find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Oktober 2010
Ich finde das Buch sehr interressant. Es hat sehr viele Abbildungen und man kann die Entstehungen der Bilder nachverfolgen. Es werden viele verschiedene Techniken vorgestellt und es werden auch die Materialien genannt, mit denen man diese Techniken anwenden kann. Die Bereiche bestehen aus Himmel, Berge, Seen, Bäumen, Felsen, fliessendes Wasser, Atmosphäre, Stimmung, Licht, Gebäude, Brücken und Mauern. Wer ein Buch zum Einsteigen sucht hat hier viele Motive zum Üben.
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2010
Im Buch selbst sind die Techniken übersichtlich nach Themenbereichen geordnet und sehr gut erklärt. Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Tatsache, das sich Fenwick auf die Windsor & Newton-Farben bezieht, und auch hier Farben verwendet, die nicht mehr im Sortiment erhältlich sind. Allerdings ist es anhand der aufgemalten Farbfelder sehr leicht möglich, die Farben auf andere Hersteller zu übertragen.

Sieht man von der offensichtlichen Herstellervorliebe des Autors ab, erhält man hier ein vernünftiges, übersichtliches Werk, das einem die ersten Schritte in der Aquarellmalerei erleichtert, und im späteren Bereich dazu einlädt, Mischtechniken mit Acryl auszuprobieren. Das Handwerkszeug ist gut erklärt und mit günstigen Alternativen versehen. Bilder sind großformatig abgebildet.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings, man sollte die Grundlegende Funktionsweise von Lavierung, Lasur und Granulierung bereits kennen.

Ansonsten erhält das Buch im Paperback-Format glatte 3/5 Sternen. Die Verwendung von Spezialfarbtönen und das daraus resultierende Suchen äquivalenter Farben ist doch etwas unangenehm.
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2011
Die Bilder von Keith Fenwick gefallen mir sehr und entsprechen dem Stil, den ich selber male. Die Tipps, z.b. Lichteffekte mit weißer Acrylfarbe drüber zu setzen, entsprechen nicht gerade der reinen Lehre der Aquarellmalerei, sind aber durchaus nützlich. Mit den "Schritt für Schritt" Anleitungen hapert es aber schon. Bis auf wenige Motive,z.B. wie man eine Brücke symmetrisch skizziert, sind die meisten Anleitungen eher der Schritt von fast fertig zu ganz fertig. Für Anfänger wenig geeignet, da man die Grundtechniken schon gut beherrschen sollte, um die Motive nachmalen zu können. Typisch sind auch die Landschaften, die man deutlich als amerikanisch oder britisch erkennt.
Fazit: fortgeschrittene Anfänger werden damit Freude haben, die Vielfalt der Landschaften gibt sicher auch fortgeschrittenen Malern noch Anregungen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2015
Der Autor erklärt, dass es auf dem Weg, ein guter Maler zu werden, keine Abkürzung gibt. Da gebe ich ihm Recht. Außerdem bin ich der Meinung, dass ein großer Bogen um dieses Buch keinesfalls ein Umweg ist, wenn man ernsthaft Malen lernen möchte.

Es ist unklar, wer die Zielgruppe dieses Buches sein soll. Für Fortgeschrittene gibt es nichts Neues und auch für Anfänger ist es ungeeignet. Das Buch dient lediglich - wie viele andere auch - der Selbstdarstellung des Autors.
Zwar gibt es vor, für Anfänger geeignet zu sein, doch
- gibt es keine wirklich nachvollziehbaren Schritt-für-Schritt-Erklärungen. Ein Aquarell besteht eben doch aus mehr als drei Teilschritten.
- Techniken werden nicht genügend und außerdem unverständlich erklärt.
- Der Autor scheint mehr in der Acryltechnik zu Hause zu sein, denn er setzt in nahezu jedem Bild weiße Acrylfarbe ein, um weiße Glanzlichter über das gesamte Bild verteilt zurückzugewinnen. Dies wirkt leider meist schmuddelig. Außerdem umgeht er mit der bequemeren Anwendung deckender Farben das Problem, die für Aquarell typische planerische Vorgehensweise erklären und mit Beispielen belegen zu müssen.
- Begriffe, die einem Anfänger noch unbekannt sind, werden als bekannt vorausgesetzt oder fragmentarisch an mehrern Stellen ungenau beschrieben. Ein Glossar, das helfen könnte existiert nicht.
- In diesem Zusammenhang vermisse ich auch ein Register, mit dem man sich die "Erklärungsfetzen" bequemer zusammensuchen könnte, wenn man merkt, dass ein Begriff, der vorher an anderer Stelle erwähnt und unverständlich erklärt wurde, nochmals auftaucht. So wird z. B. an mehreren Stellen über Tonwerte und Tonwertstudien berichtet, ohne dass klar wird, was es genau sein soll. Dann wiederum ist kurz von Farbwertskizze die Rede - was evtl. das selbe sein könne - oder auch nicht...
- Der für mich schwerwiegendste Punkt ist jedoch, dass der Autor den Leser ermahnt, auf Perspektive und richtige Proportionen zu achten, diese Prinzipien jedoch in jedem Bild mit Gebäuden und Figuren selber außer acht lässt.
Ich habe mein Exemplar ohne mit der Wimper zu zucken ins Altpapier geworfen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2011
Das Buch ist für Anfänger gut geeignet. Es sind viele schöne Ideen enthalten. Einen Kurs sollte man trotzdem irgendwo machen, da die Schritt für Schritt -Anleitungen gewisse Vorkenntnisse voraussetzen. Es ist ansonsten aber ein sehr empfehlenswertes Buch in Sachen Aquarellmalerei.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2013
Dieses Buch ist für Einsteiger noch sehr schwer und nicht so leicht verständlich, sehr komplexe Bilder mit anspruchsvollen Motiven,die schon mehr Erfahrungen mit der Aquarellmalerei erfordern
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2015
Ich bin begeistert! Dieses Buch fällt schon beim lockeren Durchblättern auf: Wunderschöne Motive laden zum Nachmachen ein! Okay, so was ist immer Geschmackssache – aber wenn man ins Detail geht: Vier Kapitel beschäftigen sich eingehend mit einzelnen Landschaftsthemen, und jeweils dazu gibt es Einführungen in Material und Vorgehensweise, sowie eine Schritt-für-Schrittanleitung zur Fertigstellung. - Also ich bin mit diesem Buch einfach nur sehr zufrieden und kann es auch deshalb auch empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Ich habe lange nach einem Buch gesucht, das für eine fortgeschrittenen Malerin interessant ist. Von dem Aquarellbuch von Keith Fenwick bin ich begeistert. Gerade die Darstellung des Himmels mit den unterschiedlichen Farbeinflüssen finde ich unbeschreiblich. Aber auch die Landschaften und die jeweilige Erklärung zu der Herangehensweise gefällt mir. Ein tolles Buch, das ich immer wieder gern aus dem Schrank hole und die Techniken ausprobiere.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2015
Leider von einen guten Lehrbuch meilenweit entfernt. Ich Freude mich auf das Buch besonders da es so ausgezeichnete Bewertungen hatte. Leider ist mir nicht ganz klar warum. Die Menschen sind alle nach rechts geneigt . Bei den Schafen muss man dazuschreiben das es Schafe sind.
Und die Spiegelungen im Wasser von den Gebäuden die sind sowieso irgendwo. Und die Brücke auf Seite 164 ist der Absolute Hit. Schade ich hätte mir erwartet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 8. Dezember 2014
Das wichtigste an diesem Buch: viele Beispiele, an denen man die Entstehung eines Bildes sehr genau studieren und lernen kann, wirklich Schritt für Schritt. Ungeheuer viel Motive: Himmel, Berge, Seen, Bäumen, Felsen, fliessendes Wasser, Atmosphäre, Stimmung, Licht, Gebäude, Brücken und Mauern. So kommt man wirkloich zum eigenen, gelungenen Werk.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden