find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. September 2017
Wir lieben Harry Potter. Dieses Buch fehlte uns noch als einziges und da unsere Tochter nun auch lesen kann und ihre Liebe zu Harry Potter entdeckt hat, sind wir froh es gekauft zu haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2017
Zu dem Buch an sich muss man nichts schreiben, es ist eben Harry Potter. Eine tolle Geschichte, sollte jeder mal gelesen haben. Das Buch ist gut verarbeitet und gut zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2017
Ich kenne das Buch schon länger und habe es nun meinen Kindern geschenkt. ich finde die Geschichten sehr toll für meine Kinder
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2017
Schönes und sehr spannendes Buch zum Mitfiebern! Es ist mein lieblings Teil der Harry Potter Bände und auch generell mien Lieblingsbuch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2016
Als ich mir vor vielen, vielen Jahren Band 1 bis 5 zulegte, war mir nicht bewusst wie schnell die Zeit vergeht und nun liest meine Tochter (10) die Bücher. Sie findet sie genauso spannend wie ich. Sie lassen sich gut lesen und man möchte gar nicht mehr aufhören. Deshalb hat sie die Bände 1 bis 5 auch schnell durchgelesen. Und jetzt musste Band 6 her...

Für Alt und Jung ein Muss! Ich denke 10 ist ein gutes Alter für den Start der Bücher.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2007
Die Zauberwelt scheint wie gelähmt durch die tatsächliche Rückkehr des Lord Voldemort und seiner Todesser und der Tatsache das man es nicht mehr leugnen kann. Auch in der Welt der Muggel sind die Vorgänge deutlich zu spüren
Trotz alledem finden die Bewohner dieser Zauberwelt Platz für Liebe, Hochzeitpläne und alltäglich freundschaftliche Probleme.

Es wird viel alltägliches erzählt auch Harry darf sich weiter verlieben, Sport treiben und einfach nur Teenager sein, auch wenn Dumbledore im klar macht das er eine Mission hat die ihn dann doch von den anderen Teenager stark unterscheidet und ihm an ende ehe tragisch klar macht das er eben nicht einfach nur ein Teenager ist sonder eine größere Verantwortung trägt. Am Ende hat man den Eindruck das da ein um Jahre gealterter weiserer Erwachsener Harry steht. Dem klar ist, das er sich die Fehler die andere Teenager beim Erwachsen werden machen einfach nicht erlauben kann....

Ich fand das Buch recht spannend und sehr Unterhaltsam. Wenn auch für meinen Geschmack ein paar Szenen sehr grusselig und brutal waren (ob das für Kinder so geeignet ist?) Wo ich mich jetzt schon frage wie diese stellen im nächsten Kinofilm Kindgerecht präsentiert werden sollen...

Aber die Kinder der ersten Bände sind ja inzwischen auch älter und haben schon die ein oder andere Gruselige stelle hinter sich (im den Büchern wie in den Filmen)

Im Großen und Ganzen fand ich das Buch sehr gut
Es gab ein paar Längen aber nicht viele....

4 Sternchen sind absolut verdient und berechtigt.
Ich freue mich schon auf den letzte Band im Oktober.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2016
Ein sehr schönes Buch und eine sehr schöne Geschichte . Es ist schade das die Darsteller im dem Alter so schnell so Alt werden . Nun könnte die Geschichte mit den Kindern von Harry weiter gehen . Das würde mir gefallen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2016
Gibt es nach dem achten
noch ein neuntes Buch?
Harry Potter und die Kinder von heute

Dom dom dom dom.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2015
Das sechste Schuljahr auf der Hogwarts Schule für Zauberei und Hexerei steht bevor. Doch Harry und seine Freunde müssen sich strengen Sicherheitsregeln unterziehen, damit überhaupt der Unterricht stattfindet. Zusammen mit Dumbledore erforscht Harry parallel zum Unterricht auch noch die Geschichte des Dunklen Lords. Dumbledore möchte so Harry und auch die anderen vor dem Bösen wappnen. Dabei kommt Harry auch dem sogenannten Halbblutprinzen auf die Spur, dessen Zaubertrankbuch er im Unterricht benutzt. Dort findet er einige Anmerkungen, die ihm helfen. Es fehlt allerdings der letzte Hinweis, um Voldemorts Geheimnis zu ergründen.

Für mich ist dies definitiv der düsterste Band der Reihe. Und auch einer der traurigsten. Denn man muss sich von einer geliebten Hauptperson trennen. Dies war für mich dann doch etwas schockierend und ich konnte mich lange Zeit nicht damit abfinden. Doch wenn man die ganze Reihe gelesen hat, weiß man, dass dies ein wichtiger Schritt war und viel zur Geschichte beigetragen hat.

Ansonsten erwartet einem wieder ein spannender, interessanter, abenteuerlustiger und vor allem "zauberhafter" Band. Harry wird erwachsen, bekommt Hilfe von unerwarteter Seite und auch seine Gefühle zu ihm nahestehenden Freunden werden tiefer und vor allem realer.

Die Bücher mausern sich immer mehr zu Erwachsenen-Büchern. Auch hier: Empfehlenswert erst für Kinder ab 12, da doch einige brutale Szenen vorhanden sind.

Die Autorin steigert sich wieder, führt neue Charaktere ein und gibt weiter Einblick in das große Geheimnis rund um Harry Potter und den dunklen Lord Voldemort.

Ich fühlte mich zeitweise sehr mit Harry verbunden, konnte ich doch nachvollziehen, wie sehr alles an ihm zerrt. Dabei ist er noch so jung, hatte keine erfüllte Kindheit und kann nicht einfach mal er sein, der er sein will.

Es werden Grundsteine gelegt für den letzten Band und die Beziehungen der einzelnen Charaktere untereinander werden nochmals vertieft. Hier liegt auch ein bisschen der Hauptaugenmerk drauf – insbesondere Harry, Ron, Hermine, Ginny und die Mitglieder des Orden des Phönix bekommen wichtige(re) Rollen und Aufgaben, erkennen, was ihnen bevorsteht und haben nur ein Ziel: Lord Voldemort endlich das Handwerk zu legen.

Dabei kommt jedoch so einiges Unvorhergesehenes hervor. Die Autorin holt nochmal richtig alles aus sich raus und geht in die Vollen. Dies dann eben auch mit einem doch sehr unerwarteten Ende.

Und wieder stellen sich die Fragen: Sind wirklich alle so böse, wie sie scheinen? Wem kann man trauen? Wer steht noch auf Harrys Seite und schließt sich damit dem Kampf gegen dessen Erzfeind Lord Voldemort an? Und allem voran: Wie kann Voldemort vernichtet werden?

Die Hoffnung ruht dann natürlich auf dem letzten Teil. Dieser ist natürlich schon angefangen und ich ich freue mich darauf, das letzte Stück des großen Weges mit dem nicht mehr so kleinen Zauberlehrling zu gehen.

Fazit:
Einfach nur gut!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2017
Ich muss zugeben, dass sich dieser Teil ein wenig gezogen hat. Nicht aufgrund der Länge, sondern eher weil ich das Gefühl hab, dass man alle relevanten Informationen aus diesem Buch auch problemlos in die anderen Bücher hätten einbauen können. Dafür hätte es keinen eigenen Teil gebraucht.

Harry und seine Freunde steuern langsam auf die Volljährigkeit zu, sowohl der Unterricht als auch das Leben wird ernster. Neben den alltäglichen Problemen wie Unterrichtsstoff, Feinden und Plänen gegen Voldemort kommen nun mit dem älter werden ganz neue Schwierigkeiten auf unsere Truppe zu: Wie zum Beispiel die Erkenntnis, dass das andere Geschlecht ja doch nicht so blöd ist, wie es anfangs gescheint hat.

Das Buch war dennoch sehr interessant und unterhaltsam, jedoch fand ich einige Szenen doch ziemlich brutal, in Anbetracht dessen, dass es im Grunde genommen trotzdem immernoch Kinder sind.
Was mir ziemlich gefallen hat, war, dass man nun auch Einblicke/Ausblicke bezüglich Voldemort und seiner Vergangenheit bekommen hat.
Aber was gefehlt hat, war ein zentrales Ereignis bzw. ein Schlüsselmoment. Irgendwie war es eine Handlung die sich hingezogen hat und in einem Showdown geendet hat, den man jedoch nicht als entscheidenden Augenblick bezeichnen kann.

Insgesamt war das Buch aber dennoch ganz gut und ich bin gespannt auf den letzten Teil.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden