Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
445
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:21,24 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Oktober 2005
Ich kann Saine nur zustimmen. Ich habe Harry Potter mit 16 das erste Mal gelesen und warte seit dem immer sehnsüchtig auf jede Neuerscheinung. Mit jedem Teil wird Harry Potter ein Jahr älter und das merkt man beim lesen auch. Man kann also eigentlich nicht zu alt für die Potter-Bücher sein.
Außerdem muss ich sagen, dass ich jetzt, vor der Erscheinung des sechsten Teils, die Bücher abermals gelesen habe und sie für mich nicht an Spannung, Humor und Reiz verloren haben. Und das obwohl ich mittlerweile 21 bin.
Mein Geschmack bei Büchern geht in die unterschiedlichsten Richtungen und Harry Potter ist mir eine der liebsten Erzählungen geworden.
Also unbedingt LESEN!!!!!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2004
Nachdem das erste Abenteuer von Harry Potter wie eine Bombe eingeschlagen hat und so manchen auf den Weg zur phantastischen Literatur geführt hat, gelang J.K. Rowling mit dem Nachfolger noch eine Steigerung.
Durch neue Charaktere wie:
Gilderoy Lockhart, ein selbstverliebter Schönling und neuer Lehrer,
die Familie Weasley, die sich als Harrys Ersatzfamilie einreihen und
Lucius Malfoy, als intriganter Verfechter des reinen Zaubererblutes,
wird der Leser noch tiefer in die Welt der Zauberer gezogen.
Ein kräftiger Dreh an der Spannungsschraube und eine verwinkelte Geschichte (jedoch noch immer mit kleinen Lücken), sorgen für eine Steigerung des Potter-Fiebers.
Da zuviel gedruckte Worte scheinbar noch immer einige Leute abschrecken, oder dem einen oder anderen einfach die Zeit zum entspannten lesen fehlt, kann man sich den Abenteuern der Nachwuchszauberer nun auch per Hörbuch widmen.
Der Gedanke an Vertonung von Geschichten lässt einen immer an wilde, oder simpel gestrickte Hörspiele aus der Kindheit denken, die man damals einerseits toll fand, für die man sich heute aber irgendwie zu erwachsen fühlt.
Deshalb ging ich auch eher mit Vorurteilen behangen an die Audiobooks.
Und siehe da, ich bin bekehrt.
Die Umsetzung ist wirklich angemessen und mit Rufus Beck ist offenbar der ideale Sprecher am Werk.
Er erfüllt alle Charaktere mit einer solchen Lebendigkeit, das man sich alle Ereignisse bildlich vorstellen kann.
Dazu gehört leider auch der ewig nervende Dobby, aber das ist Geschmackssache.
Also, wenn sie sich noch nicht an die Bücher getraut haben, oder sich noch mal auf andere Weise von der Zaubererwelt begeistern lassen wollen, kann ich die Hörbücher auf jeden Fall empfehlen !
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2000
Meiner Ansicht nach besteht kein Zweifel, daß Joanne K. Rowling mit Kammer des Schreckens ein weiteres faszinierend originelles und auch spannendes Schuljahr für Harry Potter gelungen ist. In seinem zweiten Jahr auf der Zaubererschule Hogwarts muß sich Harry Potter wieder einmal mit unleidlichen Mitschülern, einem gemeinen Lehrer (für das Fach Zaubertränke), schwierigen Schulfächern und Geheimnissen aus seiner Vergangenheit und derjenigen der Schule auseinandersetzen. In der Kammer des Schreckens erfährt Harry Potter auch mehr über seinen Erzfeind, den schwarzen Magier Voldemort, der vor vielen Jahren seine Eltern tötete und seltsamerweise bei dem Versuch Harry Potter ebenfalls umzubringen versagte und den größten Teil seiner Macht einbüßte. Etliche Rätsel muß Harry Potter lösen, darunter diejenigen eines Antwort gebenden Tagebuches, das eines auf einem Mädchenklo spukenden Geistes und warum zahlreiche Mitschüler plötzlich versteinern, und sich außerdem gleichermaßen gegen seine Bewunderer und seine Neider erwehren, die ihm gleichermaßen Schwierigkeiten bereiten. Zur Seite stehen ihm seine besten Freunde, der tollkühne Dan Weasley und die blitzgescheite Hermine Granger. Erst nach zahlreichen Abenteuern gelingt es ihm das Geheimnis der Kammer zu lüften, das darin hausende Monster zu bezwingen, den versteinerten Menschen und Tieren zu helfen, die Unschuld eines zu Unrecht beschuldigten Freundes zu beweisen und seine eigenen Selbstzweifel, er sei womöglich doch kein guter Zauberer, zu besiegen. Neben einer äußerst spannenden und komplexen Handlung besticht das Buch vor allem durch seine originellen Ideen. Selten wurden wohl Fantasy-Elemente derart witzig und plastisch dargestellt, und auf unnachahmliche Weise mit den Alltagsproblemen eines Schülers, den Geheimnissen um seine Vergangenheit und leiser Ironie über die Muggelwelt (diejenige der nicht zauberkundigen Menschen), aus der Sicht der Zauberer dargestellt, verknüpft. Ich halte Die Kammer des Schreckens genau wie die anderen Harry Potter - Bücher für sehr unterhaltsam und lesenswert, und keineswegs nur für Kinder. Obwohl jedes Buch in sich abgeschlossen ist und auch einzeln gelesen werden kann, empfehle ich dennoch sie der Reihe nach zu lesen; das Vergnügen daran Harry Potter nacheinander durch seine Schuljahre zu begleiten und gelegentlich an ein Element aus einem vorherigen Abenteuer anknüpfen zu können erhöht den Spaß an den Büchern meiner Ansicht nach beträchtlich, auch wenn es dem Lesevergnügen keinen Abbruch tut, wenn man die Bücher nicht der Reihe nach liest. Und nun bleibt mir nur noch allen viel Vergnügen beim Lesen zu wünschen!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2000
Als ich mir den zweiten Teil der Harry-Potter-Serie gekauft habe, konnte ich feststellen, daß auf den sehr gelungenen ersten Band (Harry Potter und der Stein der Weisen) ein wunderschön zu lesender zweiter Band folgte. In diesem Band ist Harry ein Jahr älter und besucht auch weiterhin die Zauberschule Hogwarts. In diesem Schuljahr wird die Kammer des Schreckens geöffnet- wer steckt dahinter? wo ist diese Kammer? was ist das Geheimnis der Kammer des Schreckens? Harry und seine Freunde Ron und Hermine stehen vor einer Fülle von Fragen und versuchen, das Rätsel zu lösen. Was mir beim Lesen immer wieder positiv auffällt, ist, daß Joanne Rowling die Charaktere so klar und deutlich und so liebenswert skizziert, daß man richtig in die Geschichte eintauchen kann. Das Buch ist so faszinierend geschrieben, daß ich schon persönliche Aversionen gegen die Familie Malfoy habe, sprich Draco und sein Vater. Auch die liebenswerte Darstellung von Hagrid und Professor Dumbledore hat mir sehr gut gefallen, ebenso wie die Charakterisierung von Professor Mc Gonagall, die - ich weiß nicht warum - ich mir fast bildlich vorstellen kann. Das muß einfach an der tollen Erzählweise der Autorin liegen. Abschließend kann ich noch sagen, daß ich beim Lesen immer das Gefühl hatte, direkt in der Geschichte dabeizusein. Was kann ein Buch noch mehr bieten? <font size="-1" face="geneva, arial, helvetica">(Dies ist eine <b>"Amazon.de Campus"</b>-Studentenrezension.)</font>
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2016
Eigentlich hatte ich ja schon alle Harry Potter Bücher auf Englisch - aber da ihn jetzt mein Sohn entdecken wollte, habe ich angefangen die Bücher in Deutsch nachzubestellen.

Harry Potter ist sicher nichts für allzu kleine Kinder, aber dennoch kann es auch schon im Grundschulalter gelesen werden (oder kurz davor), wenn das Kind von der Entwicklung her so weit ist und mal viel mit ihm redet. Ein echtes Kinderbuch ist es nicht, eher ein Märchen für Erwachsene.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Nachdem ich den ersten Band aufgrund dessen nur gelesen hab, welche Unterschiede es zwischen dem Buch und der Verfilmung gibt, hat mich doch die eigentliche Geschichte um Harry Potter sehr in den Bann gezogen.
Auch wenn es vielleicht doch albern klingen mag, dass ein bereits erwachsender Mensch sich so eine Geschichte anvertraut, muss ich zu meiner Verteidigung sagen das ich eben solche Bücher lieber lese als komplizierte Historienromane oder blutige Horrorgeschichten a la Stephen King. Mir jedenfalls hat dieses Buch sehr gefallen, man merkt Harry Potter das er mehr und mehr Verantwortung mit sich trägt und wie sehr er in die Sache mit Voldemort verstrickt ist. Es unterscheidet sich kaum vom ersten Band, außer, dass es hier etwas mehr Action gibt und kleinere Rätsel wer nun hinter den versteinerten Schülern steckt, woher Harry auf einmal diese Stimme kennt und wieso man ihn als ein Erbe Slytherin anerkennt. Binnen zwei Wochen hatte ich das Buch durch. Ich hätte es durchaus schon in einer Woche geschafft, wollte es aber nicht so schnell beenden, also machte ich gerne mal eine kleine Pause dazwischen.
Im Gegensatz zum Film wird hier viel mehr gezeigt bzw. beschrieben und das wie ich finde sogar besser.

Also wer mit den Filmen nicht so zufrieden war oder einfach mehr sehen wollte, der sollte sich die Reihe ans Herz legen. Es ist toll geschrieben, spannend, witzig, man erlebt Hogwarts so wie es man sich wünscht und die Figuren, egal auf welcher Seite sie auch sind, sind sehr lebendig und mir sympathisch geworden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2001
Ich bin 35 Jahre alt, verheiratet und Vater einer 11 jährigen Tochter. Harry Potter weckte erstmalig mein Interesse mit dem Medienrummel um Band 4. Diesen Sommer nun war ich mit meiner Familie im Urlaub in Schweden, wo man ja bekanntlich Ruhe und Entspannung sowie viel Zeit zum Lesen findet. Da meine Frau und ich beruflich sehr eingespannt sind, nutzen wir dies auch redlich. Ich bin eigentlich ein ausgesprochener Fan historischer Dokumentationen oder als leichtere Lektüre von Kriminalromanen. In Schweden hatte ich aufgrund der vielen Zeit meine mitgebrachten Bücher sehr schnell durchgelesen und griff so - mehr aus Verlegenheit - zu den Büchern meiner Tochter, zu Harry Potter. Ich kann nur sagen diese Bücher sind von Anfang an spannend, unterhaltsam und auch witzig. Ich habe mich dabei erwischt, daß ich nachts um zwei über dem Buch hockend gekichert habe wie ein Teenager. Meine Tochter hat mich zwar erst einmal(ob meiner kindlichen Begeisterung) zweifelnd angeschaut aber mittlerweile hat sie vollstes Verständnis für ihren Vater. Ich brenne auf Band 4 !
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2000
Nicht nur die Autorin, gerade der Sprecher Rufus Beck hat es auch beim Zweiten Band wieder geschafft: Absoluter Ohrenschmaus. Beck liest das Buch nicht; Er lebt es. Dobbie zu verkörpern ist eine Meisterleitung und Stimmbandkönnen der ersten Klasse. Nicht nur beim "Entgnomen" des Rasens muste ich laut lachen. Mitfiebern, miträtseln, lachen und aus lauter Verzweiflung ob des Nichtbesitzes des 3.Bandes gleich noch mal von vorne hören.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2001
Mit knapp 30 gehöre ich sicherlich nicht zu J.K. Rowlings traditioneller Zielgruppe. Und ohne das Aufsehen, das das Erscheinen des 4. Bandes erregt hat, wäre ich vermutlich nie auf die Idee gekommen, ein Kinderbuch zu lesen.
Was erwartet einen, wenn man Harry Potter liest? Eine Welt, die fasziniert, und in die man sich problemlos hineinträumen kann. Als Muggle muß man sich mit dem Träumen zufriedengeben, aber immerhin...
Harry Potter ist zeitlos schön. In einem Jahrhundert, in dem sich alles um Computer, Internet usw dreht, setzt Rowling auf Zauberer und kopflose Gespenster. So völlig ohne High-Tech, aber mit einer großen Portion Magie schafft sie es, Leser jeden Alters anzusprechen. Mal ehrlich, wann haben (US) Kids zum letzten Mal so völlig freiwillig einen 800-Seiten-Wälzer regelrecht verschlungen??
Wer sich ein wenig Kindlichkeit aufgehoben hat und eine ausgeprägte Phantasie besitzt, wird Harry Potter lieben. Ich tu's in jedem Fall!
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2016
Sehr schöne Geschichte von Harry Potter. Meine Tochter und ich hören sie sehr gern. Der Erzähler / Vorleser ist wirklich sehr gut und ich bin jedes Mal begeistert wie toll er die einzelnen Charaktere darstellt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden