Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
7
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Januar 2009
Am Ende seines Lebens sprichts Rudolf Steiner in seinen Vorträgen zu "einfachen Arbeitern". Er geht auf ihre Fragen ausführlich ein und zeigt in vier Vorträgen die Wirkungsweise ausgesuchter Lebensmittel.

Der erste Vortrag zeigt, wie Eiweiß, Fette, Kohlehydrate und Salze im Körper wirken. Und das nicht aus der allgemeinen Forschung, wo die Nahrungsmittel in ihre Bestandteile zerlegt werden, sondern, wie und wo diese Mittel im Körper wirken.

Manch einer mag entrüstet sein, zu lesen, dass die populäre Kartoffel, die doch so viele Vitamine und Minaralstoffe enthält, den Körper schwächt, dem Kopf die Denkkräfte entzieht und das Geistige im Körper hemmt. Die Kartoffel kommt in seinen Betrachtungen äußerst schlecht weg und bekommt nur eine gute Stellung als Heilmittel.

Im zweiten Vortrag geht er auf die Wurzeln, Kräuter, Früchte, Rohkost und Vegetarismus ein. Ich war erstaunt, hier zu erfahren, dass er sich gar nicht so positiv über die Rohkost äußert.
Rudolf Steiner beschreibt die Wirkung der einzelnen Lebensmittel, moralisiert aber nicht. Er überlässt einem selber, ob man sich entscheidet, beispielsweise Fleisch zu essen. Im Gegenteil, er erklärt auch, dass jeder Organismus anders ist und man nicht pauschal sagen kann, dass etwas "gesund" oder "ungesund" ist. Lediglich auf die Wirkung geht er ein.

Der dritte Vortrag geht auf die Ernährung der Kinder ein, die Abhärtung ("Nicht durch äußerliche Abhärtung, sondern durch ordentliche Verarbeitung der Nahrung wird der Mensch stark"). Der Zusammenhang zwischen Arterienverkalung und Heuschnupfen wird hier ebenso besprochen, wie der natürliche Instinkt zur Nahrung oder auch wie Kaffee und Tee wirken und wer was braucht.

Der vierte Vortrag geht auf den Alkohol ein. Was macht der Alkohol im Körper des Menschen - wie gewohnt eine andere Sicht als beim Arzt.

Diese vier Vorträge sind so gehalten, dass man sie leicht verstehen und nachvollziehen kann. Die Fünf Euro sind auf jeden Fall ihr Geld wert, man lernt sehr viel darin.

Abzüge für dieses Büchlein deshalb, weil ich mir aufgrund des Titels eigentlich mehr Informationen über die einzelnen Lebensmittel erwartet hätte. Milch kommt zum Beispiel gar nicht vor.

Dieses Büchlein bewirkt, dass man sich Gedanken über seine Ernährung macht, gezielt danach handeln kann und die Nahrung als Heilquelle verwenden kann. Dennoch, der Leser, der sich noch nie mit Anthroposophie beschäftigt hat, der wird seine Schwierigkeiten haben, sich da zurecht zu finden, da Rudolf Steiner notwendigerweise auch auf die vier verschiedenen Körper des Menschen eingeht.

Ich würde es jederzeit wieder kaufen.
0Kommentar| 105 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 1. Januar 2013
In diesem Büchlein sind vier Vorträge niedergeschrieben, die Rudolf Steiner vor Arbeitern gehalten hat. Es geht um die Wirkungsweise von Lebens- und Genussmitteln im menschlichen Körper. Ich finde bewundernswert, was für Wissen damals bei Rudolf Steiner schon vorhanden war, wenn man bedenkt, wann diese Vorträge gehalten wurden. Gut finde auch, dass sein Wissen an einfache Arbeiter weiter gegeben hat und ihm diese Vorträge sehr wichtig waren.

Die von ihm dargestellten Zusammenhänge und Erklärungen zur Ernährung sind sehr einleuchtend. Ich konnte beim Lesen dieses Buches einiges dazulernen. Besonders interessant fand ich die Ausführungen zur Kartoffel, die ja bei uns als Grundnahrungsmittel gilt. Mit den Erläuterungen erklärt sich allerdings die Tatsache, dass ich mich nach Kartoffelmahlzeiten oft müde und schwach fühle.

Auch die Ausführungen zu den Fetten lieferten mir einige Informationen. Der Körper benötigt dringend Fett, aber es gibt hier klare Unterschiede zwischen Pflanzen- und Tierfetten. Die Menschen sind unterschiedlich und nicht jeder kann z. B. Fleisch gut verarbeiten. Dann wird man durch Fleischgenuss dick. Allerdings sagt R.Steiner niemanden was er tun soll, ob er Vegetarier werden oder Fleisch essen soll. Er klärt nur auf und überlässt die Entscheidung dem Menschen selbst. Jeder muss selbst herausfinden, was ihm bekommt und was nicht.

Sehr interessant finde ich auch die Unterschiede, die es beim Trinken von Kaffee oder Tee gibt und was das für Wirkungen aufs Denken hat. Seine Ausführungen zum Alkohol sind sehr umfangreich. Immer wieder erwähnt R. Steiner, dass Aufklärung besser ist als Verbote. Dies sehe ich genauso, denn wenn man genügend Invormationen hat, was mit Alkohol im Körper angerichtet werden kann, wird man sich eher zu einer gesunden Lebensweise entschließen können, als wenn man Verbote auferlegt bekommt.

Dieses Buch bzw. die darin enthaltenen Vorträge wurden in einer anderen Zeit verfasst und sind trotzdem so informativ und aktuell, dass ich es gern weiter empfehle. Von mir gibt es fünf Sterne dafür.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Rudolf Steiner bietet auch in Sachen gesunde Ernährung interessante Denkanstöße. Ob alle seine Behauptungen wissenschafltich nachweisbar sind, kann ich mangels Fachwissen nicht beurteilen, aber dennoch finde ich dieses kleine Buch auf alle Fälle wert gelesen zu werden. Rudolf Steiner unterteilt die Nahrungsmittel in erster Linie danach ob sie Frucht, Wurzel, Knolle etc sind und erklärt welcher Teil der Pflanze der Versorgung welcher Körperregion dient. Ein interessanter Ansatz, den ich so noch nicht gehört habe.
Ebenso sind Ausfürhungen zum Fleisch- und Alkoholkonsum enthalten und diese machen ausnahmslos Sinn, deshalb gehe ich davon aus, dass auch die übrigen Inhalte des Buches belastbare Informationen enthalten.
Kurzum, ein sehr interessantes Buch mit "neuen" bzw. alten aber wenig beachteten Ansätzen einer gesunden und vernünftigen Ernährung. Verdient gelesen zu werden!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2013
Ich lese die Arbeitervorträge sehr gerne, weil Rudolf Steiner hier in einer sehr sympathischen und einfachen Sprache die wichtigsten Punkt zusammenfasst. Auch dieses Buch ist ein sehr schönes Leseerlebnis und zeigt interessante Aspekte auf.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2016
Der Inhalt des Buches ist sehr gut, zu lesen ist aber eher nicht so gut, da -wie angekündigt - der Wortlaut von seinen Vorträgen vor einfachen Menschen wiedergegen wird.Viele Erkenntnisse, viele komplexe Zusammenhänge, die die Ernährungswissenschaft nicht in ihre Dogmen mit einbezieht, machen das Buch aber trotz der gewöhnungsbedürftigen Schreibweise, interessant. Wer sich für gesunde Ernährung aus ganzheitlicher Sicht interessiert, sollte es lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2016
Das ist ein sehr zu empfehlendes Grundlagenbuch für an der Ernährung interessierten Menschen. Außerdem werden auf der letzten Seite gut tabellarisch anthroposophische Begriffe erläutert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2015
Verständliche Erklärungen zu einigen Zusammenhängen der Ernährung auf den menschliche Organismus und deren Auswirkungen! Dieses Buch motiviert weitere Bücher von Hr. Steiner zu lesen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden