Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Oktober 2011
Nach Lesen des Buches "Sog-Marketing für Coaches", von dem ich u.a. aufgrund der Praxisnähe und guten Aufbereitung mit Beispielen äußerst begeistert war, erhoffte ich mir durch das Praxisbuch Beratermarketing (welches sich auch an Coaches wendet) neue Erkenntnisse und ergänzendes Wissen. Die Seitenzahl von 390 Seiten ließ mich diesbezüglich hoffen.
Vom Mehrwert dieses Buches bin ich jedoch enttäuscht:

Meines Erachtens wiederholt ca. 2/3 des Buches ausschließlich die Inhalte des Buches "Sog-Marketing für Coaches"Sog-Marketing für Coaches: So werden Sie für Kunden und Medien (fast) unwiderstehlich. Selbst das Wording , diverse Praxisbeispiele zu guter Positionierung, Bilder guter Präsentationen und Beispiel-Homepages sind teilweise einfach übernommen. Für mich liefert das Buch daher in großen Teilen keine neuen Erkenntnisse, viele Inhalte, Beispiele und Bilder sind einfach" alte Bekannte" ' nicht mal im neuen Gewand oder mit neuem Wording.

Aber nicht nur, dass viele Erläuterungen und Beispiele einfach aus dem Buch "Sog-Marketing" übernommen wurden und somit bereits bekannt sind. Auch im Buch selber wiederholen sich an unterschiedlichen Stellen immer wieder die gleichen Inhalte, Beispiele und detaillierte Definitionen und dehnen den Inhalt auf unnötig viele Seiten aus.

Beispiel: So wichtig die Erarbeitung der SEP für einen Berater ist, ich muss als Leser im Buch nicht mehrfach und immer wieder im Detail darüber informiert werden, was eine SEP genau bedeutet, welche Kriterien sie hat und dass viele Berater immer noch nach dem USP suchten. Eine einmalige, ausführliche Definition und ein Verweis auf diese eine Stelle ist m.E. ausreichend und spart Buchseiten.

Zudem werden als gutes Beispiel bei ganz unterschiedlichen Themengebieten im Buch immer wieder die gleichen Textpassagen oder die gleichen Broschürenseiten der Beispielfirmen angeführt ' und dies an jeder Stelle wieder sehr ausführlich, als wäre das Beispielunternehmen und der Text für den Leser gerade wieder ganz neu. Unbestritten: Alle Beispiele sind für sich äußerst spannend und sehr weiterführend für das Verständnis und eigene Ideen; aber bei mehrfacher Wiederholung gleicher Textpassagen und Inhalte ist es dann doch ermüdend und für den Leser eben nicht mehr fesselnd.

Fazit:
Das Buch an sich ist ' abgesehen von den auffällig häufigen inhaltlichen Wiederholungen - absolut zu empfehlen: Sehr praxistauglich, sehr gut verständlich mit anschaulichen Beispielen und einfachen Checklisten; zudem sehr umfassend. Dafür gäbe es von mir volle 5 Sterne.

Jedoch: 2/3 des Buches beinhaltet die Inhalte und auch viele Beispiele aus dem Buch 'Sog-Marketing für Coaches', welches weiterhin in einer überarbeiteten Auflage 2011 von Herrn Weyand auf dem Markt ist. Lediglich die Art der Vermittlung ' nämlich im Fragestil im zweiten Teil des Buches- ist im bewerteten Buch neu. Auch die im Buch angeführten Checklisten (welche für sich sehr hilfreich sind) sind in gleicher oder ähnlicher Form bereits aus dem Buch 'Sog-Marketing für Coachs' oder aus seinem Buch 'Die 250 besten Checklisten' aus dem Jahr 2008 Die 250 besten Checklisten für Berater, Trainer und Coaches: Basis: Strategie und Positionierung; Pflicht: Marketing und Corporate Identity; Kür: Kundenakquise und Inszenierungstechnikenbekannt.
Nur ca. 1/3 der Information des Buches ist daher m.E. tatsächlich neu (z.B. Thema Bloggen oder Netzwerken) und bietet mir einen Zusatznutzen im Vergleich zu seinen Vorgängerbüchern.

Wie im Buch von Herrn Weyand auf S. 283 ff. selber angeführt: Wenn ein Berater zur Profilierung ein Buch schreiben möchte, dann stellt er sich die Frage 'gibt es überhaupt noch etwas Neues, zu dem ich etwas schreiben kann.' bzw. 'wurde nicht schon alles gesagt?'. Der Leser sollte in einem Buch neue Aspekte kennen lernen (S. 285), das Buch muss den Leser begeistern, weil es ' ihm Neues mit Substanz und Nutzwert vermittelt'' (S. 307)
In Bezug auf andere Vergleichsautoren und deren Bücher sind diese Kriterien alle erfüllt. Diesbezüglich sind die Bücher Herrn Weyands unübertroffen für mich; und auch Substanz und Nutzwert ist - nur für sich betrachtet - in diesem Buch eindeutig vorhanden.

Wenn jedoch der Inhalt eines Buches größtenteils bereits 1:1 in den anderen, eigenen Büchern verarbeitet wurde , erübrigt sich m.E. das Schreiben eines neuen, so dicken Buches und dient ' so macht es den Anschein - tatsächlich nur als einer der fünf "Stars" in der eigenen Profilierung. In Anbetracht des Preises bewirkt dies bei mir als Käufer des Buches (und nicht als Wertschätzer der guten Profilierungsstrategie Herrn Weyands) einen schalen Beigeschmack. Schade.
Insgesamt daher 3 Sterne.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Als ich das Buch vor einiger Zeit das erste Mal in den Händen hielt und in ihm blätterte, fielen mir einige Sachen auf, die ich bei vielen sogenannten Beratern nicht mag. Schon der Untertitel ("Insider-Strategien für Berater, Trainer und Coachs") ist eher aufgeblasen und klingt verstellt. Selbstverständlich erwartet man von einem Buch über dieses Thema, dass es von jemandem geschrieben wurde, der etwas von der Sache versteht, also ein Insider ist. Und was bitte ist der Unterschied zwischen einem Trainer und einem Coach?

Liest man dann den Text jedoch im Detail und übergeht einige der offenbar unvermeidlichen Übertreibungen, dann hat man ein durchaus lehrreiches Buch vor sich, das Verbesserungspotentiale aufzudecken helfen kann und entsprechende Lösungen bereithält.

Nehmen wir einfach einmal an, wir wären ein Unternehmer aus dem Mittelstand und bräuchten Hilfe bei der Realisierung einer durch eine Norm vorgegebene Forderung an das technische Management des Unternehmens. Was wir dann von einem Berater erwarten, sind Kompetenz, ein fairer Preis und das Gefühl, dass wir problemlos, vertrauensvoll und effektiv mit ihm zusammenarbeiten können. Der Berater hat, wenn er tatsächlich einen Termin bei uns bekommt, nur diese eine Chance, uns zu überzeugen. Ganz entscheidend in einem solchen Gespräch ist deshalb der Aufbau von Vertrauen.

Doch Vertrauen wird niemand erzeugen können, der sich auch nur ansatzweise verstellt. Deshalb kann ein Buch wie dieses nur zu partiellen Verbesserungen schon vorhandener persönlicher Kompetenzen führen, sie aber nicht generell erzeugen. In diesem Sinne überzeugt es jedoch, weil es zahlreiche praktische Hinweise und Verbesserungsmöglichkeiten enthält, die detailliert erläutert werden.

Der einführende erste Teil will uns lehren, wie wir einen Sog erzeugen, der uns regelmäßige Anfragen ins Haus bringt. Dazu sollen wir lernen unsere fachlichen Kompetenzen (Handwerk) durch drei Bausteine einer Haltung zu ergänzen, nämlich durch Positionierung ("anders sein"), Inszenierung ("spannend sein") und Profilierung ("bekannt werden"). Nach meiner Erfahrung besteht - wenn man sein Handwerk beherrscht - die ganze Kunst einfach nur darin, diese Haltung so zu entwickeln, dass sie wirklich von innen kommt, also nicht aufgesetzt und angelernt erscheint.

Der zweite Teil des Buches befasst sich dann in 30 Kapiteln auf knapp 300 Seiten ausführlich mit Praxisfragen des persönlichen Marketings. Und das macht es im obigen Sinne wirklich umfassend und gut.

Dabei geht es um solche Themen wie die Schaffung von Alleinstellungsmerkmalen, Angebote, Networking, Messeauftritte, Referenzen, Publikationen, Medienauftritte, Honorar, Kundenakquise, Zielorientierung, Motivation und Kooperationen. Der Autor und einige seiner Mitarbeiter arbeiten die einzelnen Gebiete sehr detailliert, kompetent und tatsächlich praxisnah ab.

Fazit.
Ein Buch, das alles enthält, was ein guter Berater für sein Marketing verinnerlichen sollte. Wenn man es nicht für den Versuch missbraucht, die eigene Persönlichkeit zu verändern, dann kann man aus ihm zahlreiche Techniken lernen, die das eigene Geschäft verbessern werden, immer wirkliche Kompetenz vorausgesetzt. Denn auch das beste Marketing kann Kompetenz nicht ersetzen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2010
Als selbständiger Berater für Personal- und Organisationsentwicklung ist ein professioneller Marktauftritt für mich absolut erfolgsentscheidend. Die zentralen Fragestellungen lauten dabei:

a) Wie kann ich mich nachhaltig vom Wettbewerb unterscheiden,
b) wie kommuniziere ich meine Positionierung zielgruppengerecht und
c) wie werde ich bei meiner Zielgruppe so bekannt, dass Kunden mich von sich aus ansprechen?

Genau auf diese Fragen gibt Giso Weyand mit seinem Buch sehr konkrete und hilfreiche Antworten. Wie bereits in vorherigen Weyand-Büchern besticht auch das vorliegende Werk vor allem durch seine hohe Praxisorientierung. Er versteht es dabei aus meiner Sicht ganz vortrefflich, sein hohes fundiertes Wissen sehr praxis- /unternehmensnah darzustellen, so dass es für jeden Leser leicht möglich ist, konkrete Ansatzpunkte und Wege zur Optimierung seines eigenen Marktauftritts abzuleiten.

Fazit: Aus meiner Sicht ist das Buch jedem zu empfehlen, der seinen eigenen Marktauftritt professionell und erfolgreich gestalten möchte und dabei das Ziel hat, sich spannend, interessant und einfach anders zu positionieren. Giso Weyand ist sicher zu Recht Deutschlands führender Experte zum Thema "Marketing für Berater, Trainer und Coaches".
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. Dezember 2010
Mein Oscar für die perfekteste Inszenierung geht in diesem Jahr an Giso Weyand. Der Wahl-Bayreuther hat wieder bewiesen, dass die Zutaten, wie Kreativität, Fleiß, ein renommierter Verlag und ein eingespieltes Team, Ergebnisse schaffen, die langfristige Standards setzen.

Perfekt positioniert auf die Branche der Berater, Trainer und Coachs, ist mit diesem Buch, ein neues "must to have" für jeden in dieser Zielgruppe entstanden.

Entgegen der Produktbeschreibung, erhält der Käufer kein 220seitiges Buch, das dem Standard, entspricht, in denen Berater Interessenten für neue Aufträge "anfüttern".

Die fast 400 Seiten sind hier nicht nur Quantität sondern auch Qualität. Dies beginnt schon bei der Produktqualität: Der Leser erwirbt ein solide gebundenes Buch. Ein Lob gilt auch dem hervorragenden Lektorat. Das Buch erhält nicht nur den Oscar für die beste Regie - ihm gebührt auch die Auszeichnung für die wenigsten Fehler. Das ist die Basisqualität, die allerdings schon vielen anderen Büchern fehlt. Verglichen mit einem guten Kaffee, erhalten Sie hier 100 % Arabica-Bohnen.

Auch die Sahne auf diesem Kaffee ist einzigartig. Regisseur Giso Weyand hat ein perfektes Team an "Schauspielern" verpflichtet. Kein Wunder, schließlich "lebt" er selbst Marketing. Im Buch schreibt er auf vielen Seiten über seine Kunden. Dadurch gewinnen seine Aussagen enorm an Glaubwürdigkeit. Er hat bewiesen, dass es funktioniert. Die Motivation der Leser muss zwangsläufig ansteigen. Er überzeugt quasi durch Zeugen.

Einen perfekten Imagetransfer auf sein eigenes Unternehmen schafft er, durch Zitate von Trainer-Stars, wie Rolf H. Ruhleder oder Hermann Scherer. Beide machen selbst ein perfektes -von Weyand propagiertes- Sog-Marketing. Beide Spitzen-Redner haben sich eine von Weyand geforderte SEP (strategische Erfolgsposition) erarbeitet. Dies ist ebenfalls ein genialer Schachzug vom Autor. Beweist er doch damit allen Neulingen und Marketingmuffeln, was sie erreichen können, wenn sie seinen Ratschlägen, von perfekter Positionierung, genialer Inszenierung und dauerhafter Profilierung folgen.

Die Schokoladenstreusel -und damit der Oscar für die beste Gesamtleistung- sind aber die Fülle an praktischen Beispielen, sind die vielen aussagekräftigen Fotos und Grafiken. Wer dieses Buch tatsächlich konsequent durcharbeitet, hat alle Informationen, um sein Marketing zielsicher in Richtung Erfolg auszurichten.

Wenn der Leser in ein konsequentes Handeln kommt, ist er in der Lage, kurzfristige, mittelfristige und langfristige Strategien für seinen Weg nach oben zu entwerfen. Er weiß schon nach dem Lesen, was gute Texte ausmacht, wie geniale Fotos inszeniert sein müssen.

Authentisch zu bleiben, ist dabei ein Muss, alles Überflüssige wegzulassen, die Kunst und das Schönste, ist, wenn der Leser nach der perfekten Umsetzung, wie Rhetorik-Guru Rolf H. Ruhleder, sagen kann: "Wo ich bin, ist oben!"
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2010
... sondern auch für viele andere ein äußerst interessantes Buch, denn viele der darin beschriebenen Strategien lassen sich nicht nur für Berater anwenden, sondern eigentlich für jeden, der in einer Firma irgendjemand anderen berät, unterstützt, etc., oder eine ICH-Marke aufbauen möchte, wobei in letzterem Fall natürlich nicht alle Kapitel die gleiche Relevanz haben.

Ich habe mir dieses Buch gekauft, da Marketing mein spezielles Hobby ist und ich mich damit schon seit vielen Jahren bei den unterschiedlichsten Unternehmen beschäftige. Ich habe den Kauf - trotz des hohen Preises - bisher nicht bereut.

Giso Weyand beleuchtet in diesem Buch - zumindest nach meiner Einschätzung - alle relevanten Bereiche des Beratermarketings und gibt eine große Vielzahl guter Hinweise ab, die sich - natürlich nach Anpassung auf die individuelle Situation - wunderbar in der Praxis umsetzen lassen. Das fängt beim Alleinstellungsmerkmal und dem Martkauftritt an, geht über diverse Praxiskonstellationen (z.B. wie gebe ich Referenzen ab, wenn ich die Namen früherer Auftraggeber nicht nennen darf) bis hin zu Aufbau eines Expertenstatus, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Selbstmanagement und Kooperationen.

Das Buch liest sich leicht und ist in viele Unterkapitel unterteilt, die jedoch nicht alle aufeinander aufbauen, so daß man also problemlos irgendwo mit dem Lesen beginnen kann. Durch seine Fülle an Inputs und Hinweisen ist es gleichermaßen für Anfänger wie auch für "alte" Hasen, die im täglichen Einerlei nach neuen Impulsen suchen, geeignet. Jedoch gilt hier - wie bei vielen anderen Büchern auch - mit einmal lesen ist es nicht getan. Um wirklich davon zu profitieren, muß man dieses Buch wieder und wieder zur Hand nehmen und sukzessive die ganzen beschriebenen Sachverhalte hinsichtlich der eigenen Situation prüfen, anpassen und: UMSETZEN!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2011
Oft ist Ratgeberliteratur mit dem Rat am Ende, wenn man ausgelesen hat. Warum? Weil sie theoretisch bleibt. Weil mann/frau selbst bei eingebauten Übungen merkt, dass der entscheidende Schritt fehlt, um sie für den/die Leser/Leserin wirklich nutzbar zu machen. Weil mann/frau sich nach der Lektüre fragt: Und jetzt? Wie mache ich denn jetzt weiter?
Nicht so bei Giso Weyands Praxisbuch Beratermarketing. Sicher, natürlich stellt er am Anfang auch theoretisch die Philosophie des Sog-Marketing (Wie schaffe ich es, dass Kundinnen und Kunden auf mich zukommen statt dass ich hinter ihnen herlaufen muss?) vor. Aber erstens tut er das in einer wohltuend klaren, munteren Sprache, in der er weitgehend die ermüdenden künstlich wirkenden, verkopften Floskeln aus dem Werbesprech vermeidet und zweitens wird bereits in dieser Einführung deutlich, dass es im Beratermarketing um geschicktes, klug und kreativ ausgeführtes Handwerk geht, ums Tun!
Aus dem Rohmaterial des eigenen Auftritts 'Ich arbeite als Coach/Berater/Beraterin' - was so ungefähr alles und nichts aussagt - wird in vielen, teils groben, teils feinen Arbeitsschritten das handgemachte Einzelstück: der Auftritt eines Coaches, der in einer angenehmen Weise auffällt, einer Beraterin, die ihre Marktposition einnehmen und halten kann. Und dabei geht es im ganzen Verlauf darum, dass der eigene Auftritt der eigenen Persönlichkeit folgt und nicht etwa umgekehrt!

Giso Weyand fasst das Thema Beratermarketing umfassend und ganzheitlich an: eine gute strategische Erfolgsposition (Wo überzeuge ich gefühlte 30 % besser als 90 % meiner Mitbewerber?) ist eben mehr wert, wenn auch die eigene Präsentation in Wort und Bild dazu passt. Eine hervorragende Gesprächskultur den Kundinnen und Kunden gegenüber kommt umso besser an, je sicherer die eigene Preisgestaltung und das differenzierte Beratungsangebot ausfällt. Netzwerkarbeit gelingt dann besser, wenn auch mein Auftreten im nicht-virtuellen Raum stimmig dazu ist.

Und er macht deutlich - eine weitere große Stärke des Handbuches -, dass mit einer guten Positionierung (Wo stehe ich mit meiner Leistung, welchen Bereich decke ich ab? Inwiefern bin ich anders als die Wettbewerber, in welcher Hinsicht ähnele ich denen?), Inszenierung (Wie trete ich hochattraktiv für meine Zielgruppe auf? Wie bringe ich das nach vorn, was spannend ist?) und Profilierung (Wie werde ich bekannt? Welche Kanäle nutze ich in welcher Weise dafür?) der Coaches, Berater/Beraterinnen eine ganz wichtige Grundlage für gute und sinnvolle Geschäftsbeziehungen gelegt werden kann. So können Kontakte entstehen, die beiderseits gern weiterverfolgt werden und die eben nicht lediglich Zeit und Geld verbrauchen und verpuffen, sondern viel mehr wertgeschätzt werden.

Mir hat das Buch 'Sog-Marketing für Coaches' vor einiger Zeit so geholfen wie selten ein anderes Handbuch - egal in welchem Lebens-/Arbeitsbereich - zuvor. Das 'Praxisbuch Beratermarketing' ist Sog-Marketing de luxe! Wenn mich Kollegen und Kolleginnen auf Beratung für ihren Auftritt ansprechen: Giso Weyands geschickter und kreativer Pragmatismus ist das Rüstzeug, das ich immer dabei habe.
Wie erfolgreich wir Anwender damit letztlich sind, liegt genau in unserer Hand, daran wird in unserer eigenen Werkstatt gefeilt - den bestens ausgerüsteten und vor allem praktischen Werkzeugkasten hat uns Giso Weyand bereitgestellt. So, los geht's!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden