Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free PrimeMusic longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
56
4,6 von 5 Sternen
Preis:12,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Juni 2015
Ich habe das Buch noch nicht ganz durch, bin aber schon restlos begeistert bzw. überzeugt davon, dass ich alle anderen Bücher von Herrn Knuf ebenfalls lesen möchte. Willl. Muss. Meinem Seelenfrieden zuliebe. Möchte fast schreiben: ganz großes Kino, so schlicht, humorvoll, genau den (wunden) Punkt treffend und mit so vielen AHA-Effekten durchsetzt, dass man nich anders kann, als sein eigenes "Gedacht-werden" in Frage zu stellen. Denkt Ihr negative Gedanken immer absichtlich und freiwillig? Ach, ich kann's nicht so toll ausdrücken wie es hier im Buch geschieht. Die Leseprobe gibt schon einen guten Eindruck. Vielen vielen Dank für diese gedankenhinterfragenden Gedanken!
Ich wünsche mir ein Hörbuch, damit es alle in sich aufnehmen können, die keine Zeit zum Lesen haben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2016
Ich hatte schon immer Probleme mit einem sehr aktiven Geist und habe mir oft gewünscht, meine Gedanken irgendwie abstellen zu können. Dieses Buch hat mir die Antwort geliefert! Grandios! Für mich eine Offenbarung, die Erklärungen über die Funktionsweise des menschlichen Geistes haben mich verblüfft (und entsetzt zugleich). Ich habe sehr viel gelernt und verstanden. Vor allem ist es nicht nur ein Buch, das Erklärungen liefert, sondern auch Lösungsansätze (Achtsamkeitstraining, Meditation). Ich habe das Buch einmal gelesen und dann noch einmal "durchgearbeitet", aber sicher werde ich es auch in Zukunft noch oft zur Hand nehmen. Neben dem Fachwissen lässt es sich sehr gut lesen, vor allem die Kommentare "des Geistes" fand ich immer sehr lustig und treffend zugleich. Für mich eines der besten Fachbücher, das ich gelesen habe.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2011
Das Buch ist gut und leicht verständlich geschrieben. Die kleinen Übungen zwischendurch sind hilfreich und zeigen im Prinzip das, was der Autor sagen will.
Natürlich ist das Buch schneller gelesen, als man wirklich den Erfolg "sieht" bzw. merkt. Denn es erfordert doch einige Konsequenz, Übung und Ausdauer auf das gewünscht Level der Ruhe im Hirnkasterl zu kommen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2011
Als ich das Buch in den Händen hielt dachte ich: ja, das kannst du ja mal lesen,
ob es was für dich ist, wird sich dann zeigen. Nach den ersten Seite war ich super
begeistert - ich hatte oft den Eindruck "Wauh, das sind ja meine Gedanken" - das Buch
ist ja wie für mich geschrieben!! Das Buch hat viel Freude und Spass gemacht - ich
werde es sich nochmals lesen !! DANKE an Andreas - das Buch hat noch mehr Sterne
verdient - eine klare KAUFEMPFEHLUNG !!!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2014
Das Buch beginnt mit dem Schlüsselerlebnis des Autors Andreas Knuf, wie er sich an einem Traumstrand befindet, und diesen als ein Paradies auf Erden erlebt.

Doch schon wenige h später grübelt sein Geist über berufliche Schwierigkeiten zu Hause, während sich sein Körper in einer Hängematte an einem wundervollen Strand befindet.

Bis wenige Monate vor Lesen des Buches war ich der Überzeugung, sehr viele der aufkommenden Gedanken meines Verstandes als Bedeutsam zu beachten (ganz nach dem Motto „Ich denke, also bin ich“). Dies führte oft zu sehr viel unnötigen „Gedankenkreiseln“.

Das Buch „Ruhe da oben!“ war eine Art kleiner Durchbruch, denn es zeigte, dass der Verstand zwar ein wunderbares Werkzeug ist, aber es häufig mit seinen Sorgen übertreibt- ja sogar Sorgen künstlich erfindet, wenn er gerade nichts zu tun hat. Auch wenn diese Erkenntnis sicherlich nicht die neueste ist- aber im Zusammenhangkann kann sie möglicherweise die Erkenntnis eröffnen, dass man letztendlich viele der aufkommenden Gedanken im Verlauf eines Tages nicht allzu ernst zu nehmen braucht, da der Verstand oft seine eigene Realität erfindet (Kapitelüberschrift: Ein Gedanke ist ein Gedanke und keine Tatsache).

Unter diesem Aspekt lässt sich das tägliche Gedankenkreiseln schneller entlarven, was aus meiner Sicht zu mehr Ruhe führt.

Natürlich hat jeder hat seinen eigenen Schreibstil, welcher ihn anspricht. Ich auf jeden Fall fand ihn leicht, und vor allem hilfreich erklärend.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2016
Im wesentlichen wird im Buch Meditation als Gegenmittel empfohlen, ohne wirklich über Meditation zu sprechen. Lieber Bücher von Herr Krabat-Zinn über Meditation lesen!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2011
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen und die Lektüre des Ruhe-da-oben-Buches von Andreas Knuf nur wärmstens empfehlen.
Er beschreibt so wunderbar für jedermann verständlich, wie unser Geist funktioniert. Mir wurden die Augen dafür geöffnet, dass der meiste Stress, den wir empfinden, durch unsere peinigenden inneren Stimmen hervorgerufen wird. Und statt das Leben im Hier und Jetzt zu leben, entführen uns unsere Gedanken ohne Unterlass in die Vergangenheit oder in die Zukunft und wir erledigen währenddessen noch zusätzlich drei Dinge gleichzeitig. Das kann nur dazu führen, dass wir total in Stress geraten und einen ungeheuren Lärm im Kopf spüren, dem wir aber nicht mehr selber Herr werden.
Wie wir die lärmenden Gedanken und unseren inneren Antreiber und Kritiker zügeln und wieder Herr im eigenen Hause werden können, erfahren wir ganz wunderbar in weiteren Kapiteln des Buches.
Alleine durch das Lesen des Buches und das Probieren der vielen, vielen praxisnahen Tipps zur Selbsterforschung nimmt man sich selber, seine Umwelt und den Alltag im positiven Sinne völlig verändert wahr. Und das gelingt auch als absoluter Neuling auf dem Gebiet der Achtsamkeit und der Meditation.
Ich habe schon vielen Freunden und Bekannten sehr begeistert von diesem Buch berichtet und es an einige liebe Freunde verschenkt, weil es mein Leben so positiv bereichert hat.
0Kommentar| 71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2011
Gleich vorweg: "Ruhe da oben" ist ein hoch aktuelles, sehr hilfreiches Buch, ein wunderbares, ein "Schlüssel"-Buch.

Einen "gelassenen Geist", wer möchte den nicht haben? Wer möchte nicht der unaufhörlich, nimmermüden "Affenhorde" seiner Gedanken (50.000 bis 80.000 am Tag)gebieten können?

Und doch, obwohl sehr viele Menschen in unserer Gesellschaft, wahrcheinlich weitaus die meisten, diesem Gedanken-Terror pausenlos ausgesetzt sind und sie deshalb in fast ständiger Anspannung leben oder sogar unter Streß leiden, ist sicher vielen nicht oder zu wenig bewußt, was ihnen fehlt, woran sie leiden.
Wenn der Leidensdruck, oft in Form von Krankheiten oder Burn-out-Symptomen, so groß wird, daß sie sich auf die Suche begeben und ihnen "Ruhe da oben" "in die Hände fällt", kann dieses Buch ihnen die Augen öffnen und ihnen Wege aus ihrer Misere zeigen.
Aber auch denen, die, wie ich, sich schon bewußt um einen gelassenen Geist bemühen, kann das Buch ein wertvoller Ratgeber und Wegweiser sein.

Um "da oben" Ruhe hineinzubekommen, ist es zuerst einmal notwendig, den Verstand zu beobachten und zu erkennen, welche Strategien er einsetzt, um uns ein Rund-um-die-Uhr-Programm aufzuzwingen, für das uns der Abschaltknopf fehlt.
Die Mechanismen, mit denen unser Geist dabei arbeitet, seine "Schliche" und "Tricks", mit denen er uns "in Atem" hält und manipuliert, werden im Buch ausführlich und für mich sehr verständlich dargestellt.
Ich lerne, diese Strategien zu durchschauen, zu erkennen: Aha, das ist jetzt diese Taktik oder jene, jetzt spricht er mit dieser Stimme, gleich mit einer anderen.

Das Buch macht uns mit diesen verschiedenen Stimmen bekannt, oder, besser gesagt, es macht sie uns bewußt, denn - so erging es mir - ich erkannte sie als wohlbekannt, als nur allzu bekannt.

Im Buch wird überzeugend ausgeführt: Indem wir das bewußte Wahrnehmen dieser Verstandes-Aktivitäten üben, gewinnen wir Abstand von den Gedanken, von ihrer Unablässigkeit und vielfach auch von ihrem (oft nutzlosen) Inhalt. Der Denkzwang und die Identifikation mit den Gedanken werden gelockert, es können Augenblicke der Stille entstehen, der Blick wird frei für das Erleben der Gegenwart.

Der Autor macht den Leser mit mehreren bewährten, wirkungsvollen und leicht anzuwendenden "Techniken" bekannt, die in die Stille führen können.
Wenn es mit Hilfe dieser Methoden durch öfteres oder regelmäßiges Üben gelingt, solche Zeiten der inneren Einkehr, des Ganz-nur-bei-sich-selbst-Seins zu verlängern, kann sich der Geist entspannen und erholen, sich tiefgehend regenerieren. Er wird gelassen(er). Der Mensch kann sich selbst neu kennenlernen, entdecken, daß er mehr ist als all das, in das er bisher verstrickt war und ist.
Faszinierendes Neuland kann betreten werden.

Der Autor, Andreas Knuf, ist Therapeut. Ich habe das beim Lesen gleichsam Zeile für Zeile empfunden. Ich fühlte mich behutsam gewissermaßen an die Hand genommen, an keiner Stelle überfordert.
An wichtigen Stellen wird die Lektüre angemessen verlangsamt, indem kleine Pausen empfohlen werden (nicht angeordnet), um dem Gelesenen nachzudenken oder zu fühlen.
Knuf unterweist den Leser nicht aus der Haltung des Überlegenen, des Besserwissenden. Stattdessen spüre ich sein Anliegen, zu helfen und zu heilen. Dies wird auch dadurch besonders deutlich, daß er den Leser an seinen eigenen Erfahrungen teilnehmen läßt, indem er ihm von den Stationen seines eigenen Weges zu einem gelassenen Geist erzählt. "Ruhe da oben" ist mit Liebe geschrieben.
Ich habe mich immer auf persönliche Weise angesprochen gefühlt und war und bin motiviert, die aufgezeigten Wege weiterhin zu erproben.

Anscheinend haben viele andere Leser gleiche Erfahrungen gemacht, denn das Buch liegt innerhalb eines Jahres schon in der dritten Auflage vor.
0Kommentar| 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2012
Ein wunderbares Buch, welches ich wärmstens empfehlen kann, um sein eigenes Ich zu suchen und zu finden, Stress aufzuspüren und neue Lösungswege zu bestreiten und vor allem innere Ruhe eine Chance zu geben. Es ist nicht nur ein Psychologiebuch, sondern es ist einfach, verständlich und mit AHA-Effekten geschrieben. Der Autor versteht es auf eindrucksvolle Art und Weise, dem Leser zu verdeutlichen, worauf es wirklich im Leben ankommt und wie man darauf Einfluss nehmen kann. Für mich ist dieses Buch ein Begleitbuch in meinem Leben geworden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2012
Der Autor beschreibt in diesem kurzen Buch, womit wir uns unser Leben selbst permanent schwer machen: mit unserem ruhelosen Geist, der kaum wirklich mit der Gegenwart beschäftigt ist. Der Schlüssel zum wirklichen Glück liegt also darin, den eigenen Geist zu beruhigen, sprich die eigenen Gedanken ganz auf das hier und jetzt zu richten. Der Weg dafür heißt Achtsamkeit und dieser kann in Angriff genommen werden, nicht verbissen, aber beharrlich, sodass sich inneres Wachstum einstellen kann und wir zu unserem eigentlichen "Ich" zurückfinden.

Beim Lesen jedenfalls hatte ich fast ständig den Eindruck "Ja das ist es, das ist es wirklich". Sämtliche "denken Sie einfach positiv" Ratgeber kann man dagegen getrost in die Tonne werfen, Andreas Knuf bringt auf den Punkt, woran die meisten Mitglieder der (westlichen) Gesellschaft wirklich leiden und zeigt den Weg zum inneren Frieden. Die Frage ist nun nur noch: Wollen Sie diesen Weg gehen?

Ich jedenfalls glaube, dass ich mit diesem Buch meine Wahrheit unter den Selbsthilfebüchern gefunden habe.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden