Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Learn More Restposten Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
20
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
17
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. September 2009
Bruce Lipton hat zusammen mit dem politischen Philosophen Steve Bhaermann (Swami Beyondananda) ein knapp 500 Seiten starkes Buch geschrieben, in dem das Verständnis der Heilung des Individuums (Intelligente Zellen) nun auch auf gesellschaftlicher Ebene dargelegt wird. Lipton zufolge hat die Heilung unserer Menschenspezies bereits begonnen. Die Epigenetik hat die Grundlagen der Biologie und Medizin erschüttert, weil sie zeigt, dass wir nicht Opfer, sondern Meister unserer Gene sind. Die neuesten Forschungsergebnisse machen klar, dass die wesentliche Steuerung unseres Lebens auch durch unseren Geist erfolgt und nicht nur durch unsere Gene vorprogrammiert ist. Unsere Wahrnehmungen steuern nicht nur unser Verhalten, sie steuern auch die Aktivität unserer Gene!
Seit ich Bruce Lipton vor ca. 2 Jahren für ein Abendseminar engagiert und ihn danach auch privat kennenlernen durfte, bin ich von seiner Person und seinen wissenschaftlichen Erklärungen sehr beeindruckt. Vielleicht habe ich deshalb beim Lesen noch keine Passagen gefunden, die mich langweilten oder zu amerikanisch daherkamen. Natürlich wissen wir schon seit den 60-er - Jahren von Aquarius (Flower-Power, Hair) oder seit den 70-er u.a. von M. Ferguson (Sanfte Verschwörung) von den gesellschaftlichen Veränderungen, und auch F. Capra (Tao der Physik) hat mit seinen Ausführungen viele neue Menschen erreicht. Dem Buch von Lipton/Bhaerman wünsche ich ebenfalls einen so viel beachteten Platz und viele Diskussionen.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:
Eine universelle Liebesgeschichte
Spontanheilung
Man sieht, was man glaubt
Handle lokal - wirke global
Ein neuer Blick auf die alte Geschichte
Die Wiederentdeckung Amerikas
Vier apokalyptische Wahrnehmungs-Mythen
Wachablösung und die Wiederbelebung des Gartens
Fraktale Evolution
Wie im Kleinen, so im Grossen
Die Wissenschaft des Betens
Das heilige Herz und die Kohärenz
Ein Bund zur Stärkung des Gemeinwohls
Heilung des Staatskörpers

Wie ich erfahren habe, kommt Bruce Lipton kommenden Oktober 2010 nach Europa.
Was mich auch im neuen Buch wieder fasziniert ist, dass Lipton und Bhaerman das komplexe Thema auf fundierte und verständliche Weise vermitteln - und gelegentlich sogar noch mit charmantem Witz!

Daniel Agustoni
Craniosacral-Therapeut, Autor diverser Fachbücher, Kösel-Verlag
0Kommentar| 115 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2009
Obwohl Einstein schon vor einem Jahrhundert bewiesen hat, dass alles im Universum aus Energie besteht und alles miteinander zusammenhängt, machen sich die Auswirkungen dieser Erkenntnisse weder in unserem Alltagsbewusstsein noch in unserem Wissenschaftsverständnis bis heute wirklich bemerkbar. In "Spontane Evolution" nehmen uns die Autoren mit auf eine spannende, wissenschaftlich fundierte und gleichzeitig allgemein verständliche Reise in das neue Verständnis von Wissenschaft, Biologie, Medizin, Psychologie, Religion und Geschichte. Die Verbindung von Themen, die heute als völlig getrennt wahrgenommen werden, hat mich so begeistert, dass ich das Buch nicht mehr weglegen konnte. Die Autoren vermitteln einen tollen Überblick, wie Religion in allen Kulturen über Jahrtausende als wahrnehmungsschaffende Kraft genutzt wurde - im konstruktiven wie im destruktiven Sinne. Im 19. Jahrhundert wurde die wahrnehmungsschaffende Kraft von Religionen zunehmend vom Wissenschaftsbereich und im 20. Jahrhundert vom Marketing übernommen. Politik, Macht, wirtschaftliche Interessen bestimmen heute den wissenschaftlichen Materialismus als stärkste Kraft, die unsere Wahrnehmungen kollektiv steuert und damit zur Wahrheit"-schaffenden Quelle unserer Kultur geworden ist. Lipton und Bhaerman verdeutlichen zum Beispiel die wirtschaftliche Macht der Pharmakonzerne, die mit der Inszenierung immer neuer Angstvisionen darauf aus sind, das alte materialistische Wissenschaftsverständnis aufrechtzuerhalten: Mit Menschen, die in Angst, Krankheit und Abhängigkeit leben, lässt sich für einige Wenige viel materieller Wohlstand schaffen, jedoch keine dauerhafte globale Wertschöpfung.

Wie ein roter Faden zieht sich durch das Buch die Überzeugung, dass wir als Einzelne eine weit größere Steuerungsmöglichkeit haben, als wir es laut unserem kollektiven Verständnis von unserer Beziehung zu Gott, zu unserer Gesundheit und zu unserer eigenen inneren Stärke für wahr halten. Denn wer sitzt eigentlich am Steuer unseres Karmas?" - das ist eine der zentralen Fragen und gleichzeitig Antworten der beiden Autoren.

Wir erfahren in dem Buch, wie wir aus biologischer Sicht zu den Überzeugungen gelangt sind, die wir für wahr" halten. So können wir erkennen, wie die Beziehung und Wechselwirkung zwischen Überzeugungen und biologischen Prozessen unsere Wirklichkeit erschafft. Bruce Lipton und Steve Bhaerman liefern mit Spontane Evolution" ein Grundlagenwerk. Ein Meilenstein zu einer neuen, kraftvollen Wahrnehmung unserer Welt!

Nur zu empfehlen !!! ...lediglich über das kurze Lob-Gesäusel auf den jetztigen amerikanischen Präsidenten am Ende des Buches habe ich einfach hinweggelesen.
0Kommentar| 99 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Unter all diesen "nutze Deinen Geist und Du kriegst einfach alles" Büchern sticht dieses hier wohltuend heraus. Es bespricht viele Themen, die derzeit angesagt sind, holistisches Weltbild, Einfluss des Geistes auf Realitätsgestaltung, aber eben auf der Basis einer fundierten biologischen und politischen Analyse. Allein der philosophische Abriss der verschiedenen Zeitalter und ihrer Vorannahmen incl. des materialistischen Weltbildes von heute macht das Buch sehr lesenswert. Ebenso Liptons brilliante Erkenntnisse über die Zellbiologie. Das Buch ist lesbar geschrieben, auch für Laien, aber es ist kein Buch das dem manchmal nörgelig vorgetragenen Szene-Anspruch genügt, alles Wissen müsse immer häppchenweise und ganz leicht und überhaupt ohne jegliche Anstrengung konsumierbar sein - diesem symbiotischen Anspruch wird das Buch nicht gerecht. Es ist schon ein intelligentes und komplexes Buch, aber es lohnt auf jeden Fall die Mühe. Es macht viele Zusammenhänge einleutend und nachvollziehbar klar und die Schreibe ist auch noch gut! Tusch! Kaufen! Lesen!
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2009
Vorweg: es ist ein ziemlich amerikanisches Buch, aber das macht nichts. ;-)
Für mich stand nichts wirklich Neues drin, das liegt aber an meiner eigenen Vorgeschichte; ich beschäftige mich schon seit Jahrzehnten mit der Frage, wie sich harte Wissenschaft und menschliches Denken/Überzeugungen in einem schlüssigen Weltbild zusammenbringen lassen.
Lipton und Bhaerman haben einen sehr interessanten Ansatz, und (leider) recht, wenn sie schreiben, daß der Paradigmenwechsel vom Newtonischen zum quantenmechanischen Weltbild noch lange nicht wirklich im Denken der Menschen angekommen ist.
Außerdem können wir nur aus dem heraus denken und handeln, was wir jetzt und heute wissen - und wir wissen noch lange nicht genug...
Und es ist wirklich Zeit für holistisches, ganzheitliches Denken, denn was auf der Erde läuft, KANN einfach nicht so weitergehen.
Wenn wir als Spezies überleben wollen, werden wir unser Denken ändern und mehr Verantwortlichkeit tragen müssen.

(Aktuell finde ich den aktuellen Wirtschaftsnobelpreis für Elinor Ostrom in diesem Zusammenhang bemerkenswert, weil ihr Thema genau paßt: wie können bei knappen Ressourcen Lösungen für eine gerechte Verteilung gefunden werden?)

Ich hoffe, daß viele Menschen dieses Buch lesen, und für sich viele Erkenntnisse daraus umsetzen können.
Mir hat es jedenfalls ein ganzes Bündel neuer Ideen beschert.
0Kommentar| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2010
Faszinierende Themen, die bislang unverknüpft diskutiert werden und einfach nur spannend sind und neugierig machen, sind hier zusammengebunden: z.B. Epigenetik, Quantenphysik, Fraktale, Spiritulität, Psychologie ("Weisheit der Vielen"), wirtschaftliche Grundprinzipien, Politik, Religionen ("Goldene Regel") und das häufig unter Einbindung der historischen Sicht.

Der mögliche Einfluss von Überzeugungen, auch kollektiven, auf die Materie wird wissenschaftlich beschrieben, sicherlich ohne "den" wissenschaftlichen Beweis liefern zu können. Über 30 Seiten Literaturverzeichnis zeigen die Grundlagen für die beschriebenen Wege zum neuen Menschen.

Es ist jederzeit kurzweilig, diesen Weg der Autoren mitzugehen und gelegentliche Hinweise zu genießen wie "Qualitäten wie Liebe, Glück, Frieden und Gelassenheit sind ansteckend." Die Autoren sprechen vom notwendigen Paradigmenwechsel, der spontanen Evolution, für den eine kritische Masse von Menschen erforderlich ist, die "das Ganze" sehen und Liebe, Wahrheit und Vergebung verinnerlichen. Ob jemand dazugehören will oder nicht: das Buch bietet die Möglichkeit, sich dieser Frage nach einer überaus vielschichtigen Lektüre zu stellen.

Immerhin: Mich hat dieses Buch nach knapp 9 Jahren mal wieder zu einer Rezension veranlasst, und nachdem damals das Werk "Power: Die 48 Gesetze der Macht" mich negativ geladen zu der Kritik "Mach(t)werk: zynisch, widersprüchlich, menschenverachtend" veranlasst hat, wurde es Zeit für den positiven Pol.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2013
Während des Lesens wurde ich bestätigt, dass es für die Menschheit fünf vor zwölf ist. Lipton erklärt, wieso wir dorthin gekommen sind und zeigt Lösungen aus der Krise. Ich habe mich verändert, ich versuche jetzt aktiv, in meinem Umfeld Dinge zum Positiven zu verändern und meine destruktiven Überzeugungen zu überwinden. Hierfür habe ich mich bei einem Psych-K Kurs angemeldet.
Dieses Buch ist ein Muss für uns alle, besonders aber für Lobbyisten, Politiker und Banker.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
Diese Buch verändert die Sichtweise auf viele Dinge, allerings findet ich, dass die Autoren zuviele Dinge in diesem Buch aufgreiften. Der rote Faden ist manchmal nicht zu erkennen. Da der Inhalt so viellfälltig und umgreifend ist, ist eine Rezession auch schwierig.Dennoch lohnt es sich dieses Buch zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2013
Ganz neue Denkansätze - und überzeugend. Empfehlenswert für alle, denen deutlich ist, dass wir viele Theorien und nur sehr beschränktes Wissen haben. Vorab empfiehlt sich, "Intelligente Zellen..." vom gleichen Autor zu lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2013
Mehr Logik (auch für nicht Biologen) kann man wohl kaum in ein solches komplexes Thema bringen.
Die unglaublich klare Sprache von Bruce Lipton macht dieses Thema fast zu einem spannenden Krimi mit dem Happy End LEBEN!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2012
Ein wirklich interessantes Sachbuch, dass auf eindrucksvolle Weise Biologische Strukturen im menschlichen Organismus erklärt. In diesem Buch geht es aber nicht nur um reine Biologie sondern deckt Verhaltensweisen und Strukturen in der Gesellschaft auf, die ich in dieser Form noch nie gesehen habe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden