Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive wint17

Wege zu sich selbst
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:4,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 16. November 2016
Tolles Buch, sehr einfach zu lesen, wenn man bereits Bücher über/zu Marc Aurel kennt. Amazon hat schnell geliefert und ich habe das Buch sofort verschlungen. Sicher fragt man sich das ein oder andere Mal, was gemeint ist/wirkt etwas altmodisch, aber insgesamt war er schon sehr weit Voraus und sagt viel Gutes.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Januar 2016
Dieses Buch von Marc Aurel "Wege zu sich selbst" kann ich nur weiterempfehlen! Es ist ein Werk mit tiefe und trotzdem spannung! Kaufempfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Juni 2017
Danke an Marc Aurel und den Übersetzer für dieses hervorragende Werk. Es hat mir persönlich tatsächlich geholfen ein bisschen über den Dingen im Leben zu stehen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. November 2015
Nach Epikur (siehe Rezension) nun der ganz anders denkende und handelnde Marc Aurel mit dem Stoizismus. Zwei zeitgleich vor über 2000 Jahren in Griechenland gelehrte Philosophien, zwei verschiedene Weltsichten. Für unsere jetzt ganz anders geartete Zeit noch von Bedeutung?
Ja! Nichts hat sich geändert, die Fragen und Probleme sind die gleichen. Und somit auch die Antworten der Philosophen.
Es handelt sich um in griechischer Sprache abgefasste, teilweise aphoristisch anmutende Essays, zusammengefasst in 12 Büchern, niedergeschrieben während seines jahrelangen Feldzuges an der Nordgrenze des vom Zerfall bedrohten Römischen Reiches. Titel aus dem Griechischen übersetzt: 'An sich selbst'.
Dem breiten Publikum sind sie in zahlreichen Veröffentlichungen als 'Selbstbetrachtungen' bekannt und werden zur 'Weltliteratur' gezählt.

Wenn auch der Stoiker Marc Aurel im Gegensatz zu Epikur an die Göttliche Fügung, das vorbestimmte Schicksal, den höheren Sinn der Natur und des Universums und an die Tugend zu Gunsten des Staates glaubt, kommen doch beide für den einzelnen, so winzigen und schnell vergänglichen Menschen zu dem nahezu gleichen Schluss.
Was bleibt von Marc Aurel?
Es bleiben die einfache Lebensführung, die Bescheidenheit, Überzeugung stets Gutes tun zu sollen, die Lauterkeit der Absichten. Es bleiben der Aufruf zur Sanftmut mit Andersdenkenden und auch die Sanftmut mit aus eigener Sicht falsch Denkenden, denn diese wissen es nicht besser. Es bleibt die Fürsorge und Loyalität gegenüber den Mitbürgern und dem Staat. Im Gegensatz zu Epikur ist Marc Aurel ein politischer Mensch.

Das Wesentliche was bleibt ist jedoch das Anstreben des tiefen, inneren, unberührbaren Seelenfriedens. Marc Aurel lässt es nicht zu, dass äußere Dinge dieser sich schnell wandelnden, unberechenbaren Welt das Innere der Seele berühren. 'Innen' bleibt ganz für sich, ganz allein für die Person selbst, ganz isoliert. Die Außenwelt ist wechselnd, schnelllebig, nicht immer gut gesinnt, oft dumm und herausfordernd. Doch warum sollen diese ewig gleichen Unzulänglichkeiten der uralten Welt den inneren Seelenfrieden des so schnell wieder verlöschenden einzelnen Menschen stören?
'Innen' ist 'Innen', 'Außen' ist und bleibt 'Außen', beides fundamental strikt getrennt!
Nur Ein Narr lässt, so Marc Aurel, ein Übergreifen diese Welt auf seinen innersten Seelenfrieden zu.
Michael de Montaigne sagt 1500 Jahre später zum gleichen Thema: "...Außerdem gibt es wahrhaftig keine größre und verbohrtere Dummheit, als sich über die Dummheit der Welt zu ärgern und zu empören.....Kurz, man muss mit den Lebenden leben und das Wasser unter der Brücke hinfließen lassen, ohne sich darum zu kümmern, oder zu mindestens, ohne den Kopf zu verlieren....Das deutlichste Zeichen der Weisheit ist das stete Vergnügtsein".
Natürlich ist die Stoa viel komplexer und in sich widersprüchlicher als hier in den wenigen Zeilen beschrieben. Unter Anderem wird darüber gestritten, dass es eine Willensfreiheit nicht geben könne, wenn ohnehin alles, das Schicksal des gesamten Kosmos, vorherbestimmt sei und auch das eigene, noch so tugendhafte Leben das nicht im Geringsten beeinflussen könne. Es gibt viele Fragen, aber auch eine Vielzahl guter Antworten auf diese Fragen. Man sollte sich mit den Lehren der Stoa, aber auch der des Epikur ruhig einmal näher befassen. Dieses Buch kann ein Anfang sein.

Fazit: Ein Lesebuch für kritische Zeiten, eigentlich für das ganze Leben.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Mai 2017
Wer sich für die Antike, die stoische Lehre der Philosophie und den Kaiser Marc Aurel interessiert, oder einfach nur jemand, der Denkanstöße und Lebensratschläge sucht, der ist mit diesem Werk gut beraten. Wie ein Kaiser, der alle Macht im römischen Reich genoss und dennoch so reflektierend auf sein eigenes Leben blickt, wird innerhalb des Werkes deutlich und ist meiner Meinung nach sehr bemerkenswert und gibt Impulse in die heutige Zeit. Meiner Meinung nach ein Muss für jeden, der sich für die Philosophie interessiert und Antworten auf schwierige Fragen des Lebens sucht. Äußerlich wirkt das Buch zudem gut verarbeitet und das Cover sieht ebenfalls sehr schön aus.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Dezember 2012
Ein tolles Buch,was ich nur weiter empfehlen kann,
Marc Aurel ist ein bekannter Philosoph,der bis unser heutigen Tage gekommen ist,
über seine Weisheiten braucht man nicht viel überzählen,einfach nur genial!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Juni 2017
einer der intellegentersten herrscher von damals bis heute.das buch steht ohne inhaltsverzeichnis,themengliederung und quellenregister felsen fest.einfach nur marcus antonius aurelius.der einband und titel sind halt leider voll in die hose gegangen.ich hätte den originalen namen selbstbetrachtungen lieber gesehen.von mir aus noch die ableitung selbstgespräche aber mit wege zu sich selbst wirkt es einfach wie ein spirituelles selbsthilfe buch.für den preis trotzdem top.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. März 2017
Der Inhalt an sich ist gut, viele interessante Anregungen, die auch nach vielen Jahrhunderten immer noch Aktualität besitzen bzw. einen zur Selbstreflexion anstoßen. Die schlechte Bewertung gibt es deshalb, weil sich bei meinem Exemplar auf Seite 81 auf einmal eine Seite des Inhaltsverzeichnisses eines anderen Werkes befindet (siehe Foto) und mir einige Ausführungen Aurels daher vorenthalten bleiben. Bleibt zu hoffen, dass davon nur mein Exemplar betroffen ist. Allerdings frage ich mich wie in der heutigen Zeit zufällig eine Seite eines anderen Buches beim Druck dazwischen rutschen kann?
review image
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Dezember 2014
Dieses Buch ist wahrlich ein Geschenk, ich lese immer wieder darin. Auch Tschechow schätzte Mark Aurel und fand Gefallen an seinen Überzeugungen. Wenn wir alle so leben würden, wäre diese Welt ein wunderbarer Ort. Ehrlich, tief und moralisch ist dieses Buch. Es einfach nur wunderbar.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 22. Januar 2014
Wege zu sich selbst zu finden, ich schwieriger als einen Weg zu einem örtlichen Ziel. Davon kann sicher jeder ein Lied singen …

Ich habe ein Buch gefunden, welches mir in gewissem Sinne half, meinen Weg zu finden. Es ist hintergründig, es ist tiefsinnig, es ist unterhaltsam, es ist inhaltlich hochwertig und es ist ein Klassiker …

Marc Aurel – Wege zu sich selbst …

Wer war dieser Marc Aurel?

Er war ein römischer Kaiser und lebte von 121 bis 180 nach Christus. Er schrieb seinerzeit so genannte „Selbstgespräche“ auf, deren Inhalt es ist, wie selbstermahnend zu wirken und das Bemühen zu dokumentieren, sein Leben verantwortungsvoll zu gestalten. Es stellt das eigene Misstrauen dar, sich selbst und seinen Grundsätzen gegenüber. Aurel nimmt dazu antike Philosophie zur Hilfe und macht seine Gedanken zugänglich, indem er die Grundfragen des menschlichen Existierens erklärt. Auch heute noch gelten seine Ausführungen als weise und als jahrhundertealtes Zeugnis zur Wegweisung durch das Leben.

Mit meinen kurzen zusammen gefassten einführenden Worten ist auch eigentlich schon erklärt, was das Buch beinhaltet …

Das mir vorliegende Buch ist in 12 Bücher gegliedert, die sich jeweils mit bestimmten Themenbereichen auseinander setzen.

Das Buch sprüht nur so vor Weisheiten. Man muss es nicht zwingend von der ersten bis zur letzten Seite lesen, man kann gut immer wieder daran blättern und einfach einige Kapitel herauslösen. Die Gliederung lässt es zu, das Buch zwischendurch zur Hand zu nehmen und einzelne Abschnitte zu lesen. Es ist wirklich ein Buch, welches man ständig bei der Hand haben kann.

Viel erfährt man innerhalb der Text über die damalige Lebensweise, man muss sich eindenken in die Texte, die sicher keine leichte Lektüre sind, aber gerade deshalb dem Leser viel geben, weil er sich komplex damit beschäftigen muss, um komplex und komplett verstehen zu können. Aurel nutzt oft Metaphern, die man für sich selbst erschließen muss, um sie einordnen zu können.

Der Kern dessen jedoch, was Aurel zu Papier gebracht hat, ist noch immer gültig, auch wenn man einiges erst auf unsere Zeit „ummünzen“ muss. Dennoch ist es ein zeitloses Dokument mit viel wertvollem psychologischem Inhalt. Die Einstellung Aurels zum Leben kommt in seinen Worten eindrucksvoll rüber.

Die Texte erscheinen mir intelligent verfasst und vermitteln viel an Wissen und hintergründigen Betrachtungen rund um das Leben an sich …

Die Ideen und Betrachtungen Aurels können noch heute als Leitbilder fungieren, dessen bin ich sicher. Man muss sich einfach an sie heranwagen und sich mit ihnen identifizieren, sie für sich selbst erschließen, dann kann man unbedingt für sich selbst profitieren.

In diesem Sinne, allen, die sich mit dem Buch beschäftigen, wünsche ich eine fruchtbare Lektüre !!!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden