Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. April 2010
Wenn man sich als Eltern zu dem Thema Medienkompetenz nur ein Buch zulegen möchte, dann ist das Buch eine gute Wahl. Mir gefällt am Buch, dass Feibel im Gegensatz zu vielen anderen Autoren einen unverkrampften Zugang und eine positive Grundhaltung zu den "neuen Medien" hat, und statt mit dem erhobenen Zeigefinger die elterlichen Ängste zu schüren, einen Perspektivwechsel vorschlägt: Warum spielen Kinder so gerne am Computer, warum wollen sie per Handy immer erreichbar sein? Was tun sie überhaupt, wenn sie unbeobachtet im Netz sind?
Mir gefällt auch, dass der Autor in Interviews immer wieder Experten zu Wort kommen lässt, die aus ihrer fachlichen Perspektive Fragen zur Sucht und Gefahr von Ballerspielen beantworten.
Und schließlich gefällt mir, dass Feibel keine Patentrezepte anbietet, sondern vielmehr Eltern in die Pflicht nimmt: Welche Alternativen bieten sie ihren Kindern zum Medienkonsum an? Wie werden Regeln ausgehandelt und durchgesetzt?

Alles in allem ein gutes Buch!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2013
Was mir besonders gefallen hat, ist die differenzierte Betrachtung des ganzen Themas. Herr Feibel ist ja bekannt durch seine Fachkompetenz durch u.a. seine Artikel in der Computerfachzeitschrift ct' - hier hat also niemand Technik und Möglichkeiten per se verteufelt. Das begrüße ich, da ich selbst gewiss nicht technikfeindlich bin. Aber - und das fand ich bemerkenswert - er nimmt immer wieder die Eltern in die Pflicht (ohne moralisch zu sein oder oberlehrerhaft daher zu kommen) und fragt sie, was sie denn ihren Kindern für Alternativen bieten. Schließlich beklagen sie ja auch oft das Verhalten ihrer Kinder im Umgang mit den Medien. Außerdem beleuchtet er gut, was sinnvoll ist, wo es kritisch wird, was gar nicht geht und wo evtl. etwas Entspannung angesagt sein könnte.
Dieses Buch können gar nicht genug Eltern lesen! - müssen wir Erwachsene uns übrigens auch immer wieder an die eigene Nase fassen im Umgang mit Smartphones & Co. und unserm Umgang damit und was wir letztlich unseren Kindern vorleben wollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2010
Dieses Buch würde ich wirklich jedem empfehlen. Es ist sehr gut strukturiert und befasst sich mit dem Thema Fernsehen, Computerspiele und Internet. Nach diesem Buch können sie ihre Kinder auf jeden Fall etwas besser verstehen und gemeinsam Absprachen besser vereinbaren.
Es lässt die heutigen Medien außerdem nicht negativ darstehen, sondern befasst sich mit ihnen und ihren Möglichkeiten. Spiele und Fernsehsendungen werden für sie Zusammengefasst und erläutert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2010
Dieses Buch bietet ein sehr guten Überblick der aktuell angesagten elektronischen Medien. Anschaulich und verständlich werden hier Play Station, Nintendo, Internet etc. erklärt und deren Auswirkung bzw. Eignung für Kinder dargestellt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken