Wir sehen es ja auf der Welt und zu Hause: Die Menschen möchten immer mehr mitsprechen auf dieser Welt. Sie wollen als Partner ernst genommen werden, sie möchten eine Kommunikation mit Herz. Frau Hübner und Herr App schauen sich genau an, wo Potenziale im Serviceland schlummern. Die Autoren machen deutlich: Mit Empathie, Aufmerksamkeit, gesundem Menschenverstand und Fingerspitzengefühl lässt sich im Miteinander zwischen Unternehmen und Kunden viel gewinnen. Besonders das Kapitel mit den Hinweisen, wie sich bei Kunden Emotionen durch "Überraschungsmomente" wecken lassen, fand ich sehr nützlich (Kapitel 10, S. 144-150). Dieses Kapitel hätte von meiner Seite sehr gerne noch etwas ausführlicher sein dürfen. –

Man merkt dem Ratgeber an, dass er von einem Kommunikationsexperten und einer Spezialistin auf dem Gebiet des Service verfasst wurde. Die propagierte Servicekommunikation ist nach ihrer Argumentation ein probates Mittel, um Zielgruppen zu begeistern und langfristig an Unternehmen oder Marken zu binden. Ihre Ratschläge sind gut nachvollziehbar und praxisorientiert.
Die Autorin Hübner und der Autor App zeigen in "Tue Gutes und rede darüber", wie die Blüten in der Servicewüste Deutschland noch bunter sprießen können. Für mich war das eine inspirierende Lektüre zum Thema: " Bedürfnisorientierte Servicekommunikation zur Kundenbindung – exzellenter Service 'Made in Germay'". Für mich hat sich diese Lektüre gelohnt, weil sie mir neue Ideen geliefert hat.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2013
Dieses Buch sollte Pflichtlektüre für jeden sein der in einem Dienstleistungsjob ist. Und auf alle Fälle IST es Pflichtlektüre für jeden der Besitzer einer Firma ist. Gute Beispiele für gut oder schlechten Umgang mit Kunden und Gästen wechseln sich ab mit Empfehlungen und Hinweisen.
Es ist klar und verständlich geschrieben und ist einfach zu lesen. Und dadurch kann man die Dinge sich auch leicht merken und anwenden.
Falls ich gestern ein solches Buch im Zug dabei gehabt hätte, hätte ich es sofort der "Servicekraft" die Getränke an den Platz gebracht hat geschenkt. Die hat nämlich ihren Servicejob noch nicht verstanden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2013
Marketing und speziell Servicekommunikation sind eher Randgebiete für mich, aber in diesem Buch bin ich dennoch hängengeblieben. Es lebt von tausendundeiner Geschichte über das, was schief gehen kann, wenn Unternehmen mit ihren Kunden in Kontakt kommen. Aber auch davon, was gelingen kann, wenn der Ton und die Haltung stimmen – und wenn Servicemitarbeiter den nötigen Freiraum haben, um sich wirklich mit den Bedürfnissen ihrer Kunden zu befassen.

Man wünscht sich, dass die Manager von Telekom, Bahn und vielen anderen Unternehmen dieses Buch auswendig lernen, denn dann hätte man manchmal weniger Ohnmachtsgefühle und weniger Hass im Bauch. Außerdem würden Marketing-Leute daran erinnert, dass zu jeglicher Form von erfolgreichem Kundenkontakt auch so altmodische Dinge wie Werte, Stil und sogar Bildung gehören.

Dieses Buch liest sich so weg, ist nie langweilig, hat eine klare Position – und es ist mir viel Hintergrundwissen angereichert, u.a. durch Ausflüge in die Politik, die Soziologie und die Philosophie.

Kleine Einschränkung: Die Beispiele handeln deutlich mehr vom Business-to-Consumer-Geschäft, weniger von der Servicekommunikation in dem für den deutschen Mittelstand so wichtigen B2B-Bereich. Damit wird es aber auch für Leser interessant, die nicht beruflich, sondern privat (nämlich als Konsumenten) mit Hotlines und Servicemitarbeitern zu tun haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2014
Seit jeher mag ich die alten Sprichwörter, die Dinge mit einfachen Worten auf den Punkt bringen. Sabine Hübner und Reiner App transferierten das geflügelte Wort „Tue Gutes und rede darüber“ in unser Jahrhundert richteten dabei den Blick auf den Umgang mit Kunden.

Die Autoren wissen nicht nur sehr genau, wovon sie in Sachen Service, Kundenorientierung, gelungener Kommunikation und zeitgemäßem Marketing sprechen. Sie kennen den Markt bestens, denn sie beobachten und analysieren ihn seit langem. Die von ihnen klug ausgewählten, gut recherchierten und erfreulich aktuellen Beispiele belegen, dass ihre Einschätzungen richtig sind. Kurz: es wird nicht übermäßig theoretisiert, sondern ein Blick auf all das gerichtet, was funktioniert und - ebenso wichtig - darauf, woran manchmal selbst gute Ideen bei der Umsetzung oder das gut Gemeinte, aber am Kunden vorbei Gedachte, scheitern. So manche Irrungen und Wirrungen kommen zur Sprache.

Es geht um mehr als einen ökonomischen Ansatz: Hübner und App stellen die Bedeutung von Werten, Verantwortungsbewusstsein und allem voran den Stellenwert von Vertrauen im Verhältnis zum Kunden in den Fokus. Sie treffen damit den sich wandelnden Zeitgeist: Das Bekenntnis zu Werten erlebt erfreulicherweise eine Renaissance auch da, wo zuvor nur der spitze Bleistift und striktes Kalkül regiert hatten.

Der Kunde soll Partner und nicht mehr König sein. Da meine Großmutter und mein Vater mir von klein auf predigten, der Kunde sei König, mag ich mich von diesem Bild nicht ganz trennen. Daher ist es mir lieber, man setzt Kunden auf einen imaginieren Thron und behandelt ihn besonders zuvorkommen anstatt ihn - was es nicht selten vorkommt -, als Last zu empfinden und genauso anzugehen. Königswünsche wurden früher schon vorweggenommen wie wir es nun mit den noch unausgesprochenen oder selbst nicht erkannten Wünschen unserer Kunden tun sollten. Das liegt nicht weit auseinander.

Wenn der Kunde stört oder das Gefühl hat zu stören, hat das Unternehmen (Kultur und Leitbild) versagt. Zudem hat der Mitarbeiter an der „Kundenfront“ hat es nicht geschafft, seiner Arbeit mit besonderem Engagement zu wow!-Effekten zu verhelfen, wie Management-Koryphäe Tom Peters sie für jeden Bereich für möglich hält und fordert.

„Tue dem Kunden Gutes und rede darüber“ ist ein sehr informatives Buch, das einen breiten Bogen spannt und dabei erfreulich unaufgeregt ist. Es ist eines der lehrreichen Bücher, in die man auch ein zweites Mal gerne schaut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2013
Was produzieren Sie? Ein bisher gut oder schlecht verkauftes Produkt? Egal. Wenn Sie das Buch von Hübner/App gelesen haben, werden Sie sicherlich einen wahren Run auf Ihr Produkt erleben. Naja, ist vielleicht ein wenig übertrieben. Aber immerhin schaffen es die beiden Autoren, mit wenigen, markanten Sätzen das Interesse an ihrem Buch zu wecken. Da in den vorherigen Rezessionen zu diesem Buch bereits ausfführlich die Inhalte aufgezeigt wurden, lasse ich hier meinen subjektiven, nicht durch zuviel BWL-Kenntnisse vorbelasteten Blick sprechen. Mir hat das Buch vom Schreibstil her sehr gefallen. Der Inhalt ist für nicht Marketingexperten sehr interessant, z. B. wenn über die Kundebindungsmethoden von Hotelketten (Westin, S. 125) geschrieben wird. Der 'Duft-Licht-Musik-Cocktail', der dort beschrieben wird, war neu für mich. Aber auch die marketingtechnischen Schwächen eines Premiumherstellers von Autos (S. 25) waren für mich überraschend. Was leider nicht erfüllt wird, ist eine tiefergehende wissenschaftliche Analyse der Marketingmetheoden. Aber dafür bräucht man dann wahrscheinlich auch eher ein Lehrbuch zum Studium. Insgesamt ein gut lesbares Buch, mit etwas wenig Tiefgang.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2015
interessantes Buch mit einigen nützlichen Tipps; auch nur Teile davon können bei Interesse gelesen und auch umgesetzt werden. Oft sind kleine Dinge wichtig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2013
Hübners neustes Buch "Tue dem Kunden Gutes und rede darüber" ist wieder mal ein toller Wurf dieser begeisternden Rednerin und Autorin. Eine spannende Lektüre für alle, die nicht nur im Service arbeiten wollen, sondern auch begeistern wollen. Das Buch ist zudem eine Top-Ergänzung zu ihren Service-Vorträgen. Alles in allem: Ein Buch, das der Servicewüste gut tut!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken