Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
28
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. März 2013
Ich hab mir das Buch heute abgeholt und bin richtig begeistert! Die Bindung, das Papier, der Druck, alles ist sehr hochwertig. Dazu schöner Cover und Illustrationen der Originalausgabe. Es wird die alte Übersetzung verwendet, aber an der neuen Rechtschreibung angepasst.
Ich kann es nur weiterempfehlen!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2014
Über den Inhalt der Geschichte schreibe ich wenig, das haben andere schon getan und die Geschichte dürfte eh bekannt sein. Sie mag etwas langatmig beginnen, entfaltet sich dafür im Inneren der Erde zu einigen Höhepunkten. Manche geologischen Theorien (z.B. die stetigen Granitwände innerhalb eigentlich ozeanischer Kruste; die Schrumpftheorie der Erde mit den entstehenden Hohlräumen in der ganzen Kruste; trinkbares Wasser in vielen Kilometern Tiefe, ...) mögen absurd und amüsant erscheinen, andere wiederum (wie die Temperaturzunahme mit der Tiefe, die von Professor Lidenbrock am Anfang des Buches suggeriert wird; die Beschreibung urzeitlicher Lebewesen, ...) hat Verne erstaunlich gut getroffen bzw. aus dem Kentnisstand der damaligen Naturwissenschaften übernommen.

Aber genug damit: Hier gehts um die illustrierte Kindle-Version. Ich habe mich für diese illustrierte Kindle-Version und gegen die Gratisversion aus 2 Gründen entschieden:

- Die Bebilderung: Mit dem Standard-Kindle-Reader (kein Touch, keine Selbstbeleuchtung) sind die Bilder gut ersichtlich. Der Seitenumbruch bringt die Bilder stets in einem Stück auf eine Seite, vom Text geht dabei nichts verloren. Wenn man will, kann man gar leicht hineinzoomen. Die Zeichnungen sind von guter Qualität und heitern den Text auf.

- Die angepasste Rechtschreibung: Aus sammt wird samt, aus Theil wird Teil, aus Document wird Dokument, aus dictiren wird diktieren etc. Hätte kein gravierendes Problem mit der älteren Schreibweise, dennoch empfinde ich die zeitgemässe Schreibweise als angenehmer für den Lesefluss.

Diese 2 Punkte waren es mir wert, einen (1!) Euro mehr zu bezahlen als für die Gratisversion.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Ein sehr schön aufgemachtes Buch, das durch die Illustrationen der Originalausgabe und den schönen Einband einen besonderen Flair erhält. Der Text ist in dieser Übersetzung gut lesbar, die Wissensvermittlung a la Jules Verne ist zuweilen amüsant. Ich würde mich freuen, wenn diese Reihe gut gestalteter, preiswerter Jules Verne-Ausgaben um weitere Bände ergänzt werden würde.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Reise zum Mittelpunkt der Erde, wohl eine der bekanntesten Geschichten von Jules Verne – habe ich neulich mal wieder gelesen – zum letzten Mal als Kind habe ich sie gelesen – und nun in einer Ausgabe, von der ich mir die komplette Reihe geleistet habe – also zehn Bücher des Autors in gleicher Ausstattung – die mit den Illustrationen der Originalausgabe versehen sind

Professor Lidenbrock hat ein geheimnisvolles Dokument, in dem zu lesen ist, dass der Wanderer in den Krater des Sneffels Yocul hinabsteigen solle, dort würde er den Mittelpunkt der Erde finden. Er und sein Neffe Axel brechen auf zu einer abenteuerlichen Reise in die Erde – natürlich müssen sie Abenteuer bestehen und Gefahren meistern …

Abenteuerlich fantastisch ist die Geschichte – sie reißt mit und liest sich atemberaubend spannend und fesselnd.

Verne ist halt Verne – ich mag seine fantastischen Abenteuer sehr gern – besonders dieses sprüht nur so vor abenteuerlichen Szenen und diese eingebetet in die tollen Originalillustrationen, die in großer Anzahl im Buch enthalten sind – das passt einfach – das macht Freude zu lesen und zu betrachten.

Die Geschichte ist in 45 Kapitel gegliedert.
Auch vom äußeren Erscheinungsbild ist das Buch – überhaupt die gesamte Reihe – sehr ansprechend gestaltet, die Bindung ist hochwertig – also für das Geld eine tolle Sache.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2014
Toll verarbeitet das Buch, tolle Zeichnungen/STICHE u natürlich tolle u sehr lustige Geschichte. Ein MUSS im Bücherschrank. Ließt sich schnell u flüssig u mein ständiges Kichern verwirrt regelmäßig die Umgebung, in der ich lese.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2014
Ich war ungläubig das, bei diesem Preis, ein schönes Buch seinen Weg zu mir finden würde und musste mich eines besseren belehren lassen. Ich denke zum Inhalt des Buches muss nichts ergäntzt werden. Was aber die Verarbeitung hier angeht, kann man nur eins sagen: TOP!!. Ich bin sehr zu frieden der Einband wirkt wertig. Cover und Buchrücken sind schön gestaltet, so das es zu einer Zierde im Büchregal wird. Für diesen niedrigen Preis wirklich unschlagbar, auch die Ältere Übersetzung gefällt mir sehr gut. Ein muss für jeden der Jules Vernes Geschichten mag und eine schöne Version für sein Regeal haben möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2014
Mir gefällt dieses Buches sehr. Es ist spannend, sehr interessant und phantasievoll gescchrieben. Mich hat dieses Buch besonders interessiert, weil ich bereits in Island war und auch diesen Vulkan besucht habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2013
Sehr schnelle Lieferung, Artikel wie beschrieben. Trotz bereits gebraucht- sehr guter Zustand. Und ja, das Buch ist einfach ein Klassiker und man sollte es gelesen haben! Wem es gelingt sich den Phantasien des Autors hinzugeben, wird dieses Buch lieben. Bei mir positioniert es sich definitiv in meinen Top 10 :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2014
Ich habe die Reise zum Mittelpunkt der Erde schon vor längerer Zeit zum ersten Mal gelesen, wollte jedoch ganz einfach eine schönere Ausgabe davon. Um knapp 7 Euro wurde ich auch nicht enttäuscht, akzeptabel gebunden, tolle Illustrationen der Originalausgabe, was benötigt man mehr einen Klassiker der Weltliteratur zu lesen.
Tolle Ausgabe einer tollen Geschichte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2015
Klappentext:
Ein rätselhaftes Dokument, das besagt: „Steig hinab in den Krater des Sneffels Yocul, kühner Wanderer, und du wirst zum Mittelpunkt der Erde gelangen“, veranlasst Professor Lidenbrock und seinen Neffen Axel zu einer abenteuerlichen Reise in die Tiefen der Erde, wo zahlreiche Gefahren und Überraschungen warten.

Einordnung:
Das Buch ist kein Teil einer Reihe.

Rezension:
Die französische Erstausgabe des Buches stammt aus dem Jahr 1864. Dieses Alter ist dem Buch aber gar nicht unbedingt anzumerken. Es beinhaltet ziemlich viel wissenschaftliches Material. So sind Professor Lidenbrock und sein Neffe beispielsweise Geologen, die sich genauestens mit den verschiedenen Phasen der Erdentstehung auskennen und die Gesteinsart jedes beliebigen Felsklumpens bestimmen können. Der Leser wird aber nicht über diese Dinge belehrt, sondern erfährt ganz nebenbei immer wieder etwas darüber, denn für die Charaktere ist es völlig normal, anhand der Beschaffenheit der Felswand einzuschätzen, wie tief sie sich unter der Erde befinden.
Nichtsdestotrotz handelt es sich nicht um ein rein wissenschaftliches Buch, denn wann immer es für die Geschichte notwendig ist, werden Fakten ignoriert. Beispielsweise glaubt Axel durchaus an die Theorie der Erdwärme, sodass aus seiner Sicht eine Reise zum Erdkern gar nicht möglich ist. Dennoch begeben er, sein Onkel und ihr isländischer Führer Hans sich auf den Weg ins Erdinnere – und entdecken Erstaunliches. Aus dieser Mischung aus Fantasie und Wissenschaft ist eine wirklich schöne, authentische Geschichte entstanden.

Schade finde ich nur, dass die Charaktere (aus meiner persönlichen Perspektive) das Ziel nicht wirklich erreichen. Die Geschichte ist wirklich spannend, denn die Charaktere befinden sich ständig in Gefahr. Der Sneffels Yocul ist ein erloschener Vulkan, doch besonders Axel macht sich trotzdem Sorgen darum, dass er ausbrechen könnte. Außerdem befinden sie sich unter vielen tausend Tonnen Gestein, sodass sie keine Chance hätten zu überleben, wenn der Tunnel einstürzen würde. Doch auch so laufen sie gerade zu Beginn der Reise immer wieder Gefahr, einfach zu verhungern und zu verdursten, denn ihr Proviant reicht kaum für ein paar Tage – die ganze Reise jedoch dauert Monate. Trotz aller Widrigkeiten entdecken die Charaktere aber immer wieder neue und faszinierende Dinge und die Geschichte hat einen runden, würdigen Abschluss. Trotzdem bin ich mit dem Gefühl zurück geblieben, dass sie ihr Ziel nie erreicht haben, dass die Geschichte nie an dem Punkt angekommen ist, um den es eigentlich geht.

Fazit:
Das Buch ist ein definitiv lesenswerter Klassiker. Jules Verne hat wissenschaftliche Erkenntnisse und eigene Fantasien geschickt und wirkungsvoll verknüpft, sodass eine schöne Geschichte entstanden ist. Gemeinsam mit den Charakteren kann der Leser spannende sowie eintönige Tage durchleben und faszinierende sowie erschreckende Dinge entdecken. Da ich allerdings nach wie vor das Gefühl habe, dass die Geschichte trotz ihres runden Abschlusses nie an dem Punkt ankommt, um den es eigentlich geht, bekommt die „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ nur vier Schreibfedern von mir.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden