Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
8
Der Mensch und die Weltmeere
Preis:16,99 €+ Versandkostenfrei


am 10. September 2014
und auch dabei den Kopf einschalten, damit es klar wird wie verantwortungslos der "Mensch" heute und auch früher mit der Erde
umgeht und -ging.
Wir sind auf diesem Planeten die überflüssigsten Kreaturen, die alles kaputt machen und uns selber "bescheinigen", von
"Gott" erschaffen zu sein.....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Januar 2014
Es war ein geschenck und ich war sehr zufrieden mit dem was ich gesehen habe ! der Beschenckte hat sich sehr über das Buch gefreut !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. April 2014
Beeindruckende Bilder von Natur und Leben über und unter Wasser! Dazu auch gute Beschreibungen, die man leider nur etwas suchen muss, da sie nicht direkt vor oder nach den Bildern stehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Wer das Buch mit der Erwartung kauft, mit solch gewaltigem Bildmaterial wie in "Die Erde von oben" überrascht zu werden, wird bei diesem Buch sicherlich enttäuscht. Es sind mitunter beeindruckende Aufnahmen dabei, aber nach meinem Geschmack sind das zu wenige. Viele Bilder sind zudem kleinformatig und können gar keine Wirkung erzielen. Zudem gibt es auch recht lange Texte dazu. Ungefähr die Hälfte der Fotos sind Unterwasser-Aufnahmen, so dass bei diesem Werk wohl eher Taucher auf ihre Kosten kommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juli 2013
Einfach Super, abtauchen in die Meere und Staunen was es alles gibt was dem normalen Erdenbewohner verborgen bleibt...

Klare Empfehlung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Juni 2013
Ein sehr beeindruckendes Buch ist hier anzuzeigen, das die beiden berühmten Fotografen Yann Arthus Bertrand und Brian Skerry hier vorgelegt haben. Während Bertrand für die Bilder aus der Luft zuständig zeichnet, brilliert Skerry mit faszinierenden Unterwasseraufnahmen.

Doch das Buch ist weit mehr als ein schöner Bildband über die Weltmeere von oben und von unten. Es ist ein Bild- und Textdokument über die Schönheit, den Reichtum und die Artenvielfalt der Weltmeere und ihre Gefährdung durch den Menschen. Und so wie damals die ersten Bilder aus dem All von der Erde als dem blauen Planet einen Bewusstseinsruck verursachten, könnten auch diese Bilder und ihre sie begleitenden kritisch-informativen Texte von namhaften Journalisten, Wissenschaftlern und Umweltaktivisten mithelfen, dass Lösungen gefunden werden für die großen Probleme von Überfischung, Artensterben und Verschmutzung. Denn es ist für die Bewahrung der Meere dringend nötig, dass etwas geschieht.

Das Buch eignet sich hervorragend als ein wertvolles Geschenk für alle Freunde des Meeres und der Natur.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Mai 2013
Yann Arthus-Bertrand und Brian Skerry sind einander absolut ebenbürtige Fotografenlegenden. Der eine als Luftbildfotograf, der andere als Unterwasserspezialist. Zusammen haben sie ein wunderbares Buchprojekt realisiert, das neben atemberaubenden Fotos eine eindringliche Botschaft vermittelt, die man nicht genug unterstützen kann: Rettet die Meere, sonst sind wir nicht mehr zu retten.

Bertrands Luftaufnahmen zeichnen sich durch eine bemerkenswerte Vielgestaltigkeit aus. Er schießt seine Fotos aus unterschiedlichen Höhen und lässt so mal verborgene Strukturen erkennen, mal zeigt er den Menschen in seinem Lebensraum. Die Farbverläufe in einem Flussdelta wirken bei ihm wie ein abstraktes Gemälde, so wie ein quirliger Fischmarkt von oben zum Entdecken einlädt und das blutverschmierte Deck eines Robbenfängers zur beredten Anklage wird. Aber besonders haben es ihm die Strukturen angetan: von Dünen über Inselwelten bis zu den grünen Schwaden einer Algenblüte.

Die Unterwasserfotografie stellt ganz besondere Herausforderungen an die Fototechnik. Die Objektive müssen von allerbester Qualität sein, um die störenden Farbsäume vor allem im Randbereich einer Aufnahme zu vermeiden. Die Fotos von Brian Skerry sind technisch einfach unübertroffen und von einer Ästhetik, die keinen Zweifel lässt, dass er in der ersten Liga der Unterwasserfotografen spielt. Die unglaubliche Tiefenschärfe lässt den Betrachter jedes Detail erkennen - man taucht quasi mit und nicht nur deshalb hält man öfter mal den Atem an, beim Anblick der Farbenpracht und bizarren Formen unter Wasser. Die Aufnahmen haben eine Dynamik und Expressivität, die begeistert.

Die beiden Fotografen aber treibt mehr an, als "nur" schöne Fotos aus aller Welt zu präsentieren. Sie engagieren sich aktiv im Umweltschutz und ihnen ist sehr bewusst, dass die Menschheit auf Dauer nicht überleben wird, wenn wir es nicht schaffen, die Lebensräume in unseren Meeren zu erhalten. Überfischung und Verschmutzung haben längst kritische Dimensionen angenommen. Im Buch sind neben vielen hochinteressanten, kurzen Sachkapiteln auch zahlreiche Interviews mit ausgewiesenen Meeresexperten aufgenommen. Aus dem Mund der Fachleute bekommen die Fakten eine ganz andere Dringlichkeit: Die Ausmaße der Zerstörung unserer Meere ist wirklich erschreckend und je weiter man liest, umso mehr erkennt man, auf wie vielen Ebenen der Mensch in Ökosysteme eingreift, die kaum untersucht sind. Entsprechend lassen sich die Folgen von massiven Eingriffen kaum abschätzen: Die Folgen für die Tier- und Pflanzenwelt ebenso wenig wie die für das Klima und die Welternährung. 200 Meilen außerhalb der Küste beginnt der "Freie" Ozean und spätestens hier macht fast Jeder was er will. Aber es gibt auch erste Ansätze, die ein Umdenken zeigen. Auch das verschweigt das Buch nicht.

Ich wünsche mir, dass "Der Mensch und die Weltmeere" nicht ein weiterer wunderschöner Bildband über die Ozeane ist, sondern dass er dazu beiträgt, dass unsere Entscheider auch etwas tun. Eigentlich sollte man jedem Politiker ein Exemplar davon auf den Tisch legen und ihn zwingen, es auch zu lesen...
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Juni 2013
Das Buch bleibt hinter meinen Erwartungen zurück
schade finde ich zB die Bildervorschau bevor man diese im Großvormat sieht
Dann ist ja der Überraschungseffekt schon dahin, die Beschreibung der Fotografien sollte im nachhinein kommen
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden