Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
11
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Juli 2001
Vor 6 Jahren selbst mit der Diagnose paranoide Schizophrenie konfrontiert, habe ich dieses Buch in einer erneuten Krise bestellt und gelesen. Einen erneuter Klinikaufenthalt konnte ich so vermeiden. Sehr positiv ist der Vorsorgebogen, der hilft, Krisen vorzeitig zu erkennen. Beruhigend ist der Krisenpaß, den ich seitdem mitführe. Vielen Dank für dieses Buch!
0Kommentar| 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2003
Ich habe dieses Buch für eine Freundin gekauft, die gelegentlich in Psychosen rutscht, aber auch selbst gelesen. Kann also nur aus der Sicht einer Angehörigen (bzw. Freundin) schreiben, wie ich das Buch finde. Die anderen Bücher über Psychosen, die ich bisher gelesen habe (waren nicht viele), waren aus der Sicht von Fachleuten geschrieben, und der Betroffene war da eher eine Art Objekt. Hier hingegen sprechen die Betroffenen und Selbsthilfegruppen, was ihnen geholfen oder geschadet hat - mit dem richtigen Medikament in der richtigen Dosierung ist nur ein Teil dessen erreicht, was man machen kann. Ich finde es sehr gut, dass die Betroffenen durch das Buch eine eigene Stimme bekommen haben - schließlich wissen sie am besten, was ihnen helfen kann, und es macht sie "mündig".
Auch konnte ich so einige Tipps aus dem Buch ziehen, wie ich mich meiner Freundin gegenüber am besten verhalten kann, wenn sie wieder in eine psychotische Phase rutscht oder zu rutschen droht.
0Kommentar| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2000
Endlich mal ein Buch, daß mit dem Mythos "Psychose" aufräumt. Es gibt Betroffenen die Chance, zu erkennen, das Psychosen in den Griff zu bekommen sind. Damit hebt es sich erfreulich von der gängigen Meinung ab, daß diese Krankheit nur durch Medikamente zu bekämpfen ist; dies betrifft aber leider nur die Symptome, nicht die Ursachen. Dieses Buch macht Mut, Verantwortung für die eigene Gesundheit bzw. Krankheit zu übernehmen und zeigt, daß es möglich ist, Ursachen frühzeitig zu erkennen und ihnen entgegen zuwirken. Danke an alle, die beim Entstehen dieses Buchs mitgewirkt haben.
0Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2010
Als jemand, der selbst schon die eine oder andere psychotische Krise durchgemacht hat, war ich lange auf der Suche nach Selbsthilfetipps. Es gibt weiß Gott nicht nur einen Weg, Rückfällen und neuen Krisen vorzubeugen, auch wenn uns das die Psychiater gerne glauben machen (nämlich brav womöglich lebenslang die Medikamente zu nehmen).
Dieses sehr empfehlenswerte Buch schließt diese Lücke, indem es mit Berichten von Betroffenen verschiedene Umgangsformen mit der Krankheit aufzeigt, die Bedeutung von Frühwarnzeichen unterstreicht und mit einem umfangreichen Fragebogen dazu einlädt, sich und die ganz persönliche Form der Krankheit besser zu verstehen.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2009
Ich möchte mich bei den beiden Herausgebern dieses Buches und den Psychoseerfahrenen, die in diesem Buch zu Wort kommen, ganz herzlich für dieses hervorragende Buch bedanken. Ich arbeite selbst im Gesundheitsbereich und habe viel mit Menschen zu tun, die "an einer Psychose erkrankt" sind. Immer wieder mache ich die Erfahrung, daß diese Menschen aufgrund von ärztlichen Aussagen oder aufgrund von Psychiatrieaufenthalten davon ausgehen, daß sie "ihrer Krankheit" wie einer somatischen Krankheit hilflos ausgeliefert sind. Häufig gibt es allerdings in ihrem Leben viele Hinweise darauf, daß die Symptome unter bestimmten Bedingungen auftreten, die sie größtenteils auch beeinflussen können, sofern sie das psychiatrische Paradigma nicht gehorsam übernehmen und ihr Leben selbst in die Hand nehmen. Unter diesem Aspekt ist dieses Buch eine hervorragende Hilfestellung für alle unmittelbar Betroffenen und für die Institutionen, in denen diese Menschen leben.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Kurz vor Weihnachten war es dann endlich soweit, jemand aus meinem engen Umfeld bekam einen psychotischen Schub und hörte auch noch Stimmen. Da diese Person jede Hilfe ablehnte besorgten wir uns dieses Buch um selbst besser damit umgehen zu können. Das hat auch super geholfen. Was aber noch besser war, dass diese Person das Buch mittlerweile selber gelesen hat. Erst durch dieses Buch konnte diese Person erkennen von einer Psychose betroffen zu sein und dies vor uns auch zugeben. Ein tolles Buch. Danke schön!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2010
Bei meiner Tochter wurde vor ca. 2 Jahren paranoide Schizophrenie diagnositisiert. Dieses Buch zeigt einen Weg zur Selbsthilfe auf! Sicherlich wird die Krankheit davon nicht verschwinden. Aber Betroffene werden in die Lage versetzt, mit Hilfe dieses Buches ein "normales" Leben zu führen zu können, und rechtzeitig die Notbremse ziehen. Vielen Schizophrenen wird jegliche Selbstständigkeit genommen, weil man sie am liebsten krank in der Psychiatrie sieht. Sie können hier lernen selbstverantwortlich zu leben, minimal zu dosieren oder sogar in Zeiten, wo es ihnen besonders gut geht, gar keine Medikamente einzunehmen.Psychopharmaka absetzen
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2013
Ich finde das Buch lesenswert. Mir hat sehr gut gefallen, wie die Betroffenen mit der Schizophrenie umgehen. Leider wurde nicht auf den neurologischen Aspekt der Krankheit eingegangen. Es wurde im Buch verpasst die Schizophrenie und den Umgang mit dieser Erkarnkung im ganzen darzustellen, daher vergebe ich nur drei Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2015
sehr gut aufbereitetes Werk mit vielen praktischen Anleitungen, wie man selbst lernen kann optimal mit der Erkrankung umzugehen, für Angehörige, wie Betroffene gleichsam nützlich
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2014
Dieses Buch passt hervorragend! Ich kann es nur weiterempfehlen ... Ich wünsche ein frohes Weihnachtsfest und einen tollen und guten Rutsch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden