Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs sommer2016 Slop16 Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. August 2011
Diese Buch stellt im Prinzip die einzigen Memoiren von Fidel Castro dar und alleine das macht das Buch schon interessant. Kaum ein anderes Staatsoberhaupt wird so oft ohne Nennung von Gründen in den Medien verurteilt. Es sit dann immer von diversen Menschenrechtsverletzungen, aber nur selten von handfesten Vorällen und fakten die Rede. Mit diesem Buch wurde Fidel castro die Möglichkeit gegeben, sich gegenüber dieser Kritik zu verteidigen. Natürlich erzählt er dabei nicht immer die gnze Wahrheit und es währe ihm auch zuzutrauen, dass er die ein oder andere sache beschönigt, allerdings muss auch anerkennen, dass er nie versucht den Leser dreist zu belügen oder irgendetwas einfach abzustreiten. So gibt er zum Beispiel zu, dass es politische Gefangene auf Kuba gibt, legt aber auch die Gründe für diese Maßnamen dar und zeiht auch den Vergleich zu anderen Ländern. Somit handelt es sich bei dem Buch nicht um einfache schönfärberei oder dreiste Prpaganda, wie man sie aus Interviews mit chinesichen Funktionären kennt, sondern um eine solide und anspruchsvolle Verteidigungsschrift. Bei der Lektüre muss dann jeder selbst entscheiden, was einen überzeugt und was nicht.
Oft wurde Ingacio Rammonet vorgeworfen, dass er beim Interview nicht kritisch genug war und an manchen wichtigen Stellen nciht nachhakt. Doch das sollte auch gar nciht der Sinn dieses Buches sein. man sollte nämlich bedenken, dass die aktuelle Fassung sogar von Fidel Castro nochmal durchgesehen und bearbeitet wurde. Somit wären unbequeme Stellen sowieso herausgefallen. Viel mehr war der Sinn des Interviews, Fidel Castro eine art Vrolage und Struktur für seine memoiren zu geben und das sit auch gelungen.
Allerdings verteidigt Castro in diesem Buch niccht nur seine Prinzipien und die der Revolution, sondern erzählt auch sehr farbig und detailiert von seinem Leben und dem Verlauf der Revolution, sowie von der Geschichte Kubas. Auch wer schon einiges über kubanische Geschichte weiß, wird hier noch viele interessante Details erfahren doer die historischen Ereignisse aus einer ganz anderen Perspektive kennenlernen.
Allerdings ist das Buch selbstverständlich nciht sehr objektiv und natürlich auch nciht immer ganz ehrlich. Um sich somit wirklich ein Bild machen zu können, sollten man vorher sich schon ein wenig mit dem Thema beschäftigt haben. Dazu empfehle ich die Castro Biogrfie von Volker Skierka.
Fazit: man lernt die schon bekannte Geschichte und Politik aus einem anderen Blickwinkel kennen und das macht den Reiz des Buches aus, egal ob man nacher die Thesen von Castro vertritt oder nicht. Wichtig sit allein, dass man das Buch kritisch, aber nciht ablehnend liest.
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2012
Dieses Buch muss man gelesen haben!
Vor allem dann, wenn man das Archipel Kuba schon einmal besucht hat. Wenn man sich für die Geschichte dieser Insel interessiert. Fidel Castro lässt teilhaben an seiner Geschichte, die wir im Grunde genommen kaum kennen. Von einem Teil der Welt, weit weg von unserer. Mag schon sein, dass Fidel Casto einiges zu heroisch sieht, vielleicht auch zu einseitig, aber seine Geschichte erscheint schlüssig, zeigt auf, dass es zur kubanischen Revolution eigentlich keine Alternative gab. Diese Geschichte wirft auch ein neues Licht auf die Rolle der USA, nicht nur im Kubakonflikt. Casto zeigt sich als belesener Mann, offen für alle Fragen der Zeit. Natürlich zeigt er auch auf, dass für ihn selbst eine politische Veränderung in Kuba nicht in Frage kommt. Aus seiner Sicht, aus seinen Erfahrungen heraus durchaus verständlich.
Dieses Buch ist ein Zeitdokument allererster Güte! Unverzichtbar für alle, die mehr erfahren möchten. Mehr als das, was uns bisher immer erzählt wurde und wird.
Am Ende des Buches darf dann jede und jeder selbst entscheiden, was sie oder er tatsächlich glauben möchte.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2011
Dieses Buch vereint alles, was die Artikelbeschreibung verspricht. Es ist sachlich, sehr ausführlich und unschlagbar informativ, ohne voreingenommen zu sein, was bei den Castro Biographien ja leider immer der Fall ist.
SEHR empfehlenswert
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2014
Interessante Einsichten von Fidel Castro. Er ist natürlich vollkommen davon überzeugt, dass Cuba und der Sozialismus unübertroffen sind. Erinnert mich irgendwie an Erich Honecker. Obwohl manche Aktionen während der damaligen Revolution aus 1. Hand von Fidel geschildert sehr interessant sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2014
für mich eine der besten- wenn nicht die beste biographie von fidel castro, der m.e. einer der bemerkenswertestens männer unseres zeitalters ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken