Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Patty Smith gehörte für mich zu den wichtigsten Musikerinnen meiner Jugendzeit. Vielleicht weil sie das Rebellische nicht vorspielte, sondern lebte. Und weil ich damals noch nichts von ihrer Biographie wusste und ihre Texte nur teilweise verstand, muss es ihre Persönlichkeit sein, die mich bewegte. Jetzt, Jahrzehnte später kommt es zu einer Wiederbegegnung, die mich erneut berührt. Daher passen die Worte der amerikanischen Fotografin Judy Linn: "Fotografien lassen einen in die Vergangenheit eintauchen, die fiktive Vergangenheit."

Judy Linn und Patty Smith waren Teenager, als der Kalte Krieg mit seinen Ideologien auch ihr Leben prägte und eine Menge Humor erforderte, um weiterhin an eine schöne Zukunft denken zu können. Doch diese Art von Humor hat mit heutigen Comedian-Shows nichts mehr zu tun. Dazu ist er zu leicht, zu poetisch und zu spontan. Und auch das kommt in den außergewöhnlichen Schwarz-Weiß-Fotografien von Judy Linn zum Ausdruck.

Die beiden Frauen lernten sich über ihre Freunde Peter Barnowsky und Robert Mapplethorpe kennen. Aber Judy Linns künstlerischer Stil wurde eher von Alfred Stiglitz als von Mapplethorpe beeinflusst. Der Geliebte von Mapplethorpe wurde allerdings ein wichtiger Mentor von Judy Linn, was für ihr weiteres Schaffen nicht unwichtig war.

Vierzig Jahre nachdem diese Bilder entstanden sind, schreib Judy Linn am Schluss des Buches, dass es anfangs nicht darum ging, wer sie waren, sondern wer sie sein wollten. Die Bilder seien ohne viele Worte entstanden, ohne tieferen Grund. Sie sei einfach davon besessen gewesen, Fotos zu machen, mit eigenen Augen zu sehen und das Gesehene festzuhalten. Aus dieser Haltung heraus entstanden dann diese Bilder, die ebenso wunderschön wie verstörend sind. Was passt besser zu Patty Smith?

Mein Fazit: Die Fans von Patty Smith müssen diesen Bildband ohnehin haben. Und die Freunde der Schwarz-Weiß-Fotografie ebenfalls, wenn sie das Amerika der 1970er-Jahre nochmals erleben wollen. Ein wunderbares Dokument einer Frauenfreundschaft, einer großen Künstlerin und einer vergangenen Zeit.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,99 €
9,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken