Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. März 2014
Es sind nicht nur Portraits von hübschen Alten, sondern auch von ganz normalen Menschen wie ich und du. Die Zahl 100 kann man alws Scherz verstehen, aber bei der erhöhten Lebensdauer der meisten Menschen ist es auch nicfht mehr unrealistisch. Zumindest vertreibt das Buch die Angst vor dem Alter etwas. Der Rest bleibt Arbeit eines jeden selbst. Abe fantasieren Sie sich einfach selber als Teilbnehmer der Galerie und denken Sie sich einen Text aus.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
....die auf ein langes, langes Leben verweisen.

Bei diesem Fotoband schaut man auf über 100jähriges gelebtes Leben in den Antlitzen von Männern und Frauen, die in den Jahren 1902 bis 1911 das Licht der Welt erblickten. Das im ersten Teil des Bandes: Ganzseitige Fotografien; ein kurzer Text zum Leben der abgelichteten Personen (zweisprachig, wie das ganze Buch; Deutsch-Englisch).

Es folgt ein Text zum Thema des Buch (neben kleinen Fotografien der Ausstellung in Bregenz, Davos, St. Gallen, Neuwied bzw. dem 'Fotoshooting') von Jörg Albrecht.
Dann ein Text von Elfriede Brüning, einer der Abgelichteten: "Woher ich gekommen bin", über ihre Vorfahren und die eigene Kindheit/Jugend mit kleinen Fotografien aus ihrem Leben.

Des weiteren Texte von Ulla Rahn-Huber "Nichts für Feiglinge?", hauptsächlich über die noch immer aktive Konzertpianistin Draga Matkovic, geboren 1907; Hennig von Vieregge: "Was ich an meinem 100. Geburtstag sagen möchte", eine Vorschau auf das Jahr 2046 und ein Rückblick auf die angenommene gesellschaftliche Entwicklung bis dato; Wilhelm Schmid "Alte Meister: Vom Glück und Ärgernis des Älterwerdens", zeigt die zwei Seiten der Medaille auf. (Über diesen drei Texten Fotos aus dem Leben weiterer im Fotoband vorgestellter Menschen).

Dann als Abschluss ein Text von Roger M. Nitsch "Jahrhundertgehirne" (mit kleinen Fotografien der Ausstellungen in Schlieren, Schweiz bzw. Frankfurt a.M.), mit dem Hinweis, dass die Nervenzellen im Gegensatz zu den Zellen des restlichen Körpers tatsächlich über 100 Jahre alt werden können.

Karsten Thormaehlen, Jahrgang 1965, arbeitet seit 2003 selbständig mit eigenem Fotostudio und lichtete bereits viele international bekannte Persönlichkeiten ab. Seine Arbeiten wurden bereits mehrfach ausgezeichnet.

Fazit: Es bereitet Freude in die Gesichter dieser Menschen zu blicken.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2013
empfehle jedem das buch, es zeigt die schönheit der menschen auch im alter. sehr persönlich, sehr feinfühlige aufnahmen! es gefällt mir sehr gut!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen