Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken naehmaschinen Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Oktober 2008
Nicht immer gibt es eine Moral, die klar ersichtlich ist, und nicht jede Geschichte ist für Menschen, die mit der fernöstlichen Kultur nicht vertraut sind, begreifbar. Aber dennoch stehen die japanischen Märchen den europäischen in nichts nach, haben ihnen gegenüber vielleicht sogar Vorteile. Viele Eltern haben Bedenken dabei, ihren Kindern Märchen der Gebrüder Grimm vorzulesen, da sie sehr grausam sind - da werden immerhin Menschen gegessen, alte Frauen lebendig verbrannt, jungen Mädchen soll das Herz herausgerissen werden und so weiter. Diese Gewalt findet man in den japanischen Märchen nicht. Auch hier wird "das Böse" oft genug bestraft und "dem Guten" will man nicht selten Leid zufügen, aber dies geschieht auf andere Art und Weise, viel raffinierter und hinter so mancher Geschichte steckt ein Augenzwinkern. So wird man nie aus dem Träumen gerissen, aus der exotischen, aber friedlichen Atmosphäre und so sind die Märchen auch bestens dazu geeignet, sie jüngeren Kindern vorzulesen, wenn sie einschlafen sollen. Natürlich können Erwachsene ebenfalls ihr Vergnügen aus den Erzählungen ziehen, besonders wenn sie sich für fremde Kulturen interessieren. Viele der Geschichten erscheinen erstmals außerhalb Japans und so ist diese Sammlung ein wahrer Schatz für alle, die der Sprache nicht mächtig sind, das Land und seine Mythen aber verstehen und kennen lernen wollen.
Einziges Manko ist, dass die Geschichten, die in einem adäquat märchenhafte Erzählduktus verfasst wurden, in der alten Rechtschreibung abgedruckt wurden. Das darf bei einem 2008 erschienenen Buch nicht mehr sein. Ansonsten lohnt sich die Anschaffung aber, zumal das Hardcoverbuch auch sehr günstig und nett aufgemacht ist.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2015
Ich bin ein großer Fan von Japan und dessen Kultur. Um so mehr habe ich mich gefreut die Märchen zu lesen. Sie sind wirklich wunderbar und haben eine sehr belehrende Wirkung auf Kinder, wenn man die Geschichten vorliest. Am liebsten mag ich übrigens die Geschichte um die Tierkreiszeichen. Wirklich fabelhaft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2010
Dieses Buch enthält ca. 50 Märchen und Geschichten von den südlichen Japanischen Inseln. Die Märchen sind 1-5 Seiten lang.
Der Erzählton ist überwiegend leise und ruhig, die Geschichten sind bunt gemischt und haben für uns Europäer teilweise unerwartete Inhalte und Wendungen. Oft kommen Götter oder Tiere darin vor, Ursachen für Naturschauspiele oder Katastrophen werden mit Streit oder Harmonie in der Götterwelt erklärt, einige Märchen sind übernommen aus dem Band "Erotische Märchen aus Japan", andere Geschichten haben eine Moral am Ende (nicht stehlen, morden, faulenzen etc. ).
Die Märchen sind sehr lesenswert, allerdings sollte man nicht so viel Witz und Spannung wie bei den europ. Märchenerzählern oder den Geschichten aus 1001 Nacht erwarten.
Sehr preiswert für so viel Buch!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2011
Ein wenig kommt schon ein japanischer Eindruck daher. Ein fest eingebundenes Märchenbuch in dieser Größe. Nun, nichts außergewöhnliche, aber eben auch nicht üblich! Einleitend eine kurze Erkärung des Warum. Warmherzig und höflich eben.

Wer Okinawa lieb für den ist dieses Büchlein ein echter Volltreffer. Für Unbedarfte sei angemerkt, daß Okinawa zwar heutzutage zu Japan gehört, vorher jedoch ein eigenes Königreich war (was noch gar nicht so lange her ist). Von daher gibt es in Sprache und Kultur schon deutliche Unterschiede zwischen Japan (als Hauptinsel) und Okinawa (als heutige zu Japan gehörende Insel).

Sicherlich sind die "japanischen" Märchen nicht ganz in der Art wie die deutschen. Solle es ja auch nicht. Ist ja eine andere Kultur!
Bemerkenswert ist, wie viele Märchen (60) das Buch (177 Seiten) beinhaltet. Natürlich sind die Märchen in ihrer Länge auch nicht vergleichbar mir der eines deutschen Märchens. (Das Buch soll ja auch keinen Vergleich darstellen. Sondern einen Einblick in eine andere Kultur bieten. Eben durch diese Märchen. Und das tut es vortrefflich.)

Zwar bin ich kein Fachmann, was Okinawa und dessen Kultur angeht. Allerdings durfte ich bereits wenige Mal die Insel besuchen und finde in den Märchen ein sehr gutes Spiegelbild. (Oder ist es umgedreht? ;-) )

Die Märchen sind fließend erzählt und harken nicht in ihrer Übersetzung. Einige Anmerkungen helfen zu einem besseren Verständnis eines Ausdruckes oder einer Gepflogenheit.

Für mich - der ich mich mit Okinawa KarateDo stark verbunden fühle - ein vollständiger Treffer.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2014
Wer Japan und Gesischte magt, es ist ein sehr schönes und interessantes Buch für zwischendurch. viele Märchen sind allgemein bekannt, aber andere Hauptpersonen. Man lernt auch leichtes japanisches Geschichte dazu.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2014
Das ist ein sehr schönes Buch und der Einblick in Märchen anderer Kulturen ist sehr zu empfehlen. Mir hat das Lesen viel Spass gemacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken