flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17



Aus den beiden Außenseitern Marc Zuckerberg und Eduardo Saverin werden in einer nächtlichen Hacker-Aktion die zeitweise erfolgreichsten Geschäftspartner der neuen Medien. Über die erste Idee zu Facebook bis hin zur endgültigen Trennung der ehemaligen Freunde berichtet Ben Mezrich, der selbst wie Zuckerberg und Saverin in Harvard studierte. Er hat dafür eine große Bandbreite an unterschiedlichstem Material gesichtet und sortiert, um ein möglichst umfangreiches Bild abgeben zu können vom Werdegang eines aktuellen Internetmilliardärs.

Die Frage, ob Erfolg planbar ist und wieviel Zufall den beiden Facebook-Gründern letztlich auf die Sprünge geholfen hat, lässt Mezrich leider offen. Insgesamt bleiben die Motive der beiden Hauptpersonen sehr verborgen.

Robert Nabenhauer
'
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2010
M.E. ist die Darstellung weder neutral noch besonders reich an Fakten, sondern - wie der Untertitel schon vermuten lässt - vornehmlich auf Effekthascherei ausgelegt.

Wen es wirklich interessiert, ob Mark Z. Sex auf der Uni-Toilette hatte oder aus einem Nachtclub ein Victoria's Secret-Model abgeschleppt hat, der kaufe dieses Buch. so betrachtet ist es recht unterhaltsam.

Wen es aber eher interessiert, was die Beteiligten Zuckerberg, D'Angelo, Moskovitz und Parker zum Geschehen zu sagen haben und wer wann in welchem Kontext investiert hat, der lese "The Facebook Effect" von David Kirkpatirck.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden