Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Rammstein BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel



am 30. August 2017
"Das 1x1 des Grauens."

Klappentext:
Eine Dunstglocke liegt über der Stadt. Die Hitze ist unerträglich. Und dann der Geruch, dieser furchtbare Geruch! Der Picknickausflug von Familie Lerch nimmt ein grausiges Ende, als sie im Wald auf einen dunklen Haufen stößt, von Fliegen und Maden bedeckt: Der 'Metzger' hat wieder zugeschlagen. Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, wird zur Unterstützung der Polizei nach Köln beordert. Keiner kann sich so gut in die Gedankenwelt von Serienmördern hineinversetzen wie er: eine Gabe, die einsam macht. Abel glaubt, an Schrecklichem schon alles gesehen zu haben. Doch das hier – das ist eine neue Dimension.

Rezension:
Ich hatte das Buch Blutsommer als Mängelexemplar erworben und hatte daher keine großen Erwartungen. Jedoch habe ich sehr schnell festgestellt, dass Rainer Löffler es versteht einen spannenden Thriller zu schreiben.
Der Schreibstil ist flüssig und die Charaktere überzeugen. Ich konnte das Buch nur sehr schwer aus den Händen legen. Der Protagonist und seine Vorgehensweise Mörder zu analysieren sind in sich schlüssig und nachvollziehbar. Das Gefühl, man sei bei den Ermittlungen dabei, umgab mich beim Lesen. Auch wird die Kooperation zwischen den verschiedenen Behörden geschildert.

Was den Mörder betrifft, gibt es nur ein Wort, welches mir in den Sinn kommt: überragend. Viel zu oft enttäuschen mich die Mörder in den Büchern durch ihre aufgemachte und aufgezwungene Art. Hier jedoch ist der Mörder einzigartig und seine Gefühle und Ängste werden so deutlich geschildert, sodass man einen Einblick in die Psyche dessen erblickt. Seine Vorgehensweise ist sehr logisch und komplett durchdacht. Auch hier hat Rainer Löffler Überraschungen eingebaut, welche ich natürlich nicht verraten werde.

Insgesamt ein sehr spannendes Buch mit einem bestialischen Mörder. [Nichts für schwache Nerven ;) ]
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. August 2014
Die Kölner Polizei, unter der Leitung von Hauptkommissar Greiner, steht vor einem Rätsel.
Während eines Sommerausflugs macht eine Familie eine grausame Entdeckung. Sie finden die schrecklich zugerichtete Leiche eines ermordeten Rechtsanwaltes. Die Leiche ist nun schon das 5.Opfer innerhalb von 6 Monaten, welches scheinbar auf das Konto eines Serienmörders geht. Aber Greiner und sein Team tappen immer noch im Dunkeln.
So fordert der Hauptkommissar Unterstützung in Form eines Fallanalytikers an. Und er will nicht irgendeinen, sondern den Besten. So bekommt er Martin Abel zugeteilt. Ob er es schafft Licht in das Chaos zu bringen?

Rainer Löffler stellt uns in seinem Thriller Rachesommer sein Ermittlerduo Martin Abel und Hannah Christ vor.
Hannah ist eine anstrebende Fallanalytikerin, die sich in den Kopf gesetzt hat, nur vom Besten zu lernen. Und das ist Martin Abel, der wohl beste Fallanalytiker Stuttgarts, wenn nicht sogar Deutschlands. Mit seinen oft skurril anmutenden und teils, in meinen Augen, völlig unrealistischen Ermittlungsmethoden(besonders bei einer Befragung) hat er sich einen Namen gemacht.
Mit Abel und Christ prallen zwei riesige Sturköpfe aufeinander. Was natürlich gerne zu Reibereien führt. Doch dank Hannahs Hartnäckigkeit gelingt es ihr, den ansonsten eher wenig umgänglichen und sehr unbeliebten Martin, langsam und allmählich aus der Reserve zu locken.
Alle Figuren im Buch sind authentisch und deutlich gezeichnet. Man kann sich gut in die Charaktere einfinden und mitfühlen.

Die Story selbst, hat Rainer Löffler in in große "Kapitel" mit jeweils recht kurzen Abschnitten gepackt, so dass man jederzeit das Lesen unterbrechen kann- wenn man denn will.
Ich wollte nicht! Auch ohne große Cliffhanger, wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es an zwei Nachmittagen durchgelesen. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite total gefesselt.
Der Autor hat es geschafft, auch ohne viel Blutvergießen einen atemraubenden Thriller zu Papier zu bringen. Was allerdings nicht heißt, dass es nicht stellenweise auch etwas eklig war.

Für mich definitiv ein klasse Pageturner! Ich freue mich schon auf den Nachfolger Blutdämmerung und hoffentlich noch weitere.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. August 2013
Um es gleich vorweg zu nehmen: ich rezensiere hier nur das Hörbuch, das eine gekürzte Version des Buches darstellt. Deshalb kann ich natürlich auch Nichts über den Schreibstil des Autors sagen, also darüber, wie sich das Buch liest.

Die Hörbuchversion ist gut gemacht. Die notwendigen Kürzungen fallen nicht auf; es gibt keine unvorhergesehene Handlungssprünge, keine Lücken und Ungereimtheiten. Die Handlung um einen brutalen Massenmörder in Köln und einen verklemmten Ermittler, in den USA würde man ihn als „Profiler“ bezeichnen, ist in sich schlüssig, aber extrem brutal und in dieser Hinsicht sehr detailreich geschildert, also nichts für schwache Nerven. Ob das hätte so sein müssen, wage ich allerdings zu bezweifeln.

Dennoch wollte bei mir beim Anhören der sechs CDs manchesmal keine Spannung aufkommen. Zum einen war die Handlung, wie geschildert, sehr brutal, zum anderen war sie an manchen Stellen sehr unglaubwürdig bzw. wies Ungereimtheiten auf. Oder glauben Sie, dass ein Ermittler beim Überbringen einer Todesnachricht mit der Frau des Opfers ins Bett steigt?

Sicher sind die Spurensuche des Ermittlers Abel unkonventionell und seine Ermittlungsmethoden ungewöhnlich. Aber warum wird die Hauptperson, der Ermittler, wieder als psychisch angeschlagen geschildert, mit Alkohol- und Eheproblemen?
Warum sind eigentlich die meisten Kommissare in neuen deutschen Kriminalromanen als „krank“ beschrieben, introvertiert, wortkarg etc?
Ich kennen persönlich keinen Polizisten, bei dem dies zutrifft.

Dennoch kann ich dieses Hörbuch bzw. Buch empfehlen. Es hat mir Stunden an spannendem Hörvergnügen beschert, woran auch Thomas Wenke als Sprecher einen großen Anteil hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Oktober 2017
Ich habe unwissentlich den dritten Teil ("Der Näher") der Buchserie gekauft und gelesen. Als ich bemerkte, dass es noch zwei vorangehende Teile gibt, habe ich mir auch diese gekauft. Ich mag die detaillierte Art und Weise wie der Autor die beteiligten Figuren und ihre Gefühlslagen beschreibt. Die Bücher (Teil 1 und 2) sind zwar etwas lang, was aber der Spannung beinahe keinen Abbruch tut. Das Ende ist bei beiden Büchern überraschend gewesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Dezember 2017
Mein 3. Buch von dem Autor. Habe jetzt alle 3 Romane. Spannend geschrieben. Kann ich sehr empfehlen. Kurze Nächte sind
vorprogrammiert............man will nicht aufhören zu lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Oktober 2017
Schlüssig - nicht unbedingt undurchschaubar - aber trotzdem gut geschrieben. Für lange Herbstabende vor dem Ofen eine gute Lektüre. Gut zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. August 2012
Man muss schon ein bisschen suchen, um einen wirklich guten deutschen Krimiautoren zu finden. Rainer Löffler gehört für mich dazu. Ich persönlich mag den teils sarkastischen Humor sehr gern. Kurz und knapp: absolut empfehlenswert! Ich hoffe, sehr bald mehr von Abel zu lesen...wobei lieber nicht zu bald, schnell nachgeschossene Romane verlieren oft sehr schnell, sehr viel .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Juli 2017
Ein Krimi, den man nicht aus der Hand legen mag. Temporeich und spannend geschrieben. Vielen Dank Herr Löffler, Sie haben mich sehr gut unterhalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Oktober 2017
Abspannend von der ersten bis zur letzten Seite. Etwas blutrünstig zeitweise, kommt wohl auf das individuelle Kopfkino an ob es zu hart ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. September 2017
Hat mir ganz gut gefallen
Werde definitiv nächsten Teil lesen
Und hab schon gesehen es gibt auch schon den dritten Teil
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Blutdämmerung
9,99 €
Der Näher
16,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken