flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
26
Die Entstehung der Arten
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 11. Juni 2013
Wer dieses Standardwerk liest, versteht warum Charles Darwin zum Protagonisten der Evolutionsforschung werden musste. Im Vorwort wird erwähnt, dass es vor ihm schon andere gab, die auf dem richtigen Weg waren. Dass nun ihm der Ruhm gebührt, liegt unter anderem daran, dass er mit akribischer Kleinarbeit seine Theorie der Anpassung allem Lebendigen an die äußeren Umstände klar belegt und eindeutig nachvollziehbar macht. Das Buch ist für ein Werk des 19ten Jahrhunderts natürlich manchmal etwas langatmig und nicht wirklich für unsere heutige schnelllebige Zeit gemacht. Aber es ist halt ein richtiger Klassiker, der seit den ersten Tagen nichts an seiner Brisanz verloren hat. Es gilt auch heute noch uneingeschränkt. Für den interessierten Leser zum Thema Evolution, aber auch für den Interessenten an Originalliteratur der Wissenschaft des 19ten Jahrhunderts ein Muss. Vielleicht wäre eine Kurzvariante dieses Buchs als kleinere und schnellere Alternative für den Einsteiger interessant.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Oktober 2013
Charles Darwin gehört zu den Autoren welche gelesen werden müssen, aus dem simplen Grund heraus das er zur damaligen Zeitschon in der Lage war wissenschaftliche Thesen aufzustellen welche heute in der modernen Wissenschaft noch bestätigt werden. Das allein Dieners ein sehr intelligenten Menschen aus. Wichtiger noch als das mag wohl die Tatsache sein das seiner Art Mensch als Beispiel voran geht, denn er lehrt das der denkende und forschende Mensch wichtig ist für die Emanzipation des selben. Der Darwinismus gilt als direktes Gegenstück zum Kreationismus und hat sehr viel zur Aufklärung der damaligen Menschen beigetragen.

jedoch ist dieses Buch keine Gutenachtlektüre sondern ein wissenschaftliches Werk, was voraussetzt das der Leser bereit ist mit zu denken und im selben Moment in der Lage ist eine Menge relevantes Hintergrundmaterial zu verarbeiten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. März 2018
Ich muss zugeben, dass ich etwas enttäuscht bin. Ich habe erwartet wenigstens ein paar Begleitskizzen oder Bilder vorzufinden. Stattdessen nur Darwins kompletten Aufsatz, der aber immerhin schön übersichtlich in 12 Kapitel unterteilt ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Januar 2018
... auch aus diesem Grund habe ich mich entschieden, das Buch zu erwerben und zu lesen. Es beschreibt anhand der vielen Forshungen, die Darwin während seiner Forschungsreisen gemacht hat die Erkenntnisse und die Schlüsse, welche der Wissenschaftler daraus gezogen hat. Überraschendweise liest sich das Buch sehr flüssig, eigentlich gar nicht so wie ein Lehrbuch. Möge der inhalt auch ein wenig in die Jahre gekommen sein: Spannend und immer noch zeitgemäß. Empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Juni 2016
Sollte man ohnehin gelesen haben, aber um eine spezifische Bewertung abzugeben: Das Buch ist sehr ordentlich gebunden, hält auch Transporte und reisen gut aus. Zum Inhalt kann man nicht viel sagen, Charles Darwin muss man eben gelesen haben :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. November 2015
Ich bin ein großer Fan der Biologie und damit auch der Evolutionstheorie von Charles Darwin. Sein größtes Werk zu lesen war für mich daher eine tolle Erfahrung. Gerade weil das Buch wirklich sehr schön aufgemacht ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. April 2018
In kurzen Worten erklärt: Das wissenschaftliche Buch der Bücher. Entdeckung wiederspricht der Schöpfungstheorie. Nichts für Religioten. Sollte man gelesen haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Juli 2015
Eine Pflichtlektüre für jeden, den die Evolution interressiert, allerdings etwas altmodisch formuliert und damit schwerer zu lesen.
Aber trotzem ein super Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Februar 2015
...muss ich wohl nicht weiter erklären.
"Werft den Staub der Schöpfungsmärchen ab und seht das wahre Wunder der Natur! Falsch! Kein Wunder! Aber wunderbar!" Zitat meines Evolutions-Dozenten über das Buch. Und sehet, er hatte Recht ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Mai 2011
Zunächst einmal muss Darwin für seine Beobachtungsgabe und seine detektivistische Kombinatorik tribut gezollt werden. Der Mann war für die Evolutionsbiologie durchaus, was Einstein für die Physik war. Was mich beim Lesen besonders überraschte, waren die Stellen, an denen er geradezu schwärmwerisch von der Genialität der Anpassung einer Spezies schreibt.
Er war aber auch bescheiden genug einzuräumen, dass wir aufgrund der unvollständigkeit der fossilen Nachweise nicht jeden Schritt der Evolution nachverfolgen könnten.
Nach der Lektüre ist es mir daher noch unbegreiflicher, wie manche Menschen seine Theorie angreifen können. Er war ehrlich genug einzuräumen, dass es noch Details in seiner Theorie gibt, die es Wert sind weiter untersucht zu werden. Den Rest hat er aber ausführlich, nachvollziehbar und mit größter Achtung vor der Natur dargelegt.
Ich bin also absoluter Fan von Darwin, wie man aus dem bisherigen schließen kann.

Jetzt aber zu dem fehlenden Stern:
Ich habe Darwins Werk in der gebundenen Ausgabe des Nikol Verlags gelesen. FINGER WEG!!
Ich habe es mir aufgrund des geringen Preises gekauft, da ich damals noch keine Ahnung hatte, ob ich den verwendeten Stil und Sprache überhaupt flüssig lesen könnte (das ist übrigends kein Problem - Darwin scheint auch noch ein Händchen für Schriftstellerei gehabt zu haben). Der Lesefluss wird allerdings ständig durch aufdringlich auffallende Rechtschreibfehler unterbrochen. Und es fällt einfach auf, dass es keine "Vertipper" sind, sondern durchweg
- falsche Singular-/Plural- Formen
- falsche unbestimmte Artikel
...
Also alles Fehler, die darauf hindeuten, dass da kein Lektor zu gegen war, sondern ein Rechtschreibprogramm, das keine Ahnung von Semantik hat. Und bei jedem Fehler habe ich mir gedacht: wäre es so teuer gewesen, das einmal von jemandem durchlesen zu lassen? Das Werk ist hundert Jahre alt, könnte es da nicht langsam frei von Rechtschreibfehlern sein?

Als Fazit werde ich mir wohl irgendwann mal eine andere Ausgabe, vllt. eine Art Sammlerausgabe zulegen.

So, das war übrigens meine erste Rezension.

Lest das Buch!!
22 Kommentare| 61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden