Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen
5
3,4 von 5 Sternen

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-1 von 1 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
TOP 1000 REZENSENTam 13. August 2009
Dieser Ratgeber macht eindrücklich deutlich, dass nicht exorbitante Höchstleistung bis hin zum Burn-out zum Erfolg führt, sondern vielmehr die Fähigkeit, auch einmal alle Fünfe gerade sein zu lassen und sich Fehler zuzugestehen! Wer Pflicht, unglaublichen Kraftaufwand und übertriebene Akkuratesse zur Maxime seines Arbeitslebens erhebt, so macht Simone Janson deutlich, der tut langfristig weder seinem Chef noch sich einen Gefallen.

Mit vielen, leicht nachvollziehbaren Beispielen aus der alltäglichen Arbeitspraxis werden in diesem Buch nicht nur wertvolle Ratschläge an perfektionistische Arbeitnehmer gegeben, sondern leicht nachvollziehbar gemacht. Simone Janson bahnt mit ihren Tipps und Beispielen einen Weg aus der selbst- und unternehmensschädigenden Stressfalle eines krankhaften Perfektionismus. Sie zeigt, wie man sich Hetze und Druck besser vom Leib halten kann und statt Reizbarkeit und bleierner Demotiviertheit zur Lust an einer gesunden und leistungsfähigeren Arbeitsbereitschaft zurückfindet - oder gar nicht erst in die Stressfalle gerät. Hier wird weniger nach den externen Faktoren gefragt, die den Druck in uns erhöhen, sondern nach all den kleinen Männchen und Frauchen in uns selbst, die herumzappeln, fordern, striezen und uns damit Probleme bereiten.
Die entlastende und zugleich motivierende Botschaft lautet sehr überzeugend dargestellt: Man darf (und muss!) sich Schwächen zugestehen, man darf (und muss!) zu hohe Ansprüche zurückschrauben UND manchmal muss man sich auch ganz einfach gut verkaufen, statt zu bis zum umfallen zu schuften und zu sehen, wie die Selbstdarsteller auf der Karriereleiter an einem vorbeiziehen! Nur so kann man einen zwanghaften, blockierenden und letztlich krankhaften Perfektionismus in positive Energie umwandeln. Die nachvollziehbare und anschaulich gemachte Devise dieses Buchs heißt: Weg vom 110-prozentigen Perfektionismus, hopp mit Freude und Gelassenheit auf die Erfolgsleiter.

Ob als Freiberufler oder Angestellter, diese Anleitung zum Arbeiten mit mehr Spaß und Kreativität führt ganz sicher zu mehr Erfolg und ist letztlich nicht nur bares Geld wert, sondern schont auch die vielleicht manchmal überstrapazierten Nerven. Janson gelingt es, hier nicht etwa Schludrigkeit zu propagieren und trotzdem zu zeigen, dass es sich durchaus lohnen kann, einen Gang zurückzuschalten. Sie ist in ihren Tipps (z. B. zur Arbeitsorganisation und Zeitplanung) ganz konkret ohne zu belehren und nah an der Arbeitsrealität mit allen nur denkbaren Schwierigkeiten, die einem tagtäglich immer wieder begegnen.

BESONDERS gefallen haben mir bei alledem die Übungen, in denen das Gesagte jedes Kapitels erprobt werden kann und Techniken gezeigt werden, durch welche sich die Tipps in der Realität umsetzen lassen!

Mein Fazit: Dieses Buch ist beruhigender und zugleich kräftigender Balsam für stressgeschundene Arbeiterseelen. Wer sich morgens zwingen muss, seinen Job anzugehen, wessen Arbeitsalltag aus negativem Stress und Angst besteht, wer trotz seines unbändigen Engagements und überbordender Mühe trotzdem nicht von der Stelle kommt, der sollte dringend etwas tun. Dieses Buch zu kaufen kann sicher ein erster Schritt sein. Hier lernt man, wie man effizient arbeitet, ohne sich aufzureiben; und wie man sich wie seinem Unternehmen am meisten vorwärts hilft.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken